Böhmermann: Es wird richtig türkis

Was plant er in seiner letzten Sendung?

Der deutsche Satiriker Jan Böhmermann lässt in seinem Podcast aufhorchen. In seiner Schlusssendung am Freitag soll es „monothematisch türkis“ zugehen. Kommt nun die ÖVP-Folge?

 

Wien, 06. Mai. 2021 | „Es wird richtig türkis“: Mit diesem Satz kündigte der deutsche Satiriker Jan Böhmermann in seinem Podcast „fest&flauschig“ mit dem Musiker Olli Schulz am Mittwoch seine Freitagssendung des “Magazin Royal” im ZDF an. Die letzte Episode vor der Sommerpause soll sich “monothematisch” mit dem Thema „Türkis“ auseinandersetzen.

Geht´s um die ÖVP?

Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um einen Beitrag über die türkise ÖVP von Bundeskanzler Sebastian Kurz handelt. Schon im April hatten sich viele österreichischen Zuseher einen Beitrag Böhmermanns über die österreichische Politik erwartet. Stattdessen folgte ein Beitrag über die deutsche Klatschpresse. Nutzer der Social-Media Plattform Twitter zeigten sich damals enttäuscht, hatte Böhmermann zuvor doch einen Österreichbezug angedeutet.

Die damaligen Ankündigungen waren allerdings deutlich unpräziser als der jetzige Ausblick auf die nächste Sendung. Auch Böhmermanns Co-Podcaster Olli Schulz „freut sich bereits auf die Sendung“ am Freitag. Am Wochenende werden sich die beiden “eine Flasche Sekt” kaltstellen.

Böhmermann über Blümel: “Der roch so unseriös”

Böhmermann thematisiert in seiner Sendung immer wieder österreichische Politik. Im März widmete er sich dem Thema Ischgl und lieferte einen eigenen Song über die unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus vom Tiroler Skiort aus. Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung des Ibiza-Videos hatte der Satiriker mit einigen sehr präzisen Aussagen den Inhalt des Videos angedeutet, das ein Jahr später an die Öffentlichkeit gelangte.

Als Blümel bei der „Romy-Verleihung“ ein Foto mit Böhmermann machen wollte, lehnte der Deutsche ab. „Der roch so unseriös”: argumentierte Böhmermann in seinem Podcast gegen ein gemeinsames Bild mit dem damaligen Medienminister.

Das Magazin Royal läuft am Freitag um 23:00 Uhr auf ZDF und bereits um 20:00 Uhr in der ZDF Mediathek.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Scharfe NEOS-Kritik an Schmid-Ersatz Catasta

Scharfe Kritik kommt von NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger an der ÖBAG-Schmid Ersatz-Chefin Christine Catasta. Diese hatte in den Raum gestellt, dass doch jeder derartige Chats, wie Schmid, am Handy hätte.

Maskenpflicht am Sitzplatz fällt in allen Schulen

Ab Dienstag fällt an allen Schulen die Maskenpflicht am Sitzplatz. Das gaben Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Samstag in einer Aussendung bekannt.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Freitagabend am Karlsplatz: Zwischen ACAB und moderatem Verständnis

Das Verhältnis zwischen Polizei und jungen Leuten ist nach der Räumung des Karlsplatzes angespannt. Gestern zeigte die LPD Wien verstärkt Präsenz, ließ die Feiernden aber gewähren. Beide Seiten gingen sich aus dem Weg und es wurde ein friedlicher, langer Juniabend.  

Freitagabend am Karlsplatz: Zwischen ACAB und moderatem Verständnis

Das Verhältnis zwischen Polizei und jungen Leuten ist nach der Räumung des Karlsplatzes angespannt. Gestern zeigte die LPD Wien verstärkt Präsenz, ließ die Feiernden aber gewähren. Beide Seiten gingen sich aus dem Weg und es wurde ein friedlicher, langer Juniabend.  

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen