Widerruf Benko

Krisenmodus – Nachrichten aus der Redaktion

Betatestphase

In der Redaktion von ZackZack ist immer etwas los. Einen wöchentlichen Einblick gibt Thomas Walach

 

Wien, 17. Oktober 2020 | „Betatestphase“ ist ein schönes Wort. Vor allem, wenn es um etwas geht, auf das man schon sehr lange wartet (nämlich seit letztem November). Ein gut funktionierendes Leserforum auf die Beine zu stellen ist erstaunlich schwierig. Deshalb hat das die Steffi übernommen. Sie hat es vorher bei der gut befreundeten Konkurrenz gemacht und jetzt eben bei ZackZack. Nur soll alles noch besser werden. Seit Wochen hat ein Grüppchen aus Leuten, die etwas von der Sache verstehen, das Videostudio für eine Dauerklausur in Beschlag genommen.

Sobald jemand, der nicht dazu gehört, zum Beispiel der Chefredakteur, die Höhle betritt, verstummen schlagartig alle Gespräche. Einer weniger vertrauensseligen Person würde das vielleicht Sorgen bereiten. Mir nicht. Also wird ab kommender Woche nicht mehr intern, sondern mit ausgewählten UserInnen getestet. Das kann heiter werden.

„Seid ihr sicher, dass wir das öffentlich machen sollen?“, frage ich. Heftiges Nicken der Höhlenbesatzung. „Dann muss nämlich alles klappen.“ Das Nicken hört abrupt auf. Mir macht das keine Sorgen. Ich glaube an das Gute im User.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

Sexuelle Übergriffe: Im Außenministerium regt sich Widerstand

Das Außenministerium sieht sich mit inakzeptablen Übergriffen konfrontiert – und zieht erste Konsequenzen. In einem Rundmail wird „aus gegebenem Anlass“ die Null-Toleranz-Politik betreffend Autoritätsmissbrauch, Diskriminierung und sexuelle Belästigung angemahnt. Ein hochrangiger Diplomat wurde versetzt.

Der Herr der Abschiedsbriefe – BMI-Chats

In den vergangenen Tagen schrieb „Krone“-Redakteur Christoph Budin über sensible „Abschiedsbriefe“. Woher hat er seine Informationen? BMI-Chats zeigen, wie das Geschäft läuft. Über die zweifelhafte Nähe zwischen einem einflussreichen Journalisten und ÖVP-Vertretern.

Panikmodus im Außenministerium: Rundmail wegen Umfrage-Causa

Die BMEIA-Belegschaft muss jegliche Kommunikation mit dem Kurz-Umfeld betreffend Umfragen offenlegen. Besonders wichtig: Erhebungen zu Asyl und Migration in der Zeit von Sebastian Kurz‘ Aufstieg. Damals wurde auch parteiintern um die Meinungsführerschaft gekämpft – laut BMI-Chats mit teils harten Bandagen.

Rosneft-Privatjets jahrelang von Wiener Unternehmen betrieben

ZackZack und Radio Free Europe/Radio Liberty lüften den Vorhang hinter der Privatjetbranche, die mächtige Russen versorgt. Im Fokus: Unternehmen mit Sitz in Wien. Darunter eines, das auch den Boss des staatlichen russischen Ölkonzerns Rosneft bediente – bis die EU-Sanktionen kamen.