März:

Neues Rekordergebnis für ZackZack

Im März wurde ZackZack so oft gelesen wie nie zuvor. Die Rekordergebnisse des Februar konnten noch einmal übetroffen werden. Zackzack etabliert sich als wichtiger Player am österreichischen Medienmarkt.

Wien, 03. April 2021 | Mehr Menschen als je zuvor lasen im März ZackZack. 1,44 Millionen mal wurde ZackZack besucht – von 535.000 einzelnen Leserinnen und Lesern. Sie riefen insgesamt 8,56 Millionen Seiten auf zackzack.at auf.

Damit steigerte ZackZack alle relevanten Kennzahlen aus dem Rekordmonat Februar weiter. Da war zum ersten Mal der Sprung über die Schallmauer von einer Million Visits gelungen. ZackZack gehört zu den wichtigsten Nachrichtenangeboten im Netz – vor Mitbewerbern wie Trend, Profil, Falter und News.

Auch bei den Abos gelang ein wichtiger Schritt: Einige Wochen nach Gründung des ZackZack-Clubs überstieg die Zahl der Clubmitglieder am 31. März 1.000.

“Insbesondere die Frontalangriffe von Kanzler Kurz auf ZackZack und unsere investigative Arbeit sorgten für Leserrekorde”, freut sich Chefredakteur Thomas Walach. “Wir sind sehr dankbar für das gewaltige Interesse. Es zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit genau auf dem richtigen Weg sind”, sagt Walach. “Ich würde mir wünschen, dass möglichst viele, die es sich leisten können, auch Clubmitglieder werden. Wenn das nur jeder hundertste Leser macht, können wir unsere Kosten selbst ohne Werbung decken.”

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik
Link zu: MeinungLink zu: Leben

»Freiheit ist nicht umsonst«: Extrembergsteiger im ZackZack-Interview

Lesestoff zum Wochenende: Der Extrembergsteiger Robert Renzler erzählt im ZackZack-Interview, was ihn die Berge gelehrt haben, von seinem Zugang zum Leben, seinen Gedanken zur Demokratie in Zeiten der Digitalisierung und über das Spannungsverhältnis zwischen Risiko und Freiheit.

»Freiheit ist nicht umsonst«: Extrembergsteiger im ZackZack-Interview

Lesestoff zum Wochenende: Der Extrembergsteiger Robert Renzler erzählt im ZackZack-Interview, was ihn die Berge gelehrt haben, von seinem Zugang zum Leben, seinen Gedanken zur Demokratie in Zeiten der Digitalisierung und über das Spannungsverhältnis zwischen Risiko und Freiheit.

 

Wir geben die Herausforderung weiter:
25.000 € Spenden in den nächsten 3 Wochen – und wir haben 50.000 €.
Wir können sie gut brauchen: für die einzige Zeitung, die zu 100 Prozent unabhängig ist, von der Regierung, ihren Inseraten und ihrer Macht.

 

 

Bei 25.000,- Spenden bis 15.08

gibt es einen Verdoppler dieser Spenden!

X