Deutsche Medien strafen Kurz ab

Macher-Image weg – Österreich in “Versuchslabor” verwandelt

Der Kanzler schrieb in seinem Brief an die WKStA, dass Österreich einen Reputationsschaden erhalten habe. Damit lag er richtig. Ausländische Medien blicken besorgt nach Österreich, aufgrund der Attacken der ÖVP auf die Justiz. Corona hat er laut deutschen Medien ebenfalls in den Sand gesetzt.

 

Wien, 23. Feburar 2021 | „In Österreich wurde wieder einmal Geschichte geschrieben, und wie so oft verheißt das wenig Gutes.“. Die renommierte deutsche Wochenzeitung „Zeit“ berichtete am Sonntag ausführlich über die Behinderung der WKStA, wie es die ehemalige WKStA-Chefin Christina Jilek im Ibiza-Untersuchungsausschuss schilderte. Jilek legte aufgrund „nicht nachvollziehbarer Weisungen und umfassender Berichtspflichten an die Oberstaatsanwaltschaft Wien“ ihren Posten zurück. Mit dem emotionalen Appell: “Befreien Sie die WKStA aus ihrem politischen Korsett!”, beendete Jilek damals ihr Eingangsstatement im Untersuchungsausschuss. „Ein beklemmendes Bild“, das sich über Österreich abzeichne, gerade auch durch die Angriffe der ÖVP auf die Justiz-Institution.

Eine Wende? Vermutlich nicht.

Die „Zeit“ fragt daher auch in ihrem Bericht: „Wie unabhängig kann die österreichische Justiz arbeiten, wenn es gegen die Mächtigen geht?“ Durch die Schilderungen Jileks, sowie hoher Justizbeamten zeige sich ein deutliches Bild, das gegen unabhängige Ermittlungen spricht.

Ob der plötzliche Schwenk der ÖVP beim Bundesstaatsanwalt ein Sinneswandel sein könnte? „Vermutlich nicht. Doch eine Debatte über eine Justizreform ist der Partei wohl lieber, als eine über ihren beschuldigten Finanzminister. Immerhin.“

Kurz macht Österreich zum “Versuchslabor”

Doch nicht nur durch die ÖVP-Justiz-Attacken ist das Bild Österreichs im Ausland massiv geschädigt. Die Pandemie, die medial fast nur mehr ein Nebenschauplatz ist, hat der Kanzler laut dem deutschen „Handelsblatt“ gehörig versemmelt. Kurz habe „seinen Ruf als souveräner Macher eingebüßt.“

Allein der Titel des Artikels dürfte bereits Bände darüber sprechen, wie das Ausland derzeit den Kanzler sieht: Kanzler Kurz hat Österreich in ein Corona-Versuchslabor verwandelt – und kassiert harsche Kritik”

Die Auf-Zu-Auf-Zu-Strategie des Kanzlers steht dabei besonders in der Kritik, wirtschaftlich gingen die Öffnungsschritte nach hinten los. Mit einem Wirtschaftswachstumsminus von 7,4 Prozent im letzten Jahr, liegt man deutlich hinter Deutschland (5 Prozent). Das Handelsblatt sieht einen in Hektik verfallenen Kanzler Kurz:

„Kurz hatte stets auf die sich verschlechternde Lage reagiert. Generell pflegt er sein Image als Macher – als jemand, der die Dinge in die Hand nimmt. Doch in letzter Zeit ist er vermehrt in Hektik verfallen. Und hat Österreich in eine Art ökonomisches Versuchslabor verwandelt. Immer wieder überraschte er mit neuen Ideen, wie man der Pandemie Einhalt gebieten und der Wirtschaft helfen könnte“

“Wenig souverän”

Auch zu den Justiz-Attacken von Kurz wird Stellung genommen, auch hier ist das Urteil nur wenig schmeichelhaft für den Kanzler: „Gleichzeitig ließ sich der Kanzler aber zu einem Angriff auf die WKStA hinreißen, der wenig souverän wirkte.“ Die Novomatic-Affäre dürfte die ÖVP auch noch länger begleiten, wie das Handelsblatt spekuliert: „Sie wird die Regierung wohl noch länger beschäftigen.“ Alternativen zu Kurz am Regierungssessel, sieht die Wirtschafts- und Finanzzeitung allerdings keine.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

60 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
anything
24. 02. 2021 13:23

Der Beitritt zur Freimaurerei verändert mein Leben. Ich bin Paul Wilfred, 34 Jahre alt. Die Freimaurerei ist heute das Kommen eines großen Mannes, dessen Hilfe es ist, dass Mitglieder Reichtum oder Ruhm erlangen. Seit ich der Freimaurerei beitrete, habe ich alle meine Träume verwirklicht, jetzt bin ich es Lebe ein besseres Leben mit meiner Frau und meinen 2 Kindern. Dies ist eine großartige Gelegenheit für dich, Mitglied zu werden. Kontaktiere Lord Edmundo für weitere Informationen über die Freimaurerei oder sende ihm eine E-Mail an worldunitedpowersociety@gmail.com, um mehr über die Freimaurerei zu erfahren für Sie, damit Sie ein Mitglied der Familie sein können

joseph53
23. 02. 2021 23:22

Die Deutschen machen Kurz nieder???

Nachdem er Merkel alles nachmacht was sie will, sogar besonders gut – die Hintergrundgespräche mit den Medien – die Tests, gleich 12 x soviel – die Inzidenzen an der Decke – aber das paßt, beim Einkaufen diktatorisch und dilettantisch wie Merkel, muß er eh die Tests weiterbringen.
Dann sagt ihm Merkels Södolf: Tirols Grenzen schließen – die Inzidenz ist zu tief.

Und – die deutschen Medien dürfen daheim nix machen – Hintergrundgespräche – und irgendwas müssen sie halt tun. Auf wen hören die Medien der Ostmark? Märkel?
Ja Herr Bundeskanzler – wer solche Freunde hat, bräuchte eigentlich keine Feinde mehr, aber alles kann man sich halt nicht aussuchen!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von joseph53
Fuchur
24. 02. 2021 1:05
Antworte auf  joseph53

Ich verstehe, was Sie meinen. Aber die Medienlandschaft in Deutschland ist bedeutend (!) besser als die in Österreich. Politik OHNE Medien gibt es nicht. (Genau so, wie “Sport”.) Letztlich geht’s immer nur um den Diskurs, ums “gemeinsame” Verständnis (durch die Sprache) im Sinne von Ludwig Wittgenstein. Am deutschen “Kurs” kann man (zurecht) viel kritisieren. Aber in Österreich ist alles vollkommen verzerrt. Und genau DAS ist der Sprengstoff einer Demokratie …

Grete
24. 02. 2021 9:26
Antworte auf  Fuchur

Ja, mit BILD kann in Österreich kaum jemand konkurrieren.
Ja, wenn Friede Springer (Axel Springer AG) und Liz Mohn (Bertelsmann/RTL) Freundinnen von Angela Merkel sind, dann ist die Medienlandschaft in Deutschland bedeutend besser als in Österreich.

joseph53
24. 02. 2021 2:01
Antworte auf  Fuchur

Ich denke, sie sind genauso gekauft wie unsere – die vielleicht noch mehr kriechen.

Grete
24. 02. 2021 9:28
Antworte auf  joseph53

Liz Mohn (Bertelsmann/RTL) und Friede Springer (Axel Springer AG) gebieten über die größten Medienkonzerne der Bundesrepublik.

Bastelfan
23. 02. 2021 21:42

Kürz und seine partie schaden österreichs ruf, wie noch keine regierung zuvor.

Anonymous
23. 02. 2021 18:08

Die Deutschen wollten doch immer so einen wie Kurz.

Ich bin dafür, dass man ihn nach D abschiebt (und bitte keine Demos diesmal!)

Ne Kiste Mozartkugeln geben wir den Deutschen noch dazu.

CrisesWhatcrisis
23. 02. 2021 23:33
Antworte auf  Anonymous

Mit oder ohne Batterie?

Fuchur
23. 02. 2021 23:02
Antworte auf  Anonymous

Wir könnten Kurz in der Großpackung mit Mengenrabatt anbieten 😉
https://zackzack.at/wp-content/uploads/2020/12/201227klone01b.jpg

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Fuchur
samhain
23. 02. 2021 21:11
Antworte auf  Anonymous

Das hat beim letzten auch nicht so toll funktioniert. Der ist wiedergekommen, wie ein zombie …

Istria
23. 02. 2021 18:24
Antworte auf  Anonymous

Bei al den Gefühlen ´muss man unserem Nachbarn zugute schreiben, dass sich diese der Vergangenheit, ausgelöst durch einen Österreicher, gestellt haben während wir immer nur dass Unschuldige Opfer gespielt haben bzw dies noch immer weiterspielen.

Anonymous
23. 02. 2021 22:12
Antworte auf  Istria

Die Deutschen haben sich nicht so gut gestellt wie die immer vorgeben.
Die sind kein role Model.

Und den Kurz haben die angehimmelt und mitgeholfen, dass er europaweit Bedeutung bekommen hat.

Die checken auch nix. Auch wenn sie es jetzt so drehen,

Haltungsmedienschreck
23. 02. 2021 17:57

Und wie sehen die Umfragen aus…
Fast 40% wollen weiterhin ihren “Gottkanzler”. Allmählich habe ich das Gefühl, dass bei vielen Österreichern irgend etwas nicht richtig ist im Kopf. Denn bei diesen völlig blödsinnigen Massentests machen alle mit! Bei der FFP2-Maske machen alle mit (obwohl das ganze letzte Jahr eine einfache Maske Schutz genug war)! Bei Symbolverboten wird ihm zugejubelt! usw…
Anscheinend brauchen die Österreich wieder eine Führerfigur, die ihnen sagt, was sie zu tun haben.

Fuchur
23. 02. 2021 23:07

Ob diese Umfragen die Realität wiederspiegeln, bezweifle ich. Die “sozialen” Medien in den USA sind auch erst aktiv geworden als klar war, dass Biden der nächste Präsident wird. (…) Welches Institut bekäme noch einen Auftrag, berichtete es die “Wahrheit”? Alleine die Chronologie spricht Bände: Mehrere Prozentpunkte (Verlust für die ÖVP). Das genügt. Der erste Kratzer im “Teflon” löst förmlich eine Kettenreaktion aus …

Kaubeu
23. 02. 2021 20:29

Gleiches Gefühl, seit es dieses “Freitesten” gibt, blinkt es am Test-Parkplatz vor Schönbrunn, Schlangen mit braven Maskenträgern am Gehsteig, in vorauseilendem 2m Abstand im Freien.
Wenn es hieße, beim Frsiör und im Fitness-Studio nur mehr nackt, dann machen die das auch noch mit…

Anonymous
23. 02. 2021 22:10
Antworte auf  Kaubeu

Ja, wie die Lemminge…

Istria
23. 02. 2021 18:27

Viele reden von Freiheit, wollen diese aber nicht wirklich weil Unbequem und bedeutet Verantwortung für sich selbst zu übernehmen im Land der Ausreden ein nogo.

UpupaEpops
23. 02. 2021 18:17

Ich werde nie auch nur einen Mitmenschen verstehen, der freiwillig ÖVFPÖ wählt.
Beide sind längst ein unterscheidbares blürkises, spendenfinanziertes, rechtsradikales, sich selbst beweihräucherndes, fremdenfeindliches, die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen ignorierendes Konglomerat äußerst unangenehmer Zeitgenoss*innen.

Gehen alle gar nicht!

@(Q)wahlvolk – bitte abwählen, danke schön!
https://www.derstandard.at/story/2000120862974/auch-kurz-muss-verantwortung-fuer-das-ischgler-ausreisechaos-uebernehmen#posting-1060214833

Anonymous
23. 02. 2021 18:05

Das sagen (lediglich) jene Umfragen, die veröffentlicht werden.

mrsmokie
23. 02. 2021 17:56

Der erinnert mich irgendwie an ein gewisses IT-Girl das so klingt wie ein Hotel in der franz Hauptstadt.. Bei der weiß ich auch bis heute nicht, was die zustande gebracht hat bzw welchen Mehrwert die hat, ausser zu blenden. Aber bei der reißt es offensichtlich auch noch genug “Intelligente” vom Hocker

Bastelfan
23. 02. 2021 21:46
Antworte auf  mrsmokie

Wenn ich an kurz denke, verdreht mir mein gehirn sofort das k zum f. Ich kann absolut nix dagegen tun. Ist es deshalb, weil vom anpatzer der nation heiße stinkende luft herausströmt, wenn er seine ideen pressekonferenzt?

