Werners Klimawandel

Grüne zwischen ÖVP-Taktik und Koalitionstreue

Wie in alten Zeiten: In der Regierung geht alles schief, und die FPÖ gewinnt. Sebastian Kurz und die Grünen erleben das allerdings zum ersten Mal. Ihre Reaktionen fallen unterschiedlich aus.

Peter Pilz

Wien, 17. April 2021 | Rudi Anschober war der wichtigste Minister der Grünen in der Regierung mit der ÖVP. Er ist gescheitert, weil er sich nicht gegen die Länder durchsetzen und vor seinem Koalitionspartner schützen konnte. Anschober wollte alle Köpfe zusammenbringen und über keinen Kopf hinweg entscheiden. Das haben türkise und schwarze Köpfe von Innsbruck nach Wien genützt, um dem Minister die Arbeit schwer und das Leben unerträglich zu machen.

Anschober hat nicht die unbekümmerte Art von Werner Kogler, Entscheidungen zu treffen. Das war sachlich oft eine Stärke, politisch ein Handicap. Jetzt ist Anschober weg und Kogler fast allein.

Am Tag des Anschober-Rücktritts muss auch vielen in der grünen Partei klargeworden sein, dass es so nicht weitergeht. Nach einem Jahr haben die Grünen viel zu viel unterschrieben und viel zu wenig bekommen. Aber Werner Kogler hat sich für das Gegenteil entschieden: Er will einen ganz besonderen Klimawandel bekämpfen: Er will verhindern, dass sich das gute Klima zwischen Sebastian Kurz und ihm ändert.

Kogler will um jeden Preis mit Kurz weitermachen. Aber was will Kurz?

Das Kurz-Fenster

Bisher pfiffen es nur die Spatzen von den türkisen Dächern. Jetzt kommt die Bestätigung aus dem FPÖ-Klub. Kurz will sich neben den Grünen zwei weitere Optionen eröffnen: eine rote und eine blaue. Wenn im Sommer alle geimpft in Schanigärten sitzen, kann er sich von den bewährten Kräften von ZiB1 bis Krone und von Österreich bis Kurier zum Retter hochpreisen lassen. Dann gibt es ein kurzes Fenster vor den ersten großen Anklagen der WKStA. Vielleicht ist dieses Fenster im November bereits der letzte Ausweg für Kurz. Wenn der Kanzler im Kurz-Fenster wählen lässt, kann er gerade noch rechtzeitig gewinnen, mit FPÖ oder SPÖ eine Regierung bilden und das Justizministerium verlässlich besetzen. Dann ist es vielleicht noch nicht zu spät, das Schlimmste zu verhindern.

Pamela Rendi-Wagner und Norbert Hofer wollen regieren. In ihren Parteien sieht es anders aus. Aus den Landeshauptstädten erreicht die SPÖ-Zentrale ein klares Nein nach dem anderen. Und im FPÖ-Klub hat Herbert Kickl mit seinem Beschluss gegen jeden fliegenden Wechsel für klare Verhältnisse gesorgt. Norbert Hofer ordnet sich unter, weil er nicht aus der Partei fliegen will.

Die Strategen um Kurz haben wieder einmal mehrere Bälle in der Luft. Mit dem blauen Ball treiben sie die FPÖ mitten in ihrem Wiederaufstieg in den offenen Machtkampf zwischen Kickl und Hofer. In der SPÖ rumort es rund um die eingeigelte Parteichefin. Der rote Ball bringt die SPÖ ins Schwitzen. Die Grünen starren auf die Bälle und wissen nicht, ob ihr Sessel noch drinnen oder schon vor der Tür steht.

Überall ist spürbar, dass es nicht einfach weitergeht. Unter wachsendem Druck der Strafjustiz bereitet sich die ÖVP auf die nächste große Veränderung vor. In der FPÖ wird sich eine der beiden Fraktionen durchsetzen. In der SPÖ scheint nur klar, dass die Parteichefin Gesundheitsministerin werden will. Irgendwann wird sich sogar bei den Grünen etwas bewegen.

Dann könnte erstmals wieder ein Blatt Papier zwischen Grüne und ÖVP passen. Aber keiner weiß, was auf dem Blatt steht.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

102 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Huabngast
17. 04. 2021 18:10

Der rechte grüne Flügel kommt der Sonne sehr nahe. Bei Ikarus nachzulesen, was dann geschah.

samhain
17. 04. 2021 22:21
Antworte auf  Huabngast

Hmmm….. 9/11?

Surfer
17. 04. 2021 16:46

Das heißt Kogler klammert sich noch fester an die Futtertröge…
Ich finde ihn so widerlich wie Kurz…

Fuchur
17. 04. 2021 19:22
Antworte auf  Surfer

Sie meinen Veltliner-Faß, oder? 😉

Summasummarum
17. 04. 2021 17:36
Antworte auf  Surfer

Der Futtertrog stört mich jetzt nicht, das ist in einer Regierung so. Was mich anwidert, ist dieses Gartenschlauch-Syndrom von Maurer und Konsorten. Kogler persönlich ist jetzt nicht der Aufhänger, wenn es um Außenwirkung geht, er wäre mir im Hintergrund als Stratege lieber, das ist er auch nicht, er ist bzw. war jedenfalls bienenfleißig, sonst wären die Grünen nicht ins Parlament eingezogen. Das ist sein Verdienst. Bei einer korrupten türkisen Baggage die Harmoniesucht nicht in den Griff zu bekommen, ist eine angsoffene Gschicht’, aber ich sehe am Horizont einen erfreulichen Generationenwechsel: Stögmüller, Tomaselli sind die Zukunft der Grünen. Wenn man die beiden in Ruhe weiterarbeiten lässt, unterstützt von anderen jungen, engagierten Grünen (die Maurer ist zwar auch jung, aber nicht integer und bereits in die türkise Sekte gekippt), kann ja noch was werden. Das ist deren letzte Chance.

hr.lehmann
17. 04. 2021 22:13
Antworte auf  Summasummarum

Danke dass sie die unleidige und schon langweilige Metapher mit dem “Futtertrog”einmal ein bisserl relativieren. Bei Anschober hatts auch immer gheissen, eh klar jetzt hatt ers gschafft sich vorzudrängen an den Futtertrog und zeigt sein wahres Gesicht. Dabei ist er froh dass er diesen Trog den er so nicht angesteuert hat verlassen hat können.

Surfer
17. 04. 2021 18:15
Antworte auf  Summasummarum

Kogler überlässt Maurer die volle Kontrolle….der ist doch nicht mehr zurechnungsfähig…

samhain
17. 04. 2021 22:21
Antworte auf  Surfer

Das waren die beiden noch nie.

siegmund.berghammer
17. 04. 2021 17:26
Antworte auf  Surfer

Werner ist sich selbst der nächste. Er weiß, dies ist seine letzte Chance am Trog, was kümmert ihn daher sein Geschwätz von gestern. Erschwerend kommt hinzu, dass ihm der permanente übermäßige Konsum des grünen Traubensafts auch noch die letzten Hirnwindungen abtötet. Die Grünen sind absolut unwählbar geworden, sie machen den Türkisen ununterbrochen die Mauer und gehören damit eindeutig zur Familie.

EndeGelaende
17. 04. 2021 20:10
Antworte auf  siegmund.berghammer

das ist die perfekte Beschreibung! Gehört so eigentlich 1:1 auf Wikipedia unter Schaffen & Wirken des Herrn Ich bin ja jetzt Vizekanzler und habe das ja auch mal studiert so ist das ja nicht, publiziert

Surfer
17. 04. 2021 16:35

Bin schon gespannt wie sie das noch dreht um türkis den Gefallen zu tun…
https://www.derstandard.at/story/2000125924046/razzien-in-amtsgebaeude-laut-ministerin-zadic-weiter-moeglich
Sie verschweigt das wesentliche, darf die WKStA weiter selbst ermitteln oder muss sie Kurz darum bitten…

siegmund.berghammer
17. 04. 2021 17:36
Antworte auf  Surfer

“Wenn die Staatsanwaltschaft das Gefühl bekommt oder Anhaltspunkte hat, dass eine Amtshilfe nicht greift, weil zum Beispiel ein hoher Beamter betroffen ist, dann muss sehr wohl eine Zwangsmaßnahme, eine Hausdurchsuchung oder Sicherstellung möglich sein”…..
Das hat offenbar Zadic bei ATV gesagt. Für mich heißt das, es kommt da sehr wohl eine türkis-genehme Änderung. Nämlich dass, bevor eine HD bzw. Sicherstellung des Handy erfolgen kann, es vorher mit der Amtshilfe probiert werden muss. Erst dann, sollte es “ecken”, kommt die HD. Genug Zeit für die Verdächtigen, die Spuren zu beseitigen oder beseitigen zu lassen. Grünes Pack…..

Fuchur
17. 04. 2021 19:29
Antworte auf  siegmund.berghammer

Für so dumm hätte ich die Zadic gar nicht gehalten (kopfschüttel). Wie definiert man bitte (juristisch sauber) “Gefühl”? Das Problem ist ja schon vorprogrammiert: Es wird Hausdurchsuchungen (in Minsterien) weiter geben. Und die werden dann angefechtet und wahrscheinlich aufgehoben, wenn nicht zuvor ein Amtshilfeansuchen probiert wurde. Nun, wenn letzteres aber versucht wird, können Beweismittel verschwinden!

Frau Zadic: Treten Sie SOFORT (!) wegen Unfähigkeit zurück!

Summasummarum
17. 04. 2021 19:47
Antworte auf  Fuchur

Sie hat doch einen Arbeitskreis ins Leben gerufen, weil sich die Staatsanwälte entsetzt und äußerst besorgt gezeigt haben. Zeit schinden kann auch eine Taktik sein, um die Türkisen nicht gleich zu vergraulen.

Surfer
17. 04. 2021 18:17
Antworte auf  siegmund.berghammer

Genauso zieht sie es durch und ich hoffe sie wird angezeigt weil sie Korruption und Amtsmissbrauch Tür und Tor öffnet…

EndeGelaende
17. 04. 2021 13:49

“Die Strategen … ” … ist ein bißchen zuviel der Ehre in Vergleich zu richtigen Stragegen;
statt Strategen wäre Soziopathen/Narzissten treffender;
auf das kurze Zeitfenster werden sie es trotzdem anlagen, aber eher nach dem Motto alles oder Nichts

eigentlich ist es erschreckend, dass die vielen aufgelegten Elfmeter einer nach dem anderen nicht verwandelt werden; was im Umkehrschluss heißt, dass die anderen Parteien noch schwächer aufgestellt sind in diesem Bereich..? das ist das Dilemma

soviele Angriffspunkte wie dzt werden sich bald nicht mehr bieten

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 14:06
Antworte auf  EndeGelaende

Ich denke, etwas abzuwarten ist gut: damit sich die Opp. besser aufstellt, dass Behördenverfahren weiter sind, die desaströse Wirtschaftspolitik sichtbarer wird, ….

EndeGelaende
17. 04. 2021 14:15
Antworte auf  Hermann_Geyer

da bin ich ganz bei Ihnen, die Frage ist nur, werden sie die Zeit noch haben…?

Wenn saisonal bedingt die Infektionszahlen abflauen und die Immunisierungen sich auch positiv zu Buche schlagen, dann wird ein Zeitfenster für Normalisierung da sein vorm Herbst/Winter,
und dann wird alleine der Messias dafür die Ernte einfahren, und eine Propagandawelle das Land überrollen, dass Österreich dem Führer ein Leben lang dankbar sein kann, dass er sie vor einer Plage biblischen Ausmaßes ganz alleine gerettet hat…
dann werden die Neuwahlen vom Zaun brechen, mit dem Narrativ, dass wenn sie alleine regiert hätten, schon viel früher eine Normalisierung eintreten hätte können usw usf,
und einen sehr hohen Prozentsatz erreichen, denn 9 von 10 Österreichern haben keine Ahnung was alles abläuft, die kennen nur “unabhängige” Zeitungen = Propaganda

dieses auf Zeit spielen, kann auch nach hinten losgehen

siegmund.berghammer
17. 04. 2021 17:48
Antworte auf  EndeGelaende

Genau so wird`s kommen…..

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 14:29
Antworte auf  EndeGelaende

Ich baue da sehr auf das, was bei Behörden bereits ansteht (z.B. Falschaussagen!), aber natürlich ist es so oder so nicht ohne Risiko.
Ob er es schafft, mit einer Propagandawalze breit Stimmung zu machen bezweifle ich aber auch etwas. Ö1 ist zwar kein Maßstab für “Breite”, aber da wird schon sehr kritisch berichtet seit einigen Tagen.

EndeGelaende
17. 04. 2021 19:55
Antworte auf  Hermann_Geyer

in ihren ersten Satz habe ich bisher auch das meiste Gewicht gelegt,
aber seit den letzten Wortmeldungen der “türkisen” Justizministerinn und dem zweiten “türkisen” Klubobmann*in, lässt es eher präventiven Freispruch für alle vermuten, solange sie in der nächsten Regierung offiziell türkise Justizministerin bleiben kann und die andere dann türkise klubobfrau;

mit Ö1 haben sie Recht, ist aber leider die Ausnahme;
wenn ausländischen Medien mittlerweile realistischer und kritischer über die politische Situation berichten, dann sagt das alles… für deutschland und die nördlichen länder, ist Ö mittlerweile auf einer Linie mit Ungarn, Slowakei etc.was die PresseUNfreiheit betrifft

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 20:16
Antworte auf  EndeGelaende

Bezüglich der Äußerungen von Zadic kann ich Ihnen gar nicht folgen. Was meinen Sie da konkret?

EndeGelaende
17. 04. 2021 20:26
Antworte auf  Hermann_Geyer

sie hat zwar etwas relativiert, aber der Punkt um den es geht, in Bezug auf die Hausdurchsuchungen/Beschlagnahme von Datenträgern etc., wurde wieder nur umschifft… eine klare Ansage, dass es so bleibt wie bisher, die gab es nicht, sondern nur dass es etwas abgeändert wird um für den Fall der Fälle dass es durch Amtshilfe nicht zum Erfolg geführt hat auch dann eine Beschlagnahme erfolgen kann…. das bedeutet aber – stand dzt. – nichts anderes als dass das was geplant ist kommt, nur eben anders formuliert;
auch wenn ich hoffe dass ich mich täusche und es doch noch eindeutig gekippt wird

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 20:31
Antworte auf  EndeGelaende

Ich nehme an, es geht um den Punkt, den ich schon in
https://zackzack.at/2021/04/17/werners-klimawandel-gruene-zwischen-oevp-taktik-und-koalitionstreue/#comment-28483
an siegmund.berghammer beantwortet habe.
Das schaut für mich gut aus.

EndeGelaende
17. 04. 2021 20:35
Antworte auf  Hermann_Geyer

wenn dem so wäre, dann wäre das natürlich wünschenswert!

die Äußerungen va von fr maurer haben leider leichtes Schaudern ausgelöst, und dass Zadic nicht gleich klipp und klar gesagt hat, NEIN, ebenfalls, daher…

denke hier wurde eine Chance vertan, dass man den üblichen Verbrechern hier einfach gleich klar die Grenzen aufgezeigt hat, dass sie gar nicht erst darüber nachdenken brauchen über diesen Weg eine zusätzliche Sicherheitsstufe zur Vertuschung zukünftiger Korruptionsfälle aufziehen zu können … die testen doch die ganze zeit nur aus, wie weit sie es noch treiben können

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 20:44
Antworte auf  EndeGelaende

Ich denke, dass in dieser Koalitionssituation beide Parteien aus div. taktischen Gründen ziemlich viel “Theater spielen” müssen. Die türkisen “Nebelgranaten” sind ja ziemlich offensichtlich, und auch deren Fouls am Koaltionspartner.
Aber auch die Grünen müssen (z.B., wenn sie jetzt nur noch ein paar Monate Hinhaltetaktik betreiben) sich zumindest manchmal in unklare Andeutungen flüchten etc. (weil sonst dieses geplante Hinhalten sofort scheitern würde).
Also sind wir als Wähler derzeit sehr aufs Gefühl angewiesen. Klarere Aussagen werden dann im Wahlkampf kommen – aber auch ohne Garantie, dass die dann von allen wirklich eingehalten werden.

Happyday
17. 04. 2021 13:01

Das Neuwahlen kommen ist schon absehbar aber danach gibt es keinen Kurz mehr.
Dann ist Österreich wieder frei von dieser korrupten Familie und danach auf die Oppositions- und Gerichtsbank.

Samui
17. 04. 2021 14:00
Antworte auf  Happyday

Gerichtsbank wäre besser…😉

Huabngast
17. 04. 2021 12:37

Ein Bild wie aus dem Moden-Müller Katalog. Wie wir wissen, gibt es den auch nimmer.

Summasummarum
17. 04. 2021 12:24

Wir haben einen Kanzler, der andere erniedrigen muß, um sich selbst zu erhöhen. Das ist seine Politik: Mitterlehner rausmobben, Koalition sprengen, dann Ibiza nutzen, um Kickl fadenscheinig abzusägen, dann die Grünen verheizen, hinterrücks mit Hofer packeln, Dosko in seinen Spaltversuchen bestärken (der ist leider immer noch eine mitzuschleppende Altlast), Merkel anpatzen, EU-Spaltversuche und Anpatzen… Merkt er nicht, dass er gerade dabei ist, seine eigene Partei, die ÖVP, in zwei Lager zu teilen? Die heutige Fischler-Meldung, Rauch-Kallat, Konrad sowieso, die Kirche, die EVP… gehen so deutlich auf Distanz, dass er den kalten Hauch spüren müsste.
“Helmi, I saw that.” -Your Karma

Sinclai
17. 04. 2021 11:49

Gesetz dem Falle das die Grünen noch grün denken können, verstehe ich ihr Handeln nicht mehr. Die nicken das Kurz System ( Massnahmen am Rande der Demokratie….) durch und glauben ernsthaft, dass die Menschen anschließend zwar grün aber ohne Grundrechte ihnen ein Denkmal setzen? Das wird wohl eher ein Mahnmal…..

Samui
17. 04. 2021 11:43

Die Grünen sollten jetzt mal durch und trotzdem dagegen halten. Kurz will sicher noch nicht wählen. Vielleicht im Herbst wenn die Corona Zahlen gut sind.
Mal schauen ob dann Journalisten wie Nowak oder Rainer ihn wieder hochschreiben. Salomon und die Schmierblattln sowieso.
Frage wird sein , wer will noch mit Kurz? In der alt ÖVP gärt es.
Und oe24 beginnt schon vor den Migranten zu warnen.

Summasummarum
17. 04. 2021 12:27
Antworte auf  Samui

Ich glaub er wollte nicht wählen, sondern die Grünen fertigmachen, bis sie w.o. geben und dann einen fliegenden Wechsel zu Hofer.

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 13:39
Antworte auf  Summasummarum

Wenn grün jetzt aufgibt wäre das nützlich für türkis.

norri
17. 04. 2021 14:45
Antworte auf  Hermann_Geyer

Aber zum jetzigen Zeitpunkt der geringste Schaden für die Grünen. Je länger sie alles mittragen desto schneller fliegen sie aus aus dem NR.

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 17:08
Antworte auf  norri

Genau das glaube ich eben nicht. Sie tragen ja jetzt immer deutlicher sichtbar nicht “alles” mit. (Soeben z.B. neuerliche Bekräftigung von Zadic, dass Hausdurchsuchungen bei Behörden auch künftig möglich sein sollen).
Die Grünen haben in dieser nun deutlich von türkis distanzierten Situation noch einige Gelegenheit, sich zu profilieren, ihr eigentliches Rückgrat zu zeigen. Das wird wieder Wähler zurückbringen.

siegmund.berghammer
17. 04. 2021 17:57
Antworte auf  Hermann_Geyer

“Wenn die Staatsanwaltschaft das Gefühl bekommt oder Anhaltspunkte hat, dass eine Amtshilfe nicht greift, weil zum Beispiel ein hoher Beamter betroffen ist, dann muss sehr wohl eine Zwangsmaßnahme, eine Hausdurchsuchung oder Sicherstellung möglich sein”…..
O-Ton Zadic bei ATV. Na, klingelt`s? Wenn die Amtshilfe nicht greift…..Heißt, primär um Amtshilfe ansuchen, währenddessen räumt der Verdächtigte alles weg…..

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 19:19
Antworte auf  siegmund.berghammer

Na, genau so verstehe ich das eben nicht. “Wenn die Staatsanwaltschaft das Gefühl bekommt oder Anhaltspunkte hat” heißt für mich, dass die im vorhinein überlegen sollen, ob Amtshilfe erfolgreich sein kann – und wenn z.B. ein hoher Beamter betroffen ist, gleich mit Zwangsmaßnahme agiert werden kann

Summasummarum
17. 04. 2021 17:22
Antworte auf  Hermann_Geyer

Perfekt auf den Punkt gebracht!

Samui
17. 04. 2021 14:02
Antworte auf  Hermann_Geyer

Dann wäre der UA zu Ende. Der stört die Buben massiv.
Darum, Herr Kogler durchhalten!
Und ein bissi stärker auftreten… der Bub ist angeschlagen.

Fuchur
17. 04. 2021 19:34
Antworte auf  Samui

Warum? Wann wären die frühst möglichen Wahlen? Die Verlängerung vom U-Ausschuss sollte bis Juli gehen. Vor Herbst wird’s keine Neuwahlen geben. Abgesehen davon: Es kann ja wieder einen U-Ausschuss geben (parallel zu einem neuen wegen der türkisen Corona-Korruption). Vielleicht sollte man eh einen ständigen (türkisen) Korruptions-U-Ausschuss einrichten 😉

Wolfgang1958
17. 04. 2021 11:37

Ich würde mir eine Allianz aus ROT, BLAU, NEOS wünschen, auch wenn Kurz die nächste Wahl gewinnt. Es müsste doch bereits jeder Partei klar sein, daß Kurz alle Partner zerstört. Nur mit obiger Konstellation wird es gelingen die ÖVP in die Knie zu zwingen, dann werden sie sich intern zerfleischen und dieser mafiöse Klub bestehend aus Wirtschaftsverbrechern, Koksern, Rotzbuben und sonstige inkompetente Wurschteln wird sich auf der Oppositionsbank in ihre Einzelteile zerlegen. Das wäre mein schönster Tag,
diese “Partei” hat seit 1945 Österreich massiv geschadet. Würde man die schwarzen Verbrecher die in allen Kammern, Firmen, Raiffeisen, Banken und sonstigen strategisch wichtigen Vereinigungen sitzen verhaften und inhaftieren, müsste man einen neuen Riesenhäfen bauen. Hoffentlich kommt bald der Zahltag für dieses schwarze kriminelle Politgesindel.

siegmund.berghammer
17. 04. 2021 18:03
Antworte auf  Wolfgang1958

Danke, besser hätt ich`s auch nicht schreiben können.

Samui
17. 04. 2021 11:44
Antworte auf  Wolfgang1958

Ich hoffe es geht auch ohne Blau und einem Obmann Kickl. Denn Hofer ist mM. nach bald Geschichte.

Wolfgang1958
17. 04. 2021 12:10
Antworte auf  Samui

Dreierkoalition hat ohne FPÖ keine Mehrheit, mit Rendi Wagner und Meinl Reisinger an seiner Seite würde schon funktionieren.
Jede Art von neuer Regierung kann es nicht schlechter machen als dieses verkommene Pack, das nur Schaden anrichtet.

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 13:42
Antworte auf  Wolfgang1958

ich trau der FPÖ nicht wirklich zu, dass ihr zu trauen ist in einer Koalition

Samui
17. 04. 2021 14:03
Antworte auf  Hermann_Geyer

In einer Koalition und auch sonst nicht.

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 14:07
Antworte auf  Samui

Naja, dass Kickl den Bastl stürzen will glaub ich ihm schon

Argumenterl
17. 04. 2021 11:27

Das einzige was an dieser Koalition noch interessant ist, ist die Frage ob Karoline E. eine direkte Nachfahrin des Joker ist oder nicht 😉
Der Rest ist ein Fall für Juristen, Geschichtsprofessoren und Soziologen 😉
I geh heut lieber impfen 😉 🙂

siegmund.berghammer
17. 04. 2021 18:29
Antworte auf  Argumenterl

……..”ob Karoline E. eine direkte Nachfahrin des Joker ist oder nicht”……
Ja, da besteht tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit, wenngleich auch noch eine weitere Unsicherheit besteht, nämlich wenn man daran denkt dass E. möglicherweise eine entfernte Verwandtschaft in Ohio hat….Dort wurde 1969 ein Künstler und Sänger geboren, zu welchem auch eine frappante Ähnlichkeit besteht….Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung……

Summasummarum
17. 04. 2021 11:21

Ich versetze mich jetzt in die Lage der Grünen: Zum ersten Mal der Duft der Macht, ein fettes Geldbörsel, die jahrelange Arbeit von Erfolg gekrönt… da nehm’ ich Mobbing, subtile und brutale Demütigung von Helmi in Kauf und drück’ die Sache durch, solange es geht, mit zwei Optionen: a) ich ergebe mich in stiller Trauer, b) die Grünen wachen auf und bieten Paroli, damit diese Regierungsbeteiligung nicht schmählich als der größte Verhau der Grünen in die Geschichte eingeht. Wäre ich grün, würde ich an Gabriela Moser denken und mich für b) entscheiden.

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 13:47
Antworte auf  Summasummarum

Ich hoffe sehr auf Zadic (die PP nicht erwähnt hat) und ihr Rückgrat (das sie schon bewiesen hat gegen Pilnacek), und dass ihr genug Zeit fürs Bohren dieser sehr harter Bretter bleibt.

Fuchur
17. 04. 2021 19:36
Antworte auf  Hermann_Geyer

Ich nicht (mehr). Habe es in einem Kommentar oben erklärt. Halte die Zadic mittlerweile für gefährlich. Womöglich hat die sich zu viel (an Falschheit) von Maurer abgeschaut …

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 20:26
Antworte auf  Fuchur

Ich weiß, Sie haben mit Maurer sehr konkrete Erfahrungen.

Es ist schwierig, die politischen Äußerungen zu interpretieren – u.a., weil die alle aus taktischen Gründen oft nicht direkt Klartext reden können.
Wie weit mein Optimismus von falscher Hoffnung getragen sein könnte wird sich vielleicht hinterher zeigen.
Aber Zadics Äußerungen und Taten überzeugen mich noch immer.

Fuchur
17. 04. 2021 20:49
Antworte auf  Hermann_Geyer

Ich sehe die Taktik nicht. Was ich sehe ist das Chaos rund um Corona und die Verordnungen (zur “Bekämpfung” der Pandemie). Was ist, wenn da mit den vielen Schnellschüssen etwas hängen bleibt, das man übersieht? Warum sollte man eine klare Regelung (bzgl. Hausdurchsuchungen) abändern, wenn der “Anspruch” des korrupten Bundesbastis ja war, bei den Gesetzen ZUSAMMENZURÄUMEN? Und warum hatte Zadic den Pilnacek WIEDER eingestellt? Welchen Schaden hat der in dieser Zeit angerichtet? So etwas wie “Leistung” kann ich bei ihr beim besten Willen nicht erkennen …

Hermann_Geyer
17. 04. 2021 20:56
Antworte auf  Fuchur

Ja, leider können wir alle nur aus dem, was wir “sehen” (ohne alle Hintergründe zu kennen etc.) gefühlsmäßig unsere Meinung bilden – in der Hoffnung, dass die Meinungsvielfalt dann statistisch zu einem brauchbaren Ergebnis führt.
Ziemlicher Blindflug und Glücksspiel für uns alle, wie man ja aus vergangenen Beispielen weiß.

Samui
17. 04. 2021 14:05
Antworte auf  Hermann_Geyer

Der Druck auf Zadic ist hoch. Kogler muss sie voll unterstützen. Und auch die Opposition ist hier gefragt.

Ferito
17. 04. 2021 11:31
Antworte auf  Summasummarum

Ich weiß nicht. Wenn die Grüninnen sich für b) entscheiden würden, wären es ja keine Grünen, oder?

Grete
17. 04. 2021 11:55
Antworte auf  Ferito

Doch, dann wären sie wieder das, was sie einmal waren und wofür Gabriela Moser immer eingetreten ist.

Samui
17. 04. 2021 14:06
Antworte auf  Grete

Da bin ich zum 1. Mal bei Ihnen 😉

DonCamillo
17. 04. 2021 10:54

Zwei Gründe warum Türkis-Grün noch hält.

1, Der Great Reset (WEF)
2,HÖCHSTWERT SEIT 2017 —Trotz Corona: Heuer bereits 5024 Asylanträge

Die Zahl der Asylanträge ist trotz anhaltender Corona-Pandemie heuer stark nach oben geschnellt. Im ersten Quartal gab es den höchsten Wert seit 2017, nämlich 5024 Ansuchen, was einem Plus von gut 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Darunter befanden sich 554 unbegleitete Minderjährige. Im März betrug der Anstieg insgesamt im Vergleich zum selben Monat 2020 sogar 89,5 Prozent. Der überwiegende Teil der Asylwerber (82 Prozent) ist männlich. https://www.krone.at/2391992

norri
17. 04. 2021 14:49
Antworte auf  DonCamillo

Die Balkanroute ist lt. BK Kurz zu . Hat er persönlich geschlossen.

DonCamillo
17. 04. 2021 17:55
Antworte auf  norri

Ha ha–genau–mit seinen 2 großen Ohrwaschl

Samui
17. 04. 2021 11:46
Antworte auf  DonCamillo

Na da beginnt es ja schon. Die Migranten. Türkis blauer Spin.
Wie gehabt.
😀wie leicht manche auf den Kurz rein fallen.

Ferito
17. 04. 2021 11:03
Antworte auf  DonCamillo

Na dann wird sich der Kürzl wohl um mehr Wohnraum sowie Spitals- und Intensivbetten kümmern müssen, sonst laufen ihm die Asylwerber oder künftige Neuwähler wieder weg.

jakohand
17. 04. 2021 10:48

Also ich finde PRW hat inzwischen ihre Stimme gefunden, was sie auch gestern in der zib2 wieder bewiesen hat.

Summasummarum
17. 04. 2021 11:23
Antworte auf  jakohand

Kann mir nicht vorstellen, dass sie nach der Krise zum Aufklauben der Scherben in Kooperation mit dem Verursacher bereit ist.

Merlot46
17. 04. 2021 10:31

Der Kurz-Hype führt ins Leere
Dieser Kurz-Hype ist nur möglich, weil es keine erkennbaren Alternativen zu einem Machtwechsel gibt. Wie im obigen Artikel beschrieben, wird nach Auslaufen der Pandemie Frau Rendi-Wagners Meinung zu politischen Themen wohl nicht mehr gefragt sein.
So kann der Gesalbte mit seiner Mini-Mehrheit alle anderen Parteien vor sich hertreiben und seine politischen Spielchen treiben, obwohl jedem Bürger längst schon klar sein müsste, Kurz kann nicht Kanzler.
Was sagt der weise Volksmund dazu? Unter den Blinden ist der Einäugige König!

samhain
17. 04. 2021 10:45
Antworte auf  Merlot46

Wählt KPÖ!

Grete
17. 04. 2021 13:09
Antworte auf  samhain

Rufer in der Wüste?

0815
17. 04. 2021 10:30

Das kurze Zeitfenster für die Kurz-Sekte ergibt sich m.E. auch durch den Wiederanstieg der “laborbestätigten Fälle” (was immer das sein soll). SARS-CoV 2 mag es, wenns kälter ist.
Aufmacherbild: ein schöner Hintergrund, aber der Vordergrund taugt nichts.

Sosindwirdoch
17. 04. 2021 10:22

Wer auch immer mit kurz in eine neue Regierung gehen würde, es wäre Verrat an den Österreicherinnen. Vor allem an jenen, die (noch) NICHT (lange) wählen (dürfen).
Es besteht die Gefahr, dass ein machtgieriger Nichtskönner die Zukunft dieses Landes verspielt.
Deshalb keine Koalition mit den türkisen, sondern endlich wieder konstruktive Politik und das Anpacken der anstehenden Themen.

Drachenelfe
17. 04. 2021 16:59
Antworte auf  Sosindwirdoch

Ich hoffe, daß die Neuwähler gut vernetzt sind und neu ihren Wort stehen.
https://zackzack.at/wp-content/uploads/2021/02/gastkommentar-768×576.jpg

Ferito
17. 04. 2021 9:42

Das breite Grinsen von W. Fellner bei der letzten Polit Umfrage steht wohl für absolute Kurz Treue. Ist schon ein richtiger Schleimer der Alte. Aber es macht sich BEZAHLT.

0815
17. 04. 2021 10:36
Antworte auf  Ferito

Ein durch-und-durch Schleimer. Aber den 2. Komplizen von Sabotka den U-Ausshuss zu sabotieren fand er im Interview sehr lustig.

hagerhard
17. 04. 2021 9:11

wer hat uns verraten
die sozialdemokraten
die grünen jetzan auch
sechts leitln, des is halt der steirische brauch.

https://www.hagerhard.at/blog/2020/01/umfallen-mit-anlauf-die-gruenen/

Huabngast
17. 04. 2021 11:09
Antworte auf  hagerhard

wer hat uns verraten?
die sozis woan des nicht!
es woan die Schwoaz´n
mitsamt eanan türkis!

samhain
17. 04. 2021 10:45
Antworte auf  hagerhard

Ich sags schon wieder: Wählt halt mal KPÖ!

Grete
17. 04. 2021 11:59
Antworte auf  samhain

Bis auch die sich selbst verraten. Seit grün bin ich leider pessimistisch.

samhain
17. 04. 2021 22:06
Antworte auf  Grete

Schaun’s in die Grüne Mark, da macht die KPÖ als einzige Politik für die Bevölkerung.

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Polizei fordert Kickl-Auslieferung – Keine Maske bei Demo

Die Polizei hat ein weiteres Mal die Aufhebung der Immunität von FPÖ-Obmann Herbert Kickl beantragt. Er habe bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen die FFP2-Maskenpflicht nicht eingehalten, weswegen eine Verwaltungsstrafe droht.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Stopp für »Stopp Corona«-App

Ja, es gibt sie noch: Die "Stopp-Corona"-App. Doch ab März ist für die Applikation die Pandemie vorbei. Die Finanzierung wird eingestellt.

Umfrage: ÖVP und SPÖ Kopf an Kopf

Eine neue Umfrage sieht ein Kopf an Kopf-Rennen von ÖVP und SPÖ. Beide liegen gleichauf. Auch eine Wiederkandidatur von Bundespräsident Alexander Van der Bellen wurde abgefragt.

Vulkan löste Tsunami im Südpazifik aus

Der Ausbruch eines Unterwasservulkans im südpazifischen Inselstaat Tonga hat eine Tsunami-Warnung in der Region ausgelöst. Vor allem Neuseeland und Fidschi sind davon betroffen.