100 Kilometer mit Rollator

97-Jährige läuft für guten Zweck

Mit fast stolzen 100 Jahren will Marietheres Wübken 100 Kilometer mit ihrem Rollator zurücklegen und Spenden für Schulmahlzeiten in ärmeren Ländern sammeln.

Nottuln, 04. Juni 2021 | Mehr als 35 Kilometer hat die 97-jährige Marietheres Wübken schon geschafft. Ihr selbst gesetztes Spendenziel hat sie bereits mehr als überschritten. Rund 1.800 Euro wollte sie ursprünglich innerhalb eines Monats zusammenbekommen. Jetzt sind es schon sensationelle 17.000 Euro – und das in nur einer Woche.

Fit bleiben und dabei Kindern helfen

Die ehemalige Volksschullehrerin war schon immer gerne unterwegs. Doch jetzt läuft sie noch lieber, denn sie freut sich, dass sie auf diese Weise Geld sammeln und etwas bewirken kann: „Wenn ich mit dem, was ich tue, helfen kann, mache ich das natürlich gerne.”

Wie der Verein gegenüber ZackZack erzählt, hat sie ihre langjährige Nachbarin Ingrid Schürmann auf die Idee gebracht. Diese ist stellvertretende Vorsitzende des schottischen Wohltätigkeitsvereins “Mary’s Meals” in Deutschland. Der Verein kämpft in 19 der ärmsten Länder der Welt gegen den Hunger und hat zu dem Sponsorenlauf “Move for Meals” aufgerufen. Als Frau Wübken von der neuen Spendenaktion ‚Move for Meals‘ erfuhr, fand sie die Idee sofort großartig und stimmte der Teilnahme für die Dauer eines Monats zu.

„Von Anfang an begeisterte mich an Mary’s Meals, dass so viel mit einem Euro erreicht werden kann“, erklärt die Seniorin. Mary’s Meals versorgt über 1,8 Millionen Kinder mit einer täglichen, warmen Mahlzeit in Bildungseinrichtungen. Die durchschnittlichen Kosten betragen pro Kind und Schuljahr 18,30 Euro.

Zwei Läufe pro Tag

Hochmotiviert dreht Marietheres Wübken zwei Mal täglich ihre gewohnte Runde mit ihrem Rollator, sodass sie auf 3,7 Kilometer pro Tag kommt. Daher ist sie optimistisch, ihr Kilometerziel in den nächsten drei Wochen ebenfalls zu schaffen. Voller Dankbarkeit über die bereits eingegangen Spenden sagt sie: „Ich freue mich, dass so viele Spenden schon eingegangen sind. Über 950 Kinder können davon ein Jahr lang ernährt werden. Das ist doch unglaublich.“

“Move for Meals” in ganz Europa

Die Spendenaktion ‚Move for Meals‘ der internationalen Hilfsorganisation Mary’s Meals findet in mehreren europäischen Ländern vom 1. Mai 2021 bis zum 31. Juli 2021 statt. An dem virtuellen Spendenlauf können interessierte Sportlerinnen und Sportler kostenlos über die eigens dafür gestaltete Website teilnehmen, ihre zurückgelegten Kilometer eintragen und sich dabei sponsern lassen. Die täglichen Schulmahlzeiten der 1.003 Kinder der “Mthawira Primary School” in Malawi sind bereits finanziert; die darüberhinausgehenden Spenden werden für weitere Schulen in Mary’s Meals’ Projektländern verwendet, so der Verein.

Erinnerungen an Captain Tom Moore

Wübken weckt mit ihrer Aktion die Erinnerung an den inzwischen verstorbenen “Captain” Tom Moore. Der britische Kriegsveteran wollte im vergangenen Jahr im Alter von 100 Jahren eigentlich 1.000 Pfund für das britische Gesundheitssystem sammeln, indem er mit seinem Rollator Runden durch seinen Garten drehte. Aus dem Spendenlauf wurden knapp 37 Millionen Euro. “Captain Tom”, wie seine Fans ihn nannten, spazierte “in die Herzen der Nation”. In die Herzen Deutschlands spaziert Marietheres Wübken sicher auch schon.

Wer sich ebenfalls für den guten Zweck einsetzen möchte, findet alle weiteren Informationen hier. Marietheres Wübkens Kilometer- und Spendenstand kann auf ihrer Spendenseite verfolgt werden.

(jz)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

 

Wir geben die Herausforderung weiter:
25.000 € Spenden in den nächsten 3 Wochen – und wir haben 50.000 €.
Wir können sie gut brauchen: für die einzige Zeitung, die zu 100 Prozent unabhängig ist, von der Regierung, ihren Inseraten und ihrer Macht.

 

 

Bei 25.000,- Spenden bis 15.08

gibt es einen Verdoppler dieser Spenden!

X