Italienische Panzer bombardieren unabsichtlich Geflügelfarm

Das Sprichwort “mit Kanonen auf Spatzen schießen” hat das italienische Militär wohl zu wörtlich genommen. Eine Panzerbesatzung feuerte am Donnerstag irrtümlich auf eine Geflügelzucht. Zahlreiche Tiere starben.

Wien, 19. März 2021 | In Italien hat eine Panzerbesatzung irrtümlich auf eine Geflügelzucht gefeuert – und dabei zahlreiche Hühner getötet. Wie die Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag berichtete, ereignete sich der Zwischenfall in der Nacht auf einem militärischen Übungsplatz bei Vivaro, etwa eine Autostunde von Venedig entfernt. Es sei auch erheblicher Sachschaden entstanden.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Soldaten, die den Übungsangriff ausführten, gehören zur Panzer-Brigade Pozzuolo del Friuli. Sie gaben den Schuss auf das Geflügel mit einem Panzer des Typs Centauro ab. Ein Teil des Gebäudes, in dem das Geflügel untergebracht war, brach zusammen. Der Staatsanwalt der Provinz Pordenone leitete eine Ermittlung ein und ordnete die Stilllegung der vier Panzer an, die an der Übung beteiligt waren.

Erinnerung an den Emu-Krieg

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Staat in den “Krieg” gegen Geflügel zieht. 1932 zog Australien in den Krieg gegen Emus, da diese sich unaufhaltsam vermehrten und die Felder der Bauern zerstörten. Das Militär kam den Bauern zur Hilfe, der Erfolg war allerdings überschaubar. Wenige Emus wurden erlegt, Munition wurde in Massen verschossen. Die Emus rannten mit 50 km/h den Soldaten größtenteils davon. Der “Emu-Krieg” wurde verloren, der Verteidigungsminister erntete Spott.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

5 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Geschobelt (@geschobelt)
20. 03. 2021 10:08

Gut daß die Österreichische Landesverteidigung auf Pfefferspray setzt.

Uh_Ma_Souul (@uh_ma_souul)
20. 03. 2021 17:35
Antworte auf  Geschobelt

..und auf Wasserwerfer, zum Löschen danach. Alles Bio und nachhaltig. Womit wir bei der Frage wären: Was wär, wenn Krieg ist, und alle schiessen “unabsichtlich daneben”?

Uh_Ma_Souul (@uh_ma_souul)
19. 03. 2021 20:04

Autsch!!! Die schiessen sich doch glatt ihre eigenen Ei.. weg. Es gilt die Unabsichtlichkeits-Vermutung.

Ober.Mufti (@ober-mufti)
19. 03. 2021 18:05

Bombardieren? Hat die italienische Armee neuerdings Flugpanzer? Oder verwenden die fahrbare Bomben? Fragen über Fragen?

Zackenbarsch (@zackenbarsch)
19. 03. 2021 13:46

Panzer wurden stillgelegt…..die Deppen dürfen…..weitermachen!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

FPÖ zu ÖVP-U-Ausschuss: »System Reißwolf wird hochgefahren«

Die FPÖ ortet vor Beginn des U-Ausschusses zur mutmaßlichen Korruption der ÖVP “Verdunkelungsgefahr” und drängt daher auf einen möglichst raschen Start. “Das System Reißwolf wird wieder hochgefahren”, sagte Christian Hafenecker am Montag.
Link zu: MeinungLink zu: Leben