Das ist ein Unterüberschrift

19. Mai: Freibäder sperren auf

Zusammen mit der Gastronomie sollen am 19. Mai auch die Freibäder öffnen.

Wien, 04. Mai 2021 | In ganz Österreich startet die Freibadsaison heuer mit Verspätung. Im Zuge der engekündigten Öffnungsschritte sollen am 19. Mai aber nicht nur Gastronomiebetriebe, sondern auch Freibäder öffnen dürfen.

Besucher brauchen einen Nachweis darüber, dass entweder frisch getestet, geimpft oder genesen sind. 21 Tage müssen Geimpfte nach dem Erstich warten, wenn sie keinen Test machen wollen. Wer eine Coronainfektion überstanden hat, braucht sich bis zu sechs Monate danach nicht testen zu lassen.

In Innenräumen gilt FFP2Maskenpflicht. Ob wie Kinder getestet werden müssen, ist noch unklar. Ob die Öffnung am 19. Mai auch in der Bundeshauptstadt mit ihren vielen städtischen Freibädern kommt, darf bezweifelt werden. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig steht den Öffnungsschritten der Bundesregierung skeptisch gegenüber.

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Rendi-Wagner schwenkt bei Asylpolitik um

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner warnt vor einer Wiederholung der Flüchtlingswelle von 2015 und fordert von der Regierung Maßnahmen. Damit schlägt sie eine andere Richtung als bisher ein.

Nach Staatsmillionen: AUA baut schon wieder Stellen ab

Die Rettung der AUA kostete den Staat ein Vermögen, doch das Unternehmen will einmal mehr Jobs streichen. CEO von Hoensbroech, der beste Kontakte zur ÖVP unterhält, möchte „erfolgreich durch die Krise fliegen“.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Rettungsaktion von Tierschützern führte zu Schweine-Streit

Am Donnerstag holten Tierschützer des Vereins gegen Tierfabriken (VGT) zwei Schweine aus einem Vollspaltenboden-Betrieb und bauten für sie ein Freigehege am Nachbarsgrund. Daraufhin hätten sie die zwei Tiere geschenkt bekommen, sagen die Tierschützer. Der Landwirt dementiert dies.