Hofer und Kurz planten fliegenden Koalitionswechsel

Insider: Mehrere Treffen Kurz – Hofer – Bonelli. Plan scheiterte am Widerstand des FPÖ-Klubs. Hofer bestreitet Treffen.

Wien, 16. April 2021 | In der türkisgrünen Koalition kriselt es. ÖVP-Chef Bundeskanzler Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Norbert Hofer verhandelten über einen fliegenden Koalitionswechsel. Hofer sollte in der Neuauflage von Türkisblau Vizekanzler und Verkehrsminister werden. Zur Planung des Regierungswechsels gab es in den vergangenen zwei Monaten mehrere Treffen zwischen Hofer und Kurz sowie Hofer und Kurz’ Kabinettschef Bernhard Bonelli. Das berichten Insider aus dem FPÖ-Klub und aus der ÖVP.

Der Plan scheiterte am Widerstand des FPÖ-Klubs unter Führung von Herbert Kickl. Am vergangenen Freitag traf sich der Klub zur Vorbereitung der Sondersitzung des Nationalrats. Die FPÖ-Abgeordneten waren sich schnell einig: Ein fliegender Wechsel zu Kurz kommt nicht infrage. Ohne lange Debatte fasste die Klubsitzung auf Antrag von Christian Hafenecker den einstimmigen Beschluss, dass ein fliegender Wechsel in eine neuerliche Regierung mit Kurz ohne vorherige Wahlen abgelehnt wird:

Der Freiheitliche Parlamentsklub möge beschließen: Der Freiheitliche Parlamentsklub spricht sich klar und deutlich gegen einen fliegenden Wechsel und somit gegen eine Regierungsbeteiligung der FPÖ mit der Kurz-ÖVP in der aktuellen Gesetzgebungsperiode aus.

Der Beschluss liegt ZackZack vor. Norbert Hofer wusste offensichtlich, was ihm drohte und blieb der kurzen Klubsitzung, die nach einer Stunde und zwanzig Minuten vorbei war, fern. Pünktlich zum Aufruf der Sondersitzung war er im Nationalrat.

Ein Sprecher von FPÖ-Chef Norbert Hofer sagte gegenüber ZackZack, es sei “unwahr, dass es irgendein Treffen” zwischen Hofer und Kurz oder Bonelli gegeben habe. Der FPÖ-Parteichef schließe die Option eines fliegenden Koalitionswechsels “ausdrücklich” aus und habe das wiederholt öffentlich getan. Warum sah sich der FPÖ-Klub dann genötigt, einen Beschluss zu fassen, um einen Wechsel zu verhindern? Das müsse man den Klub fragen, sagt Hofers Sprecher. Als Reaktion auf die Veröffentlichung von Zackzack, in der Hofer eine “Diffamierungskampagne” sieht, rief der Parteichef die FPÖ per Pressaussendung zu “Ruhe und Einigkeit” auf. Sebastian Kurz war für eine Stellungnahme am Freitag Vormittag nicht erreichbar.

“Hofer kann ja zur ÖVP gehen”

Wie der “Standard” berichtete, sprach FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner in einem Podcast auch über eine mögliche Spaltung der FPÖ. Informierte Kreise bestätigen gegenüber ZackZack, dass es im Rahmen der Klubsitzung Diskussionen zu dieser Frage gab.

Im FPÖ-Klub wird jetzt offen diskutiert, wann und wie man sich von Hofer trennen solle. „Er kann ja zur ÖVP gehen. Bei uns hat er seinen Platz verloren“, zeigt sich ein Insider aus dem FPÖ-Klub gegenüber ZackZack überzeugt.

Laut Umfragen hätte Türkisgrün bei Neuwahlen derzeit keine Mehrheit, die geplante Neuauflage von Türkisblau jedoch schon. Der Konflikt innerhalb der Regierung von ÖVP und Grünen war am Dienstag beim Rücktritt von Gesundheitsminister Rudi Anschober offen zu Tage getreten. Anschober hatte beklagt, dass die Pandemiebekämpfung durch “Parteipolitik” behindert worden sei. In seiner Rede bedankte er sich demonstrativ nicht beim Kanzler und dem Koalitionspartner ÖVP. Vergangene Woche hatte der grüne Klub im Plenum des Nationalrats ÖVP-Abgeordneten und sogar Finanzminister Blümel den Applaus verweigert.

(pp/tw)

Update: Die Stellungnahme von Norbert Hofers Pressesprecher wurde um 11:11 ergänzt.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

227 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
I-had-a-dream (@i-had-a-dream)
16. 04. 2021 11:27

Das Kurz und seine Truppe etwas vorhaben schwant mir schon länger. In den Boulevard Medien gibt es seit einigen Tagen fast ausschließlich in türkiser Farbe untermalte positive (Schmäh) Berichte vom BK und um das Unterbewustsein der Bevölkerung noch intensiver zu beeinflußen schalten Regierung und Konzerne wieder ganz viel Werbung mit türkisen Hintergrund. Wie vor den letzten Wahlen werden die Plakatwerbungen auch schon wieder in Türkis gehalten. Österreicher seid wachsam!!!!

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:43
Antworte auf  I-had-a-dream

Einen tritt könnens haben.

siegmund.berghammer (@siegmund-berghammer)
16. 04. 2021 11:22

Sollte das tatsächlich stimmen wars das für Hofer. Solange Kickl was zu reden hat in der FPÖ wirds keine Koalition mit Kurz geben. Never ever.

Grete (@grete)
16. 04. 2021 17:02
Antworte auf  siegmund.berghammer

Je öfter jemand “never” sagt, desto wahrscheinlicher wird es.

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:43
Antworte auf  siegmund.berghammer

Wieso ist mir der kickl plötzlich so sympathisch?

ManFromEarth (@manfromearth)
16. 04. 2021 12:46
Antworte auf  Bastelfan

wie das? Haben sie dem schon mal zugehört? Hat der sich überhaupt schon mal selber zugehört?

Antiagingwoman (@antiagingwoman)
16. 04. 2021 16:53
Antworte auf  ManFromEarth

Ich liebe seine Reden, einer der weiß wie es geht 🥂

ManFromEarth (@manfromearth)
16. 04. 2021 16:57
Antworte auf  Antiagingwoman

bin leider oft nicht schnell genug beim weg schalten, das hinterlässt fast immer eine Emotionale Kriese bei mir. Bin noch nicht dahinter gekommen wie ich sowas vermeiden kann….😣

16. 04. 2021 11:19

Bitte Grüne, haltet noch durch, bis die Trolle offiziell unter Anklage stehen und die Wirtschaft durch den Master of Desaster endgültig am Boden ist. Dann Neuwahlen und Kurz kann sich brausen gehen.

Hermann_Geyer (@hermann_geyer)
16. 04. 2021 13:32
Antworte auf 

Genau

16. 04. 2021 11:15

Auch Schüssel hatte zwei Identitäten: Mit Klima zum Schein verhandeln und parallel mit Haider alles finalisieren. Hofer müsste aus der Partei ausgeschlossen werden.

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:44
Antworte auf 

Falschspieler, wie sie im buche stehen.
Und dann wars auch schon bald vorbei mit dem dr lüssel.
Wie mit dem nicht dr lurz.

alea56 (@alea56)
16. 04. 2021 11:14

Kickl und PRW vor die Presse.

MeineHeimat (@meineheimat)
16. 04. 2021 10:57

Ich stelle hier nochmals in den Raum:
Rot/Grün/Blau
Schwarz-türkis -> weg damit!

Rot/Grün/Blau .. diese Parteien würden sich, so glaube ich in einer Regierung anstrengen um Leistung zu bringen – jeder in seinem Ressort welches passend ist

hr.lehmann (@hr-lehmann)
16. 04. 2021 14:26
Antworte auf  MeineHeimat

Welches Ressort passt zu Blau? Wenn die nicht das IM oder Justiz bekommen spielt sich mit ihnen gar nix. Dann bleibens lieber in der Opposition. Würde Rot ihnen das IM zugestehn dann könnens mich als Wähler für ewig vergessen. Aber eigentlich eh auch schon wenn sie mit Blau koalieren. Dann gibts nur mehr die Bierpartei für mich. Prost!

Antiagingwoman (@antiagingwoman)
16. 04. 2021 16:54
Antworte auf  hr.lehmann

Innenminister kickl, was anderes kommt nicht in Frage 😜

Hermann_Geyer (@hermann_geyer)
16. 04. 2021 18:05
Antworte auf  Antiagingwoman

Pferdefreundin?

Wilffo2 (@wilffo2)
16. 04. 2021 16:56
Antworte auf  Antiagingwoman

Der Goldgruber geht schon zum Uniformschneider!

16. 04. 2021 16:05
Antworte auf  hr.lehmann

Grün hat in keiner Regierung etwas zu suchen – sie sind um keinen Deut besser als die Schwarzen.
Typisch Lehmann – schaust nur am Brett vorbei ein bissl nach links – und rechts sowieso dicht – durch die Scheuklappe.

Uh_Ma_Souul (@uh_ma_souul)
16. 04. 2021 14:33
Antworte auf  hr.lehmann

rot-grün-pink, türkisblau in the SINK.

18. 04. 2021 9:33
Antworte auf  Uh_Ma_Souul

WENIGER LINK –
rot-blau-pink!

hr.lehmann (@hr-lehmann)
16. 04. 2021 14:56
Antworte auf  Uh_Ma_Souul

Auf das ich nun ein Gläschen trink….

Samui (@samui)
16. 04. 2021 16:35
Antworte auf  hr.lehmann

😀🥂

alea56 (@alea56)
16. 04. 2021 11:14
Antworte auf  MeineHeimat

Rot Grün Pink, Blau stützt.

alea56 (@alea56)
16. 04. 2021 11:13
Antworte auf  MeineHeimat

Meine Rede, seit Monaten. Kickl stützt?

MeineHeimat (@meineheimat)
16. 04. 2021 12:22
Antworte auf  alea56

denke ja, Kickl stützt den er kann den Maturanten auch nimmer sehen .. hab ich das Gefühl

Hermann_Geyer (@hermann_geyer)
16. 04. 2021 13:35
Antworte auf  MeineHeimat

Türkis stürzen könnte gehen mit Kickl – aber dann????
Ich traue ihm nicht.

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:45
Antworte auf  MeineHeimat

Wenns nur wahr wäre.

habedere (@habedere)
16. 04. 2021 10:57

und wer sagt uns, dass nicht gleichzeitig mit der SPÖ auch verhandelt wurde? Wenn man 1 + 1 zusammenzählt, muss das wohl auch der Fall sein.

habedere (@habedere)
16. 04. 2021 10:55

Die ÖVP muss raus – und zwar komplett aus der Regierung. Das ist eine Frechheit sondergleichen.

plot_in (@plot_in)
16. 04. 2021 10:46

Boah, was für ein Betrug an den BürgerInnen!

Unfassbar. Man erzählt uns, wie super alles läuft und setzt Planungsschritte, den Koalitionspartner abzumontieren. Transparenz habt ihr uns versprochen! Sagt endlich frei heraus, was euch stört. Haltet die Konflikte endlich aus. Es sind die Konflikte, die ihr selbst produziert. Ihr könnt denen nicht entkommen!

MeineHeimat (@meineheimat)
16. 04. 2021 10:49
Antworte auf  plot_in

also, Betrug an den BürgerInnen … das sollte nichts Neues sein für jemanden der sich ernsthaft seit 2017 Gedanken macht wo denn die Reise hingehen möchte!

Es gibt nur EINE LÖSUNG! Kurz muss weg! Schnellstens! Der ist der Krebs der entfernt gehört!

hr.lehmann (@hr-lehmann)
16. 04. 2021 14:59
Antworte auf  MeineHeimat

Mitsamt seinen “Wendehals des Krebses”

plot_in (@plot_in)
16. 04. 2021 11:36
Antworte auf  MeineHeimat

Da gebe ich Ihnen schon recht. Es ist wieder einmal sehr deutlich geworden.

16. 04. 2021 10:36

Hofer sollte sofort alle Führungsrollen bei den Freiheitlichen zurücklegen!
Wenn er es nicht tut, ist er durch einen Sonderparteitag unverzüglich demokratisch abzuwälzen.

Jede Partei, die eine derart verkommene ÖVP in irgendeiner Weise unterstützt oder gar mit ihr koaliert, ist für mich unwählbar.

16. 04. 2021 11:23
Antworte auf 

Das ist ein weiterer Betrug an Kickl nach dem seinerzeit von Kurz fadenscheinig begründeten Manöver. Und das vom eigenen Parteikollegenschwein. Hofer muss umgehend ausgeschlossen werden.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Summasummarum
Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:50
Antworte auf 

Also, da misch ich mich nicht drein
1. reihe fußfrei.

plot_in (@plot_in)
16. 04. 2021 10:30

Bestes Intrigenspiel! Fliegender Wechsel aus dem Nichts heraus. Alles so harmonisch mit den Grünen. Die Vertrauensbasis ist nach wie vor hervorragend. Und hinter der Hand verhandelt der Kanzler einen “fliegenden Wechsel” mit der Betschwester. Die morgendlichen Gebetsstunden gehen so ab!

Wir stehen inmitten der größten Krise. Und der Kanzler findet Zeit und Muße, Intrigen zu spinnen. Daneben hat er noch Zeit für mediale Auftritte. Ahja, und zur Entspannung tauschen sie sicher monumentale Bilder ihrer Männlichkeit aus.

Die sollen endlich arbeiten!

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von plot_in
Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:47
Antworte auf  plot_in

Der bastel weiß, nach den wahlen steht er weniger gut da.
Männlichkeit ist gut.

Antiagingwoman (@antiagingwoman)
16. 04. 2021 16:56
Antworte auf  Bastelfan

Welche Männlichkeit 🙊

Huabngast
16. 04. 2021 14:19
Antworte auf  Bastelfan

…wie lautet die BIPA-Werbung? …weil ich ein Mädchen bin…tralala

MeineHeimat (@meineheimat)
16. 04. 2021 10:50
Antworte auf  plot_in

Und das morbide daran: die Grünen halten dem Beidl noch immer die Stange! Unglaublich!

plot_in (@plot_in)
16. 04. 2021 11:40
Antworte auf  MeineHeimat

Ich vermute, sie warten darauf, dass die Türkisen ausrutschen.

ernesto (@ernesto)
16. 04. 2021 10:33
Antworte auf  plot_in

Was sollen Die arbeiten?Haben doch von Arbeit keine Ahnung.

Vonmiraus (@vonmiraus)
16. 04. 2021 10:34
Antworte auf  ernesto

Doch, doch: Campaignen und anpatzen

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:48
Antworte auf  Vonmiraus

Der anpatzer in chief ist das kindergartenkind bastelmann. Das kann er echt gut.

ernesto (@ernesto)
16. 04. 2021 10:41
Antworte auf  Vonmiraus

Ist das auch Arbeit?

hr.lehmann (@hr-lehmann)
16. 04. 2021 15:01
Antworte auf  ernesto

Nein das ist seine Leistung!

Vonmiraus (@vonmiraus)
16. 04. 2021 11:13
Antworte auf  ernesto

Manche verdienen wohl ihr Geld damit

Helmut1931 (@helmut1931)
16. 04. 2021 10:28

Bedaure sehr, das sagen zu müssen, wenigstens der FPÖ-Klub verfügt über ein gesundes Rückgrat.
Diese Gespräche wären für Kurz mit Sicherheit auch mit dem Thema Neuwahlen verbunden gewesen.
Gut, daß es Meinungsumfragen gibt! Nach derzeitigem Stand bleiben uns Neuwahlen, damit aus der schwachen Position der ÖVP heraus betrachtet, erspart.

Antiagingwoman (@antiagingwoman)
16. 04. 2021 16:57
Antworte auf  Helmut1931

Bravo!!!!!!

June (@june)
16. 04. 2021 10:39
Antworte auf  Helmut1931

Ja das gleiche dachte ich mir auch 😂 wenigstens der Rest der FPÖ hat Rückgrat obwohl ich von dieser Apartheid weniger gehalten habe muss ich sagen in den einen oder anderen Dingen waren sie standhaft.

16. 04. 2021 10:26

Hofer muss sofort aus der FPÖ ausgeschlossen werden! Nachdem mehr und mehr über Kurz bekannt wird dem noch den Steigbügelhalter spielen nur weil er scharf auf ein Minister Posten ist!

