Vor Revanche gegen Leicester:

Southampton-Coach Hasenhüttl lobt Spieler

Aktuell läuft es blendend für die Ralph Hasenhüttl. Der Southampton-Coach bewegte sich mit seinem Team etwas aus der Abstiegszone. Ganze 10 Punkte holte man in den letzten vier Spielen. Nun kommt es zu einer prestigeträchtigen Revanche: Das Hinspiel gegen Leicester ging 0:9 verloren.

Southampton, 10. Jänner 2020 / Ende Oktober war der FC Southampton am Boden. Nach einer 0:9 Niederlage zuhause gegen Leicester war Feuer am Dach. Doch danach ging es aufwärts. Hasenhüttl sieht sogar positive Folgen: „Wenn man sich anschaut, wie die Mannschaft jetzt spielt, präsentiert sie sich komplett anders“, sagte der Steirer vor dem erneuten Aufeinandertreffen am Samstag. „Ich kann sie nicht genug loben für die Reaktion, die sie gezeigt haben.“

9:0-Revanche am Wochenende

Er müsse sich vielleicht sogar bedanken für den Abend, „denn es war ein wichtiger für uns“. „Wir hatten einen Moment, den wir nie vergessen werden“, meinte Hasenhüttl. „Jetzt, zwei Monate später, muss man sagen, es kann ein wichtiges Resultat für uns sein.“

Sein Team werde beim Premier-League-Zweiten nun beweisen, dass das Hinspiel ein einmaliger Ausrutscher gewesen sei. Das werde aber keine leichte Aufgabe. „Es ist kein Zufall, dass sie so weit oben in der Tabelle sind“, betonte Hasenhüttl. Doch in den letzten Runden konnte man bereits bei anderen hochkarätigen Teams reüssieren. Zu Weihnachten schlug man auswärts Chelsea, zu Neujahr dann Tottenham.

Aktuell steht Southampton am 12.- Tabellenrang. Fünf Punkte fehlen auf den Tabellensechsten, doch auch nur fünf Punkte Vorsprung sind es auf die Abstiegszone. In den nächsten Runden wird sich für Hasenhüttl zeigen, in welche Richtung die Reise im Frühjahr geht.

(apa/ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell

Archiv