Ibiza-Affäre: Festnahmen

Wie die Staatsanwaltschaft Wien bestätigte, wurden in der Causa Ibiza am Dienstag neuerlich Hausdurchsuchungen an mehreren Standorten in Österreich durchgeführt. Nähere Details wollte die StA mit Verweis darauf, dass es sich um eine Verschlusssache handelt, nicht bekannt geben.

Wien, 19. November 2019/ Laut Staatsanwaltschaft Wien, ist es in der Ibiza-Affäre am Dienstag auch zu „mehreren Festnahmen“ gekommen. Derzeit laufen offenbar Einvernahmen der Betroffenen im Bundeskriminalamt. Details zu den Festgenommenen nannte die Staatsanwaltschaft nicht. Es kann aber angenommen werden, dass es sich dabei um Personen aus dem Umkreis von Sacha W. handelt. W. ist ein Detektiv, der in die Ibiza-Affäre verstrickt ist. Er soll für die Aufnahmen in der berüchtigten Villa verantwortlich sein. Laut Medienberichten fanden die Hausdurchsuchungen in W.s Umfeld statt.

(APA/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell

ZACKZACK unterstützen

Unsere kleine Redaktion kann mit 16 Redakteur*innen, Layouter*innen, Videomachern und einem Karikaturisten jeden Tag ZackZack neu machen.  Dazu braucht es 3.000 Euro am Tag für unabhängigen Journalismus.

Schließen