NEOS verfilmen Blümel Befragung im U-Ausschuss

86 Mal konnte sich Gernot Blümel im Untersuchungsausschuss nicht erinnern. Weil die Befragungen nicht öffentlich sind, bekommt die breite Bevölkerung jedoch wenig davon mit, wie es im Ausschuss abläuft. Die NEOS haben deswegen Teile der Blümel-Befragung filmisch nachgestellt.

 

Wien, 16. Februar 2021 | 80 Seiten umfasst das Protokoll der Blümel-Befragung aus dem „Untersuchungsausschuss betreffend mutmaßliche Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung“. Nur wenige ackern sich durch das stenographische Protokoll und führen sich die ausweichenden Antworten des Finanzministers zu Leibe. Die NEOS haben deswegen Teile des Protokolls als Video nachgestellt. Dabei wurden wortgleich die Aussagen von Fraktionsführerin von Stephanie Krisper und Gernot Blümel verfilmt.

Kuriose Satzkreationen verfilmt

Besonders stark ersichtlich werden in der Vefilmung kuriose Satzkreationen des Finanzministers, sowie seine wiederholten Erinnerungslücken. Die kurioseste Satzkreation Blümels in der Befragung kam bei der Frage, ob er Spenden der Novotmatic auschließen können, beziehungsweise ob Vertreter des Glückspielunternehmens deswegen an ihn herangetreten seien.  Blümel auf die Frage: “Ich kann für mich ausschließen, dass ich mich erinnern kann, dass das ein Thema war, ja.”

Das gesamte Blümel-Protokoll aus dem Ibiza-Untersuchungsausschuss finden Sie hier.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

57 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik
Link zu: MeinungLink zu: Leben

ZackZack braucht dazu eine starke Basis:

DICH

Auf dem Boulevard fahren alle rechts in dieselbe Richtung. Wir sind der erste Gegenverkehr.

Schließen