Mittwoch, Februar 8, 2023
StartNewsNach Anschwärzaktion: »Regierungs-Umtrunk« beim Heurigen

Nach Anschwärzaktion: »Regierungs-Umtrunk« beim Heurigen

Nach Anschwärzaktion:

Nachdem sich die ÖVP über den Corona-„Umtrunk“ im Ibiza-Ausschuss empört hatte, trafen sich ÖVP und Grüne noch am selben Tag beim Heurigen. ZackZack war vor Ort.

Wien, 07. Juli 2021 | Aufregung um ein Corona-Cluster im U-Ausschuss. Besonders die ÖVP äußerte am Dienstag scharfe Kritik an den Betroffenen. Doch am selben Abend trafen sich Abgeordnete und Minister der Regierungsparteien beim Heurigen. Unter den Gästen waren auch Vertreter aus dem Ibiza-Untersuchungsausschuss.

Regierungsfest fand trotz Cluster statt

ÖVP-Sprecher Paul Olsacher ereiferte sich am Dienstag über einen Umtrunk, der vergangene Woche anlässlich des bevorstehenden Endes des Ibiza-Ausschusses stattgefunden hatte. Eingeladen waren alle Fraktionen außer der ÖVP. Mandatare und Mitarbeiter von FPÖ, Grünen, NEOS und SPÖ sowie Journalisten waren nach dem Ausschusstermin am Donnerstag Corona-positiv. Die ÖVP vermutet, die Betroffenen hätten sich nicht im Ausschuss, sondern beim anschließenden Zusammensein angesteckt – dort galt allerdings die 3G-Regel, die bereits am Eingang streng kontrolliert wurde. Unter den Infizierten befinden sich auch doppelt geimpfte Personen.

Ungeachtet der Kritik an der Opposition feierten ÖVP und Grüne am Dienstagabend ein gemeinsames Fest bei einem Stammersdorfer Heurigen. Anders als beim Umtrunk nach dem Ausschuss wurde die 3G-Regel am Eingang nicht kontrolliert – ZackZack-Journalisten konnten das Lokal betreten, ohne nach einem Nachweis gefragt zu werden. Unter den Gästen war eine Reihe von Mitgliedern des Ibiza-Untersuchungsausschusses, etwa Vorsitzender Wolfgang Sobotka und ÖVP-Fraktionsführer Andreas Hanger.

Hanger hatte im Zusammenhang mit dem Cluster besonders scharfe Kritik an den Oppositionsparteien geäußert: „Bei der Befragung von Kanzler Sebastian Kurz hatten wir einige Stehungen, bei denen es hitzig hergegangen ist. Hafenecker (Der FPÖ-Fraktionsführer im Ausschuss, Anm.) hat dabei nie eine Maske getragen.“ Beim eigenen Heurigen-Umtrunk verzichtete Hanger dann selbst auf eine Maske, obwohl er nur Tage zuvor stundenlangen Kontakt mit den infizierten U-Ausschuss-Abgeordneten gehabt hatte.

Pandemie für Geimpfte nicht vorbei

ÖVP-Ministerin Elisabeth Köstinger warf FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker vor, er habe “massiv Menschen gefährdet”. Hafenecker ist nicht geimpft. Im Untersuchungsausschuss war er allerdings mit negativem Test. Antigentests erwiesen sich beim Aufspüren des Parlamentsclusters als ungeeignet. Eine Reihe Infizierter wurden mittels Antigentest negativ, mit PCR-Tests jedoch positiv getestet. Betroffen sind auch mehrere “vollständig immunisierte”, also doppelt geimpfte Personen. Für sie müsse, wie Kanzler Kurz sagte, die Pandemie eigentlicht “vorbei” sein. Doch es scheint, dass weder Impfung, noch 3G-Regel oder Antigentests verlässlichen Schutz gegen Cluster bieten.

Mitte: Andreas Hanger schaut offenbar Fußball, rechts: Ministerin Leonore Gewessler. Foto ZackZack.

Ärger über türkise Anschwärzaktion

Abgeordnete und Mitarbeiter von Opposition und Grünen sind verärgert über das Verhalten der ÖVP. Im Parlament gilt der Grundsatz, dass Infektionen den anderen Parteien über die Parlamentsdirektion gemeldet werden. Gleichzeitig haben die Parteien vereinbart, Erkrankungen in den Reihen anderer Parteien nicht öffentlich zu machen. Alle Parteien außer der ÖVP hatten sich bisher daran gehalten – obwohl es in keiner Ausschussfraktion mehr Coronainfektionen gab als in der ÖVP.

Nun ließ die ÖVP die Namen infizierter Abgeordneter und sogar Mitarbeiter anderer Parteien an regierungsnahe Medien durchsickern. Die erstaunten Parlamentsmitarbeiter lasen ihre Namen in der Zeitung. In “oe24.at” erschien sogar das Bild einer anderen Person zum Namen eines Parlamentsmitarbeiters – eine Verwechslung aufgrund einer Namensgleichheit.

Polizei bewachte Feier

Obwohl der “Regierungsheurige” eine private Feier war, wurde er von Polizeibeamten bewacht, die auch die Gästeliste kontrollierten. Warum die Polizei bei einer Privatveranstaltung Securitydienstleistungen übernahm, wollte die Wiener Landespolizeidirektion auf Anfrage nicht erklären.

Ein Polizeibeamter fungierte sogar als Pressesprecher. Als ZackZack-Journalisten Fragen an anwesende Abgeordnete stellten, sprang der Beamte in die Bresche und riet, eine Anfrage an den Parlamentsklub zu stellen. Das, obwohl auch Kanzlersprecher Johannes Frischmann zugegen war.

Anfragen, welche Pandemie-Vorsichtsregeln beim Regierungsheurigen galten und wie das eigene Fest mit der scharfen Kritik am Ausschuss-Umtrunk zusammenpasst, ließen ÖVP und Grüne unbeantwortet.

(wb/mst/tw)

Titelbild: ZackZack

Mehr zu den Themen

Ben Weiser
Ben Weiser
Ist Investigativreporter und leitet die Redaktion. Recherche-Leitsatz: „Follow the money“. @BenWeiser4
LESEN SIE AUCH

54 Kommentare

54 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nelke
8. 07. 2021 12:11

Die allermeisten Geimpften fühlen sich völlig sicher. Sie halten sich ob der Impfung sowohl für unansteckbar als auch für unansteckend. Das wird ihnen von Big Pharma, Politik und Medien serviert. Und sie schlucken es. Wenn man in so ein impfglückliches Gesicht blickt, blickt man in das Gesicht der Schlichtheit.

Nelke
8. 07. 2021 11:40

Das Volk säuft das ihm verordnete Wasser, die Regierung lacht darüber und säuft den Wein. In privatim und bewacht von zur Leibwächtermeute herabgesunkenen Polizisten. Und zwischen fünf Achterln meint das Kurzerl, dass die Pandemie für Geimpfte eigentlich vorbei sein müsse, wozu das Wernerle zustimmend lallt. Wenn das nun keine Verhältnisse sind, die für die Zukunft hoffen lassen…

limo
8. 07. 2021 10:49

Wen wundert es, dass die Regeln, für die die sie erstellen, nicht gelten……es gibt Beispiele ohne Ende. Nur das Volk wird für blöd verkauft. Die Plandemie ist purste Willkür der Mächtigen
Wehren wir uns endlich!

EmergencyMedicalHologram
8. 07. 2021 9:43

Vielen Dank an die Redaktion dass endlich einmal auf Tapet kommt, dass anscheinend weder Impfung noch 3G vor Infektionen schützen. Ab Herbst stehen wir da wie begossene Pudel, ohne Vorsorge, ohne zusätzliches Personal im Intensivbereich, ohne humane und Besuche ermöglichende Hygienekonzepte im Altenheim, ohne Konzepte für Kindergärten, Schule und Lehrstätten. Man wird uns wieder hirnrissige Lockdowns um die Ohren knallen und lügen, lügen, lügen.
Nebensatz: Wie hoch muss die Leidensfähigkeit sein, um in der Nähe vom Hanger frohsinnig alkoholische Kaltgetränke zu konsumieren? Vielleicht vorher zwei Ibumetin reingeknallt und Bohnen in die Ohrn’?

Nelke
8. 07. 2021 11:42

Kogler ist es wurscht, mit wem er am Heurigentisch sitzt. Hauptsache am Heurigentisch.

