Umfrage

Rot-Grün-Neos derzeit beliebteste Koalition – Türkis verliert

Die Österreicher haben zunehmend genug von Postenschacher und peinlichen Chats. Eine Exklusivumfrage des Nachrichtenmagazins News stellt der türkis-grünen Regierung ein vernichtendes Zeugnis aus. Rot-Grün-Neos wäre mittlerweile die beliebteste Koalitionsform.

Wien, 26. Juni 2021 | Seit Monaten befindet sich die Türkis-Grün im Sinkflug, und die Unzufriedenheit steigt weiter. Wie eine Umfrage des Instituts für Demoskopie und Datenanalyse im Auftrag von “News” nun zeigt, ist derzeit mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Bevölkerung unzufrieden mit der Politik der Regierung.

Rot-Grün-Pink derzeit beliebteste Alternative

Auch wenn Neuwahlen zum jetzigen Zeitpunkt mehrheitlich abgelehnt werden, wäre bei einer Nationalratswahl eine Mitte-Links-Koalition von SPÖ, Grünen und NEOS die beliebteste Alternative (20 Prozent). Alle anderen Varianten liegen weit dahinter. So würden ein Bündnis zwischen Rot und Türkis nur 11 Prozent unterstützen. Die Konstellationen Türkis-Blau und Türkis-Grün kommen gar nur auf 9 Prozent. Es folgen eine türkise Minderheitsregierung mit 8 Prozent und eine Koalition aus Türkis, Grün und NEOS mit 6 Prozent. Rot-Blau kommt ebenfalls auf 6 Prozent, Türkis-NEOS auf 4 Prozent.

Sehr hoch ist der Prozentwert bei jenen Menschen, die keine der möglichen Varianten unterstützen. 14 Prozent haben derzeit allgemein die Nase voll von der Politik in Österreich.

So dürften die parteipolitischen Schlammschlachten zu einem allgemeinen Desinteresse der Bevölkerung an der Politik geführt haben. Hinzu komme der anstehende Sommer mit alten Freiheiten, den man sich vom politischen Tagsgeschehen nicht vermiesen lassen will. Christoph Haselmayer, Chef des Instituts für Demoskopie und Datenanalyse (IFDD), der für “News” die aktuelle Stimmungslage in der Bevölkerung abgefragt hat, beschreibt die Lage im Land so: “Die allgemeine Stimmung im Land wird von Tag zu Tag besser, doch politisch ist das Klima so, dass sich die meisten Menschen damit nicht beschäftigen wollen.”

Chats und Kurz-Rücktritt

Auffallend bei der Umfrage ist auch, dass veröffentlichte Chats und Postenschacher das Vertrauen der Österreicher in die Politik deutlich sinken ließen. 63 Prozent der Bevölkerung hat ihr Vertrauen dadurch verloren.

Ebenfalls brisant: 69 Prozent wollen im Falle einer Verurteilung von Bundeskanzler Sebastian Kurz wegen Falschaussage vor dem U-Ausschuss, dass er zurücktritt.

(mst)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

92 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ralph
28. 06. 2021 8:55

Intererssant, wenn auch als Vorletztes augfgelistet, Platz zwei bei den Koalitionen nimmt das “schleichts eich olle” ein. Ich bin dafür ungültige Wahlstimmen wieder als das zu zählen was sie sind und die NR Plätze leer zu lassen bzw diese bei einer Mehrheitsbildung oder eben keine Mehrheit miteinzubeziehen. Traue mich wetten, dass die Zahl der Nichtwähler drastisch sinkt wenn es wieder Sinn macht Weiß zu wählen. Trau mich auch fast wetten, dass die Weißwähler an der Mehrheit kratzen würden.

Unbekannt
28. 06. 2021 8:42

Wieso soll SPÖ-Grüne-NEOS eine Mitte-Links-Koalition sein? Dass die NEOS mit ihrer EU-Zentralregierungsphantasie noch irgendetwas mit einer Mitte zu tun haben sollen, hinterlässt eine Menge Fragezeichen.

1.Mai
26. 06. 2021 21:51

Neue Partei MFG ??

Danilo
26. 06. 2021 22:37
Antworte auf  1.Mai

Mit freundlichen Grüßen

Amberg
26. 06. 2021 22:53
Antworte auf  Danilo

… die heilige Jungfrau, die sich als Laptop verkleidet hat, und jetzt auf stillen Wegen den Jakobsweg besucht…steht dir mit Vaters Liebe im Weg….du solltest die Kurve kratzen!

Amberg
26. 06. 2021 22:43
Antworte auf  Danilo

Danilo, nö, du checkst ja wieder gar nichts.

Sperraccount
26. 06. 2021 21:18

Eine Umfrage vom linken NEWS, veröffentlicht in linken Medien reisst mich ob des Wahrheitgehalts jetzt nicht gerade vom Hocker.
Die Medien sollten sich auf ihr eigentliches Geschäft konzentrieren und nicht ständig versuchen, die Wähler in eine bestimmte Richtung zu dirigieren.
Mittlerweile haben ja sogar schon die nicht so ganz dümmlichen Redakteure behirnt, dass der herbeigeschriebene Messias doch nicht das gelbe vom Ei darstellt. Augenscheinlich aber nicht aus dem Fehler gelernt, wird von lernressistenten Journalisten flugs und gebetsmühlenhaft die nächste Katastrophe herbeigeschrieben- nämlich SPÖ-GRÜN-NEOS.

Helmut1931
26. 06. 2021 22:34
Antworte auf  Sperraccount

Mich reißt vom Hocker, wenn der ORF in üblicher Volksverdummungsmanier berichtet, daß die Position der Türkisen gefestigt ist und bei stabilen 34 Prozent liegt!
DA WERDE ICH ZUR HYDRA

LeoBrux
27. 06. 2021 15:02
Antworte auf  Helmut1931

Sie meinen, unangenehme Informationen muss man einfach weg-wüten?
So macht es ein Trump.

accurate_pineapple
27. 06. 2021 12:09
Antworte auf  Helmut1931

Oh ja,sie sagen es…!

Voit
26. 06. 2021 21:34
Antworte auf  Sperraccount

Der Pirker ist ja fast ein Marxist, gell Türkiser. Die Presse und ORF sind ja fast durchgehend links, lol

Sperraccount
26. 06. 2021 21:50
Antworte auf  Voit

Wenn jemand anhand meines Kommentars vermutet, ich sei ein Türkiser, behaupte ich, er kann noch nicht sinnerfassend lesen.

accurate_pineapple
27. 06. 2021 12:09
Antworte auf  Sperraccount

👍

LeoBrux
26. 06. 2021 21:57
Antworte auf  Sperraccount

Was würde ich aus Ihrem Posting herauslesen, Sperraccount?
– ÖVP-Grüne ist schlecht.
– SPÖ-Grüne-Neos ist genauso schlecht.
– Käme also ÖVP-FPÖ in Frage.
– Oder ÖVP-SPÖ.

Ich tippe auf ÖVP-FPÖ.
Hab ich es erraten?

Sperraccount
27. 06. 2021 10:28
Antworte auf  LeoBrux

Ein Tip: Probierst nochmal und lese mein Posting erneut, aber dieses mal ganz laaaangsam durch. Wenn du dessen Sinn noch immer nicht erfasst hast, frag vielleicht bei deinen Eltern nach.

LeoBrux
27. 06. 2021 15:06
Antworte auf  Sperraccount

Mein Tip:
Wenn Rot-Grün-Neos die “nächste Katastrophe” ist, wie Sie schreiben, dann müssten Sie sich tatsächlich überlegen, ob Sie sich nicht doch für ÖVP-SPÖ oder ÖVP-FPÖ entscheiden. Österreich jedenfalls bleibt dann nichts anderes übrig. Unter lauter schlechten Optionen wählt man halt dann doch die, die am wenigsten schlecht ist.

Sie möchten es aber nicht gern verraten. Das respektiere ich natürlich. Aber ich erlaube mir, auf Kickl zu tippen – da ich annehme, dass Ihnen genau das zu peinlich ist, um es offen zu sagen.

Sperraccount
28. 06. 2021 9:30
Antworte auf  LeoBrux

Direkt peinlich ist, wie penetrant hier ob der politischen Ausrichtung nachgebohrt wird. Da könnte man ja fast den Eindruck gewinnen, da sei sich jener selbst seines eigenen Wahlverhaltens nicht ganz sicher.
Aber ob mir was zu peinlich wäre oder nicht, ist dem Spektrum der Spekulation zuzuordnen, denn bei unbekannten Menschen, welche es mir bezüglich nicht wert sind, werde ich persönliches hier auch nicht diskutieren.
Ich hoffe, mich dieses mal deutlich genug ausgedrückt zu haben.

Surfer
26. 06. 2021 20:55

Hahahaha…
grün sind auf Augenhöhe der blauen die sie verhindern wollen….hei ihr lulus, ihr werdet überholt….warum wohl….

ÖVP+GRÜNE: 9%
ÖVP+FPÖ: 9%

Surfer
26. 06. 2021 20:53

Statt Politik, von der der kriminelle türkise Sumpf keine Ahnung haben ab in den Wahlkampf um Stimmen zu fangen…
DAUER-PR Show auf Staatskosten…
Das ist für mich Steuergeldverschwendung und veruntreuung da wir nicht im Wahlkampf sind…
https://www.sn.at/politik/innenpolitik/kanzler-kurz-startet-sommertour-105722101

azUbi11
27. 06. 2021 19:47
Antworte auf  Surfer

Will mir gar nicht den Kopf zerbrechen, was die Politiker aales mit unseren Steuergeldern anstellen. Übderf unseren EU Beiträgen wird auch der Orban gemästet und baut das Land in eine Diktatur um. ( Und ich darf da mitzahlen). Würg….

Antiparteiisch
26. 06. 2021 19:50

Rot-Grün-Pink
Na dann prost Mahlzeit! Da können wir uns gleich aufhängen.
Die Abermilliarden Schulden haben wir Rot-Schwarz zu verdanken. All die Korruption in Form der Freunderlwirtschaft usf. bei der Gemeinde Wien wollen die WählerInnen am Leben erhalten? Und die Grünen würden am Liebsten alle Österreicher gegen andere austauschen, gegen was auch immer.
Und Pink ist das neue Schwarz.

LeoBrux
26. 06. 2021 19:41

Im Fall von Neuwahlen gibt es folgende (reale) Möglichkeiten:

1. SPÖ+Grüne+Neos (vorausgesetzt, die schaffen zusammen die Mehrheit)
2. Wenn nicht, dann
2A ÖVP+SPÖ
2B ÖVP+Grüne+Neos
2C ÖVP+FPÖ

Wer im Forum wünscht sich 1?
Für den Fall, dass 1 nicht geht, welche von 2 wäre zu bevorzugen?

Sollten sich SPÖ, Grüne und Neos verweigern, MUSS die ÖVP mit der FPÖ koalieren. Das wäre der Gau. Noch einmal lassen sich die beiden Richtung Ungarn schielenden autoritären Parteien das Heft nicht aus der Hand nehmen.

Wird Kickl mit der ÖVP koalieren wollen? – Wahrscheinlich. Kickl will die Macht. Allein schafft er es nicht in den Sattel, also nimmt er sich die ÖVP als Steigbügelhalter.

Das Umfrage-Ergebnis macht im Moment Hoffnung auf Lösung 1.
Man sollte aber auch auf die Wahl zwischen 2ABC vorbereitet sein.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von LeoBrux
Geschobelt
26. 06. 2021 23:41
Antworte auf  LeoBrux

Eins, Zwei oder Drei! Du mußt dich entscheiden!
Sie denken immernoch im historischen Proporz, die Zukunft wird Neues bringen!

LeoBrux
27. 06. 2021 3:44
Antworte auf  Geschobelt

Was zum Beispiel?

Helmut1971
26. 06. 2021 19:04

Was da wohl vom Messias die Mama und die Oma sagen????

Danilo
26. 06. 2021 22:31
Antworte auf  Helmut1971

Heilige Maria Mutter Gottes bitt für uns!
Unser Sohn ist gebenedeit unter den Politikern und gebenedeit ist sein PR Berater Fleischmann.
Gib ihm die Gabe und die Gnade daß er die Wähler zum richtigen Glauben verführt.
Heilige Mutter unseres …

Amberg
26. 06. 2021 16:52

So gern, wie ich Krisper und Brandstätter habe, taugt mir einiges nicht.

z.B. ihr Bildung Konzept und Wirtschaft.

accurate_pineapple
27. 06. 2021 12:17
Antworte auf  Amberg

Pensionsreform nicht vergessen.
Nicht viel anders als ÖVP/ türkise Buberl.
Transparenz Forderungen?
Ich trau denen nicht.

O_ungido
26. 06. 2021 19:15
Antworte auf  Amberg

Na immerhin ist der unsägliche Schellhorn entfernt (worden)….

Inszenierungskanzler
26. 06. 2021 15:59

Kurz und Blümel (vom Nehammer redet ja gar keiner mehr) sind beide rücktrittsreif und das mit oder ohne Anklage. Wie Peter Westenthaler treffend analysierte, ist ein Abgang von Kurz und Blümel untrennbar miteinander verbunden. Tritt Blümel zurück, kann Kurz gleich mitgehen. Denn Blümel weiß zu viel. Es wird daher auch nicht Kurz bestimmen, wann Blümel zurückzutreten hat, sondern es wird umgekehrt sein.

Geschobelt
26. 06. 2021 17:29
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Man hat den Eindruck, daß diese führende Allianz innerhalb der türkisen Familie schon schwer gezeichnet ist. Kurz läßt Blüml mehr und mehr im Regen stehen! Vergissmeinnicht erhält keine mediale Unterstützung mehr von seinem Busenfreund.