Fuchur
23. 02. 2021 23:09
Antworte auf  Bastelfan

Sie sollten Sigmund Freud lesen ;-).

Zukunft-Oesterreich
23. 02. 2021 17:41

Was will der Studien Abbrecher, der kann keinen der Fleißigen Bevölkerung den kleinen Finger reichen, denn diese Bevölkerung leistet mit ihren Steuerabgaben das die Firma Österreich die Finanziellen Recourcen ermöglicht um das Land in jeder Situation gut führen zu können, aber was hilft es wenn der Geschäftsführer dieser Firma Österreich unfähig ist diese zu leiten. Ein Versager in allen Belangen samt seinen Untertannen in der Regierung.

mrsmokie
23. 02. 2021 17:35

Dieser BK gehört richtigerweise von den Medien anständig abgewatscht. Die ausl Medien sehen es richtig, die meisten inländischen kriechen ihm in den Allerwertesten

Bastelfan
23. 02. 2021 21:47
Antworte auf  mrsmokie

Ob ihm das hineinkriechen in seinen allerwertesten gefiele?

Istria
23. 02. 2021 18:35
Antworte auf  mrsmokie

Mit unseren Medien? Die Hand die nährt, beisst man nicht

Fuchur
23. 02. 2021 23:13
Antworte auf  Istria

Und wenn sich die Hand bald ändert?

UpupaEpops
23. 02. 2021 17:35

Ma hod’s ned leicht, sollte man versucht sein, sich ein wenig mit (s)einem Herkunftsland zu identifizieren UND zusätzlich Weltbürger*in sein und auch mal anders(t)wo in der Welt herumgaukeln (reisen).

Oft kennt man das kleine Land natürlich nicht, häufig aber wird es global abxeng von Schwarzenegger, Mozart oder Sound of music (reicher Teil Asiens) mit Hitler-Haider und wenn auch weniger bedeutsam dem Babyführer Kurz in Verbindung gebracht.

KURZ
MUSS
WEG!

https://www.derstandard.at/story/2000120862974/auch-kurz-muss-verantwortung-fuer-das-ischgler-ausreisechaos-uebernehmen#posting-1060214833

Punkt
(.)

DonCamillo
23. 02. 2021 17:41
Antworte auf  UpupaEpops

Besonders möchte ICH herausheben,dass Sie wie Sie schon berichteten beim Standard gesperrt wurden,dennoch posten sie IMMER nur Links von dieser Plattform!

BRAVO–wie gehts mit dem Denunzieren???

UpupaEpops
23. 02. 2021 18:20
Antworte auf  DonCamillo

BRAVO–wie gehts mit dem Denunzieren???
>>> ???

calculus
23. 02. 2021 16:38

Macher-Image weg – Österreich in “Versuchslabor” verwandelt
.
Dieser Kanzler hat schon viel ang’stellt im Hause Österreich!

Istria
23. 02. 2021 18:37
Antworte auf  calculus

und das in der kurzen Zeitspanne.

Bastelfan
23. 02. 2021 21:49
Antworte auf  Istria

Eine kurze zeitspanne wird es hoffentlich nur mehr dauern, bis dieser intrigant hinausgekickt ist.

samhain
23. 02. 2021 17:16
Antworte auf  calculus

“Macher-Image” ist etwas, das man dem Ohrwaschlkaktus nur mit verdamt viel Abstand zu seinem Glashaus attestieren kann.

MeineHeimat
23. 02. 2021 16:20

Was die Deutschen nicht wissen: dem Maturanten vermittelt es genüssliche Gefühle ( ihr wisst wie ich es meine … es geht ihm einer …) wenn er die Bevölkerung dominieren und dressieren kann wie kleine Affen in türkisen kostümchen mit türkisen Sockerln

KarinLindorfer
23. 02. 2021 16:30
Antworte auf  MeineHeimat

Mir egal was der für sexuelle Vorlieben hat. Als BK ist er jedenfalls untauglich, soll sich jemand anderen suchen für seine “Spielchen”.

Bastelfan
23. 02. 2021 21:50
Antworte auf  KarinLindorfer

Mir sind ehrliche leute lirber, dazu gehören die, die sich outen.

Samui
23. 02. 2021 17:19
Antworte auf  KarinLindorfer

Über seine Vorlieben breiten wir den Mantel des Schweigens.

DonCamillo
23. 02. 2021 17:33
Antworte auf  Samui

Ja-leider!

hagerhard
23. 02. 2021 16:20

die ganze welt reisst sich um einen fototermin mit dem sonnenkanzler. egal ob es trump ist, die saudischen könige und wenn einer gar ganz lieb bittet wie der macron, dann fliegt er halt amal ganz schnell nach paris um ihm die gnade zu geben, sich in seinem licht der weltöffentlichkeit zu präsentieren.
die ganze welt steht sozusagen still, wenn kurz es will.
täglich, ja stündlich, kommen interview-anfragen aller grossen internationalen tv-stationen und die top-print-medien reissen sich um titelstories.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/02/tu-es-fuer-dich/

Bastelfan
23. 02. 2021 21:51
Antworte auf  hagerhard

Speib

UpupaEpops
23. 02. 2021 18:26
Antworte auf  hagerhard

BABY ICH TU’S,
BABY ICH TU’S
BABY
ICH
TU
ES
FÜR
DICH!

~ Ein Lied der Bastijünger für Ihrern Herrn ~
https://www.youtube.com/watch?v=IwPBD6Qv94k
(von Das ist nicht die ganze Wahrheit, 1987 – Wödalbum – Die Ärzte, D)

Samui
23. 02. 2021 16:23
Antworte auf  hagerhard

In Wahrheit will ihn niemand. Macron nicht und auch Frau Merkel nicht. Naja der Trump vielleicht… aber der wusste gar nicht genau Wer der Bub ist.

Edge83x
23. 02. 2021 16:13

Das liegt daran, dass Kurz noch nie ein Macher war. Klar, er hat eine steile und beachtliche Karriere hingelegt das muss man ihm lassen, aber was hat er inhaltlich in seiner Karriere tatsächlich geleistet oder weitergebracht? Mir fällt schlichtweg nichts ein.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Edge83x
Samui
23. 02. 2021 16:21
Antworte auf  Edge83x

Die ” Karriere ” war gemacht vom Spindelegger. Ein bisserl hat der Schüssel mitgeholfen.. der Rest war PR. und schwupps war eine Sprechpuppe geboren.
Da ist nix….. eine Kunstfigur… fast ein Roboter.

Bastelfan
23. 02. 2021 21:53
Antworte auf  Samui

Laut dem nö erwin: das größte politische talent, das die övp hat. Na dann….
Erwin, wo bist du eigentlich? Ich vermisse deine forsch geblähten nasenflügel.

Anonymous
23. 02. 2021 18:11
Antworte auf  Samui

Ja und apropos Spindelegger… da wären wir wieder bei dem Thema über das wir den Mantel des Schweigens breiten….

UpupaEpops
23. 02. 2021 18:27
Antworte auf  Anonymous

Liebhaben??

Samui
23. 02. 2021 15:57

Das macht Türkis aus Österreich. Nur ER merkt es noch nicht.. oder will es nicht. Alles was sich der Schnösel im Geilomobil mit seinen Freunden ausgedacht hat ( nach dem Motto nur niemals ehrlich arbeiten ) kommt jetzt ins Wanken.
Leider interessiert es 30% der Österreicher nicht.

KarinLindorfer
23. 02. 2021 15:46

Versuchslabore gibt es viele in diesen Tagen. Eigentlich ist die ganze Welt ein ständiges Versuchslabor.

samhain
23. 02. 2021 16:02
Antworte auf  KarinLindorfer

Es bit Labore und LABORE. Die Labore, wo die Ratten Masken tragen, haben’s am schlechtesten erwischt.

KarinLindorfer
23. 02. 2021 16:32
Antworte auf  samhain

Ja eh Tierversuche sind eh abzulehnen. 😁

DonCamillo
23. 02. 2021 17:36
Antworte auf  KarinLindorfer

Darum werden die ja auch aus sozialen Gründen an Menschen fortgesetzt!

Freundschaft!!

CarloContain
23. 02. 2021 15:40

Als ich noch in Deutschland lebte, glaubte ich die deutschen Medien übertreiben etwas wenn sie über österreichische Politik berichten.

Nun … Nach einigen Jahren in Österreich lebend muss ich feststellen, es ist viiiiel schlimmer.