Sosindwirdoch (@sosindwirdoch)
16. 04. 2021 13:48
Antworte auf 

Dann kann er wenn Ministerium von Gewessler übernommen, dafür sorgen, dass die Strafzahlungen wegen Nicht Erreichen der Klimaziele nochmal dramatisch steigen.
Geschwindigkeit auf Autobahnen gleich frei geben, und vielen anderen Blödsinn auch noch.

Kathreinerle (@kathreinerle)
16. 04. 2021 10:18

Ach drum war der Hofer in letzter Zeit so schleimig …

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 12:49
Antworte auf  Kathreinerle

Das glänzende gesicht wie bastelmanns “frisur”

ernesto (@ernesto)
16. 04. 2021 10:34
Antworte auf  Kathreinerle

War er das nicht immer schon?

mrsmokie (@mrsmokie)
16. 04. 2021 10:15

Bei der Wendigkeit des Hofer wundert mich nichts.. Ich wär sooo gern Vizekanzler geworden…….

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:28
Antworte auf  mrsmokie

Ein aalglattes schlaucherl.

Seine_Heiligkeit_SK (@seine_heiligkeit_sk)
16. 04. 2021 10:12

Das ist schon eine dreiste Kiste, soll doch Kogler mal wieder so eine rede schwingen wie er es im Wahlkampf so überzeugend rübergebracht hat, sowas sollten die Grünen jetzt auf keinen Fall einfach wieder schlucken

ernesto (@ernesto)
16. 04. 2021 10:39
Antworte auf  Seine_Heiligkeit_SK

Warum sollte Er?Es ist doch schön mit Schnösseln zu regieren.

Danilo (@danilo)
16. 04. 2021 10:34
Antworte auf  Seine_Heiligkeit_SK

Ein Schluckspecht ist bekanntlich süchtig.
Und täglich demütigt Kogler sich und seine Wähler!

hagerhard (@hagerhard)
16. 04. 2021 10:07

kurz oder kickl – es kann nur einen geben.
solange der kickl in der fpö eine entscheidende rolle spielt, wird es keine koaltion mit der kurz-övp geben.
die persönlichen animositäten zwischen den beiden sind bei jedem aufeinandertreffen fast körperlich zu spüren. wie zb in der letzten nationalratssitzung.

aber lustig find ich schon, wie deutlich der övp der reis geht.
und ich bin irgendwie froh, dass es den kickl gibt.

aber die grünen sollten gewarnt sein. der kurz wird bei erstbester gelegenheit den grünen den schwarzen peter zuschieben.

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:25
Antworte auf  hagerhard

Wenn eine koalition mit kickl, dannbzu seinen bedingungen.

habedere (@habedere)
16. 04. 2021 11:08
Antworte auf  hagerhard

Kickl hat zur Zeit eindeutig die größeren Eier – wenn man das so sagen darf. Kurz ist angeschlagen, wenn die Grünen auch nur einen Funken Selbstachtung haben, nehmen sie ihn an die Leine. Dass das auf lange Sicht nicht funzt ist klar, aber einen Versuch ist es wert – wegn da Glaubwürdigkeit warat’s.

MeineHeimat (@meineheimat)
16. 04. 2021 10:52
Antworte auf  hagerhard

Macht er doch schon die ganze Zeit! Angefangen hat es mit der Kampfkatze Edstadler welche vor ca. einem Jahr bereits gegen Anschober aufgetreten ist!

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:26
Antworte auf  MeineHeimat

Nimmt die edstadler eigentlich irgendwer ernst? Höchstens die, die von ihr verurteilt wurden.

Urigubu (@urigubu)
16. 04. 2021 10:24
Antworte auf  hagerhard

Kurz ist doch nicht der große Stratege. Er hätte die Konfrontation mit den Grünen nicht so weit treiben dürfen. (Glaubte wohl er müsse die unschuldvermuteten kriminellen Aktivitäten und sonstige systemische Unfähigkeiten durch übermäßige Themenvorgabe in den Medien übertrumpfen.) Eine Trennung von den Grünen (ich nehme an sie war geplant) vor Ende der Beruhigung der Corona-Geschichte mit Wahlen bringt deutliche (absehbare) Stimmenverluste für ihn.

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:27
Antworte auf  Urigubu

Der hampelmann und stratege? Ein ferngesteuerter avatar.

Tommorrowneverknows (@tommorrowneverknows)
16. 04. 2021 10:21
Antworte auf  hagerhard

Schon arg, dass man plötzlich froh ist, dass es den Kickl gibt. …..

Grete (@grete)
16. 04. 2021 17:09
Antworte auf  Tommorrowneverknows

Nein, so weit ist es bei mir noch nicht gekommen. Nur weil der Anstand niemals mehr Grün wählen kann, hat Kickl gewinnen können. Für mich bleibt er trotzdem unwählbar. Und ich traue ihm so wenig wie Hofer.

Tommorrowneverknows (@tommorrowneverknows)
16. 04. 2021 20:40
Antworte auf  Grete

Hab ich gesagt, dass ich die FPÖ wählen werde?

Ich bin in demselben Dilemma seit Monaten. Ich werde derzeit von den im NR vertretenen Parteien niemanden wählen.

Ich hoffe auf neue Bewegungen wie in D, wobei ich mir die auch noch anschauen werde…

Beltane (@beltane)
16. 04. 2021 14:13
Antworte auf  Tommorrowneverknows

Das ist ein ganz seltsames Gefühl….

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:28
Antworte auf  Tommorrowneverknows

Ja, wirklich.

hr.lehmann (@hr-lehmann)
16. 04. 2021 11:58
Antworte auf  Tommorrowneverknows

Könnte man so meinen…Doch wird eher die Hölle gefrieren bevor mir diese Feststellung über die Lippen kommt. 😉

Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:28
Antworte auf  hr.lehmann

Man muss auch vergeben können. Hihi.

Samui (@samui)
16. 04. 2021 12:04
Antworte auf  hr.lehmann

👍👍

June (@june)
16. 04. 2021 10:40
Antworte auf  Tommorrowneverknows

Ja stimmt 🤣

Pat (@pat)
16. 04. 2021 10:05

Und wie gehen die Grünen mit dem Verrat um? Unterwürfig. Die sehen die Schuld bei sich und entschuldigen sich noch bei Kurz.

June (@june)
16. 04. 2021 10:41
Antworte auf  Pat

…und der Bundespräsident schweigt …wie immer 🤣🤣

Antiagingwoman (@antiagingwoman)
16. 04. 2021 16:59
Antworte auf  June

Der liegt schon im koma

Hermann_Geyer (@hermann_geyer)
16. 04. 2021 13:41
Antworte auf  June

Momentan ist abwarten das bessere für Ö – bei beiden

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Hermann_Geyer
Bastelfan (@bastelfan)
16. 04. 2021 13:24
Antworte auf  June

Er ist echt ein dreamboy.

Sosindwirdoch (@sosindwirdoch)
16. 04. 2021 10:05

Dass Hofer gern Vizekanzler wäre, ist offensichtlich.
Dass Kurz lieber jetzt mit der FPÖ eine Koalition mit dem jetzt noch deutlich kleineren Partner eingehen würde, als nach Neuwahlen, ist auch klar .

Das wären dann Zwei Verräter, zwei armselige Wichte, in einer Regierung des Schreckens.

Danke an den Rest der FPÖ, die verstanden haben, dass mit kurz nix gutes rauskommen kann.

samhain
16. 04. 2021 10:00

Hofer kann seinen Hut nehmen. Von der Glaubwürdigkeit her ist er jetzt endlich auf ÖVP-Niveau angekommen.

Urigubu (@urigubu)
16. 04. 2021 10:27
Antworte auf  samhain

Die Idee eines fliegenden Wechsels hätte Hofer vorher im Vorstand diskutieren müssen, bevor er mit Kurz in Verhandlungen eintritt. Die Idee wurde auch hier im Forum diskutiert, und ich hatte gehofft, dass sie nicht Realität wird. Was erfreulicherweise auch geschehen ist.

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

FPÖ zu ÖVP-U-Ausschuss: »System Reißwolf wird hochgefahren«

Die FPÖ ortet vor Beginn des U-Ausschusses zur mutmaßlichen Korruption der ÖVP “Verdunkelungsgefahr” und drängt daher auf einen möglichst raschen Start. “Das System Reißwolf wird wieder hochgefahren”, sagte Christian Hafenecker am Montag.
Link zu: MeinungLink zu: Leben