Österreich befindet sich bei der Impfquote unter den Schlusslichtern, gemeinsam mit Ländern wie Rumänien, Griechenland und Malta. Dadurch kommt es immer wieder zu gefährlichen Ausbrüchen von Krankheiten wie in etwa Masern, die besonders für Kleinkinder lebensgefährlich sein können. Eine Impfpflicht könnte diese Krankheiten ein für alle Mal ausrotten. JETZT- Liste Pilz ist die einzige Partei, die eine Impfpflicht für Kindergarten- und Schulkinder fordert.

Wien, 16. September 2019/ Masern gehören zu den gefährlichsten Krankheiten für Kleinkinder. Die durch Impfen vermeidbare Erkrankung gehört zu den hochansteckendsten. 98 von 100 Personen, die mit dem Virus in Kontakt treten und nicht immun sind, stecken sich an. Gerade für Säuglinge, die erst eine Impfung ab dem 9. Monat erhalten können, ist es umso wichtiger, dass das Umfeld umfassend geschützt ist. Denn jede tausendste Infektion führt zu einer lebensgefährlichen Hirnhautentzündung. Jede Fünfte davon endet tödlich.

Deutschland zeigt, wie´s geht

Ab nächstem Jahr gilt die Masern-Impfpflicht schon in unserem Nachbarland Deutschland. Damit schließen sich Ländern wie Italien, Frankreich und Belgien an. Eltern müssen ab 2020 vor dem Besuch im Kindergarten und Volksschule eine Masernimpfung ihres Kindes vorlegen. Ansonsten drohen sowohl dem Kindergarten als auch den Eltern empfindliche Geldstrafen.

Österreich hinkt hinterher

Allein letztes Jahr gab es 78 Masernfälle in Österreich. Eine Zahl die sich bei einer weiter sinkenden Impfquote drastisch erhöhen könnte. Momentan liegt Österreich mit 85 Prozent Impfquote am Ende der europäischen Rangliste gemeinsam mit Ländern wie Rumänien, Griechenland und Malta. In Teilen von Tirol liegt die Impfquote gar nur bei 70 Prozent. Von der angestrebten EU-Impfquote von 95 Prozent ist man weit entfernt.

Impfgegner gefährdet nicht nur sich selbst

JETZT-Liste Pilz setzt sich deswegen für eine bundesweite Impfpflicht ein. Denn Impfgegner gefährden nicht nur sich selbst, sondern wegen der hohen Übertragungsrate gerade die Kleinsten und Schutzlosesten. Auch Krankenhauspersonal soll demnach verpflichtet sein gegen hochansteckende Krankheiten geimpft zu sein. Nur wenn sich alle impfen, kann der Stoff seine volle Wirkung entfalten und die Gesellschaft flächendeckend schützen.

(bf)

Titelbild: Adobe Stock

Aktuell

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien