Freitag, Februar 23, 2024

“Das ist doch kein Lockdown mehr” – ZackZack in Favoriten

ZackZack in Favoriten:

Ein Jahr Pandemie. Ein Jahr voller Einschränkungen, Maßnahmen und Verzicht. Was fehlt den Menschen am meisten? Sind sie mit der Arbeit der Regierung zufrieden? Und wie kommen wir da wieder raus? ZackZack hat sich in Wien-Favoriten umgehört.

Wien, 18. Februar 2021 | Es ist ein sonniger Donnerstagnachmittag im zehnten Wiener Gemeindebezirk. Am Reumannplatz sind die Bänke voll besetzt, man trifft sich auf ein Dosenbier. Auf der Favoritenstraße wird geshoppt was das Zeug hält. Der Lockdown nagt deutlich an den Menschen, doch die Freude über das schöne Wetter lassen sie sich nicht nehmen.

ZackZack hat mit ihnen gesprochen, das Ergebnis sehen Sie hier:

(mst, jz)

Titelbild: ZackZack

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Markus Steurer
Markus Steurer
Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

33 Kommentare

  1. […] RedakteurInnen Markus und Julia haben zum Wochen-Ende noch ein grenzgeniales Kurzvideo gedreht: Wie geht es den Menschen im Lockdown eigentlich? Meine Empfehlung, falls Sie es noch nicht gesehen haben sollten. Denn bei allem Trubel in der […]

  2. Die Herrschaften am Schluss sind genau solche, die von regierungstreuen Apportierhündchen-Medien programmiert wurden. Nicht die Politiker, die uns diesen Corona-Faschismus mit all seinen Kollateralschäden (die im Übrigen noch auf uns zukommen werden!) erst eingebrockt haben, sind laut deren Aussage schuld, sondern die wenigen noch mitdenkenden Menschen, die nicht im Stechschritt mitmarschieren. Dass hier nur noch Anlassgesetzgebung betrieben wird, scheint den Coronatreuen wohl auch noch nicht aufgefallen sein.

  3. The Great Reset: Bill Gates & Farming – WHAT’S GOING ON?
    “Indian farmers are protesting over new laws that could leave them at the mercy of giant corporations, while Big Tech companies are capturing their data. With Facebook and Bill Gates involved, what does it mean for you? ”
    https://www.youtube.com/watch?v=fg0c2x74mgU

  4. Endlich Österreich wacht auf!

    Es kann nicht sein, dass wir zusehen dass diese Chaostruppe unser Land zu Grabe trägt.
    Es gibt alternative Wege man nehme das schwedische Beispiel.
    Komischer Weise berichtet der Regierungsfunk und die Massenmedien (diese erhalten laufend Regierungsinserate) nicht darüber.
    Warum kommen Experten die nicht auf Regierungslinie sind im ORF erst nach 23 Uhr zu Wort?
    Erstaunlich war diese Woche ein Bericht in der ZIB 2 über die Menschen die an den Nebenwirkungen (wurden stets geleugnet) der Impfungen starben, diese wurden dem Hinweise abgetan, dass diese ohnedies schon Vorerkrankungen hatten und am Lebensende standen.
    Bis dato war es menschenverachtend zu hinterfragen ob Menschen an oder mit Corona gestorben sind.

    • Wer an Impfungen stirbt, stirbt laut Propagandamedien immer an einem “natürlichen Tod”. Ein Zusammenhang mit der Impfung ist “reiner Zufall”.

  5. Diese Gesundheitsfundamentalisten sehe ich als Angstkranke und Angststörungen gehören behandelt, anstatt sie zum politischen Programm zu machen.

  6. 2,4 Mio Menschen sterben an oder mit Corona. 8 Mio Menschen sterben jährlich an dreckigen Wasser. Um 100 Mrd. wäre das zu beheben. Siehe WHO. Die Corona Billionen hätten damit mehr Leben gerettet wenn sinnvoll eingesetzt. Quelle: WHO Verschmutztes Wasser kann Krankheiten verursachen wie zum Beispiel: Durchfall, Cholera, Typhus, Darmwürmern, verschiedene Magen-Darm-Infektionen uvm. Die Unesco schätzt, dass 6000 Kinder täglich an Durchfall sterben. Jedes Jahr sterben 8 Millionen Menschen, das sind 2200 pro Tag an einer Krankheit, die durch die Aufnahme von verschmutztem Wasser verursacht werden. Die WHO schätzt, dass 100 Milliarden Dollar notwendig sind, um die Weltbevölkerung mit sauberem Wasser zu versorgen

    • Mit Keramikfiltern (Technologie auch im Hand-Format zum Reisen erhältlich) kann Wasser einfach bis auf Viren-Verschmutzung aufbereitet werden – die Versorgung von wenig entwickelten Regionen damit würde ebenso wie die Tilgung des Hungers (dzt. rund 800 Mio. Hungernde, Tendenz steigend) keine Unsummen kosten.

      Jean Ziegler hat recht wenn er sagt, dass jeder Verhungernde von uns “Gwompatn” ermordet wird.

      Grundlegende Veränderungen hin zu Gemeinwohl, Naturschutz und Fairness wären leicht umzusetzen.

      Schritt 1 dazu ist es die Neoliberalen/Reichen zu vertreiben/einzuschränken.
      TRÖÖÖÖÖÖT ~~~ \o/ ~~~!

      • “Filtersteine” hatten alle Schiffe der Royal Navy schon vor Jahrhunderten, die waren damals Hitec

    • Bitte, kann man diesen Kommentar auf Plakatwände schreiben?!? Ich könnte narrisch werden, wenn ich an all dieses, von den Regierungen rausgeschmissene, Geld denke… Unverantwortlich und absolut abstoßend!

  7. Und wenn jemand glaubt, die Impfung ist eine gute Idee, dann möge er sich mal das durchlesen (das englische Original und die Publikation der Regierung sind im Artikel verlinkt):

    https://uncutnews.ch/britische-regierung-veroeffentlicht-schockierenden-bericht-ueber-die-nebenwirkungen-von-corona-impfstoffen/

    “Die Pfizer-Spritze führte seit dem 8. Dezember zu 49.472 unerwünschten Ereignissen. Der Impfstoff von AstraZeneca führte zu 21.032 unerwünschten Reaktionen. Dies bedeutet, dass 1 von 333 Personen eine unerwünschte Reaktion erlitt.”

    Und in D wid langsam geklagt:
    https://www.strategic-culture.org/news/2021/02/17/viel-gluck-dr-fuellmich/

  8. Endlich mal nicht die weichgespülten ORF Wrabetz Videos, die eh keiner mehr glaubt. Die Dame am Schluss, die sich beschwert: Warum sitzen sie dann auf der Bank ohne Maske? Ab nach Hause und Krone lesen. 😁

  9. Wertes Zack Zack Team muss mich an dieser Stelle über das Foto beschweren. Passt nicht zum Artikel, ich dachte es geht um den Exorzisten 3.

    • Ich bin ehrenamtlich für hochbetagte Menschen in Pflegeheimen tätig.
      Die wurden trotz ihrer größten Befürchtung geimpft. Es wurde einfach solange sanfter Druck ausgeübt, dass sie sich impfen ließen.
      Vor allem unter den dementen Heimbewohnern sind viele unmittelbar nach der Impfung gestorben. Das wird nicht publik gemacht oder untersucht.

      In den Pflegeheimen haben mir einige gesagt, sie fühlen sich wie im Gefängnis. Sie hätten sich nicht gedacht, dass ihnen nach dem Krieg sowas noch passiert. ES REICHT!

      • Das wundert mich nicht, das einige der Hochbetagten diese Immunisierung nicht mehr ausgehalten haben. Aber natürlich wird sanfter Druck ausgeübt auf die Bewohner weil wenn Heimbewohner an Corona sterben macht das in der Öffentlichkeit auch kein gutes Bild. Generell tut sich die Gesellschaft schwer mit dem Thema Tod das ist das Problem.

      • NEIN !? Ärzte, Betreuer, Personal bis hin zum Putztrupp machen gute Arbeit.
        Niemand wird unterdrückt. Behauptung / Darstellung, bitte dann Anzeigen.
        Aha .. ehrenamtliche, warum melden Sie das nicht an die zuständige Stelle??

      • Und der PCR-Test wird bei den Verstorbenen sicherlich auch noch Corona finden.

  10. Lache mich zu Tode, da wurden die richtigen Befrag ….
    Corona inkl. Maßnahmen gibt es für die nicht.
    Biergarten, Lokale und und und … ist das beste.

    • Die meisten haben – sehr authentisch gesagt- dass es ihnen schlecht geht. Und die Suchtgeschichte ist nicht ohne.
      Und so geht es sehr vielen.
      SCHLECHT.
      Weil RECHTSWIDRIG in ihren höchstpersönlichen Lebensbereich eingegriffen wird.
      Ich wünsche Ihnen ein schönes Leben zu Hause eingesperrt, vor lauter Furcht.
      Aber ich wünsche mir und allen anderen auch ein menschenwürdiges Leben.

        • Und die größte Schweinerei ist, dass man nicht einmal dagegen protestieren kann, weil auch Demonstrationen (zum Teil rw) einfach untersagt werden.

      • ein leben in traum. eingesperrt usw… sie haben von fakten daten leider keine
        sorry aber corona ist kein traum. wünschen ihnen prost im biergarten

        • Bei allem Respekt- aber die Unterhaltung mit Ihnen ist mir zu niveaulos.

        • Werter Freischreiber!
          BITTE SCHREIBENS WIEDER IN GROSSBUCHSTABEN DAMIT ICH IHRE POSTINGS WIEDER AUF DEN ERSTEN BLICK ERKENNE.
          Danke

  11. Ich finde das immer so grenzgenial. Sich aufregen, dass zu viele Leute unterwegs sind, und was ist mit der Dame selbst?…Herr, lass es Hirn regnen!

    • 🙂 ich hatte genau den selben gedanken. diese straßenbefragung war teilweise auch ein bisserl eine milieustudie.

      • Die Leute sind mir auch um Ecken lieber als die weichgespülten Akademiker. Es gehören wieder Menschen in die Regierung ned solche NLP Typen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.