In der deutschen Politik ist sicher wenig besser, aber die offensichtliche Korruption oder dieses postenschachern in Ö ist nicht zu toppen.

Und? Bei der nächsten Wahl hatte das nie Konsequenzen!

+Kopfschüttelnd+

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von CarloContain
Bastelfan
23. 02. 2021 21:55
Antworte auf  CarloContain

Deutsche bank, the donald?

Grete
24. 02. 2021 9:30
Antworte auf  Bastelfan

Immer wieder Deutsche Bank; NSU; Mollath; Buback …

Istria
23. 02. 2021 18:40
Antworte auf  CarloContain

Noch ein paar Jahre in Österreich und Sie werden sich wundern, dass Sie sich über nichts mehr wundern.

nikita
23. 02. 2021 16:06
Antworte auf  CarloContain

Ging mir genauso!
Als ich zurückkam dachte ich es hätte sich gebessert. Weit gefehlt, es war inzwischen noch um vieles schlimmer geworden.
Korruption und Dilettantismus hoch zehn.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von nikita
Strongsafety
23. 02. 2021 14:54

Image ist alles – not.

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

ZackZack am Dienstagmorgen – 28. Juni 2022

Was heute wichtig ist: G7 wollen an Klimazielen festhalten, 15 Tote nach Angriff auf ukrainisches Einkaufszentrum, Wahlen in Israel rücken näher, Unwetter in Oberösterreich, Achtjähriger erschießt Einjährige in den USA.

Landwirtschaftsminister taucht in Schmid-Chats auf – Totschnig in Bedrängnis

Nach dem “Krone”-Skandalinterview des neuen Landwirtschaftsministers Norbert Totschnig (ÖVP) wurden Chats zwischen ihm und Thomas Schmid öffentlich. Es geht um Inserate in der Zeitung des Bauernbundes.

De Masi: Ex-Merkel-Berater wollte Marsalek auf Amazon Prime jagen

In zwei Jahren Wirecard-Skandal gab es so manch wilde Posse. Eine davon erzählt Wirecard-Aufdecker Fabio De Masi. Der habe von Ex-Merkel-Berater Erich Vad ein bizarres Angebot erhalten: Die Jagd nach Jan Marsalek vor Millionenpublikum. Was es damit auf sich hat:

ZackZack am Montagmorgen – 27. Juni 2022

Was am Montagmorgen wichtig ist: Niederländischer König in Wien, Verwirrung um Ludwigs falschen Klitschko, Raketenangriffe auf Odessa, Russland zahlt Taiwan keine Zinsen mehr

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Drama in Florida: Achtjähriger erschießt Einjährige mit Waffe des Vaters

Mitten in der Debatte über die Waffenrechtsreform in den USA, ereignete sich im südlichen Bundesstaat Florida ein Drama. Ein achtjähriger Bub spielte mit der Waffe seines mehrfach verurteilten Vaters – und feuerte einen tödlichen Schuss ab.

Gefahren der Klimakrise – Nationalparks im Wandel

Die Klimakrise verändert Österreichs Nationalparks. Manche könnten genau das verlieren, was sie auszeichnet.

Drama in Florida: Achtjähriger erschießt Einjährige mit Waffe des Vaters

Mitten in der Debatte über die Waffenrechtsreform in den USA, ereignete sich im südlichen Bundesstaat Florida ein Drama. Ein achtjähriger Bub spielte mit der Waffe seines mehrfach verurteilten Vaters – und feuerte einen tödlichen Schuss ab.

ZackZack am Montagmorgen – 27. Juni 2022

Was am Montagmorgen wichtig ist: Niederländischer König in Wien, Verwirrung um Ludwigs falschen Klitschko, Raketenangriffe auf Odessa, Russland zahlt Taiwan keine Zinsen mehr

Grausam: Trächtige Kuh in Kärnten durch Schüsse in den Brustkorb gequält

Köstingers »Inseraten-Kabinett« – ÖVP-Bauernbund-Zeitung kassierte ordentlich

Im ÖVP-U-Ausschuss gingen die Wogen mal wieder hoch. Köstingers ehemaliger Pressesprecher soll die „Bauernzeitung“ fürstlich mit Inseraten bedacht haben. Die SPÖ schäumte, man witterte eine Korrelation zwischen Inseratenvergabe und Parteispenden.