Grete
26. 06. 2021 13:06

“Hinzu komme der anstehende Sommer mit alten Freiheiten, den man sich vom politischen Tagsgeschehen nicht vermiesen lassen will.”

Mit alten Freiheiten? Welche sind das? Die drei Gs, wobei GESUND ausgeklammert ist, ja sogar als gefährlich (auch ein “G”) zu sein scheint?

Sinclai
26. 06. 2021 13:35
Antworte auf  Grete

Welcher Sommer ist hier gemeint? Der von 1938 ? Ich glaube der war nicht so mit “Freiheit”….

ManFromEarth
26. 06. 2021 18:00
Antworte auf  Sinclai

…. für alle die Vergessen oder Verdrängt haben, für alle die Geschichte noch erst lernen wollen und alle die Vergleiche zu dem Jahr anstellen.
1938 umfangreich zusammengefasst:
https://mfe.webhop.me/allgemein/das-jahr-1938-in-oesterreich/

Sinclai
26. 06. 2021 18:46
Antworte auf  ManFromEarth

7-Tage-Inzidenz von heute 9.5 . Die 3 G Regel hält. Nur gestestet, geimpft und genesen dürfen noch am öffentlichen Leben teilhaben. Der Rest wird ausgegrenzt obwohl gesund. Wer sich im Gesundheitssystem und Schulsystem nicht fügt wird hier demnächst keinen Job haben bzw. bekommen. Keine Parallelen zum 20. Mai 1938?

ManFromEarth
26. 06. 2021 18:53
Antworte auf  Sinclai

… naja, bei uns werden grade keine Menschen eingesperrt weil sie (vermutlich) Sozialisten sind, oder als Juden in Wien die Straße mit der Zahnbürste putzen müssen….
Hier ein (lebender) Zeitzeuge aus Wien für Sie, hören Sie ihm zu…
https://www.weitererzaehlen.at/interviews/herbert-traube

Suppenkasper
27. 06. 2021 8:22
Antworte auf  ManFromEarth

Bei uns werden Menschen eingesperrt oder ausgegrenzt weil sie eben nicht unter die 3 gs fallen ist ja viel besser

Antiparteiisch
26. 06. 2021 23:27
Antworte auf  ManFromEarth

Wenn man dich aus fast allen Aktivitäten und sozialen “Räumen” aussperrt, bist du natürlich in dem kleinen Lebensraum, der dir bleibt, eingesperrt.

ManFromEarth
26. 06. 2021 23:55
Antworte auf  Antiparteiisch

…. nur halt ohne Gitter.
Stimmt schon, für viele Menschen in den Städten war das schon schlimm, auch die latente Unklarheit was geht und was nicht, nichtmal die Polizei wusste nicht wie die Handel sollen…
Meine Kinder leben in eine Stadt, ich nicht, sie haben sich gut arrangiert, eines hat sogar den Studienabschluss gemacht und einen Akademischen Grad erreicht. Eines ist umgezogen in der Zeit.
Mich hat es nicht wirklich schwer getroffen, am Land bei mir kommt auch mal die Polizei vorbei, aber nur um zu fragen wie’s geht…
Nur die sporadischen Treffen zum Essen mit Freunden haben gefehlt, getroffen haben wir uns trotzdem, nur nicht so nah wie sonst…
Hab 4 meiner Leute verloren, es war schon ernst…😟

Sinclai
26. 06. 2021 19:59
Antworte auf  ManFromEarth

Ist natürlich richtig. Aber es geht um Ausgrenzung und Spaltung auf Basis einer speziellen Hygiene und die ist unübersehbar, wer sehen will….

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Sinclai
ManFromEarth
26. 06. 2021 21:07
Antworte auf  Sinclai

… wir haben eine sehr unangenehme Situation, es wird aber niemand im täglichem Leben, mit Waffengewalt zu etwas gezwungen, oder wegen seiner Ansichten eingesperrt…., außer man hat die falsche Farbe um die Nase und hat irgendwann mal das Mittelmeer überquert…
Wäre es so schlimm, würden Sie Ihre Meinung hier nicht äußern können, ohne verfolgt und weggesperrt zu werden…, bitte bedenken Sie diesen Unterschied!

Grete
27. 06. 2021 6:42
Antworte auf  ManFromEarth

Viele Juden und andere Verfolgte sind nicht rechtzeitig geflüchtet, weil sie sich das Unvorstellbare nicht vorstellen konnten. Auch sie dachten, so schlimm kann, wird es nicht werden. Auch Hitler begann mit kleinen Schritten.

Einigen Ärzten/Ärztinnen wurde schon das Recht als Arzt/Ärztin zu arbeiten, entzogen. LehrerInnen wurden gekündigt. Meinungen von Wodarg, Bhakdi usw. gelöscht. Ken Jebsen unter Beobachtung des Verfassungsschutzes gestellt.

Norbert Häring in Deutschland: Eine Novelle des Infektionsschutzgesetzes wurde im letzten Moment an ein Gesetz zur Harmonisierung des Stiftungsrechts angehängt und gestern Nacht um 23 Uhr vom Bundestag angenommen, ohne nennenswerte Aussprache im Parlament und ohne dass die Öffentlichkeit vorher etwas davon erfahren hätte. Dabei geht es um sehr weitreichende Einschränkungen der Grundrechte.
Ein weltweit verwendeter digitaler Impfnachweis ist Teil der von der Rockefeller Foundation angestoßenen, von Microsoft und der Impfallianz Gavi vorangetriebenen Kampagne ID2020. Diese zielt darauf ab, jedem Erdenbürger einen digitalen Identitätsnachweis zu verpassen, der für alle möglichen behördlichen und privaten Zwecke Verwendung findet, und so die Totalüberwachung zu vervollkommnen.

Daniel Wisser: “Der Faschismus kommt aber von innen. In Erscheinungen wie Blümel, Sobotka, Kurz und vielen anderen zersetzt er unsere Demokratie. Und unter der Duldung von Millionen sie gewähren lassenden Biedermännern wird er unser Haus in Brand stecken. Wenn wir uns nicht wehren.”

ManFromEarth
27. 06. 2021 13:18
Antworte auf  Grete

… hier sehe ich eine Zusammenstellung von verschiedenen Themen, solche die einzeln schon sehr komplex sind, ob die jetzt direkt miteinander korrelieren, wage ich derzeit nicht zu entscheiden.
Demokratie umfasst, dass die Meinung Vieler stärker ist, als die Meinung Weniger, momentan ist nicht überall klar wo die Reise hin geht..
Faschismus muss zugelassen werden, vom Einzelnen, nichts zu tun ist auch eine Form von Zulassen….

Sinclai
26. 06. 2021 21:30
Antworte auf  ManFromEarth

Also ich habe von Parallelen gesprochen und nicht das wir gerade in der Kopie einer Epoche leben , die eine der Traurigste unserer Menschheit war. Das wollen sie mir doch nicht untetstellen? Aber es fällt mir schon auf, dass man heutzutage den verordneten Freiheitsentzug, und ist er noch so absurt, mit nichts vergleichen darf, auch wenn die Indizien für ein weiteres totalitäres System sprechen. LG

ManFromEarth
26. 06. 2021 21:45
Antworte auf  Sinclai

… es ist eine Schwierige Zeit, die Auslöser der Einschränkungen sind aber deutlich andere….
Neuseeland und Australien, die haben wirklich zu gemacht, drakonische Strafen drohten und drohen, die Infektionstaten blieben niedrig… Sydney ist grade wieder komplett zu, wegen 10 Fällen.
Was wäre richtig gewesen, Brasilien, UK, oder Belgien…?
In der Verfassung steht geschrieben, dass die amtierend Regierung auf eine Gesundheitsgefahr, für das Volk, reagieren Muss.
Wie genau würden sie, ohne spezifisches Wissen, daran gehen, oder es um setzen?
Der FP war am Anfang alles zu wenig, militant haben die für MEHR gewettert, jetzt ist es umgekehrt….
Wenn ich die richtige Antwort kennen würde, könnte ich eine Beurteilung abgegeben, ich kann es aber nicht. Kennen nur die Zahlen dazu, die meinen wohl das die Kiwis recht hatten….

Suppenkasper
27. 06. 2021 8:27
Antworte auf  ManFromEarth

Der Anfang ist aber schon etwas länger her und nach dem ersten LD war es schon klar dass das nichts bringt warum hat man dann noch weiter gemacht?

ManFromEarth
27. 06. 2021 12:22
Antworte auf  Suppenkasper

…Hier die Zahlen ab Februar 2020…., sehen Sie sich die Verläufe von Australien und Neuseeland an, dann die Staaten die erstmal keine großen Maßnahmen gesetzt hatten. Dann bitte erklären Sie mir die Großen Unterschiede….
https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&pickerSort=asc&pickerMetric=location&hideControls=true&Metric=Confirmed+deaths&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=AUT~DEU~GRC~CHE~HRV~GBR~USA~EuropeanUnion~BEL~ISR~BRA~AUS~NZL

Huabngast
26. 06. 2021 13:40
Antworte auf  Sinclai

Gute Frage 👍

hr.lehmann
26. 06. 2021 12:52

Das Naheliegenste um die österreichische Seele und den Großteil der Bedürfnisse der Menschen hier zu bedienen ist nach wie vor eine große Koalition. Es müsste doch möglich sein dass Politiker gefunden werden die wieder das Hauptaugenmerk auf die Befindlichkeit der Wähler richten und zwar in der Form dass alle sozialen Schichten damit leben können. Dass diese Koalition nicht mehr ohne Streit möglich sein kann ist eine Erfindung von Türkis Blau um dann gemeinsam Österreich zum Selbstbedienungsladen zu erklären. Kern und Mitterlehner waren dabei eine ausgewogene Form der großen Koalition zu kreieren, doch Kurz befand sich da schon auf seinem Macht und Übernahmetrip – gesteuert vom verzichtbaren Teil der schwarzen Granden. Es werden jedoch auch ehrliche und anständige konservative Politiker aufzutreiben sein. Könnte so auch mit einem ÖVP Kanzler leben wenn sie stärker abschneiden als die Demokraten. Aber wenn dann bitte nur mit einer SPÖ auf Augenhöhe.

Geschobelt
26. 06. 2021 17:32
Antworte auf  hr.lehmann

Warum schwärmen sie von einer Großen Koalition, wenn sie in einer nachfolgenden Antwort mehr oder weniger bestätigen, daß die ÖVP ihren Führungsanspruch verspielt hat?

hr.lehmann
27. 06. 2021 11:11
Antworte auf  Geschobelt

Na ja, von geschwärmt war ich wohl weit weg. Doch wird sich eine Koalition in Österreich nicht halten können wenn der konservativ eingestellte Wähler nicht vertreten ist. Und ich wünsche mir wirklich nicht dass diesen Part die Sozialdemokraten oder die Grünen übernehmen sollen. Nur wärs wohl für uns alle gut wenn in der ÖVP wieder Politiker mit Anstand das Ruder übernehmen könnten. Ich denke ganz viele ÖVP Wähler würden sich dies wünschen und damit würde die Messlatte bezüglich ehrliche politische Arbeit auch für die SPÖ wieder höher liegen. Das heißt dass auch kein Klima, Faymann oder Gusenbauer mehr Tritt fassen könnten da ihre eigentlichen Ambitionen zu schnell durchschaut werden würden.

Amberg
26. 06. 2021 12:59
Antworte auf  hr.lehmann

Alle ehrlichen und anständigen Menschen die ÖVP-Politik für sich und erst dann für die Ösel gemacht haben, könnten alles sofort ändern. Tun sie aber nicht.

hr.lehmann
26. 06. 2021 13:17
Antworte auf  Amberg

Ja das fürchte ich auch, Mitterlehner war mMn einer der wenigen die es versucht hätten konnte aber nur kläglich scheitern an der verseuchten DNA der ÖVP für die der kleine Napoleon (Schüssel ) mit verantwortlich stand. Dem gings immer nur um persönliche Befindlichkeiten gegenüber den verhassten Roten und Rache für erlittene Demütigungen. Und man muss leider wirklich weit zurück denken um sich an überzeugend anständige schwarze Politiker erinnern zu können. Ausgenommen eben Mitterlehner und aber auch Othmar Karas.
Doch auch bei den Roten gibt es ein ähnliches Dilemma. Vielleicht findet ja jetzt eine Art Reinigung von Ethik und Moral statt.

Helmut1931
26. 06. 2021 22:23
Antworte auf  hr.lehmann

Die Gegenwart zählt! Die politische Gegenwart ist geprägt von Korruption und Demütigung der Bürger Österreichs. Die ÖVP deckt diese Politik aus Eigenschutz und Eigennutz, Auch ohne Kurz wird sich an dieser elenden Gesinnung nichts ändern!

accurate_pineapple
27. 06. 2021 12:46
Antworte auf  Helmut1931

Ist auch meine Meinung.
Aber wie könnte man das ändern?
Findet sich eine Möglichkeit, die schwarze/ türkise Sekte abzusägen, davon zu jagen und mit einem generellen Verbot in Regierungsverantwortung zu belegen, bis jedes schwarze/ türkise Eck ausgeleuchtet ist….?

summasummarum
26. 06. 2021 18:06
Antworte auf  hr.lehmann

Eine vernünftige Lösung. Bin allerdings jetzt mehr dafür, dass die ÖVP für einige Jahre auf der Reservebank sitzt und in Ruhe Selbstreinigung betreiben kann.

Amberg
26. 06. 2021 15:43
Antworte auf  hr.lehmann

Karas und Mitterlehner sind im Grunde einer Ideologie verfallen, das sie zu Verlierer machte, in ihren eigenen System.

…”die Letzten werden die Ersten sein”

Samui
26. 06. 2021 14:36
Antworte auf  hr.lehmann

👍

Amberg
26. 06. 2021 12:44

Marco Pogo for President….

Uncoolsvermutung
26. 06. 2021 12:02

Die Frage ist wie lange dürfen wir jetzt auf Neuwahlen warten? Das Szenario wird für andere Parteien noch etwas besser wenn zumindest im Herbst gewählt werden würde, aber keiner weiß was dann nach 1-2 Jahren passieren wird außer der Fortsetzung von miserabelster Befangenheitspolitik.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Uncoolsvermutung
BigR
26. 06. 2021 13:55
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Nach dem Rücktritt von Kurz, wird der Nationalrat Neuwahlen beschliessen.
Das kommt zeitnah mit dem Ende der Corona Pest.

summasummarum
26. 06. 2021 12:00

9 % für die Regierung. “Das ist mehr als die Null % für türkise Fussballdressen” – optimistisches Statement von Hanger in der PK.

Samui
26. 06. 2021 12:25
Antworte auf  summasummarum

Das wird was. Kurz schwächelt..
Und ja… ich bin ein Träumer.
Aber oft werden Träume wahr.

Braveheart
26. 06. 2021 11:56

Früher waren die Freaks bei der FPÖ angesiedelt. Jetzt sind die deppertsten Haltungen türkis dominiert.

Amberg
26. 06. 2021 12:51
Antworte auf  Braveheart

….”stark deppat” hat sie die NVP wieder gemacht. Die Freaks waren/sind/werden immer rechts angesiedelt sein. Ist es jene nicht, gibt`s ja de andere, wo sich die Deppen treffen.

Samui
26. 06. 2021 14:51
Antworte auf  Amberg

👍

Lojzek
26. 06. 2021 11:53

Es is im Grunde blunzn, wer Regierung spielt bzw. spielen würde, denn sie steigen uns allen ins Knack bzw. sie würden uns allen ins Knack steigen (blöd halt nur für diejenigen die eine Stiefelallergie ham) …

Uncoolsvermutung
26. 06. 2021 13:16
Antworte auf  Lojzek

Das stimmt nicht ganz, seit Türkis am Alleinruder ist, ist es sowas von dermaßen schlechter geworden man kann es nicht in Worte fassen.

Braveheart
26. 06. 2021 11:57
Antworte auf  Lojzek

Die ersten Generationen in einer Partei sind von Sachinteresse getragen.

Lojzek
26. 06. 2021 12:36
Antworte auf  Braveheart

(Partei)Neugeburten gibts halt kaum und wenn dann scheiterns fast immer an der %Hürde.

Samui
26. 06. 2021 15:24
Antworte auf  Lojzek

Gut so, sind immer verlorene Stimmen

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
Lojzek
27. 06. 2021 9:32
Antworte auf  Samui

Lieber verlorene Stimmen, als die falsche Sache/Partei zu stützen …
‘Mehrheiten’ müssen nicht immer recht haben, sie sind halt nur ‘mehr’.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
Prokrastinator
26. 06. 2021 12:03
Antworte auf  Braveheart

Stimmt. Danach beginnt der Macht-Erhalt bzw -Ausbau, und die eigene Absicherung.

Kann man am Verlauf der Grünen gut ablesen. Ein Wodarg wäre vor 30 Jahren zu den Grünen gegangen – heute beschimpfen sie solche Menschen als rechte Verschwörer……

KarinLindorfer
26. 06. 2021 11:46

Die ÖsterreicherInnen haben zunehmend genug von den derzeitigen Zuständen in der Regierung so so…. Was tun die ÖsterreicherInnen? Informieren sie sich was das genau läuft. Beschweren sie sich darüber bei politisch Verantwortlichen? Gehen sie auf die Straße und demonstrieren dagegen? Nein…sie gehen in den Biergarten schimpfen alkoholselig über die Politik im allgemeinen und sparen sich bei der nächsten Wahl den Gang zur Urne, weil das ist eh bequemer. Es gibt ein großes Problem in Österreich. Die ÖsterreicherInnen glauben Politik hätte nichts mit ihrem Leben zu tun. Das Politik aber ihr ganzes Leben bestimmt von der Wiege bis zur Bahre checken die wenigsten. Und jene die das checken können es sich deshalb in Ruhe ganz nach ihren Bedürfnissen richte.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
O_ungido
26. 06. 2021 19:19
Antworte auf  KarinLindorfer

Chapeau madame!
Ça y est!

Prokrastinator
26. 06. 2021 11:53
Antworte auf  KarinLindorfer

Wie ich auch immer sage:

Demokratie ist kein Zustand, sondern ein Prozess!

Bastelfan
26. 06. 2021 11:28

Er muss zurücktreten, wenn er angeklagt wird, das mobbende unschuldslamm.

siegmund.berghammer
26. 06. 2021 11:25

Aber geh, der Heiland startet jetzt auf den neuen Plakaten wieder voll durch! Und offenbar gibt’s immer noch über 30% Volldillos, welche ihm die Stange halten……Man kann das gar nicht fassen, was ist nur aus dieser Bevölkerung geworden…..

accurate_pineapple
27. 06. 2021 12:52
Antworte auf  siegmund.berghammer

Das verdanken wir den unzähligen PR Angestellten des KBK………

Samantha69
26. 06. 2021 13:09
Antworte auf  siegmund.berghammer

…aber nur der Gernot darf ihm wirklich bzw darf ihm die wirkliche Stange halten 😉

katar
26. 06. 2021 11:23

Lach………und wer soll diese gefakte Umfrage glauben ….VolksVerräter SPÖ und Neos – Grüne Mittäter der V Regierung . Man braucht nur nach Wien zu schauen was diese beiden VolksVerräter und Handlanger von Kurz da betreiben ……………….versucht ihr hier auf diesen Medie auch die Leute zu Manipulieren mit gefakten erkauften UMfragewerte …hätte euch doch für Seriöser gehalten !! Auch wenns euch hier Nicht gefällt FPÖ wird zur Mehrheit das Rennen gewinnen und das völlig zu Recht da sie die einzige Partei ist die für Bürger und Österreich kämpft und nicht die Speichellecker von Kurz und Co sind und das begreifen immer mehr Bürger !

1.Mai
26. 06. 2021 21:50
Antworte auf  katar

Bitte nicht ! Wolf im Schafspelz ! Schon vergessen ? Innenminister Kickl: ” das Recht hat der Politik zu folgen” ???

O_ungido
26. 06. 2021 19:21
Antworte auf  katar

Are you well dude?
Your posting suggests otherwise…

batsard
26. 06. 2021 18:08
Antworte auf  katar

FPÖ? Schwarz-Blau schon vergessen?

Braveheart
26. 06. 2021 11:58
Antworte auf  katar

Hahaha

summasummarum
26. 06. 2021 11:55
Antworte auf  katar

Welches Rennen? Wer hat die meisten Liederbücher im Keller? Die FPÖ soll zuerst die 200 000 Wähler von den Türkisen zurückholen. Dann reden wir weiter.

KarinLindorfer
26. 06. 2021 11:53
Antworte auf  katar

Die FPÖ ist entzaubert. Da kann der Kickl schreien bis er umfällt. Und ganz ehrlich, wenn die SPÖ angeblich das Volk verraten hat, dann frage ich mich was Leute wie eine Hartinger-Klein, Strache und Gudenus usw. getan haben?

Samui
26. 06. 2021 12:26
Antworte auf  KarinLindorfer

👍

Prokrastinator
26. 06. 2021 11:58
Antworte auf  KarinLindorfer

Wie viele Berufe in Wien sind bereits mit einer Impfpflicht belegt?…….

Wenn das kein Verrat am Bürger ist.
BTW: aus deutschen und britischen offiziellen Zahlen geht hervor, dass das Geimpfte-Sterben gerade beginnen könnte. In D über die doppelte CFR unter Geimpften bei Delta im Vergleich zu Ungeimpften, in UK das 3-fache.

Wien steigt dagegen grad erst so richtig aufs Gas. Ich stimme mit vielem Ihrer Meinungen überein, aber da kann ich Ihnen beim besten Willen keinen cm folgen.

Samui
26. 06. 2021 11:36
Antworte auf  katar

Die Fpö wird das Rennen gewinnen? Und dann?
Der nächste Umfaller? Blau kanns nicht… schon mehrmals bewiesen. Mal abwarten aufs Duell Haimbuchner vs Kickl.
Da wird es krachen. Wie immer in der unfähigen FPÖ.

Bastelfan
26. 06. 2021 11:29
Antworte auf  katar

Das wunderteam fpö.
Ohne politische funktion sind sie nichts, siehe strache, derzeit joblos.
Gibts eigentlich keine nachfrage nach zahntechnikern?

O_ungido
26. 06. 2021 19:22
Antworte auf  Bastelfan

I glaub, de genieren si…