Bierpartei-Pogo im ZackZack-Studio

Videointerview

Die Bierpartei lieferte eine Überraschung bei der Wien-Wahl 2020. Mit nur 500 Euro Wahlkampfbudget erreichte die junge Partei 1,8 % auf Rathausebene, zudem zieht sie mit 11 Mandaten in 11 Bezirksräte ein. Im ZackZack-Studio spricht “Partei-Frontman” Marco Pogo über die Wahl und seine Zukunft.

Wien, 16. Oktober 2020 | Seine Mailbox gehe aktuell gerade über. Die Resonanz auf seinen Wahlerfolg sei unbeschreiblich, so Marco Pogo. Der Gründer der Bierpartei erzählt im ZackZack-Studiogespräch mit Thomas Oysmüller, wer noch nicht gratuliert hat, ob es bereits Angebote von ÖVP-Großspendern gibt, wie es mit seinem Bierbrunnen weitergeht und ob er HC Strache bei der Landtagswahl in Oberösterreich endlich überholen wird.

Das ganze Videointerview:

Video: MS / MP

Lesen Sie auch

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

Freie Fahrt ins Außenministerium – Kanzler-Gattin soll in Sicherheitserklärung gelogen haben

Katharina Nehammers Politkarriere begann mit einer brisanten Episode. Im Fokus: ein Führerscheinentzug und „wissentlich falsche Angaben“. Vertrauliche Dokumente, die ZackZack vorliegen, werfen einen dunklen Schatten auf die Einstellung der Kanzlergattin im Außenministerium unter Sebastian Kurz.

Spektakuläre Auktion im Wiener »Im Kinsky« – Geschäftsanteile von Immo-Firma verkauft

Wollten Sie immer schon Anteile an einer Immo-Firma ersteigern? Dann sind Sie etwas spät dran, denn gestern ging eine einzigartige Versteigerung im Wiener Auktionshaus Kinsky über die Bühne. Im Fokus: eine Immo-Firma, die schon in der Vergangenheit für Schlagzeilen sorgte.

Tierschützer üben Kritik an Bohrn Mena-Event

Am Mittwoch starten die „Österreichischen Konsumdialoge“, die auch von grünen Ministerien gefördert werden. Tierschützer bezeichnen das Event als „Tierindustrie-Werbeevent“. Die Veranstalter wehren sich.

Ermittlungen gegen Sobotka wegen BMI-Chats

Justiz-Bombe mitten im U-Ausschuss: Gegen Sobotka, der nur wenige Minuten den Vorsitz des ÖVP-Korruptionsauschusses geführt hat, wird wegen Verdachts auf Amtsmissbrauch ermittelt. Hintergrund sind Anzeigen auf Basis der BMI-Chats.