Dienstag, Februar 7, 2023
StartReportFans wollten Wembley stürmen

Fans wollten Wembley stürmen

Am Rande des EM-Finals zwischen Italien und England versuchten einige Fans, das Stadion zu stürmen. Es gab mehrere Schlägereien und Festnahmen.

London, 12. Juli 2021 | Viele feierten friedlich, aber einige wollten es drauf ankommen lassen: Vor dem EM-Finale in London haben zahlreiche Fußballfans versucht, das Wembley-Stadion zu stürmen – und das auch teilweise geschafft. In Videos waren wilde Szenen zu sehen, die Schlägereien an den Eingängen zum Stadion zeigten.

Ausnahmezustand in London

In der Innenstadt der britischen Metropole herrschte in den Stunden vor dem Spiel England gegen Italien teilweise Ausnahmezustand. Es gab 49 Festnahmen und 19 verletzte Polizisten. Nach der Niederlage der englischen Mannschaft (2:3 nach Elfmeterschießen) versuchte die Polizei die Menschenansammlungen vor der Arena aufzulösen.

Die Polizei sprach auf Twitter von 49 Festnahmen im Laufe des Tages. Bei Auseinandersetzungen mit Fans am Rande des Finalspiels sind nach Behördenangaben 19 Polizisten verletzt worden. Das sei völlig inakzeptabel, erklärte die Polizei Montagfrüh via Twitter.

UEFA erst mit Falschmeldung über Stürmung

Die Polizei dankte zugleich Zehntausenden Fans, die sich friedlich verhalten hätten.Von den Stadion-Betreibern hieß es zunächst, niemand sei ohne Ticket ins Stadion gekommen. Die UEFA bestätigte zwar, dass Fans Barrieren durchbrochen hätten. Sie hätten sich jedoch keinen Zugang zum Innenbereich des Stadions verschafft. Später hieß es in einer Mitteilung des Wembley-Stadions jedoch, eine kleine Gruppe von Menschen sei ins Stadion gelangt. Man arbeite eng mit Stadionpersonal und Sicherheitsleuten zusammen, um diese Leute aus dem Stadion zu entfernen. “

Jeder ohne Karte im Stadion wird sofort rausgeworfen.” Im Stadion war offenbar deutlich spürbar, dass Zuschauer ohne Karten in der Arena waren. Ein Medienvertreter schrieb auf Twitter, eine Sicherheitskraft habe von einem “kompletten Albtraum” gesprochen. Niemand habe ihren Block seit 19.30 Uhr verlassen oder betreten können, weil er so voll sei. Ein anderer Journalist schilderte, dass Zuschauer ohne Plätze stehen würden und auf einigen Sitzen zwei Leute säßen.

Londons Bürgermeister Sadiq Khan hatte Stunden vor dem Aufruf eindringlich an die Fans appelliert, nur zum Wembley-Stadion zu fahren, wenn sie auch ein Ticket haben – allerdings vergeblich. Schon am frühen Nachmittag feierten auf dem Wembley Way, dem rund 600 Meter langen Weg zwischen der U-Bahn-Station Wembley Park und dem Stadion, Zehntausende Fans ohne jeglichen Abstand und ohne Masken, dafür aber mit viel Alkohol. Ähnliche Szenen boten sich dann später auf anderen beliebten Plätzen wie dem Piccadilly Circus und am Leicester Square.

Die Polizeibeamten hätten alle Hände voll zu tun, hieß es. “Wir haben gesehen, wie Menschen von Lampen oder Werbetafeln springen, das kann sehr schnell zu Verletzungen führen”, warnte die Polizei. “Wir mahnen alle dazu, vorsichtig zu sein und aufeinander aufzupassen.”

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Mehr zu den Themen

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

27 Kommentare

27 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
nikita
12. 07. 2021 12:31

Perfetto Squadra Azzurri! Bravissimo!
Die alten Juve-Spieler hervorragend!!!
Donnaruma 👏

hr.lehmann
12. 07. 2021 12:36
Antworte auf  nikita

Donnaruma – was für eine coole Socke! Ein würdiger Nachfolger von Dino Zoff und Gigi Buffon.

nikita
12. 07. 2021 12:51
Antworte auf  hr.lehmann

Da muss er aber auch solange durchhalten 😂
Ich würde es ihm vergönnen.
Zoff wurde mit 40 Jahren Fussballweltmeister und somit der älteste der es jemals geschafft hat. Und Donnarumas Vorbild, der grosse Buffon, spielt immer noch…..😄

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von nikita
summasummarum
12. 07. 2021 12:33
Antworte auf  nikita

Italiener versprühen auch beim Fußball Lebensfreude!

hr.lehmann
12. 07. 2021 12:38
Antworte auf  summasummarum

Ihre Freude und Begeisterung über jede gelungene Aktion war der kleine aber feine (mentale) Unterschied.

hr.lehmann
12. 07. 2021 11:21

Die in den sozialen Medien erwartbare und bereits in Gang befindliche Abrechnung mit dem Spieler Saka offenbart wieder einmal das hässliche Gesicht des Rasissmus in der westlich “zivilisierten” Welt. Der Kniefall aller Spieler vor dem Anpfiff wird hierbei völlig ignoriert. Alle die sich hier beteiligen sind wahrlich keine Fußballfans, sondern vielmehr moralischer Abschaum. Wer hier noch von Patrioten spricht gliedert sich nahtlos ein in diese Kategorie. Wenn die Queen noch ein bisschen Anstand hätte in ihren alten Knochen, würde sie sich lautstark zu Wort melden, um dies zu verurteilen. Doch ich fürchte dass man hier umsonst auf so ein Signal wartet. 😔

nikita
12. 07. 2021 12:20
Antworte auf  hr.lehmann

👍 Ein Signal von William wäre fast sinnvoller. Er war dabei und würde die Jungen besser ansprechen.

summasummarum
12. 07. 2021 12:33
Antworte auf  nikita

⚘👌⚘

hr.lehmann
12. 07. 2021 12:33
Antworte auf  nikita

Bei einer Autorität die den Trainer zum Ritter schlagen hätte können wäre dies aber am sinnvollsten. Denn wer die größten Helden würdigt und auszeichnet, sollte auch die unwürdigsten aus ihrem Volk beanstanden und verurteilen 😉

summasummarum
12. 07. 2021 11:28
Antworte auf  hr.lehmann

Die englischen Fans sind die berüchtigsten weltweit und im 3. Jahrtausend eine Schande!

Anonymous
12. 07. 2021 11:24
Antworte auf  hr.lehmann

Zum 🤢

hr.lehmann
12. 07. 2021 10:43

Ein Triumph der kultigen “Siebziger” in Italiens IV. Chiellini und Bonucci waren herausragend. Mit solchen Charakteren wird man Europameister. Auch großen Respekt an Trainer Mancini.

Anonymous
12. 07. 2021 11:22
Antworte auf  hr.lehmann

Ich bin zufrieden😉 hab eine Flasche Rum gewonnen.

Die zweite ist fällig, wenn die Regierung auseinander bricht. (Sollte das nicht der Fall sein- muss ich die erste Ex leeren…)

Grete
12. 07. 2021 13:05
Antworte auf  Anonymous

Hoffentlich in den Abfallkübel!

Anonymous
12. 07. 2021 15:57
Antworte auf  Grete

Weder das eine noch das andere:)
War nur Spaß. P

nikita
12. 07. 2021 12:33
Antworte auf  Anonymous

🙈😁

hr.lehmann
12. 07. 2021 11:53
Antworte auf  Anonymous

Haben sie sich da auf gefährliche Wettpartner eingelassen? Wenn nicht würde ich davon Abstand nehmen meine Gesundheit wegen Politik aufs Spiel zu setzen. 🤔

Anonymous
12. 07. 2021 12:29
Antworte auf  hr.lehmann

No worries. Keine gefährlichen Wettpartner.

Und wegen der Regierung ruinier ich weder so noch anders meine Gesundheit:)

Strongsafety
12. 07. 2021 10:21

Ich habe England die Niederlage vergönnt. So ein unfaires und idiotisches Publikum. Sind zwar nur ein paar Vollhonks aber so gehässig habe ich die Briten bei Fußballveranstaltungen noch nicht erlebt.

nikita
12. 07. 2021 12:36
Antworte auf  Strongsafety

Die Spieler können nichts dafür, ich hätte es ihnen auch vergönnt.
Deppate gibt’s bei uns auch genug!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von nikita
hr.lehmann
12. 07. 2021 12:44
Antworte auf  nikita

Ja genau, Kane, Sterling und co.sind auch ganz große Meister ihres Faches und hätten sich es nicht weniger verdient wie die italienischen Kicker. Und Trainer Southgate steht Mancini in Sachen Sympathie um nichts nach. Beide haben ihr Team auch mental hervorragend eingestellt.

nikita
12. 07. 2021 13:02
Antworte auf  hr.lehmann

Der Fehler lag eindeutig bei Southgate und nicht bei den Spielern. Zum Schluss hat er Nerven gezeigt und die falschen Entscheidungen getroffen.😞

summasummarum
12. 07. 2021 13:55
Antworte auf  nikita

👍👍👍

Lojzek
12. 07. 2021 10:00

Dann wars schon höchste Eisenbahn, dass der Dreck zu Ende ging – 3 Deka ‘Freiheit’ und scho zuckns alle aus …

summasummarum
12. 07. 2021 8:51

Den rabiaten englischen Fans hab’ ich den EM-Titel sowieso nicht gegönnt: Ein Teil der Fans in der Hooligan-Szene aufgewachsen, jetzt die Hymne der Gegner ausbuhen; wenn ein ital. Spieler verletzt auf die Bank muss, wieder buhen und als unwürdigen Abschluss rassistische Äußerungen gegen die eigenen Spieler, die den Elfer nicht verwerten konnten. Ihr englischen Fans habt es einfach nicht verdient!

Anonymous
12. 07. 2021 11:24
Antworte auf  summasummarum

Das waren ziemlich unfaire Bedingungen.
Man richtet das Finale nicht in der Hauptstadt eines Finalisten aus.

Die drei, die die Elfer verschossen haben, tun mir trotzdem von Herzen leid. Und die Reaktionen der Fans drauf sind beschämend.

summasummarum
12. 07. 2021 12:32
Antworte auf  Anonymous

👍 Man ist seitens der Organisatoren den Engländern unverhältnismäßig entgegengekommen, da fast alle deren Spiele in Wembley stattgefunden haben. Der Elfer gegen die Dänen war eine fragwürdige Entscheidung. Aber vor allem der Trainer hat mAn Schuld an der Niederlage: er hat 2 ganz junge, relativ unerfahrene Spieler antreten lassen. Das tut man nicht! Da nimmt man Routiniers mit Elfer-Erfahrung und dem nötigen Instinkt. Man verschleißt nicht die Jüngsten, für die es sicher sehr schwer wird, alles wegzustecken. Der Trainer kann nicht sein eigenes Trauma von 1996 (wenn auch unbewusst) an andere weitergeben und sich so “reinwaschen”… ganz mies!!

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN