Wien, 11. Oktober 2019 /

1737: Ein Erdbeben in Kalkutta fordert 300.000 Menschenleben

Ein Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert die indische Stadt Kalkutta. Die im Nordosten an der Grenze zu Bangladesch gelegene Stadt ist immer wieder Opfer seismischer Aktivitäten durch die Kontinentalplattenverschiebung. Bis zu fünf Zentimeter pro Jahr bewegt sich die indische Kontinentalplatte Richtung Nordosten. Bei einem Beben im Jahr 1737 forderte es schätzungsweise 300.000 Menschenleben.

1958: Die Raumsonde Pioneer 1 startet Richtung Mond, verglüht jedoch in der Atmosphäre

Die unbemannte Raumsonde Pioneer 1 setzte sich als Ziel als erste Sonde den Mond zu erreichen, allerdings schalteten sich die Triebwerke zehn Sekunden zu früh ab. Dadurch konnte diese die Erdanziehungskraft in einer Höhe von 113.000 Kilometern nicht überwinden und verglühte in der Erdatmosphäre. Während des 43 Stunden langen Fluges konnten zumindest einige Daten an die Erde überliefert werden.

1971: John Lennon veröffentlicht seine Single „Imagine“

Das britische Ex-Mitglied der Beatles veröffentlicht gemeinsam mit seiner Frau Yoko Ono den Song „Imagine“. Das Lied gilt als Friedenshymne und ein Zeichen für religiöse Freiheit und gegen Nationalismus. In der Liste des Rolling Stone-Magazins belegt es von den 500 besten Songs aller Zeiten Platz 3.

2008: Jörg Haider stirbt bei einem Autounfall

Der ehemalige FPÖ- und BZÖ-Politiker Jörg Haider stirbt in der Kärntner Gemeinde Lambichl bei einem Autounfall. Wie die Obduktion ergab, war der ehemalige Landeshauptmann Kärntens schwer alkoholisiert (1,8‰) und mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Haider löste im Jahr 2002 heftige Kontroversen innerhalb der FPÖ aus, als er eine Verschiebung der Steuerreform kritisierte. Dies führte zum Knittelfelder Parteitag, an dem sich die FPÖ in zwei Lager spaltete. Als Folge daraus gründete er im Jahr 2005 die Partei BZÖ, die bei den darauffolgenden Nationalratswahlen ins Parlament einzog.

Geburtstag:

1932: Richard Lugner

Der österreichische Baumeister Richard Lugner feiert heute seinen 87. Geburtstag. Neben seiner Tätigkeit als Bautycoon verfolgte der Mann mit einem Hang zu tierischen Spitznamen auch eine politische Karriere. Zweimal probierte er es bei der Bundespräsidentenwahl (1998, 2016). Zudem ist „Mörtel“ der Organisator des Wiener Opernballes.

(bf)

Titelbild: CommenWiki

Aktuell