März:

Neues Rekordergebnis für ZackZack

Im März wurde ZackZack so oft gelesen wie nie zuvor. Die Rekordergebnisse des Februar konnten noch einmal übetroffen werden. Zackzack etabliert sich als wichtiger Player am österreichischen Medienmarkt.

Wien, 03. April 2021 | Mehr Menschen als je zuvor lasen im März ZackZack. 1,44 Millionen mal wurde ZackZack besucht – von 535.000 einzelnen Leserinnen und Lesern. Sie riefen insgesamt 8,56 Millionen Seiten auf zackzack.at auf.

Damit steigerte ZackZack alle relevanten Kennzahlen aus dem Rekordmonat Februar weiter. Da war zum ersten Mal der Sprung über die Schallmauer von einer Million Visits gelungen. ZackZack gehört zu den wichtigsten Nachrichtenangeboten im Netz – vor Mitbewerbern wie Trend, Profil, Falter und News.

Auch bei den Abos gelang ein wichtiger Schritt: Einige Wochen nach Gründung des ZackZack-Clubs überstieg die Zahl der Clubmitglieder am 31. März 1.000.

“Insbesondere die Frontalangriffe von Kanzler Kurz auf ZackZack und unsere investigative Arbeit sorgten für Leserrekorde”, freut sich Chefredakteur Thomas Walach. “Wir sind sehr dankbar für das gewaltige Interesse. Es zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit genau auf dem richtigen Weg sind”, sagt Walach. “Ich würde mir wünschen, dass möglichst viele, die es sich leisten können, auch Clubmitglieder werden. Wenn das nur jeder hundertste Leser macht, können wir unsere Kosten selbst ohne Werbung decken.”

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Pflegeprotest vor Grazer Landhaus – KPÖ-Dringliche an ÖVP

Am Dienstag protestierten Hunderte Pfleger vor dem Landhaus der Steiermark. Es folgte eine dringliche Anfrage der KPÖ zum Pflegenotstand. Bogner-Strauß (ÖVP) schockierte mit Nichtwissen. Dann blockierten ÖVP, SPÖ und NEOS alle KPÖ Vorschläge.

Deripaska-Razzia in Washington

Die Villa des Putin-Vertrauten und russischen Oliarchen Oleg Deripaska in Washington wurde am Dienstag durchsucht. Der Milliardär hat enge wirtschaftliche Verbindungen nach Österreich.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Der Neue bei der BILD

Johannes Boie übernimmt den Chefposten des entlassenen Julian Reichelt bei der größten Boulevardzeitung Deutschlands. Wird sich unter dem bisherigen Welt am Sonntag-Chefredakteur der Kurs der BILD ändern ?

Fix: 3G am Arbeitsplatz ab 1. November

Ab 1. November gilt die 3G-Regel nun auch am Arbeitsplatz. Dort, wo ein physischer Kontakt zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden kann, braucht es künftig einen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis.

Pflegeprotest vor Grazer Landhaus – KPÖ-Dringliche an ÖVP

Am Dienstag protestierten Hunderte Pfleger vor dem Landhaus der Steiermark. Es folgte eine dringliche Anfrage der KPÖ zum Pflegenotstand. Bogner-Strauß (ÖVP) schockierte mit Nichtwissen. Dann blockierten ÖVP, SPÖ und NEOS alle KPÖ Vorschläge.

Deripaska-Razzia in Washington

Die Villa des Putin-Vertrauten und russischen Oliarchen Oleg Deripaska in Washington wurde am Dienstag durchsucht. Der Milliardär hat enge wirtschaftliche Verbindungen nach Österreich.