Kapitänin Merkel:

Türkische Zeitung bildet Merkel als Piratin ab

“Piraterie im Mittelmeer”: Nachdem die deutsche Marine am Montag ein türkisches Schiff vor Lybien kontrollieren wollte, um einen möglichen Waffentransport zu verhindern, bildete eine türkische Zeitung die deutsche Bundeskanzlerin als Piratin ab.

Wien/Istanbul, 24. November 2020 | Nach der abgebrochenen Durchsuchung eines türkischen Frachtschiffs durch deutsche Marinesoldaten hat eine Tageszeitung in der Türkei Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel als Piratin dargestellt. Die CDU-Politikerin war in der Dienstagsausgabe der oppositionellen Zeitung “Sözcü” mit Piratenhut, Jacke und Schwert abgebildet. Darunter steht: “Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel schweigt zur Piraterie.”

Mittelmeer fürchtet “Deutscher Piraterie”

Als Titel schrieb das Blatt auf Deutsch: “Deutsche Piraterie”. Die regierungsnahe Zeitung “Yeni Safak” titelte: “Piraterie im Mittelmeer”.

Die deutsche Marine war am Sonntagabend zur Kontrolle des UNO-Waffenembargos gegen Libyen an Bord eines türkischen Frachtschiffs im Mittelmeer gegangen. Die Soldaten wollten die Ladung kontrollieren, mussten die Aktion jedoch nach Angaben des Einsatzführungskommandos abbrechen, weil die türkische Seite Einspruch eingelegt hatte.

Kontrolle der deutschen “Piraten” angeblich rechtswidrig

Die Türkei wertet die Kontrolle des Frachtschiffs als rechtswidrig und hatte nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Montag den Geschäftsträger der deutschen Botschaft aus Protest vorgeladen. Auch die Botschafter Italiens und der Europäischen Union seien wegen des Vorfalls vorgeladen worden, berichtete Anadolu unter Berufung auf das Außenministerium in Ankara. Man habe ihnen eine diplomatische Note überreicht, in der deutlich gemacht worden sei, dass die Aktion gegen internationales Recht verstoße und die Türkei sich das Recht auf Entschädigung vorbehalte. Eine offizielle Bestätigung für die Vorladungen lag zunächst nicht vor.

(apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Kommentare
Link zu: AuslandLink zu: Leben

ZackZack braucht dazu eine starke Basis:

DICH

Auf dem Boulevard fahren alle rechts in dieselbe Richtung. Wir sind der erste Gegenverkehr.

Schließen