Videoanalyse: Blümel – Top oder Flop?

Finanzminister Gernot Blümel geht zu Österreichs bissigstem Interviewer, ZIB2-Anchor Armin Wolf? Mutig, mutig. Wie hat er sich geschlagen? Die Antwort in der Videoanalyse von

Thomas Walach

Titelbild: Screenshot ORF/ZackZack

Lesen Sie auch

43 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
wuwei
12. 05. 2021 22:35

Bitte her Walach eine Analyse zu eben gesendeten Interview Armin Wolf – Sebastian Kurz …ich hoffe auf ein Gustostückerl!

plot_in
12. 05. 2021 17:49

“Kargheitssignal: je abstrakter die Aussage, je allgemeiner und unanschaulicher die Ausdrucksweise und je herkömmlicher der geschilderte Handlungsablauf, desto misstrauischer sollte man werden.” (Bender/Nack: Tatsachenfestellung vor Gericht)

Ich denke, dass man das auch auf Fernsehinterviews anwenden kann. 🙂

ManFromEarth
12. 05. 2021 13:50

Journalisten: Leute, die alles interessant finden, worüber Gras wachsen möchte, sie sind die Geburtshelfer und Totengräber der Zeit.
Danke, Thomas Walach

kalathos
12. 05. 2021 13:01

KEIN PRODUKT, DAS IN ÖSTERREICH VERTRIEBEN WIRD, VERKAUFT SICH SO SCHLECHT WIE DIE ÖSTERREICHISCHE BUNDESREGIERUNG, DERER BOTSCHAFT WERBEAUSGABEN VON WÖCHENTLICH ÜBER EINER MILLION EURO VERSCHLINGT, UM ÜBERHAUPT AN DIE FRAU/DEN MANN GEBRACHT WERDEN ZU KÖNNEN.

Surfer
12. 05. 2021 10:18

Andere Minister machen Politik und türkise werden trainiert wie sie ihre kriminelle Lugenwelt den Bürger erklären und den anderen die Schuld zuweisen.
So verlogen und Arrogant wie diese Schnöseltruppe war noch nie eine Partei.

M.R.R.
13. 05. 2021 1:44
Antworte auf  Surfer

👍 Genau so is’ es 👍

accurate_pineapple
12. 05. 2021 13:44
Antworte auf  Surfer

Sie sprechen mir aus der Seele……

Golfino747
12. 05. 2021 10:08

Ich kann mir gut vorstellen, welche Brösel Armin Wolf im Regierungsfunk hat. Die Türkisen haben nach dem Vorbild des Wilden Westens sicher schon ein Kopfgeld ausgesetzt. Armin hör nicht auf, diese Truppe mit Fakten zu konfrontieren.

samhain
12. 05. 2021 10:08

“Ermittlungsverfahren gegen Kurz wegen Falschaussage”:

https://orf.at/stories/3212743/

Gottes Mühlen mahlen langsam .. aber gründlich 🙂

Strongsafety
12. 05. 2021 8:59

Die Wähler für deppat halten, das kann er, der Hanger. Hanger kann man dann beliebig mit jedem ÖVP Politiker Namen austauschen.

veltliner
12. 05. 2021 8:38

kurz zu mittag, blümel am abend, dazwischen den hanger – so hab ich mir als kleiner bub die hölle vorgestellt

0ID
12. 05. 2021 8:20

Dieses und auch andere Interviews erinnern daran, wie Merkel von Journalisten genannt wurde: Die Teflon-Lady! Dieser Kerl bringt ein völlig neues Level ein, ich würde es Kevlar nennen und er ist nicht allein, denk Trump, Bolsonaro, Johnson. Wenn man die Region eingrenzt, dann sind da Orban, Kacinsky, Vukic und wurde gern Kikl… Ich frage mich, wann die Machtübernahme in der OVP kommen wird?

Golfino747
12. 05. 2021 10:04
Antworte auf  0ID

Wer soll den Sauhaufen übernehmen????

0ID
12. 05. 2021 10:39
Antworte auf  Golfino747

Blümel. Sauhaufen ja aber mit Hahn zum geld.

Candide
12. 05. 2021 1:51

Diesmal hat das Blümchen mit seinen Beratern stundenlang Lächeln und Contenance trainiert.
Wenn er ungehlaten wird, wird er richtig hässlich, und das mag er gar nicht – häsdlich sein.

IUnd drum war er diesmal an Leib und Seele perfekt aufgeschminkt.
Ist er nicht lieb?
Voll aufgecoacht.

Huabngast
11. 05. 2021 23:11

Gehört zwar irgendwie nicht da her aber irgendwo möchte ich kundtun, dass ich mich heute gefreut habe als ich PP im Report zu sehen und zu hören. Ich vermisse ihn in der ö Politik.

Amberg
11. 05. 2021 23:49
Antworte auf  Huabngast

Oh danke. Kannst du mir bitte einen Link senden. Habe jetzt noch zu tun, wäre super, dann kann ich nachher gleich durchstarten.

nikita
11. 05. 2021 23:59
Antworte auf  Amberg
Huabngast
12. 05. 2021 0:16
Antworte auf  nikita

Danke, dass Sie Amberg an meiner Stelle dennWunsch erfüllten!

Amberg
12. 05. 2021 0:42
Antworte auf  Huabngast

Danke, euch zwei.

Bastelfan
11. 05. 2021 23:07

Eigentlich will ich über so einen blutza nichts mehr lesen.

Samui
11. 05. 2021 22:10

Solche wie den Wolf würd’s mehr brauchen.

KarinLindorfer
11. 05. 2021 20:49

Der Blümel wirkt alles andere als sicher in diesem Interview. Der sieht eher aus wie ein Schüler der von seinem Lehrer eine Rüge bekommt.

Strongsafety
12. 05. 2021 8:54
Antworte auf  KarinLindorfer

Kurz, Blümel, Hanger: Alle wie der irakische Kommunikationsminister im Irak-Krieg: Redet von Kriegsgewinn während amerikanische Panzer hinter ihm vorbeirollen. Schlimm ist nur, daß die wirklich glauben, was sie da erzählen. Normalerweise kommen Schizo in eine Zwangsjacke, in Österreich in die Regierung.

Bastelfan
11. 05. 2021 23:08
Antworte auf  KarinLindorfer

Gnade der späten geburt. Früher hätte er von seinem vater ein paar watschen bekommen.

Fuchur
11. 05. 2021 19:59

Kommt das nur mir so vor, dass sich dieser Blümel total vom letzten (in der ZiB 2) unterscheidet? Das letzte Mal kam sein pathologisches Grinsen viel stärker durch, dafür hatte er damals die Augen mehr geöffnet. Dieses Mal dürfte er mehr geübt haben. Aber ob das etwas zu seinem Ansehen (in der Bevölkerung) beiträgt, bezweifle ich. Zumal ja die Diskussionen (über die Aktenlieferungen) weitergehen. (Sogar Ö1 hat dem einen Schwerpunkt geliefert.) Positives Framing (für die türkise ÖVP) schaut anders aus …

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Fuchur
Bastelfan
11. 05. 2021 23:09
Antworte auf  Fuchur

Immer, wenn er pillen nahm?

ManFromEarth
11. 05. 2021 23:29
Antworte auf  Bastelfan

… das kennen Sie noch?

ManFromEarth
11. 05. 2021 23:00
Antworte auf  Fuchur

… danke für die Analyse, leider kann ich Dem nicht lange genug zuhören, um sowas zu bemerken…
Bei K. und B. liegt meine “Halbwertszeit” bei weniger als 30 Sekunden…

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von ManFromEarth
plot_in
11. 05. 2021 22:43
Antworte auf  Fuchur

Die haben ja geübt mit ihm. “Wer vorbereitete Gernot auf das Interview?” Die Übung war ernst und staatstragend. Die in der Mitte zusammengezogenen Augenbrauen waren einstudiert und sollen Ernsthaftigkeit vermitteln. Und jedesmal wenn dieser Gesichtsvorgang abgeschlossen war, blitzten die Zornesaugen raus. Dann erst sprach er.

Mimisch war er diesmal gut eingestellt. Niemand hat dabei an die türkisen Socken denken können. Bei den Grinsern damals ja schon. Damals vermittelte er noch den Eindruck: “Der Blümel ist die geilste Sau, der kann sich alles erlauben.”

Weil die Diskussionen weitergehen, musste der staatstragende Habitus her.

Drachenelfe
11. 05. 2021 21:52
Antworte auf  Fuchur

Sie kennen es sicher, ich bin erst heute wieder darüber gestolpert…
„… man hat Macht über sie. Und nichts gibt größere Macht über die Menschen als die Lüge. Denn die Menschen, Söhnchen, leben von Vorstellungen. Und die kann man lenken. Diese Macht ist das Einzige, was zählt. Darum stand ich auch aufseiten der Macht und habe ihr gedient, um an ihr teilzuhaben. – wenn auch auf andere Art als du und seinesgleichen“

Seine Macht bröckelt immer stärker, den Schein aufrecht zu erhalten kostet Kraft (und Vorbereitung…wer ihn wohl hier vorbereitet hat?) Und das sieht man ihm an.

Bastelfan
11. 05. 2021 23:11
Antworte auf  Drachenelfe

Und dann fährt er wie rumpelstielzchen mit einem fuß in die erde und es reißt ihn mitten auseinander.
Au, die gogerl! Stelle mir das so bildlich vor.

samhain
11. 05. 2021 20:45
Antworte auf  Fuchur

Wahrscheinlich rannte er wieder mal durch ein Schneegestöber ….

Bastelfan
11. 05. 2021 23:12
Antworte auf  samhain

Mutter, war der mann mit dem k schon da?

Sinclai
11. 05. 2021 21:01
Antworte auf  samhain

dieser fall is klar lieber herr kommissar
auch wenn sie andrer meinung sind
den schnee auf dem wir alle talwärts fahren
kennt heute jedes kind… LG Falco

nikita
11. 05. 2021 18:51

Genau so schaut’s aus.
Gute Analyse.

resal
11. 05. 2021 18:23

Toll und mutig war Armin Wolf. Meinen Respekt. Blümel wurde mit Sachargumenten konfrontiert und hat in ÖVP Manier nie richtig geantwortet. Ich hoffe, dass Herr Wolf vom ORF keine Konsequenzen zu erwarten hat. Einen wie Armin Wolf brauchen wir im öffentlichen rechtlichen Rundfunk.

KarinLindorfer
11. 05. 2021 20:43
Antworte auf  resal

Der Armin Wolf ist so bekannt in Österreich dem ans Bein zu pinkeln wäre keine gute Idee. Und außerdem wirkt der so als wärs ihm egal ob er beim ORF arbeitet oder wo anders. Die wissen wenn sie ihm dumm kommen dann ist der weg und jeder würde fragen warum. Der Wolf ist in Österreich schon so etwas wie eine Institution.

Bastelfan
11. 05. 2021 23:13
Antworte auf  KarinLindorfer

Im gegensatz zu den rotzlöffeln.

accurate_pineapple
12. 05. 2021 13:50
Antworte auf  Bastelfan

Sehr treffend…….

Fuchur
11. 05. 2021 20:03
Antworte auf  resal

Auch einen Martin Thür! Der ist mit der Rechtsabteilung (des ORF) vor Gericht gezogen (und hat bezüglich der Informationsherausgabe bei den Behörden Recht bekommen).

nikita
11. 05. 2021 20:18
Antworte auf  Fuchur

Die Lou Lorenz Dittelbacher kann’s auch, aber alle anderen sind schon weichgespült.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von nikita
Sosindwirdoch
11. 05. 2021 20:00
Antworte auf  resal

Wenn es mehr vom Schlag eines Wolf im ORF gäbe, wäre die Bevölkerung besser im Bild und die Chancen der NVP geringer.

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Nach zwei Monaten Widerstand: Rückzug aus Sjewjerodonezk

Nach wochenlangem Widerstand sollen sich die letzten ukrainischen Truppen aus der heftig umkämpften Stadt Sjewjerodonezk im Osten des Landes in der Region Luhansk zurückziehen. Damit befindet sich fast die ganze Region in russischer Hand. 

»Nur drei statt zehn Ballkleider« – Mikl-Leitner gibt Klima-Tipps im TV

Während die Menschen unter der Rekord-Teuerung leiden, gab die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) bei einer Klima-Konferenz “Tipps”, wie man bei sich selbst anfangen könnte.

Sondersitzung zur Teuerung: Ärger über fehlenden Kanzler, Kritik an Regierungspaket

Es war eine hoch-emotionale Debatte am Donnerstag im Parlament. SPÖ und FPÖ überboten einander an Kritik am Teuerungspaket der Regierung. Ärger herrschte auch über die Abwesenheit Nehammers.

EU-Kandidatenstatus für Ukraine und Moldau – Westbalkanstaaten uneinig

In Brüssel kommt der EU-Gipfel zusammen, um die Ukraine und Moldau zu Beitrittskandidaten zu machen. Im Zuge dessen wird auch der Fortschritt der Westbalkan-Staaten im Prozedere zum EU-Beitritt evaluiert.

Link zu: MeinungLink zu: Leben

Grausam: Trächtige Kuh in Kärnten durch Schüsse in den Brustkorb gequält

Neue Betrugsmasche: Falsche Staatsanwälte

Telefon-Betrügern geht die Kreativität scheinbar nicht aus. Die neueste Masche ist besonders perfide – das OLG Wien warnt.

Grausam: Trächtige Kuh in Kärnten durch Schüsse in den Brustkorb gequält

Sondersitzung zur Teuerung: Ärger über fehlenden Kanzler, Kritik an Regierungspaket

Es war eine hoch-emotionale Debatte am Donnerstag im Parlament. SPÖ und FPÖ überboten einander an Kritik am Teuerungspaket der Regierung. Ärger herrschte auch über die Abwesenheit Nehammers.

Nach schwerem Erdbeben: Taliban rufen um internationale Hilfe an

In der bergigen Grenzregion zwischen Afghanistan und Pakistan hat sich ein verheerendes Erdbeben ereignet. Helfer heben Massengräber aus, tausende Gebäude sind eingestürzt. Die überforderte Taliban-Regierung spricht von „Horrorzuständen“ und bittet die Welt um Hilfe.

ZackZack am Donnerstagmorgen – 23. Juni 2022

Was am Donnerstagmorgen wichtig ist: Wien wieder lebenswerteste Stadt der Welt, NR-Sondersitzung zu Anti-Teuerungspaket, EU-Gipfel zu Ukraine-Kandidatenstatus, Köstinger im U-Ausschuss, Bulgariens Regierung durch Ex-Skandal-Premier gestürzt.