Ein Jahr im Koma

Mann hat ganze Pandemie verschlafen

Stellen Sie sich vor, sie wachen auf und die Welt ist plötzlich eine ganz andere. So ist es dem Briten Joseph Flavill ergangen. Er fiel vor knapp einem Jahr nach einem Unfall ins Koma. Vor kurzem ist er wieder aufgewacht und hat keine Ahnung von Corona.

 

Tutbury, 3. Februar 2021 | Der 19-jährige Joseph Flavill wurde am 1. März 2020 im britischen Tutbury von einem Auto angefahren. Mit schweren Gehirnschäden fiel er damals ins Koma. Drei Wochen später verhängten Großbritannien und viele andere Länder den ersten Lockdown.

Keine Ahnung von Corona

Während sich heute schon viele an die neue Normalität gewöhnt haben, hat Flavill vom weltweiten Chaos nichts mitbekommen. Nach elf Monaten ist er aus dem Tiefschlaf nun wieder aufgewacht. Wie die „Daily Mail“ berichtet, geht es ihm schon wieder besser, kann durch Blinzeln und Lächeln auf seine Umgebung reagieren.

„Er hat quasi die ganze Pandemie verschlafen“, meint seine Tante Sally Flavill-Smith gegenüber der britischen Boulevardzeitung. Das Unvorstellbare: Der 19-Jährige hat während seiner Behandlung im Krankenhaus selbst zwei Corona-Infektionen überstanden. Umso mehr freut sich seine Tante jetzt, dass er auf dem Weg der Besserung ist.

“Wissen nicht, wo wir anfangen sollen”

Doch es könnte noch länger dauern, bis Flavill alles versteht, was im letzten Jahr vor sich ging:

 „So eine Veränderung könnte ihn in seinem Zustand schnell überfordern. Wir wissen nicht, wie viel er versteht und im Moment gar nicht, wo wir anfangen sollen“,

so die Tante.

Dass etwas nicht stimmt, könnte ihm aber bereits aufgefallen sein. Aufgrund der strengen Maßnahmen im Krankenhaus darf er momentan keinen Besuch von seiner Familie empfangen, nur Videochats sind möglich. Wie Tante Sally erzählt, sei es „unglaublich hart“ für seine Eltern. Denn Joseph, der nach seiner Matura große Reisepläne hatte, wird sich nur langsam ins Leben und die neue Welt zurückkämpfen können.

(mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Prozess gegen Lega-Chef Salvini beschlossen

Die Staatsanwaltschaft der sizilianischen Stadt Palermo hat am Samstag die Eröffnung eines Prozesses gegen den Chef der rechten Lega und Italiens Ex-Innenminister Matteo Salvini beschlossen.

Ex-US-Außenminister ließ Hund von Mitarbeitern abholen – Ethik-Verstoß

Hundebetreuung auf Bitten des Ministers: Eine interne Aufsichtsbehörde wirft dem früheren US-Außenminister Mike Pompeo und seiner Ehefrau Susan vor, in seiner Amtszeit in mehr als hundert Fällen Mitarbeiter des Ministeriums um die Erledigung persönlicher Angelegenheiten gebeten zu haben. Kritiker sprechen von Verstößen gegen die Ethikregeln.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Prinz Philip wird auf Schloss Windsor beigesetzt

Gut eine Woche nach seinem Tod wird Prinz Philip beigesetzt. Der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. war am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben. Die Trauerfeier und die Beerdigung finden am Samstag (ab 15.40 Uhr MESZ) auf Schloss Windsor nahe London statt.

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen