Jeder Staatsmann muss sich von Trump distanzieren.

Eugen Freund zum Trump-Putsch

USA-Experte und Journalist Eugen Freund findet auf ZackZack klare Worte zu den gestrigen Vorkommnissen in Washington. “Sich Donald Trump an den Hals zu werfen, war immer schon fragwürdig”, doch jetzt sei es Zeit, sich endgültig von ihm zu distanzieren.

Washington/Wien, 07. Jänner 2021 |

Die gestrigen Ereignisse in Washington werden in die Geschichte eingehen. Eine kurze Einschätzung der Lage gibt Eugen Freund, Journalist und ausgewiesener USA-Experte (u.a. jahrelang als Washington-Korrespondent des ORF tätig).

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

Rosneft-Privatjets jahrelang von Wiener Unternehmen betrieben

ZackZack und Radio Free Europe/Radio Liberty lüften den Vorhang hinter der Privatjetbranche, die mächtige Russen versorgt. Im Fokus: Unternehmen mit Sitz in Wien. Darunter eines, das auch den Boss des staatlichen russischen Ölkonzerns Rosneft bediente – bis die EU-Sanktionen kamen.

Umfassende Cyberattacken auf Außenministerium

Das Außenministerium ist erneut Ziel umfassender Cyberattacken geworden. Das geht aus einem internen Mail hervor, das ZackZack vorliegt. Offenbar sind auch einzelne Botschaften betroffen. Eine Sprecherin bekräftigt, dass die Schadsoftware “keine Auswirkungen entfalten” konnte.