#allesdichtmachen

Kritik, Anerkennung und Spott für Promi-Aktion

Selten gab es in den sozialen Netzwerken so viel Wirbel wie am gestrigen Donnerstagabend. Deutsche und österreichische Schauspieler äußerten sich in Kurzvideos zum Thema #allesdichtmachen.

Wien, 23. April 2021 | Es sind zahlreiche Größen der deutschsprachigen Schauspielszene, die sich am Donnerstag via Twitter und YouTube mit überspitzt-ironischen Statements gegen die Coronapolitik in Deutschland und Österreich zu Wort gemeldet haben. Neben Jan Josef Liefers oder Meret Becker sind auch heimische Vertreter wie Manuel Rubey, Nicholas Ofczarek oder Nina Proll dabei. Für die koordinierte Aktion gab es Zuspruch, aber auch viel Kritik.

Zahlreiche österreichische Schauspieler dabei

“Gerade bei so einem privaten Thema wie meiner Gesundheit, da möchte ich mich eigentlich nicht auf mich selbst verlassen. Ich bin froh, dass der Staat meine Gesundheit zu einer öffentlichen Angelegenheit gemacht hat”, erklärt Kabarettist Roland Düringer in einem von insgesamt 51 Kurzvideos, die auf YouTube hochgeladen wurden. Nina Proll hält wiederum fest: “Früher dachte ich, ich könnte frei und selbstbestimmt Karriere machen. Doch das war naiv! Die Pandemie hat mir gezeigt, wo mein Platz ist. Sie hat mir gezeigt, dass Distanz auch Nähe sein kann.” Letztlich schließt die Mimin mit: “Das Leben kann tödlich sein. Bleiben Sie für immer zuhause, und unterstützen Sie die Coronamaßnahmen.”

#allesdichtmachen

Untermauert werden die Statements von den Hashtags #allesdichtmachen, #niewiederaufmachen und #lockdownfürimmer. Die Stoßrichtung ist dabei stets dieselbe: Wenn schon bestimmte Lebensbereiche aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus geschlossen werden, könne man das doch gleich auf alles erweitern – “auch alle Lebensmittelläden, Wochenmärkte und vor allem auch all die Supermärkte”, wie es beispielsweise Ulrich Tukur in seinem Video fordert.

Wer die Aktion initiiert hat, ist vorerst nicht klar. Auf Twitter posten die Schauspielerinnen und Schauspieler über ihre persönlichen Accounts, der betreffende YouTube-Kanal von #allesdichtmachen hat außer den Videos (und bereits mehr als 26.000 Abonnenten) keine weiteren Infos. Eingerichtet wurde die Seite am 16. April, bisher gab es für die Beiträge insgesamt 1,63 Mio. Aufrufe (Stand: Freitagvormittag).

Zuspruch erhielten die Proponenten etwa beim früheren Präsidenten des deutschen Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der die Aktion auf Twitter “großartig” nannte. Der Hamburger Virologe Jonas Schmidt-Chanasit sprach von einem “Meisterwerk”, das “uns sehr nachdenklich machen” sollte. Die AfD-Bundestagsabgeordnete Joana Cotar twitterte: “Das ist intelligenter Protest.” Sie feiere Jan Josef Liefers.

Viel Kritik von Kollegen

Vielfach gab es aber auch Kritik, würden sich die Prominenten mit ihren Wortmeldungen doch ins Lager von Rechten und Querdenkern stellen. Der österreichische Schauspieler Elyas M’Barek schrieb etwa: “Mit Zynismus ist doch keinem geholfen.” Jeder wolle zur Normalität zurückkehren, und das werde auch passieren. Satiriker Jan Böhmermann hielt der Aktion bei Twitter entgegen, das einzige Video, das man sich ansehen solle, “wenn man Probleme mit Corona-Eindämmungsmaßnahmen hat”, sei die ARD-Doku aus der Berliner Charité mit dem Titel “Station 43 – Sterben”. Dazu stellte er den Hashtag #allenichtganzdicht, der sich auf Twitter mittlerweile immer weiter verbreitet.

Die deutsche Bundesregierung hielt sich mit Bewertungen hingegen zunächst zurück. “Die Bundesregierung hat diese Aktion zur Kenntnis genommen und unsere Haltung ist bekannt: Wir arbeiten daran, dass Deutschland die Pandemie schnell überwinden kann”, hieß es von der zuständigen Regierungssprecherin. Immerhin machte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Initiatoren ein Dialogangebot: “Dass es Kritik und Fragen gibt an den Maßnahmen und den Hintergründen, das finde ich nicht nur normal, das finde ich in einer freiheitlichen Demokratie wünschenswert.”

Deutsche Politik nicht begeistert

Dezidiert gegen die Aktion positionierte sich indes Berlins Linken-Kultursenator Klaus Lederer. “Ich kann gut nachvollziehen, dass es nach 13 Monaten Pandemie schwer fällt, Kraft und Zuversicht zu behalten”, sagte der Linke-Politiker: “Wenig Verständnis habe ich aber für Ignoranz gegenüber den massiven Gefahren und den Folgen, die Covid für unsere Gesellschaft bedeutet. Zynismus und Hohn sind unangebracht.”

Der deutsche Bundesverband Schauspiel (BFFS) enthielt sich einer Positionierung. “Manche unserer Kolleg*innen haben sich an dieser Aktion beteiligt, manch andere verurteilen sie aufs Schärfste”, so der Vorstand: “Wir leben zum Glück in einer Demokratie und müssen um den besten Weg aus dieser weltweiten Pandemie ringen und streiten.” Der Präsident des Deutschen Bühnenvereins, Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD), reihte sich hingegen in die Kritikerphalanx ein. Die Aktion zeige, “wie zunehmend fragil die Lage in unserer Gesellschaft ist. Sie zeigt auch, dass wir uns kümmern müssen und die Widersprüche unserer Zeit aussprechen und diskutieren müssen. Aber bitte konstruktiv und nicht bloß sarkastisch.”

Wie ernst die Aktion gemeint ist, lässt sich wohl noch nicht klar beurteilen. Liefers distanzierte sich noch in der Nacht von jeglicher Nähe zu Verschwörungstheoretikern und Querdenkern. “Eine da hinein orakelte, aufkeimende Nähe zu Querdenkern u.ä. weise ich glasklar zurück”, schrieb der 56-Jährige auf Twitter. “Es gibt im aktuellen Spektrum des Bundestages auch keine Partei, der ich ferner stehe, als der AfD. Weil wir gerade dabei sind, das gilt auch für Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker, Corona-Ignoranten und Aluhüte. Punkt.” Selbiges tat Heike Makatsch, die betonte, sie wolle das Leid der Coronakranken nicht schmälern. “Ich habe durch Kunst und Satire den Weg gewählt, die Veränderung unserer Gesellschaft aufzuzeigen und Raum zu schaffen, für einen kritischen Diskurs.”

Mittlerweile distanzierten sich auch die beteiligten Schauspieler Meret Becker und Ken Duken. “Diese Aktion ist nach hinten losgegangen”, sagte Becker auf ihrem Insta-Account und kündigte an, ihr Video entfernen zu lassen: “Und ich entschuldige mich dafür, dass das falsch verstanden werden konnte.” Duken schrieb ebenfalls bei Instagram, er distanziere sich von rechtem Gedankengut und rechten Ideologien: “Ich befürworte sinnvolle Maßnahmen und eine Impfstrategie. Diese Aktion ist gründlich in die Hose gegangen. Ich entschuldige mich für jegliche Missverständnisse.”

Rubey: “Eigenen Shitstorm verschlafen”

Einen weiteren Kommentar gab es auch von Rubey, der Freitagfrüh ein Video auf Twitter begann mit “Wenn man seinen eigenen Shitstorm verschlafen hat”. Er sei von einer von ihm geschätzten Person gefragt worden und habe einen Beitrag “zur Bedeutung der Kunst” gemacht, zu dem er nach wie vor stehe. “Der leugnet nichts und gar nichts.” Die anderen Beiträge kenne er nicht. “Ich weiß auch nicht, ob irgendwer irgendwelche Absichten hat – ich glaube eigentlich nicht, sondern nur die Debatte anzuregen.”

Er wolle jedenfalls “nicht mal einen Millimeter in die Nähe von irgendwelchen Covid-Leugnern und -Leugnerinnen kommen.” Die Krankheit sei “höchst gefährlich, aber darum ging es mir keine Sekunde”. Er werde sich jetzt aus der Debatte rausnehmen.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

104 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Prokrastinator
24. 04. 2021 17:47

https://reitschuster.de/post/hass-und-hetze-gegen-kritische-schauspieler-warum-seht-ihr-seit-gestern-so-alt-aus/

Toller Gast-Kommentar von Dirk Maxeiner zu diesem Thema. Ich hoffe es kommt so wie beschrieben….;)))

“Verzweifeln Sie ruhig, aber zweifeln Sie nicht”.

Ein kleiner Satz wie ein rechter Haken….. Klar, dass da der Politik & Medien die Knie schlottern, weshalb sie auch gar so wild um sich schlagen…;)))
Erwischt!!!!

[gelöschter User]
24. 04. 2021 18:11
Antworte auf  Prokrastinator

Vielleicht wird’s eine neue ‘Metoo’ Bewegung?

Die Proll wär ja schon mal dabei….

[gelöschter User]
24. 04. 2021 17:59
Antworte auf  Prokrastinator

Hoffentlich wird’s ein Dammbruch! Hoffentlich!

Bin auch gespannt, was und ob AS in der Emma was über den Stern Vergleich schreiben wird… auhweh 😁

DonCamillo
24. 04. 2021 16:15

Gerald Grosz zur Schauspielerinitiative: Wer nicht Heil Corona schreit, ist kein guter Mensch mehr

https://politikstube.com/gerald-grosz-zur-schauspielerinitiative-wer-nicht-heil-corona-schreit-ist-kein-guter-mensch-mehr/

Helmut1931
25. 04. 2021 11:52
Antworte auf  DonCamillo

Wir mussten die Hand heben, wussten aber nicht warum, wir haben aber gerne denunziert und dabei zugesehen, wie die Untermenschen deportiert wurden. Wir wußten nicht wohin.

Helmut1931
25. 04. 2021 11:54
Antworte auf  Helmut1931

Damit keine Unklarheit entsteht, ich spreche vom Jetzt und denen die sich heute manipulieren lassen!

0815
24. 04. 2021 13:38

Bin ich froh nicht in einem Staat mit gleichgeschalterter Meinung leben zu müssen!
Sonst wäre es nicht möglich humorvolle Satire zu machen und sonst würde sich sofort ein Rollkommando der Meinungsbildner auf die Schauspieler stürzen. Bin ich froh, dass es nicht so ist.

DonCamillo
24. 04. 2021 15:45
Antworte auf  0815

#allesdichtmachen: Medienhetze wirkt bereits bei einigen Schauspielern!!

Von über 50 Videos sind noch 41 vorhanden. Auch das Video von Schauspielerin Alexandra Marinescu ist weg. Es scheint keine YouTube-Löschung zu sein. Frau Marinescu ist erstmal in Deckung gegangen, wahrscheinlich weil auch sie Opfer von Diffamierung und Hetze wurde.

Ja eine Frau Merkel die in der DDR (SED) groß wurde ,mag keine Kritik!!

https://politikstube.com/allesdichtmachen-medienhetze-wirkt-bereits-bei-einigen-schauspielern/

Myolnir
25. 04. 2021 10:27
Antworte auf  DonCamillo

Merkel war auch in der DDR in der CDU, nicht in der SED !

0815
24. 04. 2021 18:44
Antworte auf  DonCamillo

kein Problem, wenn manche Videos “scheinbar” verschwinden. Alle 50 Videos haben sich inzwischen schneller verbreitet als das SARS-CoV-2-Virus und können woanders auch abgerufen werden. Zudem gibts immer mehr Nachahmer-Videos.

Prokrastinator
24. 04. 2021 17:51
Antworte auf  DonCamillo

Das ist egal. Auch die “Abbitte”, die “Reue” ist Teil des Schauspiels, das sich so nur noch deutlicher offenbart….es ist nämlich eine weitere direkte Parallele zum 3. Reich, zur Inquisition, usw…. Man macht so nur lauter Galilei aus diesen Schauspielern, man macht sie zu “Märtyrern” , selbst wenn sie “widerrufen”.

Und sie bewegt sich doch!

Sinclai
24. 04. 2021 12:10

Für alle jene denen das sinnerfassende Sehen und Hören schon vergangen ist und nicht wissen um was es geht….
Get up, stand up, stand up for your rights…
https://youtu.be/biGm7nUgisA
Ach ja, und es geht hier nicht um die Impfreihenfolge…

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Sinclai
samhain
24. 04. 2021 11:21

Metastudie zur Gesunheitsschädigung durch Masken – man beachte als besondere Pikanterie, dass keine der “Masken-sind-gut”-Studien den minimalen Qualitätskriterien genügen:

https://tkp.at/2021/04/23/deutsche-meta-studie-beweist-massive-schaedigung-durch-masken/

Ichdenkedas
24. 04. 2021 11:14

Manipulationsdiktatur. Jetzt wird der Narrativ umgedreht von den Linken. Das hat System. So macht man das also. Das ist ja faschistoider Linke Gehirnwäsche. Künstler #Allesdichtmacher Kritik. Falsche Einschleimerei und Regierungs Opportunismus pur von den Shitstormer*innen, um an den staatlichen Geld Futtertrögen zu fressen. Und die ehrlichen Künstler welche den zu bewundernden Mut haben, etwas zu sagen, müssen sich verrenken, weil sie fürchten auch zu Covid Leugnern punziert zu werden. Ja merkt ihr denn alle nicht, das die linke Meinungsdiktatur überhand nimmt. Und die Meinungsfreiheit sofort mit böse und Covid Leugner und Rechts schlecht gemacht wird. Das ist Kommunismus pur, Ärger als im vorigen Jahrhundert.

Prokrastinator
24. 04. 2021 23:50
Antworte auf  Ichdenkedas

Hätte ein Bsp dazu:
Jan Josef Liefers soll laut Medienberichten “widerrufen” haben usw.

Persönlich in der Talkshow meinte er wörtlich “Ich bereue nichts”. Da passt was nicht ganz zusammen. Er hat auch Laschet gegenüber, der ebenfalls Gast dieser Sendung war, gemeint, dass man nach all diesen LD-Varianten eigentlich gelernt haben sollte, dass sie nicht das bringen, was sie sollen. Er hat Laschet daran erinnert, dass nicht nur Kranke leiden, sondern dank der “Maßnahmen” auch die Gesunden…..

Keineswegs hat der widerrufen!!!!! Das sollen wir nur glauben!

DonCamillo
24. 04. 2021 15:41
Antworte auf  Ichdenkedas

Die Dame sagt was Sie schrieben-aber bitte sehen Sie selbst! (Kurzes Video)

Auf den Punkt gebracht!

Ballett-Tänzerin kritisiert Künstler: „Die kriegen alle Korruptionsgeld, haben keine Eier, kein Rückgrat!“

https://politikstube.com/ballett-taenzerin-kritisiert-kuenstler-die-kriegen-alle-korruptionsgeld-haben-keine-eier-kein-rueckgrat/

Sinclai
24. 04. 2021 16:04
Antworte auf  DonCamillo

Wer der Kunst das Licht ausbläst, geht einer dunklen Zeit entgegen. Das große Bücherverbrennen hat bereits begonnen…..

[gelöschter User]
24. 04. 2021 21:56
Antworte auf  Sinclai

Wahnsinn. Man kann es nicht glauben.

samhain
24. 04. 2021 11:20
Antworte auf  Ichdenkedas

Das nennt sich “Framing”.

Sig
24. 04. 2021 7:06

Stimmt mich tatsächlich nachdenklich…. Wenn “Kultur”-schaffende recht undifferenziert gegen “die” Maßnahmen Stimmung machen.
Es offenbart sich, dass viele “Kultur”-schaffende über ihr eigenes kleines Universum nicht hinausdenken können. Damit sind sie “Unkulturschaffende”.

Nicht, dass Kritik nicht gerechtfertigt wäre… Doch das Problem sind nicht “die” Maßnahmen….. Denn die könnten auch so ausschauen, dass sie Wirkung zeigen können! Solche Maßnahmen gilt es einzufordern, von der Bundesregierung… anstatt: “Lasst uns auf alles pfeifen! Ich schaffs sonst nicht” zu schreien…wenn auch durch die Blume… Nur “öffnen” wollen ohne für eine Lösung einzutreten. Das ist schwach!

Prokrastinator
24. 04. 2021 17:58
Antworte auf  Sig

Diese Maßnahmen, von denen Sie schreiben, stehen in der Great Barrington Declaration niedergeschrieben.

Florida hat sie quasi 1:1 umgesetzt, und nun nur 50% der Mortalität von Menschen 65+ im Vergleich zu NY, auch deutlich weniger als Kalifornien. Man hat sich vom Durchschnitt zum besten 4tel gemausert, seit man Ende Sept. auf alle Maßnahmen (wie wir sie haben) verzichtete.

Das nicht einmal mitzubekommen ist noch schwächer!

Lockdowns töten – nicht nur die Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur, sondern auch tatsächlich Menschen. Sollte man mittlerweile bemerkt haben, wenn man wirklich solidarisch denkt, und nicht nur konformistisch wie Sie anscheinend.

samhain
24. 04. 2021 11:22
Antworte auf  Sig

Mogen Basti!

Ekim01
24. 04. 2021 6:40

Endlich unternehmen namhafte Künstler etwas gegen die herrschende Willkür. Jetzt dürfen indoor 1500 Personen eine Veranstaltung machen. Aber eine Hochzeit im engen Familienkreis 40 Personen ist verboten. Den Schwachsinn muss ein Ende bereitet werden.

joseph53
24. 04. 2021 0:25

Ein wirklich beachtenswertes Zeichen dieser Künstler!
Alle, die dieser Aktion zustimmen – aus allen Bereichen – bitte ich um eine deutliche Meinungsäußerung zu diesem mutigen Schritt.

Alle anderen sollten wenigstens die Anregung zur kritischen Betrachtung dieses Krisenmanagements
POSITIV sehen.

samhain
23. 04. 2021 21:25

Heute hat eine Lehrein meiner Nichte aus dem Krankenhaus heraus eine Warung vor der Impfung an alle ihre Schülerinnen geschickt, sich bitte um Himmelswillen nicht impfen zu lassen – sie liegt seit nun einer Woche mit “kleinen Nebenwirkungen” im Krankenhaus.

Matchless
24. 04. 2021 7:06
Antworte auf  samhain

Sollte in den Tiefschlaf versetzt werden, die Arme fantasiert schon.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 21:27
Antworte auf  samhain

Mutige Lehrerin.
Ist zwar egal- aber was für einer der feinen Stoffe ist es denn gewesen?

samhain
24. 04. 2021 8:31
Antworte auf  [gelöschter User]

Leider nicht bekannt 🙁

samhain
23. 04. 2021 21:19

Der Beweis der Evidenz bei Corona 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=1jHOX_0xSLM

[gelöschter User]
23. 04. 2021 21:23
Antworte auf  samhain

Eigentlich eh ein Wahnsinn, dass sich ein paar diese Performance trauen. Leicht werden sie es in Zeiten wie diesen damit nicht haben.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von [gelöschter User]
samhain
23. 04. 2021 21:26
Antworte auf  [gelöschter User]

Aber anders geht’s wohl nicht. Der Aufschrei zeigt, auf welch tönernen Füßen der Wahn steht.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 21:29
Antworte auf  samhain

Hoffentlich werden die Stimmen lauter….

Sinclai
23. 04. 2021 20:39

Lieber Jens Wawrczeck, Danke für diesen Clip. Er bringt Licht in den Corona-Keller! Applaus aus der Mitte👏👏👏!!!
https://youtube.com/playlist?list=PL_pRY94Ksun75xqwKNNVCCAmPH4ykRvz8

joseph53
24. 04. 2021 0:36
Antworte auf  Sinclai

Obwohl ich bis jetzt nicht alle Clips gesehen habe – alle haben klar pointierte Arbeit abgeliefert.

So selbstverständlich und risikolos ist das für die Künstler nicht – sie verdienen unseren vollen Zuspruch!

[gelöschter User]
23. 04. 2021 20:41
Antworte auf  Sinclai

Wirklich sehr gut 👍

EndeGelaende
23. 04. 2021 20:27

kommt mir vor wie staatspropaganda als trojanisches pferd getarnt,
so wie die üblichen deutschen staatlichen “satire”sendungen, wo themen “satirisch” abgehandelt werden, die sich nicht mehr verleugnen lassen, damit das dumme volk denkt, ach schau die sehn das ja genauso wie wir … in wahrheit verarschen sie euch nur und geben euch nur kurz das gefühl dass sie das so wie ihr sehen würdet

Mochero
23. 04. 2021 20:29
Antworte auf  EndeGelaende

Inception?

EndeGelaende
23. 04. 2021 20:34
Antworte auf  Mochero

in der Propaganda Matrix

Mochero
23. 04. 2021 20:25

OT: Sodala… so viel zu Verschwörungstheorien 😀
Leaked UFO Videos Are REAL – Why’s The Pentagon Admitting It NOW?
“Last week the Pentagon confirmed that recently leaked photos and videos of UFOs were legitimate. What impact could this have on society and why have they chosen now to release this statement?”
https://www.youtube.com/watch?v=SMoq9GoQmlE

Samui
23. 04. 2021 19:51

Tja…. manchmal kann auch was nach hinten losgehen.

hagerhard
23. 04. 2021 19:29

ma braucht sich nur ansehen, wer da jetzt aller applaudiert
und schon kennt ma sich aus.

ein schönes beispiel, dass auch sympathieträger wie der liefers nicht vor fehlern gefeit sind.

gut gemeint ist der kleine Bruder von schlecht gemacht

Helmut1931
25. 04. 2021 0:08
Antworte auf  hagerhard

Geschätzter hagerhard, diesmal kenn ich mich nicht aus, warum rücken sie die absolut notwendige, geglückte und aufrichtige Reaktion ins Rechte Eck? Der Applaus der aus diesem Off kommt, hat weder mit den Künstlern noch mit #allesdichtmachen etwas zu tun.
Schlecht gedacht, aber nur Ihrerseits.

joseph53
24. 04. 2021 11:30
Antworte auf  hagerhard

Warum soll es ein Fehler sein, die eigene Überzeugung zu veröffentlichen – und damit andere Menschen zum Nachdenken zu bringen?
Bei Dir ist es offensichtlich nicht gelungen!???

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von joseph53
Prokrastinator
23. 04. 2021 19:14

Ich will mich jetzt gar nicht über die Medien auslassen, und die Feiglinge, die jetzt zurückrudern und sich damit noch als “reuige Sünder” outen, und so die offizielle Legende unterstützen…..

Ich wollte mich einfach nur bedanken, dass hier im ZackZack-Forum noch Menschen sind, die andere Meinungen offenbar akzeptieren können.

Ein schwarzer Tag für die Menschheit.
Ich bekomme das Gefühl nicht los, dass das der Point of no return war.
Wir sind wieder in den “alten” 30ern, noch ehe die “neuen” 20er vorüber sind.

hr.lehmann
23. 04. 2021 18:01

Man sollte die verschiedenen Beiträge nicht in eine beliebige Kategorie zusammenfassen und es kann auch nicht behauptet werden dass diese Aktion nun irgendeine Gruppe von Kritikern repräsentiert, so sehr sich dies auch manche wünschen täten. Ich glaube dass es da eine Vielfalt an Zugängen an der Kritik gibt, die ähnlich breit gefächert ist wie die im zackzack Forum.

EmergencyMedicalHologram
23. 04. 2021 16:17

Nach nüchterner Durchsicht: über die Qualität der Beiträge kann man streiten. Was sie nicht sind: rechts, verschwörungstheoretisch, zynisch, verhöhnend, leugnend, menschenfeindlich oder missverständlich. Es ist schon verrückt und beängstigend, wie schnell und effektiv uns hier das erfolgreiche Abwürgen und Schlechtmachen abweichender Meinungen vorgeführt wird. Dass manche jetzt brav vorauseilend Selbstkritik in bester Ostblocktradition üben, ist nicht vorzuwerfen – die Leute brauchen weiterhin Engagements und wollen sicher auch gemocht werden. Zumindest ist der Lack jetzt mal ab und man weiß wer wo steht.

wolfi
23. 04. 2021 16:12

Ja aufbegehrende Künstler wurden schon einmal verfolgt-ging nicht gut aus!

Sinclai
23. 04. 2021 15:59

Endlich. Danke euch, bevor wir alle an den Bettelstab regiert werden. Bis bald auf der Strasse. Der kulturbewusste Mittelstand!

[gelöschter User]
23. 04. 2021 19:10
Antworte auf  Sinclai

Ja bis bald auf der Straße.

Matchless
24. 04. 2021 7:13
Antworte auf  [gelöschter User]

Auf der Straße kann man auch sitzen, das ist aber nimmer lustig. Wahrscheinlich haben ein paar schon Angst, das ihnen der Protest weniger Engagements einbringt. Man erinnere sich an die McCarthy Ära und die Hexenjagd gegen Hollywood.

[gelöschter User]
24. 04. 2021 9:00
Antworte auf  Matchless

Ja, das ist wahrscheinlich gar kein schlechter Vergleich. Die McCarthy Ära.

Und einige werden tatsächlich Repressalien fürchten und zu spüren bekommen.

Soll man deshalb nicht protestieren? Und was hatten viele Künstler noch zu verlieren?

Und sollte man sich nicht überlegen warum man ausgerechnet die Kunst so zurückgedrängt und kaputt gemacht hat? Vielleicht weil man kritisches Denken nicht fördern will?

Und wer wird uns jetzt in Zukunft unterhalten und Kunst schaffen?
Die Überangepassten?

Freu mich schon.

KarinLindorfer
23. 04. 2021 15:59

Danke an die Künstler fürs “Spiegel vorhalten”. Das haben wir wieder einmal gebraucht. Super Aktion, besonders Düringer treffend wie immer. Sehe keinen Grund für einen moralischen Aufschrei oder eine links/rechts Debatte…… ist halt Satire scheinen einige wieder nicht verstanden zu haben.

deinWetterfrosch
23. 04. 2021 15:50

Das ewige Leben ist kein Menschenrecht,
Viele Kinder verhungern schon frueher.

Ich bin dafuer, alle Intensivstationen zu schließen. immerhin sind es scheinbar eh nicht allzu viele.

Geschobelt
23. 04. 2021 15:46

Danke, an Alle, egal ob Künstler oder Bürger, die noch eine eigene Meinung haben und fähig sind ihre Meinung und ihren Protest, gegen die Medien und Meinungsdiktatur, zu artikulieren!

[gelöschter User]
23. 04. 2021 16:35
Antworte auf  Geschobelt

Ist eh ein Wunder, dass sich ein paar endlich aufgerafft haben….

Prokrastinator
23. 04. 2021 19:03
Antworte auf  [gelöschter User]

Sie ahnen ja nicht, wie wütend ich teilweise auf meine Branche bin. Und enttäuscht.

Künstler, aber ohne jede Kultur…..

[gelöschter User]
23. 04. 2021 19:11
Antworte auf  Prokrastinator

Ich versteh nicht, warum die das nicht durchschauen.

Verwechseln die Solidarität mit Gehorsam?

Grete
23. 04. 2021 20:06
Antworte auf  [gelöschter User]

„Solidarität“ ist jetzt nicht mehr Freundlichkeit, Menschlichkeit und Handeln aus einem eigenen Herzenswunsch heraus, sondern das Einhalten von Regeln, die von oben verordnet werden. Gehorsamkeit geht vor Mitgefühl. (Shinko Andreas Hagn)

Mochero
23. 04. 2021 20:12
Antworte auf  Grete

Korrekt.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 20:09
Antworte auf  Grete

Wie können wir das aufbrechen?
Mitgefühl wäre dringend notwendig.

Grete
23. 04. 2021 20:41
Antworte auf  [gelöschter User]

Ich glaube, es war voriges Jahr im Radio in der Sendung Punkt EINS: Da sagte die Referentin, eine Untersuchung hätte ergeben, dass diejenigen, die die Lockdowns ablehnen, vielfach eine dunkle Persönlichkeitsstruktur hätten. Sie wären extrem egoistisch, unsolidarisch, empathielos.
Da hatte ich es wissenschaftlich bestätigt, dass ich eine dunkle Persönlichkeitsstruktur hätte. Ich halte es allerdings lieber mit dem oben angeführten Shinko Andreas Hagn. Aber wie das in die Welt hinausposaunen?
Ich gewinne leider immer mehr den Eindruck, dass genau diejenigen, die die verordneten Regeln unbedingt einhalten, besonders gehässig den anderen gegenüber stehen und nicht umgekehrt.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 20:55
Antworte auf  Grete

Ok. Dann ist es bei mir ja stockfinster.
Ich kenne übrigens wenige, die die lockdowns gut finden… die meisten jammern und leiden.
Aber es reicht halt nicht, dass sie aufstehen und dagegen was unternehmen.
Obwohl- es ist wirklich schwierig.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 21:05
Antworte auf  [gelöschter User]

Fast jeder den ich kenne nimmt Rücksicht und verurteilt trotzdem, was geschieht.

Aber es wird halt viel verdrängt und schön geredet. Sieht man ja auch hier.

Als gesagt wurde, dass Pflegeheime quasi ‘abgeriegelt’ werden, hab ich mir gedacht, das muss furchtbar sein. Ohnehin schon isoliert und jetzt auch das noch. Und dann die Angstmache. Ich meine – wer kann denn da dafür sein? Wie soll man da gesund bleiben. Und die Lügen? Jeden Tag neue Lügen? Im November haben die doch schon genau gewusst, dass das jetzt Monate werden. Wie empathielos muss man da sein? Wenn das eine finstere Persönlichkeitsstruktur auszeichnet, wenn man das kritisiert…. dann weiß ich es nicht mehr.

Aber egal. Nuff said.

Mochero
23. 04. 2021 19:29
Antworte auf  [gelöschter User]

“… most of these people are not ready to be unplugged. And many of them are so inured, so hopelessly dependent on the system, that they will fight to protect it.”
Morpheus 😉

Prokrastinator
23. 04. 2021 19:26
Antworte auf  [gelöschter User]

Ein langjähriger Produktions-Partner von mir, mit dem ich an vielen nationalen wie internationalen Projekten gearbeitet habe war immer ein Roter, der Vater war schon berühmter Kabarettist und ebenfalls tiefrot, usw. Er war damals in einer Chemo. Keine große Sache, früh erkannt,…darum durfte er im März 2020 seine Chemo fortsetzen. Er erzählte, dass man die 50% mit den geringeren Erfolgschancen mitten in der Chemo aus der KH-Station schmiss, die Chemo abbrach.

Prokrastinator
23. 04. 2021 19:27
Antworte auf  Prokrastinator

Forts.

“Toll macht er das der Kurz” ist seine neue Ansicht. “Hat richtig gut getan der Lockdown”. Ich habe ihm schon letzten April die Freundschaft und Kooperation gekündigt, weil ich mich vor Trittbrettfahrern und Opportunisten fürchte. Je nach Umfeld wird aus denen früher oder später auch ein Denunziant. Und die schmeiße ich lieber gleich aus meinem Umfeld, aus Erfahrung. Ich wurde schon öfter für verrückt oder sonstwas gehalten….;)) Die schleichen sich dann quasi stumm vor Scham davon, weil sie nicht verkraften im Unrecht gewesen zu sein, und was sie mich alles geheißen haben.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 19:55
Antworte auf  Prokrastinator

Ich kann das nachvollziehen.
Es kann ganz schön einsam werden.

Ich fange erst jetzt langsam an zu begreifen, wie das in den 30ern gewesen sein muss. Ansatzweise. Nur ansatzweise.

[gelöschter User]
23. 04. 2021 15:43

Kaum den Mund kritisch geöffnet und schon im Querdenkerlager aufgewacht.

So schnell kann’s gehen, wenn du die Pappn aufreißt.

Aber wir sind ja noch in einer Demokratie… ja, ja. Schon gut.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von [gelöschter User]
Mochero
23. 04. 2021 15:45
Antworte auf  [gelöschter User]

😀 Ja, ist irre. ^^
Aber beschleunigt das Wachsen des Widerstandes. Natürlich wird umgekehrt die Systempropaganda auch immer noch aktiver.

DonCamillo
23. 04. 2021 15:30

Na Herr Düringer sind Sie nicht ein überzeugter Linker ,mit Viel Lob für den BP???

https://www.parteispenden.at/tag/alexander-van-der-bellen/

Mochero
23. 04. 2021 15:32
Antworte auf  DonCamillo

Überzeugte Linke wie Rechte sind eine aussterbende Spezies.

DonCamillo
24. 04. 2021 16:00
Antworte auf  Mochero

Hoffentlich!

Samui
23. 04. 2021 19:58
Antworte auf  Mochero

Düringer ist immer da wo es ihm hilft.
Und diese Spezies stirbt nie aus.

Mochero
23. 04. 2021 20:01
Antworte auf  Samui

Vielleicht haperts aber daran, dass du dich schwer tust eine passende Kategorie für ihn zu finden. Das mag der menschliche Geist nämich gar nicht. Kennt er doch nur Nullen und Einsen, Schwarz oder Weiss, Freund oder Feind…. 😀

Samui
23. 04. 2021 20:11
Antworte auf  Mochero

Für IHN brauch ich auch keine Kategorie finden.
Der ist einer von vielen. So wie Du oder ich. 😉

Mochero
23. 04. 2021 20:18
Antworte auf  Samui

Na schau! Das ist doch schon mal was. 😉

hr.lehmann
23. 04. 2021 19:32
Antworte auf  Mochero

Düringer war nie ein Linker. War mal ein annehmbarer Kabaretist ohne politischen Einschlag. Danach Wutbürger, dann “Aussteiger” (mit Villa und Fuhrpark😀) danach Promi – Esotheriker mit starker Neigung zu Verschwörungstheorien. Eigentlich ein etwas trauriger Verlauf seiner Karriere.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von hr.lehmann
Samui
23. 04. 2021 19:56
Antworte auf  hr.lehmann

Der letzte Satz…👍👍

Mochero
23. 04. 2021 19:39
Antworte auf  hr.lehmann

Und dass du nach wie vor die Verschwörungstheoretiker-Schiene fährst und bedienst (nach all den Geschehnissen), kostet mir nur ein müdes Schmunzeln. 😀

hr.lehmann
24. 04. 2021 8:41
Antworte auf  Mochero

Wollte jetzt noch nachtragen dass ich derjenige mit der “Nazikeule” bin🪓😎. Dies damit du mich das nächste Mal auch richtig einordnest,

Mochero
24. 04. 2021 9:16
Antworte auf  hr.lehmann

Keine Sorge, das war mir auch schon vorher klar. 😀

hr.lehmann
23. 04. 2021 20:26
Antworte auf  Mochero

Na ja, erstens bin ich ja gar nicht “der Jenige” der immer und nach wie vor mit dieser Schiene fährt, verwechselst mich jetzt?, und dass du das scheinbar persönlich nimmst verwundert mich auch. Hab dies in keinerlei Zusammenhang erwähnt, aber es war einfach auffällig dass er längere Zeit auffiel mit schrägen Erkenntnissen. Man muss da in dem Forum wirklich schon sehr aufpassen was man von sich gibt, besonders wenn es um das Thema Verschwörung geht.

Mochero
23. 04. 2021 20:28
Antworte auf  hr.lehmann

Nein, nehms nicht “persönlich” – was immer das jetzt wieder heißen mag. 😀
Wenn man so aufpassen muss, wieso benutzt du dann den Begriff “Verschwörungstheorie” – da steckt ja auch das Wort Verschwörung drin? 😉
Und wieso genau sollte man aufpassen?

hr.lehmann
23. 04. 2021 20:44
Antworte auf  Mochero

Wollte eigentlich Don Camillo antworten auf Grund Düringer und Links. Aber eh gut dass ich mich vertan hab denn so wurde ich korrigiert in der Rechtschreibung, dann noch zurechtgewiesen und etwas verarscht wohl auch, wie du wohl denkst. Was für Bereicherungen!.

Mochero
23. 04. 2021 20:49
Antworte auf  hr.lehmann

So fühlen sich viele Esoteriker wahrscheinlich auch, wenn sie wegen ihrer Interessen verspottet werden. 😉

hr.lehmann
23. 04. 2021 21:22
Antworte auf  Mochero

Ok, dann werde ich dazu noch Stellung beziehen. Möchte Esoterik in keinster Weise kleinreden und tät auch nie wem herabwürdigen der sich damit beschäftigt. Bei Düringer hab ich “Promi – Esoteriker” erwähnt da ich ihm diese Masche nicht abnahm und er dies zu medial und klischeebeladen aufbereitete. Kenne Leute, auch familiär, die sich auch viel mit damit beschäftigen und die sich deshalb über ihn ärgerten. Also jetzt nur zur Klarstellung. Schönen Abend noch.

Mochero
23. 04. 2021 21:32
Antworte auf  hr.lehmann

Dir auch einen schönen Abend. 😉

kathi
23. 04. 2021 20:03
Antworte auf  Mochero

👍👍👍😏

Mochero
23. 04. 2021 19:38
Antworte auf  hr.lehmann

Hätte ihn auch nie zu den “Linken” gezählt. Wenn man die Esoterik schon bekrittelt, sollte man sie aber zumindest richtig schreiben. (ohne H). 😉
Mir persönlich war er stets sympathisch. Hinsichtlich etwaiger Ansichten (die ich nicht mal im Detail kenne), gehen mir diese am Arsch vorbei.

Samui
23. 04. 2021 21:26
Antworte auf  Mochero

17 Kommentare zum Düringer😉
Das wird ihn freuen.
Bin sicher der lacht sich eins. Hat er wieder mal bisserl Aufmerksamkeit.

Mochero
23. 04. 2021 21:32
Antworte auf  Samui

Schön, dann kann ich ihm von hier aus gleich einen schönen Gruß ausrichten! Servas Roland! *wink* 😀

kathi
23. 04. 2021 20:04
Antworte auf  Mochero

Ganz genau!!

DonCamillo
23. 04. 2021 17:40
Antworte auf  Mochero

Hoffentlich! Das dient zur zum Spalten.

samhain
23. 04. 2021 15:03

Oje, sobald sich ein paar aufregen reiten schon die Reiter der PR los.

Summasummarum
23. 04. 2021 14:52

Da “Kulturverliebte” (Terminus des BK) am Horizont der Unterstützungsgelder nur sehr verschwommen auftauchen und das auch nur nach massiven Protesten, rächen sie sich mit Satire. Why not?

June
23. 04. 2021 14:47

Wen interessiert der Jan Böhmermann und ich finde es fantastisch wenn sich andere A, B und C Promis mal raus trauen um etwas zu sagen. Dass der stark Linken Szene und der Regierung das nicht gefällt ist auch klar. Das wäre ja quasi Verrat…. aber nicht an den Bürgern.

DonCamillo
23. 04. 2021 15:32
Antworte auf  June

Und sobald sie wieder Geld bekommen,halten diese wieder die Klappe. Ausnahme die fesche Proll!

Mochero
23. 04. 2021 15:32
Antworte auf  DonCamillo

Negativ.

Mochero
23. 04. 2021 14:23

Schön, wenn sich der Hofnarr Böhmermann auch äußert. 😀

Grete
23. 04. 2021 20:25
Antworte auf  Mochero

Hofnarren haben den Mächtigen doch die Wahrheit gesagt. Insofern finde ich die Bezeichnung nicht richtig.

joseph53
24. 04. 2021 20:24
Antworte auf  Grete

Böhmermann ist mMn nicht einmal wert, das man Notiz von ihm nimmt – ein A…. der ALLES für ein wenig persönlichen Erfolg – oder was er dafür hält – tun würde.
Bei der Gelegenheit – Sterman / Grissemann sind nicht viel besser.

Matchless
24. 04. 2021 7:18
Antworte auf  Grete

Klassenkasperl trifft vielleicht eher

Mochero
23. 04. 2021 20:26
Antworte auf  Grete

Naja… also ich glaube auch die Hofnarren hatten abgesteckte Grenzen innerhalb derer sie sich bewegen durften. 😉

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Fuchs-Prozess vertagt, weil Pilnacek nicht kam

OstA-Chef Fuchs vor Gericht: Eigentlich hätte es heute zum Showdown im Innsbrucker Landesgericht kommen sollen. Doch sein Vertrauter und Zeuge im Prozess, Ex-Sektionschef Pilnacek, ließ sich entschuldigen – „berechtigt“.

ÖVP-Großspender nach saftiger Dividende: »Vier-Tage-Woche wird’s nicht spielen«

ÖVP-Großspender Pierer, der während der Corona-Krise 11 Mio Staatshilfen für sein Unternehmen kassiert und sich infolge selbst eine 7-Mio-Dividende ausgeschüttet haben soll, machte in einem Interview seinen Standpunkt zu einer Arbeitszeitverkürzung klar.

»Was stört Sie an Sigrid Maurer?« – Umfragen im Fokus

Der Leiter eines Meinungsforschungsinstituts bestritt im U-Ausschuss Einflussnahmen durch die ÖVP bei Umfragen für Ministerien. Die anderen Parteien finden einzelne Fragen aber bedenklich.

Lehrermangel: Polaschek in »ZIB2« komplett planlos

Die Schulen pfeifen aus allen Löchern, an jeder Ecke fehlt es an Personal. Für eine mögliche Corona-Welle im Herbst gibt es noch keinen Plan. Von Armin Wolf im “ZIB2”-Interview damit konfrontiert, hatte Bildungsminister Martin Polaschek vor allem eine Antwort: Man werde “sich das alles anschauen”.

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Paris-Attentäter erhält absolute Höchststrafe

Der einzig Überlebende des Terrorkommandos, das für die islamistische Anschlagsserie im November 2015 in Paris verantwortlich war, wurde am Mittwochabend nach einem neunmonatigen Prozess verurteilt.  

Weiterer Reporter in Mexiko erschossen – Hohe Gefahr für Journalisten

Dass Mexiko einer der gefährlichsten Orte für die Berufsausübung von Journalisten ist, bestätigt ein weiterer Mord an einem Reporter. Damit ist das bereits der Zwölfte in diesem Jahr.

Fuchs-Prozess vertagt, weil Pilnacek nicht kam

OstA-Chef Fuchs vor Gericht: Eigentlich hätte es heute zum Showdown im Innsbrucker Landesgericht kommen sollen. Doch sein Vertrauter und Zeuge im Prozess, Ex-Sektionschef Pilnacek, ließ sich entschuldigen – „berechtigt“.

Immo-Gruppe Adler weiter unter Druck – Zahlreiche Immobilien verkauft

Die hoch verschuldete Immo-Gruppe Adler kommt nicht aus den Schlagzeilen. Jetzt hat man Immobilien in Berlin verkauft, um die Kassen zu füllen. Der berühmte Wirecard-Shortseller Fraser Perring setzt die Gruppe seit einiger Zeit unter Druck.

Johnson attestiert Putin »toxische Männlichkeit« – Bekam selbst Sexisten-Award

Boris Johnson sagte in einem Interview, Putins Krieg sei ein gutes Beispiel für toxische Männlichkeit. Er selbst war, wie kürzlich bekannt wurde, von seiner Partei zum “Sexisten des Jahres” gekürt worden.

Sommer ohne Sommerloch: Was wir planen

Ukraine-Krieg, Energie- und Wirtschaftskrise, Korruption, Staatsversagen, Klimakatastrophe, Präsidentschaftswahlkampf – Themen, die uns die nächsten Monate beschäftigen werden. Was wir planen, um zu informieren und aufzuklären.