Gregor E. ist ein Identitärer. Und: Seit Juni 2017 ist er Polizeischüler der Landespolizeidirektion Salzburg. Beim Militär ist er wegen mangelnder „kognitiver Reife“ durchgefallen. Für die Polizei ist er gut genug.

Wien, 17.06.2019. Gestern berichtete ZackZack über die Unterwanderung der Polizei durch Extremisten. Heute decken wir einen weiteren Fall auf: Martin P. zahlt Mitgliedsbeiträge und verteilt Flyer für die IBÖ, die Identitäre Bewegung Österreichs. Im Sommer 2015 reist er extra nach Wien, um mit seinen Kameraden zu demonstrieren. IBÖ-Chef Patrik Lenart schlägt ihn als Bezirksverantwortlichen für Villach vor. Wie seine Kameraden weiß auch Gregor E. nicht, dass sie großflächig vom BVT überwacht werden.

Die Sicherheitsakademie SIAK ist für die Ausbildung der Polizeischüler zuständig. Schon am 26. April 2018 wird die SIAK informiert, dass Gregor E. Mitgliedszahlungen an die IBÖ leistet. Gleichzeitig informiert das BVT das LVT Salzburg über seine Mitgliedschaft bei der IBÖ.

Für eine Ausbildung beim Bundesheer ist der Identitäre Gregor E. zu dumm. Foto: 7th Army Training Command CC BY 2.0

Verfassungsschutz wusste Bescheid

Ein Jahr später berichtet das LVT Salzburg an das BVT über Hinweise aus dem Bundesheer: Gregor E. „wollte Laufbahn eines Berufssoldaten einschlagen und eine Offiziersausbildung anstreben. Auf Grund eingeschränkter Tauglichkeitsbescheinigung (Kognitive Reife nicht erbracht) konnte er sich dafür nicht qualifizieren.“

Der Wiener Stadtschulrat beschreibt die „kognitive Reife“:bestimmte Denkoperationen durchführen, Merkfähigkeit, Sprachkompetenz, Grundfunktionen der Wahrnehmung, numerische Fähigkeiten“.

Derzeit stehen bis zu 88 Polizisten in Verdacht, zur Identitären Bewegung zu gehören. Foto: Holding Graz CC BY 2.0

Für die Polizei reicht’s?

Für das Militär fehlt Gregor E. diese Reife. Für die Polizei ist er reif genug. Eingeschränkt tauglich und voll identitär – so wird man in Salzburg Polizist.

„Der Sachverhalt wurde an Abteilungsleiter LVT Abteilungsleiter Personalabt und Leiter Bildungszentrum weitergeleitet. Über Auftrag Abteilungsleiter LVT Salzburg keine weiteren Schritte.“

„Keine weiteren Schritte“. Damit ist der Fall für die Polizeiführung erledigt. Jetzt, im Juni 2019, endet die zweijährige Ausbildung des Polizeischülers Gregor E. Wenn Polizeispitze und Innenminister weiter wegsehen, wird Gregor E. Polizist.

Martin Sellner hat seinen Identitären die Linie vorgegeben: „Es ist ein Krieg, ein Kampf bis aufs Messer… Damit dieser Krieg gewonnen werden kann, muss er begonnen werden. Auch von unserer Seite.“

Mit identitären Polizisten lässt sich dieser Krieg wahrscheinlich besser führen. Und Österreich wird wieder ein Stück unsicherer. (hd)

Titelbild: Foto: Zackzack

Aktuell

Wer ist Gerald Grosz?