Populismus:

Strache kopiert Trump

Im Kampf um die Gunst seiner Anhänger kopiert HC Strache jetzt ein Sujet, mit dem in den USA für Donald Trump Werbung gemacht wird.

Wien, 31. Mai 2020 | Seit Wochen geistert ein Bild Donald Trumps durch die Sozialen Netzwerke, das die Verschwörungstheoretiker unter den Anhängern des US-Präsidenten ansprechen soll. “In Wirklichkeit sind sie nicht hinter mir sondern hinter euch her”, steht da. Wer “sie” sein sollen, sagt das Sujet nicht, und das ist auch so beabsichtigt. Wer auch immer sich von irgendeiner Gruppe benachteiligt oder verfolgt fühlt, wird angesprochen. Jede Kritik am Präsidenten wird damit zum Teil der scheinbar finsteren Pläne dieser Gruppen erklärt. Und natürlich – das ist der populistische Teil der Kampagne – solidarisiert sich Trump auch mit den vermeintlich Verfolgten: “Ich stehe ihnen nur im Weg”.

Zwillinge? Die neue Kampagne von HC Strache ist eine Kopie. Bild: Team HC Strache

Auch Haider als Vorlage genutzt

HC Strache hat die Kampagne für Trump so gut gefallen, dass sein “Team HC Strache” sie nun eins zu eins kopiert hat. Dabei gäbe es für gelungene populistische Bildkampagnen durchaus auch Vorteile aus dem eigenen Land. Einen Meilenstein hatte Straches Vorgänger als FPÖ-Chef, Jörg Haider, gesetzt. Seinen legendären Wahlspruch “Sie sind gegen ihn, weil er für euch ist”, hatte FPÖ-Mastermind Herbert Kickl schon 2008 für Strache recycled.

(tw)

Herbert Kickl zeichnet schon seit Jahrezehnten für die Plakatsujets des rechten Lagers verantwortlich. Bild: demokratiezentrum.org

Lesen Sie auch

Titelbild: APA Picturedesk

AKTUELLES

Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben