Seilbahnkaiser Franz Hörl hat Corona

Er ist der erfolgreichste Lobbyist des Landes: ÖVP-Abgeordneter Franz Hörl hat es geschafft, dass die Seilbahnen mitten im Lockdown offen halten dürfen. Nun hat Hörl einen positiven Coronatest.

Innsbruck, 26. Jänner 2021 | Der Tiroler ÖVP-Wirtschaftsbundchef Abg. Franz Hörl, auch Seilbahn-Obmann in der Wirtschaftskammer, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im Zuge eines Routinetests sei ein PCR-Test am Montag positiv ausgefallen, teilte Hörl in einer Aussendung mit. Er sei “mehr oder weniger symptomlos”, sagte der Zillertaler Hotelier der APA. Zudem werde routinemäßig abgeklärt, ob eventuell die im Bezirk Schwaz aufgetretene südafrikanische Mutation dahintersteckt.

Hörl kann sich Ansteckung nicht erklären

Hörl begab sich umgehend in häusliche Quarantäne und will von dort weiterarbeiten. Im vergangenen Jahr habe es in seinem Umfeld immer wieder Covid-Fälle gegeben, berichtete er. “Es ist für mich in keinster Weise nachvollziehbar, wie und wo die Ansteckung erfolgt ist. Dies auch, da ich die Vorschriften und Verhaltensregeln im Umgang mit Covid-19 tunlichst eingehalten habe, um andere, meine Familie und auch mich bestmöglich zu schützen”, erklärte der ÖVP-Nationalratsabgeordnete. Seine Kontakte in den Stunden unmittelbar vor der Information über die Infektion habe er jedenfalls direkt informiert.

(APA/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Kurz muss Akten liefern – VfGH fordert Kanzler auf

Paukenschlag! Der Verfassungsgerichtshof hat entschieden, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz geforderte Akten aus seinem Ressort an den Untersuchungsausschuss liefern muss. Kurz hatte keine ausreichende Begründung für eine Nicht-Lieferung dargelegt.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Großbritannien lockert weiter – Kaum noch Corona-Tote

Ein Drittel der Erwachsenen im Vereinigten Königreich ist bereits vollständig gegen das Cornavirus geimpft. Am 17. Mai treten weitere Lockerungen in Kraft. Die britische Regierung plant, am 21. Juni schlussendlich alle Corona-Maßnahmen aufzuheben.

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen