Eine Kuh für die Spritze

Impf-Geschenke weltweit

Geld, Studiumsplätze, eine Kuh oder sogar Cannabis – weltweit greifen Regierungen zu “Belohnungen”, wenn sich Bürger impfen lassen. Dieses Vorgehen erntet auch zahlreich Kritik.

Wien, 15. Juli 2021 | Donuts, Bier, die Chance auf einen Millionengewinn in einem Lotto oder gar auf eine Kuh – weltweit gibt es die verschiedensten Anreize, sich gegen SARS-CoV-2 impfen zu lassen.Für das angesehene British Medical Journal (BMJ) haben die Journalistinnen Serena Tinari und Catherine Riva eine buchstäblich kunterbunte Zusammenstellung recherchiert.

Cash für die Spritze

Am finanziell einträglichsten könnte die Impfung im US-Bundesstaat Ohio sein. Dort finanziert der Bundesstaat die “Vax a Million”-Kampagne, bei der über fünf Wochen hinweg jeweils eine Million US-Dollar (844.309,36 Euro) winken. Jugendliche können hingegen einen von fünf Universitätsplätzen für eine vierjähriges Studium gewinnen. In den USA sind Studienplätze zum Teil extrem teuer. Viele Studenten oder ihre Familien verschulden sich dafür mit Krediten.

Sonst ist die Liste an Anreizen lang: Geld, Gratis-Donuts, Fischerei- oder Jagdkarten, freier Eintritt in Museen, Tiergärten, Konzerttickets oder Plätze bei beliebten Sportveranstaltungen werden US-Bürgern für den “Shot” angeboten, der vor Covid-19 schützen soll.

Cannabis als Belohnung

“Lasst Euch impfen und geht auf ein Bier”, hatte US-Präsident Joe Biden die Amerikaner zur Impfung aufgerufen. Der US-Bundesstaat New Jersey, benachbart zu New York City, startete darauf die Kampagne “Impfung und ein Bier”. Der US-Bundesstaat Washington bietet “Joints für Impfungen” an. Michigan hat “Pot for Shots” – also auch Cannabis als Belohnung. In West Virginia geht es bei “Call to Arms” um Geldgeschenke, Lkw zu gewinnen und sogar Gewehre.

Thailand: Kuh gegen Impfung

In Kanada wiederum, so das Feature im BMJ, bekommen zwölfjährige Impflinge ein Gratis-Eis als Belohnung. Eine Impfstraße in den Niederlanden gibt eingelegte Heringe aus. “In Chiang Mai in Thailand kann man hingegen eine Kuh gewinnen”, heißt es in der medizinischen Fachzeitschrift. Hongkong wiederum bietet die Chance auf Goldbarren oder auf einen Tesla-E-Auto-Renner. In Rumänien sei gar das Schloss von Graf Dracula in eine Geisterbahn-Impfstraße umgewandelt worden.

Kritik an Impfgeschenken

Nicht alle Experten sind von solchen Aktionen begeistert. Für Ana Santos Rutschman, Professorin an der Saint Louis University School of Law in den USA, sind besonders finanzielle Zuwendungen für Covid-19-Impfungen ein Problem: “Sowas ist nicht wünschenswert bei einer Pandemie, welche von Fake News und Misstrauen gegenüber den Gesundheitsbehörden begleitet wird.” Das könne auch einen gegenteiligen Effekt haben und die Stimmung zum Kippen bringen.

Aber kleine Anreize sollten eben gerade bei denjenigen einen zusätzlichen Stimulus für die Impfung geben, die in bloßer Warteposition sind. Echte Impfgegner werde man damit nicht erreichen, meinte die Medizin-Philosophin Maya Goldenberg (University of Guelph/Ontario). In den USA sind es immerhin 40 Prozent der Erwachsenen, die bezüglich der Covid-19-Impfung auf “Abwarten und Tee trinken” setzen.

“Antithese zu guten Systemen für öffentliche Gesundheit”

Ross Silverman von der Indiana University jedenfalls hat einen Wunsch: “Ich hätte es lieber, wenn die offiziellen Stellen Waffen, Alkohol oder Cannabis nicht als Anreiz einsetzen würden.” Völlig dagegen ist Allyson Pollock, Leiterin des Exzellenzzentrums zur Erforschung von Regelsystemen der Universität von Newcastle (Großbritannien):

“Solche Programme sind die Antithese zu guten Systemen für öffentliche Gesundheit. Sie sind von kommerziellen Interessen getrieben. Impfstrategien sollten auf Information, Vertrauen und Zustimmung basieren, nicht auf Zwang oder Bestechung.”

