Die Maske von Guy Fawkes ist mittlerweile auf der ganzen Welt berühmt. Woher Fawkes Berühmtheit stammt, weiß aber nicht jeder. Fawkes plante einen Bombenanschlag auf das englische Parlament, doch er scheiterte. Jährlich am 5. November gedenkt England seiner Geschichte. Gestern war es wieder soweit und überall brannten Feuer.

Wien/London, 06. November 2019 / Man schrieb 1605, als Guy Fawkes berühmt wurde. Es war eine Zeit inmitten des christlichen Religionskrieges. Protestanten und Katholiken bekämpften sich in ganz Europa. Nur 13 Jahre später brach der Dreißigjährige Krieg aus. In England fühlten sich die Katholiken verfolgt und unterdrückt. Denn es herrschte Jakob I. über England und Schottland, ein Protestant.

Ein Anschlag auf das Parlament

Deshalb sollte der 5. November 1605 der große Tag für eine Gruppe von katholischen Verschwörern werden. Die Gruppe rund um Guy Fawkes hatte einen brisanten Plan: Sie wollten das britische Parlament in die Luft sprengen. Dafür deponierten sie 2 Tonnen Schießpulver unterhalb des Parlaments. Es war der Tag der Parlamentseröffnung, deshalb waren der König, seine Familie, alle Parlamentsmitglieder, alle Bischöfe Englands und der Großteil des Adels im Gebäude vom Westminster-Palast. Sie sollten alle getötet werden.

Danach sollte ein katholischer König die Herrschaft übernehmen. Doch ein Warnbrief an einen katholischen Lord ließ den Plan scheitern. Dieser brachte die Warnung weiter und so wurde der Sprengstoff am Morgen des 5. November entdeckt. Der Plan scheiterte. Fawkes wurde festgenommen, gefoltert und erhängt.

Maske wird selbständig

Seither wird an diesem Tag der Vereitelung des Anschlags gedenkt. Dafür werden Feuerwerke und Fackelzüge veranstaltet. Diese Tradition geht bis heute und Guy Fawkes ist noch immer ein berühmter Engländer. Scherzhaft sagt man, Fawkes war der Einzige, der je mit ehrlichen Absichten das Parlament betrat.

Auch in Plymouth brannten gestern wieder die Feuer.

Mittlerweile steht die Guy Fawkes Maske für etwas anderes: Rund um die Welt wird sie immer wieder von Aufständischen und Rebellen verwendet, um sich bei Demonstrationen vor dem Staat zu schützen und zu verschleiern. Sie wurde zu einem Symbol des Widerstandes gegen die Mächtigen. Grund: Hollywood. Denn 2005 erschien der Erfolgsfilm „V wie Vendetta“. Der Film dreht sich um einen Freiheitskämpfer, verkleidet mit Guy Fawkes Maske, der in einem totalitären England der Zukunft den politischen Umsturz vorbereitet.

(wh)

Titelbild: APA Picturedesk

Textbild: Fiona Nicholls

 

Aktuell