SPÖ in Lockdown-Frage uneins

Österreich vor nächsten Corona-Sperren?

Österreich steht für SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner kurz vor dem nächsten Lockdown. Ihr Parteikollege Hans Peter Doskozil verlangt allerdings „gesichertes Öffnen.“ Die Menschen würden Lockdowns nicht mehr mittragen. Das empört die ÖVP. Sie nennt den burgenländischen SP-Landeshauptmann einen „Querulanten“ und „Oberlehrer.“

 

Wien, 19. März 2020 | Kommt bald der nächste Lockdown? Sollten erneut drakonische Verordnungen verhängt werden, muss die Regierung wohl nicht mit SPÖ-Widerstand rechnen. Denn Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) richtete am Freitag eine eindringliche Warnung an die Bevölkerung und verlangt im „Ö1-Morgenjournal“ härtere Maßnahmen.

Rendi-Wagner warnt

Das Virus sei ansteckender und aggressiver geworden. „Die Entwicklung ist besorgniserregend“, so die SPÖ-Chefin. Alle Expertenmeinungen würden eindeutig sagen, dass man nun „gegensteuern“ müsse, um den Zusammenbruch der Intensivstationen zu vermeiden.

Auf die Frage, ob das bedeuten würde, den Handel wieder zu schließen und einen weiteren Lockdown zu verhängen, blieb sie aber zurückhaltend. Konkrete Schritte nannte sie, jedoch rechnet sie mit härteren Maßnahmen, das sei auch keine Frage des „Wollens“, sondern „ob es das braucht”, sie wären “alternativlos”. Eine Verlängerung der Osterferien in den Schulen schließt sie nicht mehr aus.

Seiner Parteichefin widerspricht allerdings Hans Peter Doskozil (SPÖ). Der burgenländische Landeshauptmann meldete sich nach überstandener Operation mit einem „Krone“-Interview auf der Politbühne zurück. Er bezweifelt neue harte Virus-Einschränkungen, da „die Menschen bis zu einem gewissen Grad nicht mehr mitgehen.“ Rendi-Wagner würde als Ärztin sehr auf das Corona-Thema fokussiert sein, doch das Thema müsse man „breiter“ denken. Es müsse vor allem dort, wo es um Arbeitsplätze geht, gesichert geöffnet werden.

“Kurz ist Florian Silbereisen der Politik”

Doskozil verlangt von seiner Partei auch eine offensivere Oppositionspolitik. Man sei in der Defensive, während ÖVP-Spitzenpolitiker von der Justiz als Beschuldigte geführt werden. Kurz sei nichts weiter als ein „Showmaster, der Florian Silbereisen der Politik.“ Er hofft auf eine baldige Mehrheit ohne ÖVP. Rot-Grün-Neos hält Doskozil für eine attraktive Variante, sofern man „Migrationsfragen vernünftig diskutiert.“

Der Doskozil-Auftritt rief umgehend ÖVP-General Axel Melchior auf den Plan. In einer Aussendung nennt er den burgenländischen Landeshauptmann einen „Querulanten“ und einen „Oberlehrer“, der „wild um sich“ schlägt und „offensichtlich darunter leidet“, dass „Rendi-Wagner als Parteichefin inzwischen viel beliebter ist als er.“

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

164 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
freischreiber.thg
20. 03. 2021 17:19

ES HÄTTE NIE ZU LOCKERUNGEN KOMMEN DÜRFEN
JETZT SIEHT MAN WIEDER WAS DAS GEBRACHT HAT

AU-ZU-AUF-ZU ??????????????

MAN SOLLTE ENDLICH ALLE IMOFEN UND DAS NICHT NUR ALTERS BERUFSABHÄNGIG SONDERN ALLE ALLE AM PLANETEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

samhain
20. 03. 2021 23:15
Antworte auf  freischreiber.thg

Bitte nehmen’s meine Impfportion, die wirkt doppelt!

amour
20. 03. 2021 21:46
Antworte auf  freischreiber.thg

Schreien Sie hier bitte nicht so herum und lassen Sie friedliebende (aber z.B. allergische) Personen mit dem Zwangsimpfung-Gedrohe in Ruhe

Anonymous
20. 03. 2021 11:37

Ich möchte nur kurz zur Frage ‘Lockdown’ oder nicht ‘Lockdown’ einwerfen, dass wir uns seit November in einem Dauerlockdown befinden. Das nur für jene, denen es gar nicht mehr auffällt.

Sinclai
20. 03. 2021 9:36

Ich hänge das noch mal rein, da es sich hier um eine Schlüsselaussage von SK handelt und wenn hier die SPÖ kein Betätigungsfeld findet, dann weiß ich nicht! “…stark und streng geführte Demokratie und eingeschränkte Freiheit mit bescheidenem Wohlstand ….”
https://youtu.be/QZ0JLMwhjK8

Maciste
20. 03. 2021 9:21

Die sozialen Errungenschaften sind schnell weg, sowie der bereits im ganzen EU-Raum im Abtriften befindlichen DEMOKRATIE- Staaten, wird ein schreckliches Ende nehmen!

Das betrifft auch uns Pensionisten und alle kommenden, samt unseren Pensionen, die kommenden werden soundso schon so beschnitten, die Frauen am Ärgsten!

Denn auch unsere derzeitig Regierenden sind nicht so harmlos wie sie vorgeben…

Unterstützt die Sozialdemokraten in ihre neuen Selbstfindung und IHR selbst, steigt über euren Schatten und laßt euch helfen!

Sie waren und sind die Einzigen, die Lebensverbesserungen der Arbeitenden durchsetzten!

Fuchur
20. 03. 2021 16:50
Antworte auf  Maciste

Ich glaube, dass es in den letzten Jahren schwierig für jene wurde, die (noch) Visionen hatten. Denn die wurden von der Kurzlebigkeit und der Propaganda durch (gekaufte) Medien ins Aus gestellt. Aber letztlich liegt es an uns, dass wir (als Gesellschaft) wieder mehr auf Nachhaltigkeit, Ehrlichkeit und ein gutes Miteinander Wert legen und das auch von der Politik einfordern. Glaubte ich an eine höhere Gewalt oder Schicksal, ich würde sagen, dass wir mit der Pandemie ein Zeichen bekommen haben um einmal inne zu halten und darüber nachzudenken, was es heißt MENSCH zu sein. Macht es uns zum Menschen, wenn wir übers Wochenende nach London fliegen um dort zu shoppen? Oder nach New York auf einen Kaffee? Warum fliegen wir nicht z.B. nach Bangladesh um dort direkt beim Erzeuger unsere Billig-T-Shirts einzukaufen? (…)

Sinclai
21. 03. 2021 11:03
Antworte auf  Fuchur

Auf den Punkt gebracht…..Danke!

Uh_Ma_Souul
20. 03. 2021 19:06
Antworte auf  Fuchur

Exakt SO schaut’s aus.

Maciste
20. 03. 2021 9:20

Viele hielten und halten sich einfach für besseres, mit vielen Wechseln in ein Angestelltenverhältnis dachten sie, sie wären auf einmal etwas besseres und streiften das Arbeiterkleid ab, als wenn es eine Krankheit wäre, vor der man sich fürchten müßte!

Es hat sich aber an den Armen in der Gesellschaft NICHTS geändert, Solidarisiert euch mit allen, denn die NACHCORONA- ZEIT wird hart werden!

Seit euch einfach nicht zu Schade “uns alle als Arbeiter zu Sehen”, egal ob Arbeiter , Angestellter, Einzelunternehmer, wir alle sind im Kampf gegen Über- Industrialisierung, Internationalisierung und Abwanderung in Billiglohnländer.
Schon Dallinger wußte vor Jahrzehnten um dieser Diskrepanz und wollte ein Maschinensteuer, (vielleicht mußte er deswegen abstürzen?)!

Wenn wir NICHT alle geschlossen für “DIE arbeitenden Menschen” da sind, wird der nächste Krieg nicht ausbleiben!

Maciste
20. 03. 2021 9:19

A U F R U F an die S P Ö und andere Demokraten!

Was ist nur aus Kreiskys “Arbeiterpartei” geworden?
Wohin sind sie abgetrieben?
Sie werken seit Jahrzehnten und kommen NUR von einem Schiffbruch zum NÄCHSTEN!

Gibt es keine GenossenInnen mehr, die echte Programme für arbeitende Menschen, insbesondere auch die “der in allen belangen benachteiligten Frauen”, erstellen.

Derzeit ist doch diese Basti- FEHLRegierung ein aufgelegter Elfer, sollte man meinen!

FREUNDE reißt euch zusammen, Victor Adler und Mitstreiter haben die ARBEITER-Partei unter viel misslicheren LEBENSUMSTÄNDEN gegründet!

Unterlaßt endlich die Untergrundkämpfe, es gibt doch wichtigeres, seht doch ENDLICH WIEDER das GANZE!

Sicher, auf der einen Seite war es nicht einfach, SATTE Menschen, die alles im Leben erreicht haben, bei der SOLIDARITÄTS-STANGE zu halten!

samhain
21. 03. 2021 9:25
Antworte auf  Maciste

Liegt vielleicht daran, dass gewisse Schlauberger Manager und Banker hochgehoben haben.

Enduring
20. 03. 2021 9:19

Der burgenländische Landeshauptmann ist ein Polizist er glaubt er muss uns mit seiner persönlichen, fachlich unbedarften Meinung zu Gesundheitsthemen beglücken. Vielleicht kommt seine Ansage in der Bevölkerung auf Grund des berechtigten Unmuts ganz gut an, aber was er sagt, widersetzt sich den überwiegenden Fachmeinungen und ist lediglich politischer Opportunismus.
Doskozils Kommentar richtet sich von selber.
Um das irgendwie einzuordnen, wenn ich eine Wurstsemmel kaufen will, gehe ich nicht in eine Eisenhandlung, auch wenn da jetzt davor stehe.

nikita
19. 03. 2021 22:08

Jetzt red der Dosko in der ZIB schon wieder Blödsinn und untergräbt PRW. Der Hackelschmeisser soll endlich die Klappe halten

EnzyklikaHumanumGenus
19. 03. 2021 22:32
Antworte auf  nikita

Schei* auf Bilderberger Konferenz Gäste wie PRW

Sinclai
19. 03. 2021 21:57

Für mich sollte sich die SPÖ allen ihren Prinzipien wieder mehr bewusst werden, die ja nach wie vor ihre Gültigkeit haben. Ich erwarte mir grundsätzlich von einer Partei nicht nur eine Meinung zu vertreten, sonder auch eine Haltung. Denn die beinhaltet zum Unterschied dazu auch eine Konsequenz. (Wo das hinführt kann man sich gerade bei lebendigem Leibe der Grünen anschauen). Aber diese Problematik war schon vor PRW das große SPÖ-Dilemma.

Nordicman
20. 03. 2021 0:29
Antworte auf  Sinclai

Wann haben die ihre Prinzipien über Bord geworfen?
Ab 1989? Ich weiß es gar nicht mehr so genau.
Jetzt haben sie keine mehr.
PRW ist schon ganz verrückt danach am Rad zu drehen, um uns noch länger und härter zu drangsalieren.
Das eine Übel wird vom nächsten abgelöst.
Das ist ja schon so ein wenig wie eine sanftere Gangart einer Folter. Es hört einfach nicht auf, und immer wird das gleiche gemacht mit immer weniger Erfolg.
Dummheit ist immer das gleiche zu tun aber immer unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Uh_Ma_Souul
20. 03. 2021 14:46
Antworte auf  Nordicman

Titelfoto: Rot ist die Farbe im Hintergrund, doch die Leiberln sind schwarz – BEIDE. Nur der Windschutz am Mikrofon ist noch rot, doch der ist seit 20 Jahren der Selbe. Er ist brüchig geworden.

samhain
19. 03. 2021 21:30

Ich will ja nicht motzen, liebe SPÖ, aber könnte man nicht den D statt der Pam ins Rennen schicken?

Anonymous
20. 03. 2021 7:23
Antworte auf  samhain

Jeden, der den Wahnsinn beendet.

nikita
19. 03. 2021 21:55
Antworte auf  samhain

Wäre für mich der erste Grund die SPÖ nicht zu wählen.

amour
19. 03. 2021 21:46
Antworte auf  samhain

Dieser Bitte würde ich mich anschließen…

EnzyklikaHumanumGenus
19. 03. 2021 20:15

Google Bilder
Biedermann Report 1956

Samui
19. 03. 2021 18:10

Liebe Leute…. Türkis Blau war nix…. Türkis Grün is nix….. PRW und Spö geht gar nicht…. Neos sowieso nicht.
So lauten hier die Postings.
Wer soll denn Österreich regieren??

Uh_Ma_Souul
20. 03. 2021 15:15
Antworte auf  Samui

Die Frage stellt sich, ob Politiker überhaupt so wichtig sind für wie sie sich selber halten. Eigentlich braucht man keine Politiker – sie brauchen vielmehr das Wahlvolk. Expertenregierung? Ja, solange diese Experten auch tatsächlich unbestechlich sind. Doch in Zeiten der zur Neige gehenden Rohstoffe und der totalen Abhängigkeit von US-Konzernen wird letztlich wohl ein kompletter Neustart nötig sein müssen. Eine Zeit der vorübergenden “Enthaltsamkeit” dürfte wohl unausweichlich sein, doch das könnte auch immens zur Gesundung des ganzen Systems beitragen, welches sich mittlerweile durch Fortschritts-Geilheit und den damit erzwungenen Wettbewerb gehörig selbst ins Trudeln gebracht hat.

Nordicman
20. 03. 2021 0:31
Antworte auf  Samui

Expertenregierung

Hermann_Geyer
19. 03. 2021 20:03
Antworte auf  Samui

Ich denke, dass wir kaum Wahlmöglichkeiten haben werden. Realistischerweise kommt nur PRW in Frage, wenn es Kurz nicht mehr sein soll.
Da würde ich bei aller Skepsis, die ich ihr gegenüber auch habe (Durchsetzungsvermögen, politischer Instinkt, …), ihr die Chance geben und sozusagen auf ein kleines Wunder hoffen (neuer Stil, dass SPÖ-Granden sie unterstützen, Wachsen an der Aufgabe, …).

Nordicman
20. 03. 2021 0:35
Antworte auf  Hermann_Geyer

Na dann viel Glück.
Kurz ist an seinen Aufgaben auch nicht gewachsen.
Rot ist absolut keine Alternative., man sieht und hörg ja wie sie schon autoritär herumrotiert.

Expertenregierung… vorübergehend ohne große vorpolitische Verflechtungen der amtierenden Beamten. Alles Fachleute aus dem Fach das sie bekleiden.Volle Transparenz und direkte Demokratie.

Hermann_Geyer
20. 03. 2021 5:59
Antworte auf  Nordicman

PRW traue ich weit eher zu, an Aufgaben zu wachsen, als ich es jemals Kurz zugetraut hätte.
Und charakterlich ist ja wohl der Unterschied klar.

Es könnte eine der seltenen Chancen sein, jemanden Korruptionsresistenten regieren zu lassen.

geri
19. 03. 2021 20:07
Antworte auf  Hermann_Geyer

Im April des Vorjahres lag die SPÖ bei XX, die ÖVP bei XX

Hermann_Geyer
19. 03. 2021 20:11
Antworte auf  geri

Ich gehe natürlich von einer Mehrheit ohne ÖVP u FPÖ voraus unter SPÖ.Führung

geri
19. 03. 2021 20:14
Antworte auf  Hermann_Geyer

Das gab es nur unter Kreisky. Sonst nie seit 1945. Diese Wahrscheinlichkeit ist imo äusserst gering.

Hermann_Geyer
19. 03. 2021 20:15
Antworte auf  geri

Mißverständnis?
SPÖ-Grün-NEOS-Mehrheit ist in Reichweite

Nordicman
20. 03. 2021 0:38
Antworte auf  Hermann_Geyer

Das ist ja genauso verrückt.
Wer will denn die Grünen Steigbügehalter noch wo haben?
In Kärnten sind sie voererst schon Geschichte.

geri
19. 03. 2021 20:18
Antworte auf  Hermann_Geyer

Lt. letzter Umfrage hier auf zackzack entfielen auf ÖVP/FPÖ 52%
auf SPÖ/Grüne/Neos: 47%

Sind die berühmten +/-5% die eher richtung Rechts tendieren……….

Hermann_Geyer
19. 03. 2021 20:24
Antworte auf  geri

Ja, aber der Trend wird ja hoffentlich weitergehen, nach allem was türkis noch im Busch ist.

Wenn nicht, werden wir uns wohl wieder mit Kurz abfinden müssen. Aber der soll Ö eben nicht regieren, wenn es nach mir (wie den meisten hier) geht.

Fuchur
20. 03. 2021 16:59
Antworte auf  Hermann_Geyer

Ha, jetzt habe ich Sie wieder gefunden ;-). War etwas länger in mathematischen Gedanken versunken …

Wenn ich im Internet keine Email-Adresse von Ihnen finde, würde ich mich eh an die ZackZack-Redaktion wenden. Wenn der Meta-Forums-Faden wieder freigeschalten ist, werde ich vorschlagen, dass man (anzahlmäßig begrenzt) Kontaktinformationen an andere im Forum auf Wunsch weitergeben kann. (Aber vor Sommer habe ich den Kopf eh nicht allzu frei, weil ich gerade an ein paar Publikationen arbeite.)

Hermann_Geyer
21. 03. 2021 11:36
Antworte auf  Fuchur

O.k., danke, ich sehe Sie haben mein letztes Posting “dort” mit u.a. dem Vorschlag zur Kontaktaufnahme gesehen.
Ich warte also einfach.

geri
19. 03. 2021 20:28
Antworte auf  Hermann_Geyer

Wünschen würde ich mir ja auch, dass es zu einer “Linkswende”, wenn ich es so betiteln darf, kommt. Nur: Bis zu den Wahlen vergeht noch einige Zeit. und ob dann die heutigen Themen noch aktuell sind, ist eine andere Frage.

Hermann_Geyer
19. 03. 2021 20:35
Antworte auf  geri

Da gehe ich davon aus, dass schon die Falschaussagen Blümels (und ev, von Kurz, falls die ebenfalls angezeigt worden sind) behördlich so ernst genommen werden, dass Blümel den dann logischen Misstrauensantrag nicht übersteht.
Und dann entsprechender Streit innerhalb schwarz-türkis, etc.
Ist natürlich manches Spekulation, aber aus Kurz’s Nervosität leite ich einen früheren Wahltermin ab.

geri
19. 03. 2021 20:41
Antworte auf  Hermann_Geyer

In diesem Falle würde ich eher von einem Rücktritt Blümels ausghehen. Weshalb sollte er sich einen Misstrauensantrag stellen? Aber wissen kann man das echt nicht.

Hermann_Geyer
19. 03. 2021 21:35
Antworte auf  geri

Ja.
Der “Clou” bei der Sache m.E.: Es ist egal, wie das Gericht urteilt. Wenn ihm seine “Erinnerungslücken” geglaubt werden, ist seine Unfähigkeit als FM erwiesen: Er hat in der Kommunikation mit Novomatic nicht erkannt, dass es dabei um Korruption gehen könnte. (Wenn er es erkannt hätte, wäre die Erinnerungslücke nicht glaubwürdig.)
Das würden Krisper u. Krainer bzw. deren Parteien und die Grünen im Wahlkampf entsprechend darstellen….
Wie es konkret zu Neuwahlen kommen kann ist natürlich nicht genau absehbar.
Aber auch Kurz selbst könnte sie wollen, angesichts des Trends gegen ihn (und je nachdem, was er noch für Aufdeckungen befürchtet).

geri
19. 03. 2021 18:50
Antworte auf  Samui

Die ÖVP sicher nicht.

EmergencyMedicalHologram
19. 03. 2021 18:07

Wer sich mit der Geschichte von SPD und SPÖ beschäftigt, erkennt schnell dass die heutigen gleichnamigen Konstrukte nichts mehr mit den eigentlichen Gründungen zu tun haben. Die SPÖ als “Arbeiterpartei” hätte die unbedingte Pflicht alles zu tun Arbeitsplätze, soziale Sicherheit und Wirtschaftsstandort zu sichern. Das schließt Zustimmung zu “Lockdowns” jedweder Art aus. Entweder hat PRW eine Agenda die uns bis jetzt verborgen geblieben ist oder sie wird sehr schlecht beraten oder sie hat keinen politischen Instinkt. Gerade jetzt mit PRWs Frauenbonus, einer fast waidwund geschossenen ÖVP, einer durch Skandale verkrüppelten FPÖ und den trotz größter Anstrengungen der Mehrheit immer noch suspekten NEOS keine kühne Offensive in Sachen Wählergunst und eventuellen Neuwahlen zu wagen, ist sträfliche Unterlassung. Da fehlt einfach der Wille zur Macht. Da will wer Aschenputtel bleiben.

Nordicman
20. 03. 2021 0:43

Eine Expertenregierung muss her.
Leute vom Fach und keine Berufspolitiker ohne Abschluss oder diverses. Direkte Demokratie und max. Dienstzeit zwei Jahre ohne Verlängerungsmöglichkeit. Volle Transparenz dafür mehr Gehalt.
Wäre ein Weg?

Hoedspruit
19. 03. 2021 19:03

Sehr gut formuliert!

geri
19. 03. 2021 18:44

Die SPÖ als “Arbeiterpartei” hätte die unbedingte Pflicht alles zu tun Arbeitsplätze, soziale Sicherheit und Wirtschaftsstandort zu sichern. Das schließt Zustimmung zu “Lockdowns” jedweder Art aus.quelle: EmergencyMedicalHologram
Alles richtig. Sie vergessen dabei aber, dass es genau so Grundlagen der SPÖ sind, für Soziales, Gesundheit und Solidarität einzutreten.

EmergencyMedicalHologram
19. 03. 2021 20:19
Antworte auf  geri

Das ist richtig. Das “rote Wien” hat es gezeigt wie alles zusammengehört. Es gibt keine Wirtschafts- ohne Sozial- und Gesundheitspolitik. Nur gibt es ohne Arbeitsplätze, Beitragszahler/innen und ohne ausreichendes Einkommen aus meiner Sicht auch kein Sozial- und Gesundheitssystem mehr. Solidarität übt man auch nicht, indem man durch Lockdowns Otto Normalverbraucher mit Einkommen aus Arbeit überproportional schädigt. Wenn alle Zeichen darauf deuten, dass die Medizin schlimmer als die Krankheit ist, spuckt man seiner Klientel nicht noch aufs Haupt indem man eine rücktrittsreife, ausgebrannte Regierung noch in ihrer Hybris unterstützt.

Anonymous
19. 03. 2021 18:13

Den Willen zur Macht hat sie schon, aber sie verrennt sich permanent.

Entweder es steckt eine Agenda dahinter oder irgendjemand hat ihr gesagt: ‘Du bist Ärztin, Du bist die bessere Gesundheitsministerin- da kannst Du jetzt voll punkten. ‘

Aber sie hat null und zwar wirklich null Problembewusstsein und Empathie.

Und nur ‘tun als ob’ – das genügt nicht.

HelZwe
20. 03. 2021 0:48
Antworte auf  Anonymous

Sie war und ist eben keine Politikerin, sieht alles nur aus Ihrer eingeengten Sicht als Ärztin. Ohne Ihrer Mitgliederbefragung hätte man Sie schon längst in die Wüste geschickt! Wenn man seine eigenen politischen Positionen durchsetzen möchte muss man alles tun um die, aktuell angeschlagene, Regierung scheitern zu lassen und die Mehrheit des Wahlvolks für seine eigenen Ideen zu begeistern. Aber das versteht und kann Sie nicht!!!

Nordicman
20. 03. 2021 0:46
Antworte auf  Anonymous

So bestimmt wie sie redet, fast schon Autoritär, könnte man meinen sie hat ähnliche Agendas wie Kurz.
Wer weiß, vielleicht hat ja schon eer Kontakt mit ihr aufgenommen?
Es gilt die Unschuldsvermutung.

geri
19. 03. 2021 18:48
Antworte auf  Anonymous

Tip: Hören Sie ihr einmal gut zu! Und zwar ohne Vorurteil. Die hatte ich am Beginn nämlich auch, bis ich begann, ihr noch besser zuzuhören.

Anonymous
19. 03. 2021 19:04
Antworte auf  geri

Bei mir war es umgekehrt. Ich hatte keine Vorurteile und hab ihr in den Diskussionen die Daumen gehalten. Und jetzt schaffe ich es nicht mehr, ihr zuzuhören.

geri
19. 03. 2021 19:30
Antworte auf  Anonymous

Warum? Sie bringt imo doch immer wieder sehr gute Argumente im Gegensatz zu Kurz oder Kickl

Anonymous
19. 03. 2021 19:52
Antworte auf  geri

Abgesehen vom seit einem Jahr bestehenden lockdown – hat sie mit den Inhalten der SPÖ sicher das eine oder andere gute Argument.
Aber jm der seit einem Jahr kontinuierlich gg Arbeitnehmer agiert und verfassungsrechtliche Vorgaben missachtet- den kann ich nicht wählen.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Anonymous
geri
19. 03. 2021 20:02
Antworte auf  Anonymous

Ich hatte bis jetzt nicht den Eindruck, dass sie gegen AN wäre, im Gegenteil. Verfassungsrechtliche Vorgaben: Kommt drauf an, welche Sie meinen. Wenn es um die Abwägung von Freiheit, Versammlungsfreiheit, whatever geht va. Gesundheit, ist im Grunde immer im Einzelfall zu prüfen ob ja oder nein. Eines muss uns allen aber klar sein: Gesundheit ist das höchste Gut, welches wir haben. Es hilft wenig, wenn ich krank im Bett liege und meine Freiheit habe.

Anonymous
19. 03. 2021 20:06
Antworte auf  geri

Die Maßnahmen können aber auch krank machen. In vielerlei Hinsicht.
Ich glaub, da werden wir jetzt in der Diskussion auf keinen grünen Zweig kommen.

Ich halte PRW für eine ausgesprochen unauthentische, gekünstelte Person. Ich kann wirklich nichts mit ihr anfangen.

geri
19. 03. 2021 20:10
Antworte auf  Anonymous

Bezügl. der Masnahmen können Sie aber nicht die Schuld bei PRW suchen, sondern ausschliesslich bei der Regierung bzw. im Gesundheitsministerium bzw. dem Kanzler. Ersterer ist zuständig. Beide in der Regierung, Rendi-Wagner ist Oppositionsführerin.
Schade, dass Sie nichts mit Ihr anfangen können.

HelZwe
20. 03. 2021 0:52
Antworte auf  geri

Aber Sie versteht nicht was Opposition bedeutet!

Anonymous
19. 03. 2021 20:31
Antworte auf  geri

Ehrlich gesagt, ich würde mir gerne auch leichter tun😊

geri
19. 03. 2021 20:36
Antworte auf  Anonymous

Also mein Ziel war immer, eine wahlwerbende Gruppe zu wählen unabhängig des Spitzenkandidaten. Welche natürlich nach Wahlprogramm am ehesten meine Interessen vertritt. Für mich war/ist schon lange nicht mehr der/die Spitzenkandidat/in ausschlaggebend. Wahlbeeinflussend kann er/sie sein, mehr nicht.

Anonymous
19. 03. 2021 20:52
Antworte auf  geri

Ist grundsätzlich auch mein Zugang. Also PRW hätte mich vor dieser Covid Krise auch nicht davon abgehalten die SPÖ zu wählen, aber jetzt… nach einem Jahr. Nach dieser Vorstellung?
Wer weiß was da noch so kommt von ihr….

geri
19. 03. 2021 20:55
Antworte auf  Anonymous

Sie geben PRW a dem auf-zu-auf-zu-auf-zu Schuld? wirklich? Oder war das doch die Regierung?

Anonymous
19. 03. 2021 21:24
Antworte auf  geri

Die Linie der Regierung ist sicher nicht ihre Verantwortung- aber sie hat sie mitgetragen. Im Hauptausschuss NR.
Was gewesen wäre, wäre sie von Beginn an Gesundheitsministerin gewesen? Keine Ahnung. Testen von Beginn an. Das sicher.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Anonymous
geri
19. 03. 2021 20:56
Antworte auf  geri

PS: Vor allem zum falschen Zeitpunkt.

mrsmokie
19. 03. 2021 17:40

Ich habe vor zwei Monaten meinen Austritt aus der SPÖ kundgetan. Von einer SPÖ (Gesamt-SPÖ) würde ich mir zur Zeit erwarten (insbesondere von PRW) dass sie nicht noch mehr für Zusperren und Einschränkungen eintritt, sondern sich als Oppositionspolitikerin endlich einmal hergibt, um laut aufzuschreien, wenn diese Regierung tagtäglich dem Volk verfassungswidrigen Maßnahmen aufs Auge drückt. Sollte ihr das aufgrund ihrer medizinischen Ausbildung nicht möglich sein, soll Doskozil ihren Platz einnehmen und sie sich zu den “vielen Experten” dazugesellen.

HelZwe
20. 03. 2021 0:54
Antworte auf  mrsmokie

Vollkommen richtig!

Samui
19. 03. 2021 17:46
Antworte auf  mrsmokie

Aufsperren…auch wenn’s von den Zahlen gefährlich wäre… erwarten Sie von der SPÖ?
Und wenn nicht muss der Dosko her?
Unfassbar…….

nikita
19. 03. 2021 20:30
Antworte auf  Samui

Die Leute wollen Blender und Schreier. PRW ist zu leise, zu intelligent, eine Frau, erzählt keine Lügen und trägt keine blauen Slimfitanzüge

HelZwe
20. 03. 2021 1:00
Antworte auf  nikita

Wenn ich Ihre Aktionen des letzten Jahres betrachte beginne ich an Ihrer Intelligenz zu zweifeln.

Suppenkasper
19. 03. 2021 17:55
Antworte auf  Samui

Welche Zahlen sollen denn die Gefährlichkeit des Aufsperrens ihrer werten Meinung nach beweisen? Die falsch positiven Testzahlen? Jeden Tag mehr Tests und damit mehr nicht erkrankte Positivgetestete. Bitte schauen Sie doch einmal nach Israel da gehen die Impfkurve und die Sterbekurve im Gleichschritt. Die Linksfaschisten der SPÖ sind ganz klar begeistert wenn man endlich wieder Nazi Methoden anwenden kann und das Volk einsperren enteignen und so zum Wohle des Volkes leichter Fremdbestimmung kann.

geri
19. 03. 2021 20:52
Antworte auf  Suppenkasper

Wenn sich innerhalb von 10 Tagen die Zahl der in Intensivstationen behandelnden Menschen fast verdoppelt, reicht Ihnen das noch nicht? Oder muss erst unser Gesundheitssystem kollaborieren?

amour
19. 03. 2021 22:02
Antworte auf  geri

Entschuldigung – aber könnten Sie bitte einfach bei der Wahrheit bleiben? Übertreibungen und Unwahrheiten sind nicht hilfreich wenn Sie ernst genommen werden wollen.
Zur Info:

Auslastung Intensivbetten
07. März 35,9%
17. März 43,3%
Quelle: Statistik Austria

WO sehen Sie da ein „fast verdoppelt“??

Samui
19. 03. 2021 17:59
Antworte auf  Suppenkasper

Volle Intensivstationen sind Fake? 😀😀😀
Glauben Sie wirklich an das was Sie hier schreiben?
Sie tun mir leid.

DonCamillo
19. 03. 2021 16:51

Treffen der Bilderberg-Gruppe vom 7. bis 10. Juni 2018

Eine gewisse Frau ist dann unter R zu finden. Im letzten Drittel-noch FRAGEN??
Teilnehmerliste:

https://de.metapedia.org/wiki/Treffen_der_Bilderberg-Gruppe_vom_7._bis_10._Juni_2018

Hoedspruit
19. 03. 2021 17:24
Antworte auf  DonCamillo

Danke für den Link. Sch……aaade, die Roten sind auch schon gekauft.
Interessant sind die österreichischen Teilnehmer am Treffen 2018:
Ecker Andrea, Generalsekretärin d. öst. Bundespräsidenten, Rendi-Wagner, Pamela, ehemalige Gesundheitsministerin, Scholten Rudolf, Präsident des Bruno Kreisky Instituts für Internationalen Dialog, Zeiler Gerhard, Präsident von Turner International, einer riesigen Baufirma.

Schon auffällig, dass damit die wichtigsten Korrektive der damaligen Türkis-Blauen Regierung – Bundespräsident, SPÖ als größte Oppositionspartei und eine große SPÖ-nahe Organisation – erfasst waren.

Hoedspruit
19. 03. 2021 17:41
Antworte auf  Hoedspruit

Und Turner International wird schon in Stellung gebracht, um alle, die bald pleite gehen werden, aufzukaufen.
Klingt nach Verschwörung?…ist es leider auch.

DonCamillo
19. 03. 2021 17:32
Antworte auf  Hoedspruit

Sehr gerne. Bedanken Sie sich aber bei PP ,dass dieser diverse Link`s zulässt!
Dafür möchte ich mich bei PP bedanken!

Fast alle sind gekauft ,darum funktioniert diese Pandemie mit dem Feldversuch mRNA….
Grauslich!

Lg!
Don Camillo und Peppone

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von DonCamillo
Geschobelt
19. 03. 2021 17:00
Antworte auf  DonCamillo

Pam und das Kapital!

DonCamillo
19. 03. 2021 17:21
Antworte auf  Geschobelt

Jep-so ist bes leider.

Geschobelt
19. 03. 2021 16:22

Anschober ist der Oberlehrer!
Der Weisheit fehlt die Impfung. Ein Virus macht
noch keinen Gesundheitsminister.
Ein Volksschullehrer wird mit dem Vierten Lockdown
zum Oberlehrer!

Samui
19. 03. 2021 16:12

Da ich ja hier eh schon als SPÖ Wähler geoutet würde… .
Den Dosko brauch ich wie ein Abszess am A.
Aber PRW jetzt im Vergleich zur derzeitigen Regierung betrachtet…da ist sie einfach Top.
Klar… noch immer können viele Österreicher mit einer intelligenten Frau nix anfangen. Sehr traurig.
So billige Populismus Sprüche bringt sie auch nicht. Ehrlich und offen ist scheinbar in Österreich und auch hier im Forum nicht gefragt

HelZwe
20. 03. 2021 1:09
Antworte auf  Samui

Antwort auf „Ehrlich und offen ist scheinbar in Österreich……“. Nicht wenn man Wahlen gewinnen möchte und das ist einmal die Voraussetzung um eigene Ideologien durchsetzen zu können!

Anonymous
19. 03. 2021 16:14
Antworte auf  Samui

Mit einer intelligenten Frau können viele Österreicher einiges anfangen.

Anonymous
19. 03. 2021 16:17
Antworte auf  Anonymous

Und gleich vorweg: Die Tatsache der Absolvierung eines Medizinstudiums allein macht aus jm noch keinen guten Arzt und keinen sozial intelligenten Menschen.

Das kann sogar manchmal bis zum Exitus führen.

geri
19. 03. 2021 17:06
Antworte auf  Anonymous

Sie haben durchwegs die Möglichkeit zwischen mehreren Ärzten zu wählen.
Allerdings alleine die Behauptung in den Raum zu stellen ein Jusstudent würde mehr von Medizin verstehen, als ein Arzt, ist schon weit hergeholt.

Anonymous
19. 03. 2021 17:33
Antworte auf  geri

Ich hab derzeit nicht die Möglichkeit bei der SPÖ zwischen mehreren Parteivorsitzenden zu wählen.

Und woraus lesen Sie, dass ich meine, Kurz würde auch nur von irgendetwas was verstehen? Mitnichten.

Samui
19. 03. 2021 16:25
Antworte auf  Anonymous

Siehe Frau Belakowitsch

Anonymous
19. 03. 2021 17:34
Antworte auf  Samui

Ja danke

DonCamillo
19. 03. 2021 16:10

Die Pamela Rendi-Wagner ,genannt auch Joy ist wie der Karl Lauterbach im Doofland Nr. 1. Das Doofland Nr. 2 sind wir.

Schau der Karli Lauterbach :Die Lustige na ja eher traurige Welt der deutschen Politdarsteller. ..und wieder dieser Lauterbach 🤡: “Wir sind ja derzeit noch in einem Lockdown” / “Wir müssen zurück in den Lockdown – Video —ha ha : https://t.me/uncut_news/25044

Maxwell
19. 03. 2021 15:27

Der Doskozil ist zurück…
Jetzt weiß ich wieder warum ich die SPÖ nicht wähle!

woatsepp
19. 03. 2021 14:26

Also ich versteh die Pam schon irgendwie, schließlich muss sie sich einen Job in der Pharmabranche sichern – für die nicht all zu ferne Zeit nach ihrer Politkarriere …

Uh_Ma_Souul
19. 03. 2021 15:27
Antworte auf  woatsepp

So ist es – der Hintertürl-Klassiker. Es gäbe recht viele Möglichkeiten, wie man sich aktuell als Politiker beliebt machen könnte, aber sie wollen’s offenbar allesamt nicht. Und wenn man immer mit den “Expertenmeinungen”, welche man eingeholt hätte, argumentiert, dann überdenkt man als Bürger auch mal gerne und gründlich den Wunsch nach einer “Expertenregierung”.

CarloContain
19. 03. 2021 13:56

Die PRW wäre der nächste potentielle Horror … “Alternativlos” ….pfffffff

Die sperrt auch lieber zu. Ich kann’s nicht mehr hören.

Die stimmt wohl dann auch dem neuen Gesetz zu. Wahnsinn!

DonCamillo
19. 03. 2021 16:15
Antworte auf  CarloContain

So ist sie halt die SPÖ!!! Seit Vranitzky….

Ein Verrat jagt den anderen Verrat!!

Freundschaft……….

Ja zustimmen wird Sie sicher ,die Joy…………

Sie kommt ja von der LINKEN Internationalen -genannt auch Bolschewisten!!

Anonymous
19. 03. 2021 16:09
Antworte auf  CarloContain

Da können Sie sich darauf verlassen, dass die der Novelle zustimmt.
Das Problembewusstsein befindet sich hier leider nicht im + Bereich.
Ebenso düster sieht es mit ihrer Empathie aus. Nada.

geri
19. 03. 2021 13:59
Antworte auf  CarloContain

Da müssen Sie sich aber schon bei jenen bedanken, welche zu früh geöffnet haben, statt noch 14 Tage bis 3 Wochen zu warten.

DonCamillo
19. 03. 2021 16:27
Antworte auf  geri

Blödsinn!
Aber das kapieren Sie wahrscheinlich eh net. Darum hat alles mit Ihnen eh keinen Zweck……………

Und bitte gehen Sie so bald wie möglich Impfen …….Sie können meine Dosis haben!!

ASTRA ZENECA FOR YOU!! Die EU HAT BESTÄTIGT -DIESER IMPFSTOFF IST SUPER!! Also!

Samui
19. 03. 2021 16:30
Antworte auf  DonCamillo

Ich sag nur Haimbuchner…..hoffe er wird gesund….. und klüger

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
DonCamillo
19. 03. 2021 17:26
Antworte auf  Samui

Schaun ma amoi. PS -der Haimbuchner ist auch nicht mein Fall.
So oder so nicht!

Geschobelt
19. 03. 2021 15:01
Antworte auf  geri

Thais it.

Geschobelt
19. 03. 2021 15:03
Antworte auf  Geschobelt

Autokorrektur ist wie Lockdown, einfach unnötig!
THAT‘S IT.

habedere
19. 03. 2021 13:21

Eine SPÖ ohne PRW, Brauner, Schieder…und mit neuer vernünftiger (!) Leitlinie zur Migration hätte sofort die Absolute. Eine g’mahte Wiesn sollte man meinen.

Samui
19. 03. 2021 16:16
Antworte auf  habedere

Wer sollte denn Ihrer Meinung die SPÖ führen. Der Polizist aus dem Burgenland?
Der hätte dann die Leitlinie Ausländer raus glauben Sie?
Leute wie Sie sind der Garant dass Kurz uns weiterhin erhalten bleibt….
Leider

KMW
20. 03. 2021 7:44
Antworte auf  Samui

PRW statt Kurz wäre genau 0% Änderungen

nikita
20. 03. 2021 2:59
Antworte auf  Samui

Ganz und gar ihrer Meinung!

Anonymous
19. 03. 2021 16:09
Antworte auf  habedere

Politik mit gesundem Menschenverstand würde mir schon genügen

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Anonymous
Suppenkasper
19. 03. 2021 18:02
Antworte auf  Anonymous

Ein Widerspruch in sich! Politik und Vernunft schließen sich aus! Es geht um Wahlstimmen und die bekommt man mit Geld Einfluss und Bestechung, da steht nichts von Vernunft!

Samui
19. 03. 2021 16:17
Antworte auf  Anonymous

Na erzähl mal….. wie sieht das Deiner Meinung nach aus?

Anonymous
19. 03. 2021 16:18
Antworte auf  Samui

Sind wir per Du?
Müssen Sie immer untergriffig werden, wenn Ihnen die Meinung von jm nicht passt?

Samui
19. 03. 2021 16:28
Antworte auf  Anonymous

Verzeihung…. wie sieht Politik mit gesunden Menschenverstand Ihrer Meinung nach aus?
Würde mich wirklich interessieren.
Vielleicht haben Sie ja den Stein der Weisen gefunden.

Anonymous
19. 03. 2021 17:31
Antworte auf  Samui

Sich dafür einsetzen, dass die Menschen ihre Arbeitsplätze und/oder ihre Unternehmen (und damit meine ich nicht Hörl oder Benkö) behalten und selbst bewirtschaften können. Nicht abhängig sein müssen.

Kinder eine gute Bildung bekommen und sich frei entwickeln können.

Menschen ein unabhängiges Leben aus eigener Kraft ermöglichen.
Eigenverantwortung halt.

Und nicht jeden wie einen unmündigen idioten behandeln.

Und Gesetze einhalten, manchmal reicht das einfach.

In den 70ern hatten wir einen solchen Trend.

Samui
19. 03. 2021 17:43
Antworte auf  Anonymous

Sorry.. aber das ist jetzt ein bissi weich. Was davon ist im Moment nicht möglich?
Wie Sie wissen bin ich kein Freund dieser Regierung.
Aber dass was Sie hier anführen ist in Österreich mehr oder weniger Standard…. auch jetzt.

Anonymous
19. 03. 2021 17:52
Antworte auf  Samui

Seit einem Jahr agiert die SPÖ dank ihrer Vorsitzenden gg die Menschen und macht genau das, was ich oben angeführt habe nicht. Also so ‘weich’ sind meine Ausführungen dann auch wieder nicht.

Ich sag’s so : EIGENVERANTWORTUNG zulassen. Lockdown beenden.

Ludwig und Hacker wollen die Politik der Parteivorsitzenden nicht mittragen (das weiß ich zufällig) und man kann es auch erkennen.

Aber die kommen nicht durch damit.

Samui
19. 03. 2021 17:56
Antworte auf  Anonymous

Sie wissen aber schon dass die SPÖ nicht in der Regierung ist?
Wenn Sie so ein Insider sind können Sie mir sicher erklären wen Ludwig und Hacker an Stelle von PRW installieren möchten.

Anonymous
19. 03. 2021 18:16
Antworte auf  Samui

Ich mag Ihren Ton nicht.
Und ich muss Ihnen gar nix erklären.

Samui
19. 03. 2021 19:25
Antworte auf  Anonymous

Ohhh…. war ich zu hart? Sorry….

Werden Sie erwachsen

Anonymous
19. 03. 2021 19:36
Antworte auf  Samui

Irgendwas geht sich bei Ihnen nicht ganz aus – oder?

Sich vor RW stellen- aber herablassend und paternalisierend sein – das können Sie. Weil Sie sind ja SPÖ Wähler.

Und das ist ja ein Wert für sich☝️

Aus dieser Position darf man dann indoktrinieren und Personen, die eine andere Meinung haben, beleidigen.

Vielleicht sollten Sie sich einfach so benehmen, wie Sie es permanent von anderen einfordern.

janel
19. 03. 2021 17:46
Antworte auf  Samui

nein, das sehe ich nicht so: alleine was die Bildung der Kinder anlangt, wird – ich unterstelle hier – mit Absicht immer mehr auseinanderdividiert. Kinder von Eltern mit besserer Ausbildung haben größere Chancen im Bildungsweg, als solche von Eltern mit weniger Bildung.

Samui
19. 03. 2021 17:52
Antworte auf  janel

Ehrlich? Und da war in den 70ern nicht so? Geld hat immer ( leider auch unter Kreisky) regiert. Kreisky hat es etwas abgemildert….mehr war leider nicht möglich… da das Kapital immer eher auf Seiten der ÖVP war.

Anonymous
19. 03. 2021 17:55
Antworte auf  Samui

Aber der hatte Weitblick und ein Gespür für die Menschen.
Abgesehen davon dass er wirklich gescheit war.

Und er war zwar ein Machtmensch erster Güte, aber er hat trotzdem Diskussionen zulassen können.

Anonymous
19. 03. 2021 17:55
Antworte auf  Anonymous

Und er war authentisch. Das ist das, was ich bei (fast) allen Politikern vermisse.

janel
19. 03. 2021 17:42
Antworte auf  Anonymous

Ich war / bin Nutznießerin dieses Trends aus den 70ern und hätte es gerne für unsere Kinder und Kindeskinder. Dieser Trend hat mir ein gutes und reiches Leben geschenkt.

Anonymous
19. 03. 2021 18:09
Antworte auf  janel

Ich glaub wir sind aus derselben Generation 😉

Geschobelt
19. 03. 2021 15:09
Antworte auf  habedere

Wie kann ein Vakuum die Absolute erreichen?

geri
19. 03. 2021 13:55
Antworte auf  habedere

Was wäre für Sie eine “vernünftige Leitlinie zur Migration” falls angefragt werden darf?

Geschobelt
19. 03. 2021 15:15
Antworte auf  geri

Erst bräuchte man wohl das Gegenteil einer, wie in Wien, über Jahrzehnte verabsäumten Integrationspolitik. Abhängig von aktiven Integrationsprogrammen, könnte dann auch die Migration gefördert werden,

Samui
19. 03. 2021 16:19
Antworte auf  Geschobelt

Ausländer raus…. ist alles was ihr könnt. Versteckt Euch hinter ” klugen” Postings.
Schuld sind nur die bösen Ausländer.. oder?
Und genau wegen Euch haben wir Kurz….

geri
19. 03. 2021 15:31
Antworte auf  Geschobelt

Ich kann und will nicht beurteilen, inwieweit die Integrationspolitik Wiens über Jahrzehnte verabsäumt wurde oder nicht. Verfolgt man aber die Geschichte Wiens, scheint dies nicht der Fall zu sein. Klar: Besser machen kann man immer was, aber erst einmal muss das was in den letzten 120 Jahren passiert ist, erst geschehn. Und wäre Wien in diesen Jahren eine Stadt gewesen, welche Menschen nicht aufgenommen hätte, so würde Wien heute alllerhöchstenfalls 1 Mio Menschen zählen.

HelZwe
20. 03. 2021 1:39
Antworte auf  geri

Das waren aber Menschen aus unserem Kulturkreis!
Auch die Flüchtlinge aus Ungarn und dem ehemaligen Jugoslawien. Nicht so, wie die Menschen die heute nach Österreich kommen, aus Ländern in denen ihre Religion an erster Stelle steht. Die größtenteils mit unsern Werten und unserem demokratischen System nichts anfangen können und die, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nicht bereit sind sich anzupassen.

habedere
19. 03. 2021 14:44
Antworte auf  geri

nicht mehr alles und jeden in Land lassen, der Asyl schreit, echte Asylgründe und Wirtschaftsmigration nicht mehr vermischen. Verfahren extrem kürzen, so wie in der Schweiz, Leute die hier sind, integrieren und dabei auch viel mehr die Bringschuld und die Anerkennung unserer Werte einfordern, Rot-weiß-rot Karte und Zuzug von Fachkräften attraktiver und leichter machen, die monetäre Unterstützung der migrantischen Großfamilien eindeutig beschränken, besonders in Hinblick auf die Verteilungsgerechtigkeit zur autochonen Bevölkerung. Einbürgerungen besser kontrollieren und Mißbrauch defintiv abschaffen. Ich kann das nicht in eine elegante Leitlinie fassen, aber dafür gibt es wohl gute Köpfe in der Partei, oder?

geri
19. 03. 2021 15:21
Antworte auf  habedere

Wissen Sie, ich könnte Ihnen jetzt aus meiner Familiengeschicte erzählen, werde ich aber unterlassen, da ich gleube, dass dies bei Ihnen wenig hilfreich ist. Zumal es ja nur meine eigene Familiengeschichte ist. Allerdings möchte ich Ihnen doch empfehlen, einmal die Geschichte Wiens – und das sage ich als Tiroler – sagen wir ab dem Ende des ersten weltkrieges genauer zu betrachten. Dann werden Sie auch merken, wer die “echten Wiener” sind;-)

Uh_Ma_Souul
20. 03. 2021 23:41
Antworte auf  geri

Völlige Zustimmung. Jeder, der denkt, er sei “reinrassig”, sollte mal gründlich Ahnenforschung betreiben und würde wohl das eine oder andere Wunder erleben – und das Thema Migration dann aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachten. Deshalb hat ein sog. “Echter Wiener” einen doch etwas “entspannteren” Zugang zum Thema Migration. Das ständige “sich-dafür-entschuldigen-müssen” für diese vielleicht liberalere Haltung kann aber für Großstädter doch auch manchmal recht nervig werden (um nicht zu sagen – langweilig…)
Es ist doch eh so einfach: Alle Menschen sind Brüder, drum hau’ keinen nüder.

DonCamillo
19. 03. 2021 16:34
Antworte auf  geri

Gut dass Sie es lassen,denn von Geschichte haben Sie anscheinend eh keine Ahnung. Gut das Tirol jetzt LINKS REGIERT wird, und darum ist es noch besser dass die Tiroler eingesperrt sind!!

Und noch was Sie Held ,bei der Überbevölkerung wäre es eh gut ,wenn Wien ” nur 1 Million Bürger hätte.

Und bitte lernen SIE Geschichte -Bitte!

Ps- EIN ECHTER WIENER IST SCHON UNTERGEGANGEN….HA HA!

Samui
19. 03. 2021 16:24
Antworte auf  geri

Es ist leider sinnlos mit manchen Leuten auf normaler Ebene zu sprechen. Sobald die Ausländer hören.. ticken sie aus.
Wahrscheinlich weil die Angst haben ihren Job zu verlieren.
Ich sag…. wie schwach im Kopf muss man sein, dass man seinen Job an “Unterentwickelte” verliert?

Samui
19. 03. 2021 17:06
Antworte auf  Samui

Unterentwickelte Ausländer nehmen nur Jobs weg…. die wir nicht machen wollen…… oder manchmal auch nicht können

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
Suppenkasper
19. 03. 2021 18:16
Antworte auf  Samui

Nun derzeit haben wir was weiß ich ca. 530k Arbeitslose also genau genommen gibt es seit den 70ern schon keinen Grund mehr Ausländer Arbeitskraft zu importieren und zu adaptieren. Dazu kommt noch durch die EU Osterweiterung sind von dort viele EU Bürger zusätzlich von unseren Arbeitsplätzen abhängig warum also ein Arbeiter Import aus Afrika und Asien? Weil sie so gut daher passen oder doch eher darum weil man mit ihrem Konsum Geld verdienen kann? Steuergeld natürlich denn Schulungen und Adaption es dauert Generationen bis vom Ziegenhirten ein Neurochirurg wird. Reiche Menschen sind nicht reich weil sie Almosen verschenken sondern weil sie auch mit den Ärmsten noch Geld verdienen!

Hoedspruit
19. 03. 2021 13:04

Unterstütze Doskozil’s Aussagen zu 100%.
PRW gehört in die hinteren Reihen verbannt, bevor sie die SPÖ komplett zerstören kann. Ihre derzeitige “Oppositionspolitik”, oder was davon wahrnehmbar ist, besteht aus Schweigen zu großangelegten Grundrechtsverletzungen und Versuche, die Türkis-Grünen in “Gesundheitsfragen” rechts zu überholen. Und die von den Türkisen auf dem Tablett servierten Korruptions- und Missmanagements-Themen, die man als ernstzunehmende Opposition bearbeiten muss, verschläft sie komplett, anstatt sich damit zu profilieren.
Ein Trauerspiel!

limo
19. 03. 2021 13:09
Antworte auf  Hoedspruit

sehe ich auch PRW ist beinah noch schlimmer als Rudi Ratlos

Suppenkasper
19. 03. 2021 18:20
Antworte auf  limo

Schlimmer! Bei PRW sehe ich immer die Steinigungsszene von Das Leben des Brian vor mir mit den Aufgesteckten Bärten und den kreischenden geifernden Stimmen! Erinnere auch ein bissl an einen hysterischen Chihuahua! Brrrr!

amour
19. 03. 2021 21:32
Antworte auf  Suppenkasper

Lach mich weg – ymmd thx🤣

Anonymous
19. 03. 2021 18:42
Antworte auf  Suppenkasper

So, jetzt bekomm ich diese Szene wenn ich an sie denke auch nicht mehr aus dem Kopf.😂 Ich halte diesen permanenten ‘betroffenen’ hadernden Gesichtsausdruck nicht aus…

PRW ist unauthentisch durch und durch.

DonCamillo
19. 03. 2021 16:36
Antworte auf  limo

Die DIENEN ALLE DEN GLEICHEN HERRN!!! Darum….
Und das ist nicht das Volk!

Geschobelt
19. 03. 2021 15:24
Antworte auf  limo

Also vom Volksschullehrer ist sie in ihrer beruflichen Qualifikation sehr weit entfernt. Solange sie ihr politisches Unwesen nur in der eigenen Partei auslebt, soll sie weiter machen, wie gehabt. Die Zustimmung zum Verfassungsbruch und der Anlassgesetzgebung dieser Regierung entspricht jedenfalls nicht der roten Ideologie!

Anonymous
19. 03. 2021 18:43
Antworte auf  Geschobelt

Gut gesprochen!

geri
19. 03. 2021 13:02

@Doskozil

alles dumme Menschen?

Virologin von Laer: Dritte Welle?
Auch Dorothee von Laer von der Medizinischen Uni Wien, Virologin und Mitglied des Corona-Fachrats des STANDARD, ortet uns in einer dritten Welle.

Suppenkasper
19. 03. 2021 18:25
Antworte auf  geri

Viren kommen nicht in Wellen aber pss sag es den Experten nicht weiter! Auch tragen Alle Masken, testen und halten Abstand wo kommen diese Viruswellen her? Kann man sich das so wie Radiowellen vorstellen? Man kann der Frau natürlich keinen Vorwurf machen alleine schon um die Stelle zu behalten muss sie der ReGIERung nach dem Schnabel reden. Man beißt nicht die Hand die füttert, als Gebildete Frau musste sie das schon sehr früh lernen.

limo
19. 03. 2021 13:13
Antworte auf  geri

und irgendwann sind wir dann in 97. welle….uuhu aufwachen….. wo soll das hinführen? wie gesagt ohne Änderung d Pandemiebestimmungen hätten wir gar keine Pandemie…. die Pharmabreibt sich d Hände. Patientenanwalt spricht von Kniefall der Eu v d Pharma bei Zulassung!!!!!!

geri
19. 03. 2021 13:19
Antworte auf  limo

Sie wollen mir ernsthaft sagen wollen, dass zwei Virologinnen selten blöde Leute sind und Sie die Weisheit mit dem Löffel gefressen haben? Wenn nicht, dann lesen Sie bitte den Artikel im Standard durch, was Rendi-Wagner sagt:
https://www.derstandard.at/story/2000125182819/rendi-wagner-rechnet-mit-baldigem-lockdown
Und jemand, wie Thorothee van der Laer, welche an der Uni Innsbruck arbeitet, dürfte auch nicht – wie wir in Tirol sage: “auf dr Brennsuppn dahergschwommen sein”.

Suppenkasper
19. 03. 2021 18:27
Antworte auf  geri

Nicht blöd aber nicht bissig!

DonCamillo
19. 03. 2021 16:43
Antworte auf  geri

Wieso Posten Sie nicht im Standard….Ach so….!! Im ultra Linken Blattl darf man nur linientreue Posts schreiben……Das nenne ich mal freie Meinung…ha ha!!

Systemlinge……kapischo Herr Tiroler???

Samui
19. 03. 2021 16:48
Antworte auf  DonCamillo

Warum sind Sie denn so erregt?
Weil Blau endlich aus der Regierung geflogen ist?
Die könnens nicht…. Nehmen Sie es hin.
Ich bin froh dass wir die blaubraunen Gestalten los sind.

DonCamillo
19. 03. 2021 17:23
Antworte auf  Samui

Ich bin nicht erregt. Das sind alles Fakten!!
Und noch etwas -ich bin sehr froh dass die Hartinger Klein weg ist!! (FPÖ).

Claire
19. 03. 2021 15:13
Antworte auf  geri

Folge der Spur des Geldes! Warum hat wohl Martin Sprenger, den Beraterstab verlassen?

habedere
19. 03. 2021 13:41
Antworte auf  geri

Ideologie und Wissenschaft vertragen sich nicht.

geri
19. 03. 2021 14:17
Antworte auf  habedere

Es geht hier aber nicht um Ideologie vs. Wissenschaft” sondern um Gesund vs. krank. Vielleicht erkennen Sie das doch einmal.

amour
19. 03. 2021 21:36
Antworte auf  geri

Oder noch besser erklärt geht es um ca 98% vs 2%
Erkennen Sie DAS auch??

Wurzelbrunft
19. 03. 2021 12:36

Worin ist sich denn die SPÖ schon einig…
Die Sozialdemokratie lebt vom Glanz der Vergangenheit. Das Betrachten einer Ruhmreichenden Historie bringt sie allerdings nicht vom Weg zur zukünftigen Kleinpartei ab.
Ein noch immer interessanter Ansatz aus den Bereichen sozial und demokratisch wurde halt vor 40 Jahren letztens an die ist-Situation angepasst.
Dabei bich ich überzeugt – ein solcher Ansatz, adaptiert auf das 21. Jahrhundert wäre erfolgversprechend. Leider wird diese Adaption erst im 22. Jhd. geschehen – zumindest bei der SPÖ.

Zackenbarsch
19. 03. 2021 13:26
Antworte auf  Wurzelbrunft

Türkis-grün Drüberfahren, Verfassung ned amal ignorieren, Alles geheimhalten, sämtliche (bis auf paar kleine) Medien gekauft, 3 Tag vorher vor vollendete Tatsachen(Verordnungen/Gesetze) stellen.
Wie soll da die Opposition …. ausser dass sie kritisieren wird ja nicht berichtet. (und das als negativ hinstellen natürlich) positiver verschweigen….bleibt nur noch interner “Zwist”

Zackenbarsch
19. 03. 2021 13:27
Antworte auf  Zackenbarsch

Positives

geri
19. 03. 2021 13:05
Antworte auf  Wurzelbrunft

Die SPÖ ist sich imo in mehreren Dingen einig, als die ÖVP

Wurzelbrunft
19. 03. 2021 13:19
Antworte auf  geri

Das ist zu 100% richtig.Aber um die Schwürkisen gehts ja grad nicht. Das ist eine ganz andere Baustelle.

geri
19. 03. 2021 12:29

Werter Herr Doskozil!

Ein Grund, warum ich die SPÖ als Mitglied verlies, war Ihr Vorgänger. Wollen ausgerechnet Sie derjenige sein, der es fertig bringt, dass ich diese Partei auch nicht mehr wähle? Wenn nicht, dann tretet geeint auf!

Strongsafety
19. 03. 2021 12:06

Ich finde die 4 Tage Woche perfekt um planen zu können. Aber mit den Ad-hoc Lockdown bekommt man Österreich schneller bankrott.

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Financial Times über Österreichs Politik: »Alles wird zur Operette«

Manchmal braucht es einen Blick von außen, um die Absurditäten in ihrer Gesamtheit zu sehen. Die britische „Financial Times“ fasste in einem Kommentar Österreichs Skandale und die bisherige Kanzlerschaft Nehammer zusammen: Wenig schmeichelhaft.

Schicksal über Asowstal-Soldaten bleibt unklar – Duma-Abgeordnete für Todesstrafe

Seitdem sich die verbliebenen ukrainischen Soldaten im Asow-Stahlwerk nach wochenlangem Widerstand ergeben haben, befinden sie sich in russischer Gefangenschaft. Kiew hofft auf einen Austausch gegen russische Kriegsgefangene.

»Womit haben Sie die Staatsbürgerschaft verdient?« – ÖVP-Generalsekretärin weiß es auch nicht

ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner sollte am Dienstag in der “ZiB Nacht” zu ihren scharf kritisierten Aussagen zur Staatsbürgerschaft Stellung beziehen. Dabei entstand ein kurioses Schauspiel.

Uiguren in Konasheher – Jeder 25. inhaftiert

Der überwiegend von Uiguren besiedelte chinesische Bezirk Konashaher in der autonomen Region Xinjiang verzeichnet laut durchgesickerten Daten eine der weltweit höchsten Raten an Gefangenschaften.

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Pilz gewinnt gegen Ex-BMI-Mann Ulmer vor OLG – Tweet zu »Oligarchen-Netzwerken«

Ex-BMI-Kabinettsmitarbeiter Christoph Ulmer hatte Peter Pilz wegen übler Nachrede geklagt. Im Fokus: ein Tweet zu „Oligarchen-Netzwerken“. Die Beschwerde wurde jetzt auch vor dem OLG zurückgewiesen.

»Wiener Gusto«: Stadt Wien startet eigene Bio-Lebensmittel-Marke

Am 1. Juni startet die Stadt Wien mit ihrer eigenen Bio-Lebensmittel-Marke. Den Anfang macht Weizenmehl, weitere Produkte sollen im Laufe der folgenden zwei Jahre folgen.

Pilz gewinnt gegen Ex-BMI-Mann Ulmer vor OLG – Tweet zu »Oligarchen-Netzwerken«

Ex-BMI-Kabinettsmitarbeiter Christoph Ulmer hatte Peter Pilz wegen übler Nachrede geklagt. Im Fokus: ein Tweet zu „Oligarchen-Netzwerken“. Die Beschwerde wurde jetzt auch vor dem OLG zurückgewiesen.

Spektakuläre Auktion im Wiener »Im Kinsky« – Geschäftsanteile von Immo-Firma verkauft

Wollten Sie immer schon Anteile an einer Immo-Firma ersteigern? Dann sind Sie etwas spät dran, denn gestern ging eine einzigartige Versteigerung im Wiener Auktionshaus Kinsky über die Bühne. Im Fokus: eine Immo-Firma, die schon in der Vergangenheit für Schlagzeilen sorgte.

Rauch will über Fiaker-Verbot nachdenken

Tierschutzminister Johannes Rauch hat sich am Montag gegenüber dem ORF für ein Fiaker-Verbot ausgesprochen. Es stelle sich die Frage, ob der Einsatz von Fiakern in einer Großstadt überhaupt noch zeitgemäß ist.

»Virbel« um wirren Nehammer-Sager

Karl Nehammer sorgte für Aufregung mit einer Viren-Passage seiner Rede am ÖVP-Parteitag. Auch sonst lief nicht alles nach Plan.