(apa/lb)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

13 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ManFromEarth
15. 07. 2021 13:47

…. ziemlich eigenartige Blüten das treibt…, der Intellekt der Menschen ist wohl das, was am meisten unter “Mangelescheinungen” leidet….😵

CarloContain
15. 07. 2021 13:07

Wenn das weltweit nötig geworden ist, dann erreichen die Medien mit ihrer impfpropaganda weitaus weniger als erwartet.

Und es bedeutet auch, dass die kritischen Stimmen immer weiter durchdringen.

Gut so! Wir sind die Kontrollgruppe 😁

Tony
15. 07. 2021 18:36
Antworte auf  CarloContain

In Österreich setzt man mehr auf Zwang und Strafe und Ausgrenzung. So will Mückstein nur Geimpfte in die Disco lassen und damit die Jungen zum Impfen zwingen. Verfassungswidrig? Ja, ist dem Turnschuh-Minister aber egal. Kinder werden Schule wohl bald nur noch mit Impfpass betreten dürfen, oder 3 x wöchentlich zum Zwangstest und dann eine Maske drauf stundenlang. So arbeitet der “grüne” Mückstein. Mir kommt das politisch eher ziemlich braun vor. Schlimmer als Haider, Strache und Kickl zusammen.

Haltungsmedienschreck
15. 07. 2021 12:01

Ein Eis gegen die eigene Gesundheit? Normalerweise würde ich fragen, für wie blöd die Polit-Lügner einen halten, aber anscheinend übertrifft die Blödheit des Bevölkerungsblödels sogar noch deren Erwartungen.
Aber soll jeder für sich entscheiden. Mir ist meine Gesundheit wichtiger als alles Geld der Welt, deswegen werde ich so lange ausharren, bis mich die Costapo abholt. Dann kann ich ohnehin nichts mehr dagegen machen.

amour
15. 07. 2021 16:33

Ich harre mit👍🙃

Schoerky
15. 07. 2021 12:52

“Costapo”, die Beschreibung trifft es auf den Punkt und auch dem ganzen Post kann ich nur zustimmen.

Huabngast
15. 07. 2021 12:20

Hungerstreik😀? Der bringt sogar eine Costapo ins Schwitzen, weil sich plötzlich doch die Frage nach „Verantwortung“ stellt 😀

Haltungsmedienschreck
15. 07. 2021 12:26
Antworte auf  Huabngast

Hungerstreiks habe ich noch nie wirklich verstanden. Wäre ich die Costapo, wär mir das wahrscheinlich egal, ob Gefangene absichtlich verhungern.

katar
15. 07. 2021 11:54

Es ist nur mehr der Wahnsinn und schwerst Kriminell wie man dieses Gen Genozid Gift an die Bürger bringen will ! Zwang-Erpressung -Diskriminierung für all jene die dieses Verbrechen an die Menschen erkannt haben ! Eine Notzulassung die ohne Plandemie Niemals eine Zulassung bekommen hätte und die gerade aus in die Holzkiste und zu schrecklichen Nebenwirkungen führt ! Als Impfung und Hochwirksam wird sie beworben – bringen tut sie Maßenweise Menschen zu Monsterspreader geimpft die zur größten Gefahr der restlichen Gesellschaft werden siehe derzeitige Zahlen ..wie kann das sein wenn sie so Schützt das Infektionen steigen wenn doch die 3 G und Masken zusätzlich so Schützen ??? Immer neue Mutationen des Killervirus – Schnupfen u Halsweh ne Sommergrippe ….oder dienen die Mutationen dazu die Impftoten zu vertuschen – wo werden die Impftoten dazu gezählt zu den angeblichen Covidtoten ?Die Bürger werden Belogen und Betrogen und zur Todesspritze gezwungen u. Erpresst ! Das ist Völkermord!

Tony
15. 07. 2021 18:38
Antworte auf  katar

Man beachte, dass die in Ö unter Federführung eines grünen Ministers geschieht.

Schoerky
15. 07. 2021 12:58
Antworte auf  katar

Eventuell ist nachfolgendes eine Erklärung für das was derzeit Weltweit abgeht.
Wir sind zu viele auf dem Planeten. Das hält er nicht aus und das trifft auch die reichsten.

Unbekannt
15. 07. 2021 11:35

Geld für die Teilnahme an einem Experiment ist ja eigentlich nicht neu. Das Problem ist eher, dass man in die Röhre schaut, wenn man Schäden davon trägt.

1.Mai
15. 07. 2021 11:25

KANN denn das wahr sein ???!
Was ist das, Zitronensaft ? Die ungeheuerliche Vorgangsweise
bestätigt wiederum, dieses Teufelszeug !!