Coronavirus – Typische Symptome

Welche Symptome sind bei einer Erkrankung durch das Coronavirus möglich? Und wie unterscheiden sie sich von den Symptomen anderer Infektionen wie Grippe oder Erkältung? ZackZack fasst zusammen, was über die Symptome bekannt ist.

Wien, 12. März 2020 / Rund um das Coronavirus gibt es noch viele Fragezeichen – nicht jede Frage kann bisher eindeutig beantwortet werden, da das Virus noch sehr neu ist und noch nicht lange erforscht wird. Was mittlerweile bestätigt ist: Das Coronavirus tötet weltweit einen höheren Anteil der infizierten Menschen, als es das Grippevirus tut. Was noch unklar ist, wie viele Menschen sich in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten in Österreich – aber auch weltweit –  noch anstecken werden. Aktuell sind es 306 bestätigte Fälle in Österreich, mit einer vermutlich vielfach höheren Dunkelziffer. Bisher zählt Österreich noch keinen Todesfall durch das Coronavirus. Der Grippe fielen in der letzten Saison rund 1.400 Menschen zum Opfer, in dieser Saison sind es bisher rund 650.

Niemand weiß noch, mit wie vielen Toten durch das Coronavirus zu rechnen sein wird. Nach mit heutigem Stand weltweit über 126.000 Corona-Erkrankungen kann aber zumindest eine andere, für uns alle nicht unwichtige Frage beantwortet werden: Woran erkenne ich, ob ich am Coronavirus erkrankt bin, und nicht etwa an Grippe oder Erkältung? Manche Symptome sind sich ähnlich, aber je nach Erkrankung sind bestimmte Symptome häufiger oder seltener.

Zwei dominierende Symptome: Fieber und Husten

Die beiden dominierenden Symptome bei einer Coronavirus-Infektion sind Fieber und trockener Husten: In 98 Prozent der Fälle leiden am Coronavirus Erkrankte an Fieber, in rund zwei Dritteln der Fälle an trockenem Husten. Kurzatmigkeit und Atemnot tauchen beim Coronavirus etwa bei der Hälfte der Erkrankten auf, was bei einer Grippe-Erkrankung untypisch ist.

Hier finden Sie die häufigsten Symptome sowohl von Covid-19, der Grippe und einer Erkältung. Grafik: ZackZack

Endgültige Sicherheit nur durch Test – Ansteckungsmöglichkeiten berücksichtigen

Bei der Grippe häufige Symptome wie Kopfweh, Muskel- und Gelenksschmerzen treten bei Coronakranken vergleichsweise selten auf, dafür sind Kurzatmigkeit und Atemnot relativ deutliche Hinweise auf Covid-19.Ebenso spielen Schnupfen oder Niesen als Erkältungsanzeichen bei Coronapatienten kaum eine Rolle. Bei 80 Prozent der Fälle verläuft eine Erkrankung am Coronavirus eher mild, die Grippe hingegen tritt meist schlagartig auf und der Zustand der Betroffenen verschlechtert sich innerhalb weniger Stunden.

Was weiters zu berücksichtigen ist: Wann treten bestimmte Symptome auf? Gab es zuvor Kontakt mit einer Corona-infizierten Person oder eine Reise in ein Risikogebiet? In Anbetracht der raschen Ausbreitung des Virus ist erstere Frage kaum noch zu beantworten, es kann davon ausgegangen werden, dass es exponentiell mehr tatsächliche Corona-Fälle gibt, als bereits getestet wurden. Daher gibt in letzter Konsequenz nur ein Test schlüssige Auskunft über eine mögliche Infektion durch das Coronavirus.

(lb)

Lesen Sie auch

Titelbild: APA Picturedesk

HIER SPENDEN!

Direkt an unser Konto spenden!

Bildungsverein Offene Gesellschaft
Verwendungszweck: ZackZack
AT97 2011 1839 1738 5900

AKTUELLES

Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen