Ein Orden für Gabi Spiegelfeld

Gabi Spiegelfeld, Organisatorin von Frühstückstreffen und Dinnerparties mit Sebastian Kurz und reichen Spendern erhielt einen Orden. Wo war ihre Leistung?

Wien, 04. Mai 2021 | “Gabi” ist den Chatnachrichten von ÖBAG-Chef Thomas Schmid erstaunlich oft Thema. Sie ist in Streitereien mit der stellvertretenden Kabinettschefin Eva Schütz verwickelt, sucht für “Aufsichtsratssammler” Schmid “Weiber” aus, um die “Scheiß Quote” im ÖBAG Aufsichtsrat zu erfüllen, und “Gabi weiß Bescheid”, wenn Thomas Schmid sich mit ÖVP-Spendern trifft. “Gabi” darf man allerdings nichts erzählen, das geheim bleiben soll, da sind sich Schmid und seine Mitarbeiterin Melanie Laure einig: “Du kennst sie eh ;-).”

“Gabi”, das ist PR-Beraterin Gabriela Spiegelfeld. Sie organisierte Frühstückstreffen im Wiener Nobelhotel Sacher und Dinnerparties, bei denen reiche ÖVP-Spender Gelegenheit erhielten, sich mit Sebastian Kurz auszutauschen. Für FPÖ-Abgeordneten Christian Hafenecker ist Spiegelfeld Kurz’ “Spendenkeilerin”, sie selbst findet diesen Ausdruck despektierlich.

Im Februar 2019 erhielt Gabi Spiegelfeld das Goldene Verdienstzeichen der Republik. Übergeben wurde es von Bundeskanzler Kurz persönlich, auch die Minister Schramböck und Löger ließen sich die Verleihung nicht entgehen. Der Orden für Spiegelfeld hat eine Vorgeschichte:

Am 11. Mai 2018 schrieb Thoams Schmid, damals noch Generalsekretär im Finanzministerium an seine Mitarbeiterin Melanie Laure: “Bitte für Gabi einen Orden organisieren. Danke. 😘” Kein Problem für Laure: “Natürlich.”

Ein Spendenorden?

Das Goldene Verdienstzeichen wird auf Vorschlag der Bundesregierung durch den Bundespräsidenten oder in seinem Namen an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Republik Österreich verdient gemacht haben. Doch die Auszeichnung für Spiegelfeld scheint eher Thomas Schmid “organisiert” zu haben. Dass er im Auftrag von Minister Hartwig Löger handelte, geht aus den Nachrichten jedenfalls nicht hervor.

Schmid und Spiegelfeld sind, wie Spiegelfeld selbst sagt, Freunde. Er urlaubte in ihrem Haus auf Mallorca – jenem Haus, in dem Sebastian Kurz nach eigenen Angaben “nicht einmal auf einen Kaffee” war, als Spiegelfeld schrieb: “Sebastian ist hier”. Kurz nach Schmids Bestellung zum ÖBAG-Chef erhielt Spiegelfeld einen lukrativen PR- und Lobbyingauftrag von der Staatsholding. Noch als Schmid das Finanzminsiterium führte, wurde Spiegelfelds Mann in den Aufsichtsrat der Bundesforste berufen.

Worin bestand die Leistung, die Spiegelfeld für die Republik erbrachte? Weder die Präsidentschaftskanzlei, noch das Bundeskanzleramt, Thomas Schmid, Melanie Laure oder Gabi Spiegelfeld selbst wollten diese Frage beantworten. Handelte es sich vielleicht eher um Verdienste für die Wahlkampagne Sebastian Kurz’? Kein Kommentar.

(tw)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

93 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sessa40
5. 05. 2021 19:00

Ich finde die Maskenpflicht großartig, vorallem wenn ich mir so manche Fotos anschaue.

thomas.schick
5. 05. 2021 8:13

die bussi bären von basti bekommen ein posterl mit viel kohle – die steuerbaren damen einen orden
so schaut das weltbild der türkisen halt aus

Nordicman
6. 05. 2021 8:20
Antworte auf  thomas.schick

Sebastian hat sich ja auch verdient gemacht,….hört man so, ein Preis der Freiheit? Das kannst nicht erfinden. Ich muß mal googeln.

Buerger2021
5. 05. 2021 8:08

Auch da hat der Bundespräsident Bellen, wieder einmal total versagt! Er hat einen großen, sehr teuren Beraterstab, auch seine Frau beschäftigt er auf Honorarbasis, dann hat er noch den Altpräsidenten Fischer, der ihm zuarbeitet und keinen ist es aufgefallen? Bellen ist bekannt dafür, dass er zu für uns Österreicher wichtigen Themen nie Stellung bezieht! Ich erwarte mir für rund 25.000 Euro monatlich, mehr als Papierflieger basten, unpassenden U- Bahn durchsagen (Abstand halten) und Taferl (We Remember) schreiben! Zu den Freiheits- und Demokratie Einschränkungen, zum Demoverbot der Regierungsgegner (die Antifa darf demonstrieren & randalieren) und zum Impfpass schweigt er beharrlich, er unterschreibt alles was ihm Türkisgrün vorlegt, der schwächste Präsident aller Zeiten!

RLoecker
5. 05. 2021 7:59

Tja, Muttertag steht vor der Tür und Muttis erhalten Geschenke von ihren Schützlingen, ob sie es verdient haben oder nicht. Nur so, als Anerkennung und um zu sagen “Ich liebe meine Mutti!”

siegmund.berghammer
5. 05. 2021 6:30

Man fragt sich ja, denkt unser Hofburg-Qualmer manchmal darüber nach, warum er überhaupt jemand einen Orden umhängt? Oder ist das so ein Akt, wie wenn jemand unter Kindern Zuckerl verteilt? Geht`s da um nix? Ich hab aber eher die Befürchtung, dieser senile Greis wusste genau was er tat, war er doch womöglich Teil des Staatsstreichs. Gabi bekam den Orden für die Mitwirkung am Staatsstreich, sie leitete wohl einen wichtigen Teilbereich der Logistik im Basti-Team. Sozusagen den Geld-Verkehr in die richtige Richtung zu “leiten”. Das können natürlich weder der Bundes-Qualmer noch die Gabi zugeben, dass dies der Grund für die Ordens-Verleihung war…….

Buerger2021
5. 05. 2021 8:10
Antworte auf  siegmund.berghammer

Angeblich wirkt sich die Nikotinsucht auf den Hausverstand negativ aus.

Geschobelt
4. 05. 2021 19:38

Mückstein ist Nächster Anwärter auf den Orden.
Gerade eben in der ZiB2 hat er seinen Kommentar zwar nicht frei gesprochen, da fehlt es noch am Medientraining. Er hat seinen vorgeschriebenen Kommentar abgelesen.
Lesen kann er, das ist den nächsten Orden wert!

Buerger2021
5. 05. 2021 8:25
Antworte auf  Geschobelt

Der Mückenstein bekommt den Orden für seinen “tollen” Auftritt bei Servus TV, Talk im Hangar-7. Peinlicher geht es ja nimmer!

Geschobelt
5. 05. 2021 8:40
Antworte auf  Buerger2021

Finde auch, der Tausch des Doktortitels gegen das Verdienstkreuzes wäre das geringere Übel!

Helmut1931
4. 05. 2021 20:08
Antworte auf  Geschobelt

Zu später Stunde noch ein Kurzwitz.

Was ist das?
Ein Vollkoffer fliegt im Tiefflug im Oligarchenjet.

Geschobelt
4. 05. 2021 20:10
Antworte auf  Helmut1931

Das ist unser Kanzler auf Israel Staatsbesuch.

Geschobelt
4. 05. 2021 20:16
Antworte auf  Geschobelt

🛫🛬🔥

Helmut1971
4. 05. 2021 19:22

Der Gerald Grosz kann der die Jörg Haider Medaille auch noch verleihen

Helmut1931
4. 05. 2021 20:43
Antworte auf  Helmut1971

Na, bist du drauf gekommen? Vollkoffer im Tiefflug?

diinzs
4. 05. 2021 18:45

🙂 🙂 🙂 🙂

Guter Artikel. So was habe ich noch nie in einem Roman gelesen. Selbst Sience-Fiction-Autoren haben nicht so tolle phantasievolle Geschichten, wie ihr bei ZackZack. Die Liga Eures Artikels ist also “sowas kann sich Keiner ausdenken”.

Trotzdem ein kleiner Hinweis für die ZackZack-Redaktion. Ihr wollt am Ende wissen, was ihre Leistung war. Das könnt ihr doch einfach unseren Grünen Bundespräsidenten VdB fragen. Er hat ihr doch den Orden verliehen, wenn ich Euren Artikel richtig verstehe.

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von diinzs
AntoniusBirnstingl
4. 05. 2021 20:16
Antworte auf  diinzs

Sie haben den Artikel falsch verstanden. So, Überstunden in der pr Abteilung abgearbeitet.

Helmut1971
4. 05. 2021 19:22
Antworte auf  diinzs

Die hat ihm eine Stange Chick gespendet

Tacitus
4. 05. 2021 18:04

Also ich finde, die Gabi hat sich den Orden auch redlich verdient!
“Frühstückstreffen” zu organisieren ist doch eine beachtenswerte Leistung, die ohne Pappdeckel-Bieruntersatz-Orden ja gar nicht auskommen kann, am besten noch im KZ-Blitzlichtgewitter.
Darum kann sie doch niemand beneiden! So tief muss man erst einmal fallen können, ohne zu zerschellen!

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von Tacitus
CrisesWhatcrisis
4. 05. 2021 17:58

PR hat eben Goldenen Boden. Mindestens.
Ganz besonders bei der Kurz-Truppe.
Die hat sich für PR ja nun zweihundertundzehn Millionen € Steuergeld selbst genehmigt.
Zahlt sich offenbar ja doch aus, “steuerbare” “Weiber” für die “scheiß Quote” zu rekrutieren…
Also. Zähne zusammenbeißen und durchhalten, Gabi!

Danilo
4. 05. 2021 19:05
Antworte auf  CrisesWhatcrisis

PR ist das die Abkürzung für Propaganda des Reiches?

Geschobelt
4. 05. 2021 19:07
Antworte auf  Danilo

PR ist die Abkürzung für Propaganda der Reichen!

Danilo
4. 05. 2021 19:11
Antworte auf  Geschobelt

Bezahlt von den Armen. Glaube das nennt man Umverteilung.
Also steht der ORDEN auch für die gezielte Entmachtung der Bürger.
Dieser Orden ist auch mit einem Titel verbunden.
GENERALSACHWALTERIN GABI SPIEGELFELD

KarinLindorfer
4. 05. 2021 17:37

katzbuckeln katzbuckeln KOHLE katzbuckeln katzbuckeln KOHLE katzbuckeln katzbuckeln KOHLE (frei nach einer österreichischen Schriftstellerin)

Zuletzt bearbeitet 8 Monate zuvor von KarinLindorfer

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Wie stehen Ihre Chancen bei der Impflotterie?

Am Donnerstag verkündeten die Regierung und SPÖ, dass eine Impflotterie gemeinsam mit der Impfpflicht kommt. So stehen die Chancen für Geimpfte auf 500, 1.000 oder bis sogar 1.500 Euro.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Dave Ryding: Brite gewinnt Kitzbühel-Slalom

Das gabs noch nie: Ein Brite gewinnt einen Weltcup-Slalom und dann auch noch in Kitzbühel. Dave Ryding siegt im Schneegestöber, die Österreicher bleiben glücklos.

Cortina: Goggia gewinnt vor Siebenhofer

Italiens Abfahrts-Star Sofia Goggia siegt bei Sturm in Cortina d'Ampezzo. Ramona Siebenhofer wird Zweite. Starke Teamleistung von Österreichs Athletinnen.

Dave Ryding: Brite gewinnt Kitzbühel-Slalom

Das gabs noch nie: Ein Brite gewinnt einen Weltcup-Slalom und dann auch noch in Kitzbühel. Dave Ryding siegt im Schneegestöber, die Österreicher bleiben glücklos.

Rocklegende Meat Loaf ist tot

US-Rockstar Meat Loaf ist tot. Er ist in der Nacht auf Freitag im Alter von 74 Jahren an der Seite seiner Frau Deborah gestorben. Er verkaufte weltweit mehr als 100 Millionen Alben.

Impfpflicht: Heftige Debatte vor Beschluss im Parlament

Donnerstagabend wird im Parlament die allgemeine Impfpflicht beschlossen. Gleichzeitig fanden in der Innenstadt Demonstrationen dagegen statt. Auch in den Fraktionen selbst war die Impfpflicht nicht unumstritten.