Finnlands neue starke Frau

Sozialdemokratin Marin jüngste Regierungschefin weltweit

Die 34-jährige Sozialdemokratin Sanna Marin soll neue Ministerpräsidentin Finnlands werden. Die bisherige Verkehrs- und Kommunikationsministerin wäre die jüngste Regierungschefin weltweit, die sich momentan im Amt befindet.

Wien, 09. Dezember 2019 / Der bisherige Regierungschef Antti Rinne trat aufgrund eines Streits innerhalb der Koalition zurück. Die koalierende Zentrumspartei entzog Rinne nach einem mehrwöchigen Streit rund um die finnische Post das Vertrauen. Die Mitte-Links-Koalition, die seit Juni im Amt ist, drohte zu platzen. Rinne reichte deswegen seinen Rücktritt bei Präsident Sauli Niinisto ein.

Parlament stimmt wohl zu

Seine Nachfolgerin soll die bisherige Verkehrs- und Kommunikationsministerin Sanna Marin werden. Die 34-jährige setzte sich gegen den momentanen Fraktionsführer Antti Lindtman knapp mit 32:29 Stimmen bei einer innerparteilichen Abstimmung durch. Das Parlament muss dies noch legitimieren. Die Chancen dafür stehen gut, die Koalitionspartner haben bereits zugestimmt, am Kabinett festzuhalten und Marin zu legitimieren. Marin wäre damit die jüngste Regierungschefin weltweit.

“Wir haben viel Arbeit vor uns, um Vertrauen zurückzugewinnen”,

sagte Marin am Sonntagabend vor Journalisten. Auf Fragen zu ihrem Alter sagte sie:

“Ich habe nie über mein Alter oder mein Geschlecht nachgedacht; ich denke an die Gründe, die mich in die Politik gebracht haben.”

(bf/APA)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell

Skandalkalender: Türchen 20

Skandalkalender: Türchen 19

Skandalkalender: Türchen 18

Skandalkalender: Türchen 17

Skandalkalender: Türchen 16

Skandalkalender: Türchen 15