Der Raiffeisen-Bank droht Ungemach in der Ukraine. Dort sieht sich die ukrainische Raiffeisen Aval Bank mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Nach einer Hausdurchsuchung wurde der Vorstandsvorsitzende Alexander Pysaruk verhaftet.

Kiew/Wien, 12. November 2019 / Grund der Verhaftung des Managers: Verdacht der Veruntreuung! Zuvor war Pysaruk stellvertretender Leiter der Ukrainischen Nationalbank. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Ex-Raiffeisen-Manager jetzt bei Ukrainischer Nationalbank

Pikant: Fünf von sechs Vorständen der Ukrainischen Nationalbank sind ehemaliger Raiffeisen-Banker oder kommen aus der von Raiffeisen 2005 gekauften Bank Aval! Unter der Präsidentschaft Poroschenkos, der übrigens davor Aufsichtsratschef der Nationalbank war, wurden die ehemaligen Raiffeisen-Manager im Eilverfahren eingesetzt.

Nun weht mit dem neuen Präsidenten Selenskyj allerdings ein anderer Wind. Der sieht das Giebelkreuz nicht so gerne wie sein Vorgänger.

zackzack.at hat mit einem Insider über die wahren Hintergründe gesprochen. Demnächst mehr.

(fr)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell