Das sind die beliebtesten Eissorten Österreichs

Die Klassiker stehen auch heuer bei den Österreichern hoch im Kurs

Wien, 4.August 2019 (APA) –

Die hochsommerlichen Temperaturen sorgen für Hochkonjunktur in den Eissalons. Und die Klassiker unter den Sorten beherrschen laut einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage der Wirtschaftskammer (WKÖ) die Beliebtheitsskala: Vanille vor Haselnuss und Schokolade.

Laut Andrew Nussbaumer, Branchensprecher der Eissalons, wird es hinter dem Triumvirat mit Erdbeere, Zitrone und Mango fruchtig. Abgerundet wird das Ranking durch Stracciatella, Pistazie, Cookies und Malaga. „Neben den Klassikern gibt es immer wieder auch neue Geschmacksrichtungen wie etwa das bei Kindern beliebte Einhorneis oder ein Krapfeneis zu entdecken.“ Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich Varigato-Eissorten. Hier werden in das Eis zusätzlich noch diverse Saucen wie Erdbeer, Karamell oder Nougat gestrudelt.

Die Zukunft ist hier! “Raketenmann“ Zapata überquerte Ärmelkanal

Der erste Versuch scheiterte, der zweite gelang

Dover/Paris, 4.August 2019 (APA/dpa) –

Frankreichs „Raketenmann“ Franky Zapata hat mit seinem Flugbrett den Ärmelkanal überquert. Er landete am Sonntag nach 20 Minuten in der Nähe von Dover, nachdem er zuvor in Sangatte an der französischen Küste aufgebrochen war. Auf der Hälfte der Strecke legte er einen Zwischenstopp zum Tanken ein.

Der 40-Jährige aus Marseille war Ende Juli während eines ersten Versuchs beim Auftanken ins Meer gestürzt. Von Sangatte bis zum britischen Küstenort St. Margaret’s Bay sind es rund 35 Kilometer. Das „Flyboard“, auf dem er steht, hat fünf Triebwerke. Sie werden – wie bei Flugzeugen – mit Kerosin betrieben.

Zapata war nach dem Flug erschöpft, aber glücklich: „Es ist gut gelaufen. Ich bin zufrieden“, sagte der Pilot dem französischen Nachrichtensender BFMTV. „Ich hatte keine Angst, war aber etwas gestresst.“ Wenn man Angst habe beim Aufsetzen des Helms, solle man besser nicht starten.

Sohn von Michael Schuhmacher feiert ersten Sieg in Formel 2

Mogyorod, 4.August 2019 (APA/dpa) –

Der Deutsche Mick Schumacher hat seinen ersten Rennsieg in der Formel 2 gefeiert. Der 20-jährige Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher verteidigte am Samstag beim Sprintrennen über 28 Runden auf dem Hungaroring bei Budapest seine Pole Position bis ins Ziel.

Schumacher verwies in seinem Rennwagen des italienischen Prema-Teams den Japaner Nobuharu Matshushita um 1,4 Sekunden auf den zweiten Platz. Im ersten Rennen der Formel 2 in Ungarn am Wochenende hatte Schumacher den achten Rang belegt.

Titelbild: Pixabay

Aktuell