Buerger2021
8. 07. 2021 8:56

Danke an die Redaktion für diesen Bericht. Verlogener als Türkisgrün geht anscheinend nicht mehr. Natürlich Unschuldsvermutung & Satire!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Buerger2021
Antiparteiisch
7. 07. 2021 22:09

Erinnert mich an eine Stilblüte eines Schulkindes:

“Schon füllt sich der Saal des Hotels mit hurigen Gästen.”

Surfer
7. 07. 2021 20:09
Basti Watschngsicht
7. 07. 2021 20:08

Mich interessiert es brennend wer von den Grünen mit den ärgsten ÖVPlern auch noch in der Freizeit herumhängt und mit ihnen Party macht.

Wieso werden die nicht genannt?

Das hat ja beinahe schon Krone- Niveau…

Hoedspruit
7. 07. 2021 20:08

Das hier geschilderte Verhalten ist an Heuchelei und Foul-Play nicht zu überbieten. Wer jetzt noch glaubt, dass unsere Regierung die Gesundheit der Österreicher im Sinne hat, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Surfer
7. 07. 2021 20:05

Man könnte auch sagen es war ein Treffen der Schmutzkübel unter Polizeischutz…
Kennen wir nur von Staaten wo sich die Kriminellen Politiker vor der Bevölkerung schützen muss…

Surfer
7. 07. 2021 20:01

Haben sie Angst das wie im Schweizerhaus die Kriminelle Bagage ausgebuht wird…
Und wieder typisch türkis, mit Schmutzkübel um sich werfen und selbst bis zum Hals im Dreck stecken…
Da sie keine Vorgaben eingehalten haben gehören sie angeklagt…

Antiparteiisch
7. 07. 2021 22:11
Antworte auf  Surfer

Fehlt nur noch, dass die Parteien demnächst Klatscher engagieren.
Auf den Fotos von Biden sieht man auch immer junge, hübsche Frauen, die herzlich lachen.

Sessa40
7. 07. 2021 20:01

3-G und Mindestabstand gilt nur für den Pöbel und die Tiere, nicht aber für das allerheiligste Regierungsteam der türkisen Gauner und der grünen Brut.

Huabngast
7. 07. 2021 19:36

Unverschämt, dazu die Staatsgewalt anzustellen! Wozu? Muss sich da wer fürchten? Was kommt als nächstes? Wird künftig das Lokal geräumt, damit die Politprominenz ungestört unter sich bleiben kann? Das kennt man sonst nur von… und von… und von…

Tony
7. 07. 2021 19:20

Warum halten die Politiker auf dem Foto die Mindestabstände nicht ein?

Wien1060
7. 07. 2021 20:43
Antworte auf  Tony

Die sind alle immun. Nur der Pöbel ist ansteckend.

Antiparteiisch
7. 07. 2021 18:56

Das passiert eben, wenn man nicht auf seinen Umgang achtet.

Wie kann man sich überhaupt mit Menschen, die ideologisch so weit entfernt sind von einem selbst, bei einem Bier fraternisieren?

Parteien mit ihren Politikern entscheiden über menschliche Schicksale. Wer da die Reichen fördert und die Arbeiter immer ärmer machen will, mit dem setze ich mich doch gar nicht an einen Tisch.

Leben und leben lassen, aber sich zusammentun und auf friedlich machen, ist verlogen. Das ist doch kein Sport, beim dem man zuerst Kontrahent ist und dann in der Hotelbar zusammen Cocktail schlürft.

In der Politik geht es um menschliche Existenzen.

Aber am Ende pfeifen sie wohl eh alle auf uns

0815
7. 07. 2021 18:23

Freut mich, dass der “Don Krawallo” der ÖVP, alias Andreas Hanger aufgeblattelt wurde.

Nach einem Fotoshootung und nachdem ihm das Sprechen mit Gestikulieren mit zwei Händen notdürftig beigebracht wurde, wird er laufend vom Propagandamimisterium mit Informationen gefüttert, die er von sich geben muss.

Unklar bleibt, ob er schon selbstständig die die Schuhbänder zumachen kann.

Grete
7. 07. 2021 18:08

Gleichzeitig haben die Parteien vereinbart, Erkrankungen in den Reihen anderer Parteien nicht öffentlich zu machen.

Warum darf der Pöbel nicht erfahren, wer und wieviele sich in den diversen Parteien mit dem C-Virus angesteckt hat oder haben? Damit der Pöbel nicht erfährt, dass die Maßnahmen nichts nützen oder dass sich die Parteimitglieder, die dem Pöbel Maßnahmen auferlegen, sich selbst nicht daran halten?

Antigentests erwiesen sich beim Aufspüren des Parlamentsclusters als ungeeignet. Eine Reihe Infizierter wurden mittels Antigentest negativ, mit PCR-Tests jedoch positiv getestet.

Welche Neuigkeit!
Dass außerdem der PCR-Test 1-1,5% falsch positive Resultate bringt, bei einer niedrigen “Durchseuchungsrate” also sehr hohe falsch positive Resultate aufweist und PCR-positiv nicht automatisch infiziert bedeutet, wird nach wie vor nicht thematisiert. Doch immerhin scheint es sogar ZackZack langsam zu dämmern, dass die 3G-Regeln nutzlos sind.

Hoedspruit
7. 07. 2021 20:06
Antworte auf  Grete

…und, dass die Impfung weder die Sicherheit gewährleistet, andere nicht anzustecken (“sterile Immunität”), noch selbst nicht zu erkranken, wird auch immer klarer. Aber wer das behauptete, war ja ein Verschwörungstheoretiker. 😉

Nordicman
7. 07. 2021 17:52

Uiuiui!
Die Polizei als neue Leibgarde der ÖVP?
Wollten sie nicht alles unter einem Dach vereinen, samt Militär? Ihre Privatarmee, nein, sowas kann es bei “uns”, die wir ja einen “Neuen Stil” einführen, nocht geben.
Immer das selbe, Wein saufen, Wasser predigen!

Unbekannt
7. 07. 2021 17:35

Das Verhalten der Polizei passt sehr gut zu dem Bild, das man sich bei den Anti-Regierungsdemos machen konnte. Hier als Leibwächter und dort als pfeffersprühende Prügelpolizisten. Solche Bilder kennt man auch aus Weißrussland.

Leo78
7. 07. 2021 17:33

Warum dürfen Abgeordnete, die nicht an der “Kurz-Muss-Weg-Party” teilnahmen, nicht zum Heurigen gehen? Diese Logik erschließt sich mir nicht ganz. Ich hoffe, der Journalist von diesem Medium, der auch dabei war, sperrt sich nun auch 2 Wochen ein.

Prokrastinator
7. 07. 2021 17:31

https://www.youtube.com/watch?v=BALwSQzso0A

So wie alle halt….. Siehe zB diese 2 TV-Moderatoren…..im TV am Morgen noch brav 2m entfernt, und am Nachmittag dann gemeinsam in Wimbledon kuscheln……;))))

Oder wie ein Spahn. Zu Mittag in der PK den Bürgern ausrichten, sie sollen auf private Treffen verzichten, und am selben Abend noch als Infizierter auf eine Wahl-Spenden-Party gehen……

Kinder, Ihr lasst’s Euch verarschen!! Wer diese Maßnahmen mitträgt, outet sich als Dolm. Sorry, ist leider so.

summasummarum
7. 07. 2021 16:00

Hanger würde gerne am Nebentisch sitzen, er wirkt a bisserl verloren…

Feinbein
7. 07. 2021 15:38

Saufen unter Polizeischutz auf unsere Kosten. Na wenigstens kann der Alk deren Hirn nicht zerfressen

Inszenierungskanzler
7. 07. 2021 15:37

Vielen Dank an „Zack Zack“ für diese Veröffentlichung! Man sieht eindrucksvoll, dass die ÖVP wieder einmal Wasser predigt und Wein trinkt. Dem Fass den Boden schlägt die Bewachung der privaten Feier durch Polizisten aus. Also manchmal fragt man sich wirklich …

Bastelfan
7. 07. 2021 15:29

Die elli und der hänger.
Ein treffen der intellektuellen speerpitze der schwürkisen.

Strongsafety
7. 07. 2021 15:15

Grauslich.

Bastelfan
7. 07. 2021 15:29
Antworte auf  Strongsafety

Hobts scho a schmoizbrot gessn? Jo, jo?

Lojzek
7. 07. 2021 14:48

Beim Zuaschwassn, do sans daham!

Unbekannt
7. 07. 2021 14:19

Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe

Helmut1971
7. 07. 2021 14:10

Der Hanger kann kein Covid bekommen, sogar der Virus graust sich vor dem

CrisesWhatcrisis
7. 07. 2021 13:39

“… hatten wir einige Stehungen, bei denen es hitzig hergegangen ist.” (zit. Hanger)

Oho!
Der Hanger übt sich in frühneuhochdeutschen Vokabeln: Stehungen!
Stehungen!!
Was für ein gebildeter Ybbsitzer!
Bisdudeppat.

Was er wohl tut, wenn’s finster ist und er tatsächlich schweigt?
Dann kommt es bei Hanger wohl zu einer Liegung.
Und beim ersten Hahnenschrei zu einer Aufer-stehung.

Bastelfan
7. 07. 2021 15:30
Antworte auf  CrisesWhatcrisis

Wo hatte er denn seine stehung? In den dick pics?

Anonymous
7. 07. 2021 12:57

Äh.. hallo. Die Impfung schützt nicht vor Ansteckung (und Weitergabe) des Virus.
Das leite ich aus dem Artikel ab.

Müsste man dann nicht – der faktenbasierten- Meinung von Ludwig und Co auch Geimpfte permanent testen, wenn man schon von der Effektivität der Tests überzeugt ist? Sind Geimpfte jetzt die ‘Superspreader’? Fragen über Fragen.

Huabngast
7. 07. 2021 14:03
Antworte auf  Anonymous

Geimpfte können sich logisch anstecken und Viren weitergeben. Lediglich der Verlauf kann bei Geimpften milder ausfallen.

Getestete erfahren nach dem Testergebnis ob sie bis dahin ansteckend waren. Also bis dahin können sie Viren weitergegeben haben wenn sie selber infiziert waren.

Kinder können sich logisch anstecken und Viren weitergeben. Ob der kindliche Organismus jedoch besser damit zurecht kommt bleibt abzuwarten.

Daraus ergibt sich, dass die 3G-Regel nicht vor Ansteckung schützt, solange nicht die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten werden.

Sehr effizient sind: Respektvollen Abstand halten, regelmässig Hände waschen/desinfizieren, Menschenansammlungen und enge Räumlichkeiten meiden und ggf. FFP2-Maske tragen ( die schütz mich selber, MNS schützt die anderen und nur dann mich, wenn das Gegenüber auch einen MNS trägt). Alles andere ist Lärm um des Lärms willen.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Huabngast
Anonymous
7. 07. 2021 14:29
Antworte auf  Huabngast

Das ist mir grundsätzlich schon klar)))
Mein Post war etwas ironisch gemeint. Ist wohl nicht so gut herausgekommen.

Ich bin nicht so sicher, ob die Geimpften sich im Klaren sind, dass sie das Virus weitergeben und erkranken können.

Am oben erwähnte Zitat von Kurz (für die Geimpften müsste die Pandemie schon vorbei sein…) wird auch die Missinformation schon recht deutlich.

Ich persönlich finde, dass diese Irreführungen die eigentlichen Skandale sind und nicht dieser Heurige.

Aber in den ZZ Artikeln bekommt man das Wesentliche manchmal im
Nebensatz serviert.

Grete
7. 07. 2021 17:43
Antworte auf  Anonymous

Ich denke, Ihr Post ist bei den meisten gut angekommen und verstanden worden. Dass der kindliche Organismus gut mit einer Ansteckung zurecht kommt, wird von namhaften Virologen bejaht. Die Aufklärung von Huabngast hätte sicherlich für die meisten entfallen können.

Unbekannt
7. 07. 2021 14:25
Antworte auf  Huabngast

Bitte die Studien hier nennen, die eine symptomlose Verbreitung von Viren beweisen. Und bitte auch zeigen, welche Bedigungen ein Testergebnis erfüllen muss, damit eine Person angeblich ansteckend ist.
Und wieso können sich Geimpfte anstecken und Viren weiter geben, wo die Medien doch pausenlos von “Immunisierung” schreiben?

Huabngast
7. 07. 2021 16:31
Antworte auf  Unbekannt

Bitte selber denken😀
Vergegenwärtigen Sie sich einfach den Weg, den ein Virus nimmt, vom Ausatmen der Person A bis Einatmen der Person B.

2002/2003 behandelten ich und mein Team die ersten Sars-Patienten, allerdings abseits der Öffentlichkeit, da damals kein Thema… Keiner aus meinem Team hatte sich angesteckt. Massgebend dafür waren jedoch die konsequente Einhaltung aller Hygienemassnahmen und ein entsprechender Personalschlüssel. Und wie Sie wissen: Impfungen gab es damals weit und breit keine.

Unbekannt
7. 07. 2021 17:16
Antworte auf  Huabngast

Woran hätten Sie eine Ansteckung erkannt? Wohl an den Symptomen, richtig? Und wer keine hatte, galt als nicht angesteckt, richtig? Niemand wäre damals auf die Idee gekommen, die halbe Bevölkerung symptomlos einzusperren, richtig?

Huabngast
7. 07. 2021 19:08
Antworte auf  Unbekannt

Sag´ ich ja, es genügt, die Hygieneregeln (penibel) einzuhalten.
Nach dem Wk II gab es an den Spitälern eigene Infektionsabteilungen (Tbc, Typhus, etc.) und ein Epidemiegesetz. Erkrankte wurden in Einzelzimmern isoliert, der Kontakt zum Krankenhauspersonal war auf ein Minimum beschränkt, Besuche waren verboten. Ich war selber 1957 mit Typhus davon betroffen. Auch Th. Bernhard und Th. Mann berichten von ihren Aufenthalten in entsprechenden Heilstätten und mein Grossvater väterlicherseits ist an Tbc verstorben ohne dass die Familie isoliert worden wäre. Niemand wäre damals auf die Idee gekommen, deswegen politisch einen Shut-Down 😀 durchsetzen zu wollen. Tja, die Zeiten ändern sich……

Anonymous
7. 07. 2021 16:54
Antworte auf  Huabngast

Cool. Sie scheinen zu wissen, wovon Sie sprechen 😉

Anonymous
7. 07. 2021 14:30
Antworte auf  Unbekannt

Ja eben.
Irreführung. Manipulation.

Unbekannt
7. 07. 2021 14:45
Antworte auf  Anonymous

Die symptomlose Weiterverbreitung von Viren, also die Annahme, ein Virus könnte sich exponentiell im Körper vermehren, ohne dass dies Einfluss auf die Funktion der Zellen hat und ohne Reaktion des Immunsystems war wohl Drostens Meisterstück. Gierig verbreitet von fett angefütterten Medien.

Grete
7. 07. 2021 18:09
Antworte auf  Unbekannt

…und offenbar unausrottbar.

Zackenbarsch
7. 07. 2021 12:44

Na ja das sind schließlich die Regierenden! … die sind schon “gleicher”!
K&K lässt grüssen.

hr.lehmann
7. 07. 2021 12:44

Aber Hauptsache dass über den ORF und Boulevard nur die Namen Krisper, Hafenecker und Stögmüller im Zusammenhang mit “Umtrunk” und Gefährdung von U-Ausschussteilnehmer ausgesendet wurden. Alles Andere wird dann einen Tag später keinen mehr interessieren bzw. nur mehr ein kleiner Teil wahrnehmen. Aber so oder so, mit dem Ausschuss wars das jetzt und dies war ja wohl das vordergründigste Interesse von Kurz und co. Hätte aber für ein Sommerlochthema eh nur wenig getaugt. Im Herbst gehts weiter. 💪

KarinLindorfer
7. 07. 2021 12:34

WER HAT DAS BEZAHLT?????? Ich verlange Offenlegung auch was der Polizeieinsatz gekostet hat!

Bastelfan
7. 07. 2021 15:35
Antworte auf  KarinLindorfer

Offensichtlich haben die was zu befürchten.
Führen sich auf mit dem polizeinsatz wie in einer diktatur.
Wer bezahlt? Na, wir, der pöbel. Und die tiere passen auf und gerieren sich als pressesprecher.
Zum speibm. Und dazu passt die ganzseitige einschsltung vom orban in der presse.

hagerhard
7. 07. 2021 12:32

wasser predigen und wein saufen

seltenen noch war ein sprichwort passender

Dolan
7. 07. 2021 12:31

Egal welche Partei – Alles Heuchler

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN