NEOS empört über Platter und Tilg

Tiroler ÖVP in Bedrängnis

 Ischgl gilt aktuell als “Super-Spreader” der neuen Infektionskrankheit. Die NEOS sehen das Versagen bei Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

Wien/Ischgl, 17. März 2020 / Die NEOS sehen Tirols LH Günther Platter sowie Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (beide ÖVP) in der Verantwortung.

“Es ist unerträglich, wie die verantwortlichen Tiroler Landespolitiker in der Causa Ischgl herumlavieren”,

kritisierte NEOS-Gesundheitssprecher Abg. Gerald Loacker in einer Aussendung.

“Politiker mit Verantwortungsbewusstsein” würden Fehler einfach zugeben und alles daran setzen, dass sie sich nie mehr wiederholen. Hier sei schließlich nicht nur die Gesundheit aller gefährdet, sondern auch der Wirtschaft massiver internationaler Imageschaden zugefügt worden. “Aber Platter und Tilg behaupten einfach stur weiter, alles richtig gemacht zu haben. Das ist in vielerlei Hinsicht verantwortungslos”, so Loacker.

Inszenierung bei Hotel Europa?

Der Nationalrastabgeordnete ortete ein Messen mit zweierlei Maß seitens der Verantwortlichen. Zu Beginn des Ausbruchs sperrte man das Hotel Europa in Innsbruck nach dem ersten Corona-Fall in Österreich zu, man rückte mit enormen Polizeiaufgebot an. In Ischgl und anderen beliebten Ski-Orten war das offenbar anders. Dort habe man der Verbreitung “tagelang nur zugesehen”.

(ot/apa)

Lesen Sie auch

Titelbild: APA Picturedesk

HIER SPENDEN!

Direkt an unser Konto spenden!

Bildungsverein Offene Gesellschaft
Verwendungszweck: ZackZack
AT97 2011 1839 1738 5900

AKTUELLES

AKTUELLES

Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben