Kurioser Tweet

Attackiert Nehammer hier die ÖVP?

Innenminister Karl Nehammer warnte in den sozialen Medien vor „Parallelgesellschaften, die den Rechtsstaat ignorieren“. Die offensichtliche Rutsche zu den ÖVP-Attacken gegen die Justiz nahmen die User dankend an.

Wien, 04. Juni 2021 | Große Verwunderung herrschte am Donnerstag über einen von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) abgesetzten Tweet.

Nehammer schrieb:

Wir dürfen den Angriff auf unsere rechtsstaatlichen Werte nicht tolerieren. Parallelgesellschaften, die den Rechtsstaat ignorieren und sogar angreifen, haben in Österreich keinen Platz. Es wird daher in den nächsten Wochen verstärkte Schwerpunktaktionen geben.“

Wurden dem Innenminister die Attacken seiner Partei gegen die Justiz zu viel? Plant er nun Schwerpunktaktionen gegen die ÖVP? Hat die ÖVP für den Innenminister keinen Platz mehr in Österreich?

Netz schlägt ÖVP-Zentrale für Schwerpunktaktionen vor

Wohl nicht, denn der Innenminister kommentierte mit diesen Worten einen Angriff auf einen Polizisten. Die offensichtliche Doppeldeutigkeit an Nehammers Statement, schien dem Social Media-Team des Innenministers jedoch entgangen zu sein.

Die ansonsten so gut geschmierte türkise Social Media-Abteilung dürfte dies wohl übersehen habe. Die Nutzer auf Twitter hatten jedenfalls Spaß mit dem Statement und empfahlen dem Minister Schwerpunktaktionen in der Lichtenfelsgasse – der ÖVP-Zentrale – zu machen.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

82 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare