Diesel-Zoff im Hause Strache

Philippa stimmt gegen HC

Auf Facebook setzt sich Heinz Christian Strache vehement für die Beibehaltung des Dieselprivilegs ein und wettert heftigst gegen Befürworter der Abschaffung.  Überraschung für Heinz-Christian: Ehefrau Philippa hat sich nun auf die Seite der Dieselprivileg-Gegner geschlagen.

Wien, 29. Jänner 2020 / Das Dieselprivileg bezeichnet die steuerliche Begünstigung von Dieselkraftstoff im Gegensatz zu Benzin. Die FPÖ hatte in der Vergangenheit die Befürchtung geäußert, dass bei einer Abschaffung des Privilegs eine Tankfüllung um bis zu fünf Euro teurer würde.

Die FPÖ brachte am 22. Jänner einen Antrag ein, das Dieselprivileg zu verlängern. Das Parlament lehnte den von Ex-FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker eingebrachten Antrag ab. Die Gegenstimmen zum Antrag hatten dabei eine überraschende Unterstützerin.

Philippa stimmt gegen den Willen ihres Mannes / Screenshot/twitter/FPÖ-Fails

Philippa gegen FPÖ und HC

Philippa Strache stimmte ebenso wie ÖVP, Grüne, SPÖ und NEOS gegen den Antrag der FPÖ. Das überraschende Abstimmungsverhalten Philippa Straches war der Plattform „FPÖ-Fails“ aufgefallen. Einstweilen mach Philippas Ehemann Heinz-Christian Strache gemeinsam mit der DAÖ massiv Stimmung gegen die Abschaffung auf Facebook. „Da will man die arbeitenden Menschen und Autofahrer wieder einmal abzocken“: ließ der Ex-Vizekanzler über die Sozialen Medien verlautbaren.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell

Archiv