Elektronischer Impfpass startet

Probelauf mit Covid-Impfungen

Den Impfpass wird es in Zukunft auch in elektronischer Form geben. In den kommenden Tagen wird er schrittweise in ganz Österreich eingeführt. Wien und die Steiermark sind die ersten Bundesländer, die mit dem Einsatz begonnen haben. Den ersten großen Probelauf wird es mit den bevorstehenden Covid-Impfungen geben.

Wien, 17. Dezember 2020 | Zunächst wird die Grippeimpfung in den digitalen Impfpass eingetragen, wie Peter Lehner, einer der Vorsitzenden vom Dachverband der Versicherungsträger im Ö1-Morgenjournal bestätigte. Bisher habe man schon 30.000 Grippeimpfungen eingetragen, der E-Impfpass funktioniere und werde gut angenommen. Der neue Impfpass solle jedem Einzelnen einen besseren Überblick über die eigenen Impfungen geben. Bereits früher getätigte Impfungen sollen nachträglich in den Impfpass eingetragen werden können, auch an Auffrischungsimpfungen wie etwa FSME soll man dann erinnert werden. Bisher sei die administrative Abwicklung sehr aufwendig gewesen, diese soll nun um einiges einfacher vonstattengehen.

Probelauf mit Covid-Impfungen

Die bald startenden Impfungen gegen Corona werden auch der erste wichtige Testlauf für den Impfpass der Zukunft sein. Für die, die nach wie vor lieber den klassischen Pass im Heftformat verwenden wollen, wird es die alte Form noch einige Zeit lang geben. Eine Abmeldung vom elektronischen Impfpass ist im öffentlichen Interesse an einer vollständigen Dokumentation nicht vorgesehen, heißt es in einer Aussendung des Gesundheitsfonds.

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

ZackZack braucht dazu eine starke Basis:

DICH

Auf dem Boulevard fahren alle rechts in dieselbe Richtung. Wir sind der erste Gegenverkehr.

Schließen