Video: Kurz weigert sich, Hymne mitzusingen

Peinlich-Aktion in New York

Im Netz wird gerade ein Videoausschnitt des Bundeskanzlers heftig diskutiert. Bei der Übergabe der Staatsbürgerschaft in New York wehrte sich Kurz die österreichische Bundeshymne zu singen. Stattdessen kicherte er.

 

Wien, 15. Juli 2021 | „Land der Berge, Land am Strome“: die österreichische Bundeshymne ist ja eigentlich nicht so schwer. Für den Bundeskanzler, Sebastian Kurz, stellte das Mitsingen bei seinem USA-Besuch allerdings ein unüberwindbares Hindernis dar. Mitsingen verweigerte er.

Am Dienstagnachmittag überreichte Sebastian Kurz bei seinem Besuch in New York einer Holocaust-Überlebenden und fünf Nachkommen von NS-Opfern die österreichische Staatsbürgerschaft. Standesgemäß sollte dabei auch die österreichische Bundeshymne gesungen werden. Wie oe24 auf Video einfing, ging beim Singen allerdings gehörig viel falsch.

Der Bundeskanzler wollte die Hymne nicht selbst anstimmen und warf in den Raum: „Gut, es gibt sicher Leute, die besser singen können als ich.“ Nach mehreren Sekunden Stille, weil sich sichtlich niemand zum Anstimmen überwinden konnte, forderte der erneut auf: „Na, Hymne gehört schon dazu. Die Frage ist, wer am besten singen kann“. Wieder Stille. Der Bundeskanzler wählte schließlich jemanden aus, der nun endlich mit dem Singen anfangen solle. Besonders glücklich reagierte der Auserwählte nicht darauf und antworte: „Aber wir können gemeinsam singen.“

Bundeskanzler bewegt nur die Lippen

Der Bundeskanzler, der sichtlich nicht begeistert von der Idee gemeinsam zu singen war: „Ja Peter, du stimmst an.“ Als dann endlich, „Land der Berge. Land am Strome“ unter Grinsen und Kichern des Bundeskanzlers angesungen wurde, bewegte Kurz dann allerdings nur die Lippen. Nach „Land am Strome“ war dann auch mit dem Lippenbewegen Schluss.

Im Netz war das Video des hymnenverweigernden Bundeskanzlers schnell Gesprächsstoff. Ein Nutzer stellte den Fußballvergleich auf: „Stell dir vor Arnautovic hätte so herumgeblödelt. Gott behüte.“

Den offiziellen Hymnentext für alle hier nochmal zum Nachsingen:

  • Land der Berge, Land am Strome,
    Land der Äcker, Land der Dome,
    Land der Hämmer, zukunftsreich!
    Heimat großer Töchter und Söhne,
    Volk, begnadet für das Schöne,
    vielgerühmtes Österreich.
    Vielgerühmtes Österreich.

    Heiß umfehdet, wild umstritten,
    liegst dem Erdteil du inmitten
    einem starken Herzen gleich.
    Hast seit frühen Ahnentagen
    hoher Sendung Last getragen,
    vielgeprüftes Österreich.
    Vielgeprüftes Österreich.

    Mutig in die neuen Zeiten,
    frei und gläubig sieh uns schreiten,
    arbeitsfroh und hoffnungsreich.
    Einig laß in Jubelchören,
    Vaterland, dir Treue schwören,
    vielgeliebtes Österreich.
    Vielgeliebtes Österreich.

(bf)

Titelbild: screenshot/oe24

Lesen Sie auch

246 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare