ÖVP-Abgeordnete postet ungeschwärzten QR-Code in Sozialen Medien

Datenschützer warnen eindringlich davor, Fotos von Test- oder Impfzertifikaten in den Sozialen Medien zu teilen. An der ÖVP-Abgeordneten Claudia Plakolm dürfte diese Warnung vorbei gegangen sein. Sie postete ihren QR-Code ungeschwärzt auf Instagram.

Wien, 09. Juli 2021 | Die Grüne Pass-App ist nun mit deutlicher Verspätung auch in Österreich angelangt. Mittels QR-Codes kann man sein Zertifikat einer Testung oder Impfung in die App hochladen. Was man jedoch definitiv nicht machen sollte, ist ein Bild des QR-Codes in den sozialen Medien zu posten, denn etwaige Daten könnten kopiert und missbraucht werden. Aus Sicherheitsgründen ist es nicht einmal möglich Screenshots in der App zu machen.

ÖVP-Politikern postet ihren QR-Code

Der ÖVP-Abgeordneten und JVP-Chefin Claudia Plakolm dürfte dies entgangen sein. Denn am Donnerstagabend postete sie ein Bild ihres Grünen Passes auf Instagram. Für alle ersichtlich: Name, Geburtsdatum und QR-Code.  In den Kommentaren unter dem Bild sorgte dies für Verwunderung. Viele Nutzer wiesen sie darauf hin, dass durch die nicht-geschwärzte Veröffentlichung ihres Zertifikats Missbrauch möglich sei. Zwar benötigt man einen gültigen Lichtbildausweis in Kombination mit dem Zertifikat, doch des Öfteren kommt es in Lokalen vor, dass dieser nicht kontrolliert wird.

Postete bereits Impfpass auf Instagram

Wie Plakolm am Freitagvormittag klarstellte, handelte es sich jedoch nicht wie zuerst vermutet um ihr Impfzertifikat, sondern nur um ein “beschränkt gültiges Testzertifikat”. Weiters führte die JVP-Bundesobfrau aus, dass es weitaus einfacher und weniger aufwendig ist sich testen oder impfen zu lassen, als einen fast abgelaufenen Test-QR-Code zu kopieren.

Ihren gelben Impfpass hielt Plakolm jedoch bereits im Juni in die Kamera und postete diesen ebenfalls auf Instagram. Zumindest bei diesem Foto dürfte aufgrund der Entfernung ein Missbrauch ihrer Gesundheitsdaten nicht möglich sein.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

22 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Antiparteiisch
9. 07. 2021 21:33

Na, bumm, da sind ein paar aber ganz schön streng.
Es wird Zeit, dass er der deutsche Troll kommt und die verlorene Ehre der Claudia Plakolm rettet.

Strongsafety
9. 07. 2021 21:06

InstagramversagerInnen. Wenn man im wirklichen Leben nicht performt, machst Instagram oder Facebook. Ohne Hirn ist leicht maschirn. Klassische schwarze ÖVP Familienmitglieder. Nie im Leben gearbeitet. Leicht steuerbar. So muss türkis.

Pat
9. 07. 2021 20:34

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man glauben, die JVP-Obfrau käme aus einer bildungsärmeren Schicht. Die ist aus gutem Grund dort, wo sie ist. Denn wer so dumm ist, stellt keine Gefahr für Basti dar.

Pat
9. 07. 2021 20:29

Bitte wie blöd ist dieser Mensch? Sowas gilt als Zukunftshoffnung in der Kanzlerpartei !!! Sehe für die Zukunft schwarz. Bildungsdefizit, es grüßt in Gestalt der Frau Plakolm.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Pat
Chris2012
9. 07. 2021 21:47
Antworte auf  Pat

Schwarz sehen wird jetzt geändert. Man sieht jetzt farbig!

Oberpfleger
9. 07. 2021 20:09

Von JVP ist ja offenbar wirklich nix anderes zu erwarten. Und das, bitte, soll unsere Zukunft sein? Mit 26 (ok: in (Parteinähe – so unbedarft !? Man fürchtet sich fast, solche Personen auf die Umwelt loszulassen.

Bastelfan
9. 07. 2021 19:49

Das sind eben die jvp intellektuellen.

Strongsafety
9. 07. 2021 21:07
Antworte auf  Bastelfan

Wie sagt man in Wien so schön “Jeden Student ane in die Zähnt. “

Ralph
9. 07. 2021 19:07

Umfrage: Hat irgend jemand den Eindruck, dass auch nur ein einziger der ÖVP Riege zu den intelligenteren, sagen wir mal 30%, gehört?

Bastelfan
9. 07. 2021 19:50
Antworte auf  Ralph

Also, mit dem thema beschäftige ich mich gar nicht, das ist vetgeudete lebenszeit.
Richtig ist, sie haben berater die etwas raffinierter als unsere strohdummen wähler sind.

Haltungsmedienschreck
9. 07. 2021 18:47

Und wieder mal ein weiterer Beweis, dass die Politik eine Negativauslese ist.

Bastelfan
9. 07. 2021 19:51

Hab einmal gelesen, wer keine freunde hat, geht in die politik oder in vereine.

Prokrastinator
9. 07. 2021 17:00

JVP – Job Vom Papa………

Bastelfan
9. 07. 2021 19:52
Antworte auf  Prokrastinator

Von da paddei

KarinLindorfer
9. 07. 2021 16:20

Ich möchte ja der jungen Dame nichts unterstellen aber vielleicht wusste sie ja gar nicht, was ein QR-Code überhaupt ist? Es häufen sich ja die Beispiele dafür, dass bei der ÖVP sehr großes Fachwissen und ein überdurchschnittlich hoher IQ nicht Voraussetzung sind für ein politisches Amt oder einen Job. Ein Kanzler der kein abgeschlossenes Studium hat und auch keinerlei Berufsausbildung beweist das wohl hinreichend. Parteitreue scheint ausreichend zu sein. Bestimmen tut im Grunde sowieso der Wirtschaftsflügel meiner Meinung nach.

accurate_pineapple
10. 07. 2021 13:20
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍

Bastelfan
9. 07. 2021 19:52
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich glaube, intelligenz ist DER ausschließungsgrund.

EmergencyMedicalHologram
9. 07. 2021 15:54

Aus den Augen auf dem Foto schauen uns pure Intelligenz, viel politische Erfahrung und ein eiserner Gestaltungswille an. Bei der JVP werden sie gezüchtet, die Winderiche von morgen.

Grete
9. 07. 2021 16:49

Diese JVP lässt hoffen!

Samui
9. 07. 2021 12:34

Screenshot vom QR Code zu machen funktioniert aus Sicherheitsgründen nicht!
Zumindest auf Android.

Antiparteiisch
9. 07. 2021 12:25

Naja, dafür ist sie doch recht hübsch.
Und war eh nur ein Impfzertifikat.

Also ich kann einen Screenshot aus der offiziellen App heraus machen: iPhone X, aktuelle Software.
Wie sollte die App auf diese Funktion von Apple zugreifen und einen Screenshot verhindern können?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Antiparteiisch
gue
9. 07. 2021 18:29
Antworte auf  Antiparteiisch

Vielleicht hübsch = vielleicht dumm?