Nehammer gibt EU Schuld für Fall »Leonie«

Innenminister Nehammer will Abschiebungen nach Afghanistan verstärken. Für den Fall “Leonie” sei die Europäische Union verantwortlich.

Wien/Kabul, 24. Juli 2021 | Nach dem Vorbild des EU-Türkei-Deals sollte die EU mit diversen Ländern milliardenschwere Deals schnüren, damit Flüchtlinge nicht mehr bis Europa kommen. Das wäre mit der Genfer Flüchtlingskonvention vereinbar, sagte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) laut Vorabmeldung im Interview mit “Kleine Zeitung”, “Oberösterreichische Nachrichten”, “Salzburger Nachrichten”, “Tiroler Tageszeitung”, “Vorarlberger Nachrichten” und “Die Presse” (Samstag-Ausgabe).

Nehammer: EU verantwortlich für Fall “Leonie”

Nehammer fordert auch Konsequenzen aus dem “Fall Leonie”, dem Tod der 13-Jährigen, die nach einer gewaltsamen Begegnung mit mehreren jungen Afghanen ums Leben gekommen war. “Wir brauchen bessere Verfahrensabläufe, aber die können wir erst dann erreichen, wenn die Europäische Union uns die Möglichkeiten dazu gibt. Derzeit bewegt sich die Kommission in die völlig falsche Richtung. Das europäische Asylsystem ist gescheitert”, sagte Nehammer.

Nehammer will litauische Grenze schließen

Der Innenminister kündigte die Entsendung einer Spezialeinheit der Cobra an die litauische Grenze an, “weil Weißrussland tausende illegale Migranten an die Grenze karrt, um Druck auf die baltischen Staaten auszuüben. Die Reaktion der Europäischen Union ist, dass sie Litauen unterstützen, Aufnahmezentren zu finanzieren, aber nicht, Grenzsicherungsmaßnahmen in Form eines Grenzzaunes zu ergreifen. Das ist das völlig falsche Signal”, so Nehammer.

Minister will keine afghanischen Flüchtlinge aufnehmen

Der Innenminister spricht sich dafür, überhaupt keine Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen. Derzeit gebe es grundsätzlich keinen Grund für einen Afghanen, in Österreich einen Asylantrag zu stellen. Das sehe auch die Genfer Flüchtlingskonvention nicht vor, sagte Nehammer. “Die Flüchtlingskonvention ist unser stärkster Verbündeter. Die besagt nämlich, dass sich nicht jeder aussuchen kann, wo er seinen Asylantrag stellt, im Gegenteil. Ziel ist es, Menschen in Bedrohung Schutz zu gewähren. Und das ist eben in den Nachbarstaaten.”

Afghanistan gilt derzeit als gefährlichstes Land der Welt. Nach dem Abzug US-amerikanischer Truppen sind die radikalislamischen Taliban auf dem Vormarsch und haben den größten Teil des Landes erobert.

(APA/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

134 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
mrsmokie
25. 07. 2021 18:56

Meine Frage an die ZackZackRedaktion: Der Satz:” ….dem Tod der 13-Jährigen, die nach einer gewaltsamen Begegnung mit mehreren jungen Afghanen ums Leben gekommen war…..”. Stammt der von Nehammer oder hat den Ihre Redaktion verbrochen?

KSSI
25. 07. 2021 14:00

Bilanz des schlechtesten IM aller Zeiten
• Terroranschlag in Wien 2.11.2020 4 Tote 23 schwer verletzte
• 27. Jänner 3 Schülerinnen abgeschoben mit Hundestaffel um 2 Uhr früh
• 14.775 Asylanträgen im Jahr 2020 trotz 4 Lockdowns:
• Eine Mutter bestraft weil das Kind im Park Ball spielte. (Wurde wieder zurückgezogen!)
• 16. März erster Lokdown am 9. April bereits 20.000 Strafmandate!
• Der Fall Leonie EU ist schuld!
• In OÖ wurde ein Einbrecher mit etwa 20 Beamten, Feuerwehr mit Drehleiter und Drohne sowie Hubschrauber gesucht. Österreichs Grenzen stehen offen wie der Schweizer Käse.
Unglaublich, aber wahr!

Krawutzikaputzi
25. 07. 2021 13:34

Die böse, böse EU, aber die Türkisen sind nur gür “Erfolge” verantwortlich, wenn sie Fehler über Fehler machen, sind immer die anderen schuld!
Wer trägt die Verantwortung für den Terroranschlag Anfang November, ganz bestimmt nicht das Innenministerium?
Das Innenministerium (BFA) hätte sehr wohl die Justiz informieren können!
Aber Rechtspopulisten wälzen Schuld und Verantwortung immer auf andere ab.
Das Problem selbst verursachen, die Schuld auf anderen abwälzen und sich als Lösung für das selbst verursachte Problem anbieten!
Leider funktioniert diese Strategie bei etwa 35% des dummen Stimmviehs noch immer!

der Beobachter
25. 07. 2021 2:43

Daß bei jedem Skandal der Türkisen mit der Dabei-Partei(Grüne) alle anderen Schuld sind, ist doch eine altbekannte Strategie. Angriff als einzige Verteidigungsvariante streut auch allen politisch naiven Menschen Sand in die Augen.
Und zur Not begibt man sich (siehe Kurz) selbst in eine weinerliche Opferrolle und bemitleidet sich selber.
Diese PR-Regierung vereinigt das schlechteste aus beiden Welten…

Schoerky
25. 07. 2021 0:02

Unglaublich dieser Schmähammer.
Die EU ist Verantwortlich.
Diese Subjekte (Menschen will ich nicht schreiben), bekommen eine Gemeindewohnung, sind am Arbeitsmarkt nicht vermittelbar, Dielen mit nicht erlaubten Suchtmittel, heißt: sie vergiften unsere Kinder, vergewaltigen und töten sie und Sie stellen sich hin und kommunizieren: DIE EU IST VERANTWORTLICH.
Jetzt fehlen mir die Worte, bzw. der Anstand verbitet es mir darauf zu Antworten.

Schoerky
25. 07. 2021 0:04
Antworte auf  Schoerky

Um nicht Ausfällig zu werden.

Kehrichterin
25. 07. 2021 0:01

Solange sich NGO’s von Sklavenhändlern und Rechtsstaatvernichtern finanzieren lassen, um unser Sozialsystem zum kollabieren zu bringen, solange die Menschen die für ihren Wohlstand arbeiten müssen snsehen müssen wie Maden in den Speck immer fetter werden, solange unsere Systeme gemolken werden können wie Hühner die goldene Eier legen, … solange läuft was schief im Lande Österreich … und Populisten können auf diesem Nährboden mit einfachen Parolen dem Staatsgefüge den Rest geben …

Huabngast
24. 07. 2021 23:17

Nehammer / Tanner

Aus den Nachrichten erfahren wir, dass „Österreich“ jetzt Soldaten an die Grenze stellt. Jetzt wird es schmutzig. Ein Ablenkungsmanöver der Sonderklasse. Ein Sommer wie früher? Wann früher?

midotka
24. 07. 2021 23:13

Nehammer gibt EU Schuld für Fall »Leonie«

Diese Aussage ist einfach nur abartig. Warum gibt es immer noch keine Ministeranklage wegen pflichtwidriger Untätigkeit.

Ich bin fassungslos!

Kathreinerle
24. 07. 2021 20:49

https://www.youtube.com/watch?v=fym0J6NVhrs

Karl Schmähhammer, Bundesministerium für Irreres – CORONA AMPEL (Gernot Kulis)

Antiparteiisch
24. 07. 2021 21:40
Antworte auf  Kathreinerle

ist der Nehammer wirklich so eloquent?

habedere
24. 07. 2021 20:49

und ich gebe die Schuld den ganzen NGOs die verhindern, dass diese Typen abgeschoben werden.

ManFromEarth
24. 07. 2021 21:07
Antworte auf  habedere

… Rotes Kreuz, Rettungen, Feuerwehr, Arbö, Öamtc, Caritas, Kinderdörfer, Amnesty, Greenpeace, Seawatch, Kindernothilfe, ….., und auch Ärzte ohne Grenzen.
Alles NGO’s nieder damit……😨

Kehrichterin
25. 07. 2021 0:05
Antworte auf  ManFromEarth

Die Caritas macht knapp eine Milliarde, jedes Jahr, auf Kosten der Steuerzahler … wo das Geld hinversickert wird nicht offengelegt … die Sammelbüchsen sind nur Feigenblätter für eine Profitmaximierungsmaschinerie im Stehkragen der Pfaffen …

ManFromEarth
25. 07. 2021 0:37
Antworte auf  Kehrichterin

… deshalb sofort alle Familienhelferinnen raus, keine Unterstützung mehr für in Not geratene (österreichische) Familien, das ist nur Geschäftemancherlei. Wenn die Eltern ausfallen sollen sich die Kinder (Säuglinge) gefälligst selber um sich kümmern, diese Caritas ist wirklich unmöglich……, die können nichts, nur Geld scheffeln….., echt, so kann es keinesfalls weiter gehen….., die 82.000 Familien geben ja nur ein Problem, oder den Tot eines Elternteils vor…

[sarc|off]

nikita
24. 07. 2021 21:13
Antworte auf  ManFromEarth

👍👍👍

LeoBrux
24. 07. 2021 21:02
Antworte auf  habedere

Wie machen die NGOs denn das?

Antiparteiisch
24. 07. 2021 20:28

Kaum bin ich mal kurz weg, gibt es eine Troll-Fütterung. Wasn los?

Grete
24. 07. 2021 20:51
Antworte auf  Antiparteiisch

Da haben Sie wohl zu wenig auf das Forum aufgepasst! Der Troll (falls sie denselben meinen wie ich), war schon unterwegs, als Sie sich im Forum tummelten. Ich habe mir die Zeiten angesehen! (Bitte nur Spass)

Antiparteiisch
24. 07. 2021 20:56
Antworte auf  Grete

Echt wahnhaft von dem, dessen Namen man nicht nennt.
Der kann ja gar nichts unkommentiert lassen.
Alles inhaltlich schlecht und auch die Wortwahl wird missbilligt.
Habe ich also gleich richtig analysiert in meinen ersten beiden Tag hier.

Naja, so wie jedes Dorf seinen Narren hat … kein Spaß.

Grete
24. 07. 2021 21:27
Antworte auf  Antiparteiisch

Danke, dass Sie mir die falsche Schreibweise bei Spaß nicht gleich um die Ohren gehauen haben. Zu meiner Ehrenrettung: Spaß (österreichisch auch Spass)

Antiparteiisch
24. 07. 2021 21:30
Antworte auf  Grete

Daß das nie wieder paßiert!

Grete
24. 07. 2021 21:31
Antworte auf  Antiparteiisch

Auch einer Frau nicht?
Danke, ich konnte wieder einmal herzhaft lachen.

Antiparteiisch
24. 07. 2021 19:56

Wenn man Verbrecher nicht abschieben darf, muss man zumindest die Sicherheitsverwahrung in Betracht ziehen. Bei den eigenen Leuten ist es auch kein Problem einen Kinderschänder oder Mörder präventiv wegzusperren, wenn die Prognosen dafür stehen.

Surfer
24. 07. 2021 20:11
Antworte auf  Antiparteiisch

Wohin willst die Politiker hinschieben….in den Knast wo sie hingehören…

Grete
25. 07. 2021 10:17
Antworte auf  Surfer

Manchmal sind die Kommentare Satire pur. Danke.

Surfer
24. 07. 2021 19:54

Menschengefährder, er ist der Menschengefährder der unfähig oder gewollt einen Terroranschlag nicht verhinderte…
Der gehört vor Gericht wegen unterlassen er Hilfeleistung oder Beihilfe zu Mord…
Das soll das Gericht entscheiden, wie arg dieser Menschengefährder ist zeigte er danach wie er die Familien der Opfer öffentliche verhöhnt hat, es reicht nicht wegsehen und warten, diese A Löcher müssen noch nachlegen und Familien der Opfer verhöhnen und die Schuld andere in die Schuhe schieben…
Für mich ist er nicht besser als der Terrorist…

gue
24. 07. 2021 19:03

Aber ganz unschuldig an den Problemen mit Asylanten ist die EU sicher nicht. Wer schreibt den den Ländern diese Aufnahmen vor?

Huabngast
24. 07. 2021 19:39
Antworte auf  gue

Solange Menschen verfolgt werden kann auf die Genfer Flüchtlingskonvention nicht verzichtet werden. Von einem Innenminister erwarte ich mir, dass er das weiss und SEINE VERANTWORTUNG vollumfänglich wahrnimmt. Dafür wird er bezahlt. Von uns. Übrigens: „Minister“, aus dem Lateinischen „ministrare“, heisst „dienen“. Minister ist folglich ein Diener und kein Vorschlaghammer oder so 😀. Bei der Personalauswahl für „unsere“ Regierung frage ich mich schon, ob etwa gleich strenge Massstäbe angelegt werden wie etwa bei den aktuellen Aufnahmeprüfungen für das Medizinstudium. Insbesondere das Kriterium „soziale Kompetenz“. Und die ist umfassender als z.B. nur mit Seinesgleichen gut auszukommen.

Huabngast
24. 07. 2021 19:41
Antworte auf  Huabngast

Und Nachsatz: wer sich zu grosse Schuhe anzieht darf sich nicht wundern, wenn er sich nicht elegant damit bewegen kann 😀

nikita
24. 07. 2021 21:16
Antworte auf  Huabngast

👍

LeoBrux
24. 07. 2021 19:46
Antworte auf  Huabngast

Nehammer will sich nicht elegant bewegen, sondern hart und fest auftreten. Ein bisschen martialisch. So wollen es die Türkisen, so gefällt es auch den BlauBraunen und einem Teil der SPÖ-Wählerschaft, die sich verzweifelt nach einem Doskozil sehnt.

Österreich hat wohl jetzt schon das Potenzial, einen glatten Rechtsbruch politisch durchzustehen, eine Abschaffung der Gewaltenteilung wie in Polen oder Ungarn, eine Kastration des Verfassungsgerichts, das dem entgegen stehen könnte.

Die Schuhe, die sich Nehammer anzieht, sind – Stiefel. Und warten wir’s ab – er wächst noch in sie hinein. Vielleicht in einem anderen Amt – denn das Innenministerium wird er bald dem Kickl überlassen müssen.

LeoBrux
24. 07. 2021 19:41
Antworte auf  Huabngast

Ich nehme an, Huabngast,
die meisten Österreicher würden einen offenen Rechtsbruch befürworten, wenn er darin bestünde, Flüchtlinge aus Afghanistan nach Kabul zu deportieren.

Nehammer weiß das.
Gemeinsam mit der FPÖ könnten die Türkisen den Rechtsbruch wagen.

nikita
25. 07. 2021 9:53
Antworte auf  LeoBrux

Das ist leider richtig.

gue
25. 07. 2021 8:08
Antworte auf  LeoBrux

ist Ihnen wirklich noch nicht aufgefallen, dass die Türkisen und Grünen mit Hilfe der Roten seit Jahren ständig Rechtsbruch begehen und die Bevölkerung unterdrücken, einsperren, misshandeln usw. und Österreich in den Bankrott führen !

LeoBrux
25. 07. 2021 13:33
Antworte auf  gue

Nein, gue.
Die Pandemie-Politik läuft in Österreich nicht anders als fast überall auf der Welt. Nicht anders als in Deutschland, der Schweiz, Dänemark, …

Ich glaub, dass Sie spinnen, gue.

Fragen Sie doch mal die Österreicher! Die finden nicht, dass sie unterdrückt oder eingesperrt oder misshandelt werden.

Debureau
24. 07. 2021 18:12

Nehammer, ein typischer Kurz-Jünger schuld sind immer die anderen. Als ein Terrorist 4 Menschen in Wien erschossen hat, waren laut Nehammer die Justiz und die Slowaken schuld. Tatsächlich waren es Nehamners unfähigen Polizisten und Beamte!

LeoBrux
24. 07. 2021 19:10
Antworte auf  Debureau

In der Politik wie im Forum wie im wirklichen Leben sind IMMER entweder die anderen schuld – oder niemand ist schuld.
Sie sind doch auch ein Mensch, Debureau, Sie machen das wohl kaum anders.

Ich, immerhin.
Sie, Debureau, sind jetzt gerade durch mein Posting angeätzt – und ich bekenne mich schuldig dafür, dass Sie nun solchermaßen schlechte Laune schieben.

Ihre logisch zu erwartende Antwort – falle es eine gibt?
“Soo eine blöde Antwort kann mich nicht ärgern, Herr Brux! Da kennen Sie mich schlecht!”

Bezüglich der 4 Toten in Wien bei dem Terroristenanschlag haben Sie natürlich voll und ganz recht. Da war es richtig peinlich, wie die Türkisen ihr Versagen zuzudecken versucht haben. Aber dieses Verfahren funktioniert in Österreich einigermaßen. Die Bürger wissen, sie würden es ja genauso machen. Man selber ist in Österreich grundsätzlich nicht schuld.

LeoBrux
24. 07. 2021 16:53

Das Forum kommentiert mal wieder konsequent an der österreichischen Xenophobie vorbei.
Nehammers Einlassung ist ganz einfach konsequent und effizient. Die allermeisten Österreicher werden ihm sofort zustimmen.

Wer auf dieser Welt sucht denn die Schuld bei sich selbst?
Da werden Sie, liebe Foristen, nur wenige finden – hier im Forum auch kaum einen.

Für die Türkisen und für die große Mehrheit der Xenophoben in Österreich dürfte immer klarer werden: Österreich BRAUCHT eine Türkis-BlauBraune, eine Kurz-Kickl-Koalition, damit migrationspolitisch “Nägel mit Köpfen” gemacht werden können. Auch am Verfassungsgericht und an der EU vorbei – durchaus mit dem Risiko des Rechtsbruchs und des Konflikts mit der EU und der eigenen Verfassung.

Dass das geht, zeigen Polen und Ungarn!!

Die meisten Österreicher werden eine solche “mutige” und “entschlossene” österreichische Regierung bejubeln.

ZackZack und die Foristen hier sollten sich bitte auch DAMIT auseinandersetzen.

KarinLindorfer
24. 07. 2021 18:03
Antworte auf  LeoBrux

Seit vielen Jahren greift auch ein verstärkter Nationalismus in Europa um sich. Länder wie Polen und Ungarn aber auch GB. Die Österreicher hatten mit der FPÖ und Jörg Haider schon viele Jahre vorher die passenden Wegbereiter und sind deshalb auch ganz vorne mit dabei was Nationalismus und Xenophobie betrifft. Wenn sie mich fragen ist die Saat der mangelnden und zu spät erfolgten Entnazifizierung (im Sinne von sich mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzen) aufgegangen.

nikita
24. 07. 2021 21:43
Antworte auf  KarinLindorfer

Simon Wiesenthal hat immer gewarnt und es auch vorausgesehen.
Es ärgert mich maßlos, wenn sich die Türkisen bei Gedenktagen produzieren und großartig Reden schwingen, im Wissen, dass gerade sie Fremdenhass provozieren.

gue
24. 07. 2021 19:05
Antworte auf  KarinLindorfer

Ist es ein Verbrechen stolz auf das eigene Land zu sein ? Sind Fremde wichtiger als die eigenen Leute ?

LeoBrux
24. 07. 2021 19:25
Antworte auf  gue

Ich bin stolz auf Deutschland.
Wär ich Österreicher, wär ich stolz auf Österreich.

Warum?
Offensichtlich sind wir attraktiv – für Migranten, für Flüchtlinge.
Deren Kommen ist ein Kompliment.

Außerdem finde ich, lässt es sich in beiden Ländern sehr gut leben. Leute, die unzufrieden sind bzw. Frust schieben, haben vor allem ein Problem damit, dass sie das, was sie haben, zu wenig zu genießen imstande sind.

Eines Tages wird man unsere Zeit (die letzten 70 Jahre) als die Goldene Zeit Europas bezeichnen. Und nostalgisch daran zurückdenken. “Ach, die hatten es damals gut!”

gue
24. 07. 2021 19:30
Antworte auf  LeoBrux

Ist das Ihr Ernst oder sind Sie betrunken, eingeraucht oder sonst auf Drogen ?

LeoBrux
24. 07. 2021 19:37
Antworte auf  gue

Wieso, gue?
Ist man jetzt Ihrer Meinung nach verrückt oder auf Drogen, wenn man auf sein Land stolz ist?
Ich dachte, Sie würden für den Stolz aufs eigene Land plädieren! Hab ich mich da getäuscht?

Ich hab Ihnen sogar zwei gute Gründe dafür genannt, warum wir auf unsere Länder auch ein bisschen stolz sein können. Lehnen Sie diese beiden Gründe ab? Haben Sie andere, bessere?
Bitte, teilen Sie sie uns mit!

Im übrigen scheinen Sie optimistischer zu sein als ich. Sie glauben nicht, dass die letzten 70 Jahre mal als Goldenes Zeitalter in die Geschichte eingehen wird. Ich nehme an, dass es in den nächsten Jahren bergab gehen wird. Eventuell auch ziemlich steil bergab. Wenn man betrunken oder auf Drogen ist, macht einen das normalerweise eher nicht pessimistisch, gue. Eher könnte Ihr exaltiertes Posting auf Rauschmittel verweisen.

BigR
24. 07. 2021 18:32
Antworte auf  KarinLindorfer

Sie wollen offenbar selbst entscheiden wer ein Nazi ist, die Grünen machen dabei nicht mehr mit.

LeoBrux
24. 07. 2021 19:14
Antworte auf  BigR

Na, BigR, eine Meinung werden wir einzelne Bürger dazu schon noch haben dürfen, ob wir jemanden als Nazi bzw. Neonazi oder Nazi-Verwandten sehen oder nicht. Österreich ist ja noch ein freies Land – wir dürfen individuell für uns selbst sprechen, auch uns gegenseitig bestärken oder kritisieren.

Ich als Grüner mach übrigens dabei immer noch mit und stelle fest, dass unsere AfD ziemlich viele nazi-nahe bzw. nazi-verwandte Meinungen kund tut, auch eine Vorliebe für autoritäre Formen und Charaktere zeigt.

Wehret den Anfängen!
Allerdings, Karin Lindorfer hat da schon recht, über die Anfänge sind wir hinaus.

Strongsafety
24. 07. 2021 17:01
Antworte auf  LeoBrux

Unsere Regierung ist eine Hundstruppen. Verglichen wie eine Fussball Hundstruppen. Alle Haare wie der Ronaldo, Schuhe von Messi, aber keinen Graden Pass zusammen bringen. Die Medien wie die Sportjournalisten. Keine Ahnung aber ihre Lieblingsspieler schönreden. Österreich halt.

Samui
24. 07. 2021 17:00
Antworte auf  LeoBrux

Wird Ihnen das nicht schön langsam langweilig? Ihre Posts unterscheiden sich nurmehr in der Satzstellung……

LeoBrux
24. 07. 2021 17:43
Antworte auf  Samui

Ganz anders als die Ihren, Samui!
Bei Ihnen bewundern wir die Variation, die Vielfalt, die überraschenden Wendungen …

Aber ich kann es eben nicht so gut wie Sie, Samui.
Darf ich trotzdem hier posten? Bitte, seien Sie großzügig! Als SPÖler haben Sie doch ein Herz für die kleinen, bescheidenen Geister.

Oder liegt der Grund Ihrer Frage an mich darin, dass Ihnen keine rationalen Antworten auf meine (konsistente) Position einfallen? Offensichtlich lesen Sie meine Postings zuverlässig – so fallen Ihnen die Wiederholungen auch auf.

In der Politik wiederholt man das, was man für wichtig findet, immer und immer wieder. So prägt es sich ein.
Wer nicht wiederholt, dessen Aussagen gehen unter.

Ich werde also weiter meinen Standpunkt hier vertreten. Genau so, wie Sie – nur mit etwas mehr Inhalt und strategischer Überlegung.

Samui
24. 07. 2021 17:49
Antworte auf  LeoBrux

Passt schon….
In der Politik wiederholt man……..
Sind Sie Politiker?

LeoBrux
24. 07. 2021 19:19
Antworte auf  Samui

Wenn ich hier im Forum schreibe, mach ich das natürlich als Politiker. Ich verteidige die Grünen. Politisch!
Dazu muss ich nicht Mitglied der Grünen in Österreich sein. Es genügt meine politische Überzeugung und der Wille, sie praktisch werden zu lassen.

Ich hab – wie es sich gehört – dabei meine Ziele, meine Strategie, meine Taktiken. Politik ist eine strategische Angelegenheit, es geht immer um MACHT (so, wie es in der Wirtschaft immer um GELD geht, bzw. um Kaufmittel – zwar auch, aber nicht vorrangig um Bedürfnisbefriedigung).

Auch das hab ich schon mindestens 10x geschrieben, Samui. Ich werd es im Laufe des Jahres sicher noch 10x wiederholen müssen. Denn es ist Menschen wie Ihnen und den meisten Foristen völlig fremd. Auch unangenehm. Aber Politik ist nun mal Politik.

Huabngast
24. 07. 2021 14:52

Ein Ego grösser als ein Panzerbataillon.

LeoBrux
24. 07. 2021 16:55
Antworte auf  Huabngast

Vom Standpunkt und Interesse der Türkisen aus hat Nehammer doch ins Schwarze getroffen. Was hat das jetzt mit seinem Ego zu tun? Eher hat es mit Kompetenz zu tun. Er kann eben Politik.

Anders als die, die nie berücksichtigen, dass andere Menschen verständlicherweise andere Interessen und Interesseninterpretationen haben können als die, die man selber hat.

Istria
24. 07. 2021 14:48

Diese Aussage bestätigt, wie tief Österreich durch seine Repräsentanten gesunken ist.

LeoBrux
24. 07. 2021 16:56
Antworte auf  Istria

Nach Meinung der meisten Österreicher ist das Land durch Nehammers Aussage wohl eher im Rang gestiegen.

Alexx
24. 07. 2021 14:16

“Nehammer fordert auch Konsequenzen aus dem “Fall Leonie”
Die fordere ich auch- aber für Nehammer!

Debureau
24. 07. 2021 18:14
Antworte auf  Alexx

Ja und einen Rücktritt Nehammers dafür dass ein Terrorist 4 Menschen in Wien erschossem hat, und Nehammer reflexartig der Slowkei die Schuld gab. Internationale Blamage!

LeoBrux
24. 07. 2021 19:22
Antworte auf  Debureau

Eine Blamage war das allerdings.
Aber es hält sich in Grenzen.
Überall ist es so, dass man als Regierung nicht seine Schuld zugibt. Sonst würde sich kaum ein Politiker länger als 1 Monat halten können. Und es gäbe keine Politik mehr, wir könnten uns als größere politische Gebilde auflösen und wieder zur Dimension der Horde zurückkehren.

Ich würde es, wär ich an Nehammers Stelle (also: wär ich auch ein Türkiser) wohl nicht anders machen als Nehammer.
Als Grüner in diesem Amt würd ich allerdings zurücktreten. Meine (!) Wähler würden das von mir erwarten. Die Grünen sind eine relativ anständige Partei – was vielen die heiße Wut in den Kopf treibt.

LeoBrux
24. 07. 2021 16:59
Antworte auf  Alexx

Sie meinen, Nehammer hätte die vier jungen Afghanen trotz EU-Regelungen und trotz Einschränkungen aufgrund der österreichischen Verfassung abschieben können?
Es würde mich interessieren, ob das wirklich zutrifft. Die Aussagen dazu widersprechen sich.

In Afghanistan herrscht Krieg. Ausweisung in ein Kriegsland ist problematisch.
Klar, Nicht-Ausweisung von jugendlichen Zeitbomben ist es auch.
Lässt sich da hinreichend differenzieren?

Anonymous
24. 07. 2021 13:43

Dieser Nehammer ist perfekt von den PR-Fuzzies darauf trainiert, immer die Schuld bei anderen zu suchen.

Ob durch seine eigenen Nachlässigkeiten Menschen zu Tode kommen, wird nur als “Kollateralschaden” bewertet, der zählt für diese gewissenlosen Typen nicht!

Und von der halbblinden Justiz hat er ja nichts zu befürchten, da funktionieren die türkisen Seilschaften noch lange weiter, die “brave” Zadic sorgt schon dafür.

LeoBrux
24. 07. 2021 17:01
Antworte auf  Anonymous

adal,
Ihrem Posting entnehme ich, dass Sie selbstverständlich nicht zu denen gehören, die die Schuld bei anderen suchen. Und dass Sie annehmen, dass die Foristen hier ebenfalls zu denen gehören, die die Schuld auch mutig und ehrlich bei sich selber suchen, grad wenn es mal schmerzhaft wird.

Ich fürchte, Sie haben eine zu hohe Meinung von sich selbst und den anderen.

j4711
24. 07. 2021 13:36

*** Nehammer gibt EU Schuld für Fall »Leonie« ***

Und reiht sich damit nahtlos unter den typischen Rechtspopulisten ein, welche die Klappe bei jeder Gelegenheit weit aufreißen, um ihre eigene Wichtigkeit zu betonen – aber im konkreten Anlassfall nie für irgendetwas Verantwortung übernehmen wollen.

LeoBrux
24. 07. 2021 17:02
Antworte auf  j4711

Sie meinen, Nehammer hätte die vier jungen Afghanen trotz EU-Regelungen und trotz Einschränkungen aufgrund der österreichischen Verfassung abschieben können?
Es würde mich interessieren, ob das wirklich zutrifft. Die Aussagen dazu widersprechen sich.

In Afghanistan herrscht Krieg. Ausweisung in ein Kriegsland ist problematisch.
Klar, Nicht-Ausweisung von jugendlichen Zeitbomben ist es auch.
Lässt sich da hinreichend differenzieren?

Was das Übernehmen von Verantwortung und Schuld angeht: Ich kenne kaum jemanden, der bereit ist, dann, wenn es schmerzlich und peinlich wird, die Schuld auf sich zu nehmen. Gehören Sie dazu, j5711?

EndeGelaende
24. 07. 2021 13:18

“dem Tod der 13-Jährigen, die nach einer gewaltsamen Begegnung mit mehreren jungen Afghanen ums Leben gekommen war” ………..

??????????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ist das euer Ernst ZackZack, dass ihr dieses brutale, menschenverachtende Verbrechen so dermaßen verharmlost?? “gewaltsame Begegnung”???!!

eine 13 jährige, die unter Drogen gesetzt wurde und so in eine Wohnung gebracht wurde, wo sie von einem Haufen Erwachsener brutalst über mehrere Stunden zu Tode vergewaltigt wurde, und dann neben einer Straße wie ein Müllsack abgelegt wurde???!!!

ihr seid um nichts besser als dieser Nehammer, geistig ist das auf dem gleichen erschreckenden “Niveau”

genauso beschämend und menschlich letztklassig

Prokrastinator
24. 07. 2021 15:58
Antworte auf  EndeGelaende

Vorsicht mit Ihren Emotionen. Nicht, dass Sie noch der Herr Chefredakteur beobachtet….;))))

Antiparteiisch
24. 07. 2021 23:49
Antworte auf  Prokrastinator

Der hat nur Augen für einen. 😍

KarinLindorfer
24. 07. 2021 15:10
Antworte auf  EndeGelaende

Es wird aber dadurch auch nicht besser, wenn die Einzelheiten dieser Tat ständig wiederholt werden auch nicht für die Angehörigen und Freunde. Das ist vermutlich der Grund warum Zack Zack die Einzelheiten der Tat nicht schildert, im Gegensatz zu ihnen, der dem Mädchen damit einen sehr zweifelhaften Nachruft verschafft und außerdem den Hinterbliebenen immer wieder weh tut damit. Es ist pietätlos was sie tun es ist um nichts besser als wenn Leute Unfallopfer filmen und das ins Netz stellen.

EndeGelaende
25. 07. 2021 10:37
Antworte auf  KarinLindorfer

Alles unter den Tisch zu kehren und zu verharmlosen, immer und immer wieder, und so den Nährboden für noch mehr solche Verbrechen aktiv zu bereiten, das ist pietätlos und vor allem skrupellos, gewissenlos und menschenverachtend!

Das hat nichts mit einem “Nachruf” eines jungen Mädchens zu tun – und vor allem wieso soll der Nachruf des Mädchen “zweifelhaft” sein?!?!??! Das Mädchen wurde ermordet!!! jetzt sind die Opfer schon selber Schuld oder wie und hätten dann einen zweifelhaften Nachruf wenn ihnen solch bestialische Taten angetan werden?!?!?!?

Das Mächen könnte noch leben, wenn diese ganzen verlogenen Medien und Politiker und Realitätsverweigerer endlich einmal das tun würden, was deren Berufsethos eigentlich gebietet und vor allem menschlich denken würden!!!

Das ist alles so dermaßen heuchlerisch und verlogen, was in diesem Land mittlerweile abgeht, dass man schon die Tage zählen kann, bis alles implodiert.

nikita
24. 07. 2021 20:50
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍👍👍👍

Grete
24. 07. 2021 15:32
Antworte auf  KarinLindorfer

Wenn Sie meinen, dass die Eltern des Mädchens nicht immer das grauenhafte Geschehen lesen wollen, bin ich bei Ihnen. Ich kann mir aber vorstellen, dass ihnen eine solche Verharmlosung auch nicht gefiele. EndeGelaende sagt aber nicht, dass diese Tat im Detail geschildert werden sollte. Ich empfinde es ähnlich wie die Debatte um Beziehungstat und Femizid.

Grete
24. 07. 2021 20:34
Antworte auf  Grete

Ich verstehe nicht, warum das dem Mädchen einen zweifelhafter Nachruf verschaffen soll wie KarinLindorfer meint.

KarinLindorfer
24. 07. 2021 15:47
Antworte auf  Grete

Da ich selber schon einen sehr nahen Angehörigen durch Gewalt verloren habe, denke ich zu wissen wie das ist. Und es wird nicht eine Frau weniger vergewaltigt und ermordet, wenn man ständig darauf hinweist, wie schrecklich die letzten Stunden/Minuten des Opfers waren. Es ist einfach nur belastend für die Hinterbliebenen. Und Zack Zack verharmlost die Tat in keinster Weise. Aber einigen wenigen scheint das wieder einmal nicht brachial genug zu sein, ohne Verrohung geht anscheinend nichts mehr in unserer Gesellschaft. Immer feste drauf und immer das Messer in der Wunde, einfach nur primitiv und abstoßend…..klink mich an dieser Stelle aus mir reichts….

nikita
24. 07. 2021 20:51
Antworte auf  KarinLindorfer

Danke für ihre klaren Worte.👏

Samui
24. 07. 2021 15:35
Antworte auf  Grete

Er (EndeGelaende) schildert diese furchtbare Tat aber nicht gerade pietätvoll. Oder haben Sie das Posting gar nicht gelesen?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
Samui
24. 07. 2021 15:12
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍

Antiparteiisch
24. 07. 2021 13:32
Antworte auf  EndeGelaende

Wenn ich hier eine mehrfache Vergewaltigung als Begegnung bezeichnet hätte, könnte ich mir wieder die Postings der Pseudointellektuellen geben. Bin neugierig, was die Frauen dazu schreiben.

Da sieht man, wer hier die echten Frauen- und Menschenverachter und aus welchem Holz manche geschnitzt sind. War immer schon, dass diejenigen, die sich als die Weltoffenen und Guten geben, genau das Gegenteil sind.

Und am Besten bei sowas die automatische Benachrichtigung aus lassen.

EndeGelaende
24. 07. 2021 13:38
Antworte auf  Antiparteiisch

Damit haben Sie leider vollkommen Recht.
Man hört nichts, rein gar nichts davon, dass wir in Österreich mittlerweile eine Dunkelziffer von ca 10.000 Vergewaltigungen von Kindern, jungen Mädchen und Frauen haben, und zwar pro Jahr!!!
Und warum ändert sich nichts, weil alles von den Medien entweder gar nicht berichtet wird oder verharmlost wird. Und die Opfer werden von den Gerichten und Richtern und Anwälten auch noch verhöhnt, statt dass endlich einmal jemand diesen Personen, deren Leben zerstört ist auch wenn sie nicht anschließend ermordet werden, hilft und sie unterstützt.
Wo sind die Menschenmassen, die auf die Straßen gehen? Wo????
Eine dermaßen degenerierte Gesellschaft kann sich nur in einem Land bilden, wo es den meisten schon viel zu gut geht! Egoismus Rücksichtslosigkeit und Skrupellosigkeit, egal wohin man blickt.

LeoBrux
24. 07. 2021 17:08
Antworte auf  EndeGelaende

“Wo sind die Menschenmassen, die auf die Straßen gehen? Wo????”
Vielleicht liegt es daran, dass Sie hier hysterisieren, EndeGelaende?

Es gibt heute sehr viel weniger Vergewaltigungen als früher. Allerdings haben sich auch die Gesetze dazu radikal gewandelt. Ebenso die Wahrnehmungen. Was heute (zurecht) strafrechtlich als Vergewaltigung verfolgt wird, war in den 50er bis 80er Jahren noch ganz und gar nicht strafrechtlich erfasst – und galt überwiegend als normal, akzeptabel, allenfalls mal etwas grenzwertig. Die Verhältnisse haben sich geändert. Glücklicherweise. Frauen sind heute sehr viel sicherer vor Machos und vor Vergewaltigern, als sie es früher waren. Den Prozess gilt es voranzutreiben. MeToo hat da in letzter Zeit sehr viel geleistet. Hysterisierung allerdings ist eher kontraproduktiv.

Samui
24. 07. 2021 13:22
Antworte auf  EndeGelaende

Naja… Zackzack schreibt halt nicht wie oe24 oder Heute.
Von Verharmlosung lese ich jedenfalls nichts.
Müssens halt die Schmierblattln lesen…

ManFromEarth
24. 07. 2021 21:15
Antworte auf  Samui

„Jeder Mensch sollte die Geschichte vergangener Zeiten lesen und lernen, daß er sie als eine Warnungstafel für seine Zukunft vor seine Augen hielte.“
―Adalbert Stifter

nikita
24. 07. 2021 20:54
Antworte auf  Samui

👍👍👍

LeoBrux
24. 07. 2021 17:12
Antworte auf  Samui

Da bin ich jetzt mal bei Ihnen, Samui.
https://zackzack.at/2021/07/24/nehammer-gibt-eu-schuld-fuer-fall-leonie/#comment-78611
Gegen die Hysterisierer.

Auch ich finde die in Bezug auf das Opfer rücksichtsvolle Umschreibung, die ZackZack gewählt hat, angemessen. Nicht alles verträgt an allen Orten die krasseste Beschreibung.

Grete
24. 07. 2021 14:52
Antworte auf  Samui

“Müssens halt Schmierblätter lesen,” wenn Vergewaltigung als Vergewaltigung und Mord als Mord angesprochen werden soll?
Geht es noch geschmackloser?
Mord mit “Ums Leben gekommen” zu umschreiben ist keine Verharmlosung?
Mehrfache Vergewaltigung ist dann eine Beziehungstat oder gewaltsame Begegnung. Ist ja nicht so tragisch.

Samui
24. 07. 2021 15:03
Antworte auf  Grete

Warum lesen Sie eigentlich Zackzack?

Grete
24. 07. 2021 15:08
Antworte auf  Samui

Weil ich bei ZackZack hoffte, ordentliche Recherchen zu finden und auch manchmal finde. Ich werde mich jedenfalls immer wieder zu Wort melden, wenn etwas schief läuft.
Bei Ihnen habe ich zunehmend den Eindruck bekommen, Sie lesen ZackZack, weil Sie hier meist ungehindert Ihre oft persönlichen, derben Beleidigungen schreiben dürfen.

Samui
24. 07. 2021 15:11
Antworte auf  Grete

Beleidige ich Sie? Ich wüsste nicht wie.
Sie nützen das Forum auf Ihre Weise, ich auf meine. Oder wollen Sie mir das Wort verbieten?

EndeGelaende
24. 07. 2021 13:30
Antworte auf  Samui

was interessiert mich heute oder oe24
diese ideologisch verblendete verharmlosung von fakten oder tatsachen, egal ob auf linken oder rechten oder mittigen medien, finde ich dermaßen unangebracht und komplett falsch, denn die treibt den gruppierungen, gegen die zackzack eigentlich auftritt, immer mehr menschen zu; vor allem solchen blendern wie dieser regierung, die trägt nämlich die mitschuld an diesem grausamen verbrechen, und vieler verbrechen mehr, die tagtäglich passieren

BigR
24. 07. 2021 11:54

Bei den Flüchtlingen funktioniert das Prinzip von Angebot und Nachfrage.
Bei den Studiengebühren tut es das nicht, da müssen wir aufholen.
Der Innenminister schiebt die Schuld auf die EU, das hat der Bundeskanzler auch gemacht.
In Ungarn und Polen klappt die Migrationspolitik, an der EU kann es nicht liegen.

Morgengymnastik
24. 07. 2021 15:22
Antworte auf  BigR

Inwiefern “klappt” es in Polen und Ungarn? Niemand will dort bleiben. Nicht mal Polen oder Ungarn

BigR
24. 07. 2021 19:11
Antworte auf  Morgengymnastik

Die Länder Polen und Ungarn haben nach 1989 das Prinzip von Angebot und Nachfrage begriffen. Bei uns ist das nicht möglich gewesen.

LeoBrux
24. 07. 2021 19:28
Antworte auf  BigR

Das ist keine plausible Antwort auf “Morgengymnastik”, BigR!

– Sie: “In Ungarn und Polen klappt die Migrationspolitik, an der EU kann es nicht liegen.”
– Morgengymnastik: “Inwiefern “klappt” es in Polen und Ungarn? Niemand will dort bleiben. Nicht mal Polen oder Ungarn.”

Genau so ist es doch, oder?
Wer zum Teufel möchte denn nach Ungarn? Oder Polen?
Dass sie zu uns kommen möchten, ist ein Kompliment für Deutschland und Österreich.

BigR
24. 07. 2021 19:37
Antworte auf  LeoBrux

Zur Miogration: Wann ist es Betrug 150€ gegen 1500€ zu tauschen?
Ab wann wird aus Hilfe Betrug? Wann wird es zum Verbrechen?

LeoBrux
24. 07. 2021 19:42
Antworte auf  BigR

Ich verstehe nicht, was das mit dem Phänomen zu tun hat, über das wir hier reden: Dass Flüchtlinge partout nicht nach Polen oder Ungarn wollen, sondern wirklich wirklich wirklich lieber nach Deutschland oder Österreich.

Dazu fällt Ihnen – so scheint es – nichts ein.

Surfer
24. 07. 2021 10:32

Das der überhaupt noch frei rumläuft beweist das die Justiz korrupt ist, vier tote hätte er verhindern können was er nicht tat, ob Unfähigkeit oder bewusst das es Kurz politisch ausschlachten kann was er auch tat muss vor Gericht erörtert werden…
Frau Zadic, nicht neben ihm stellen und Türkise PR Show abliefern sondern eine potentielle Gefahr für das Volk auf die Anklagebank bringen…
So zeigen die nur die sind auf der kriminellen türkisen Seite….
Sie sind mitverantwortlich..,

RLoecker
24. 07. 2021 10:13

Schon eine feine Sache, die EU: wenn man selber nichts auf die Reihe kriegt, dann kann man auf jeden Fall die Schuld auf die EU schieben.

LeoBrux
24. 07. 2021 17:15
Antworte auf  RLoecker

Die Engländer haben die rabiate Konsequenz gezogen. Nach und nach merken auch die Brexit-Befürworter, dass es teuer kommen könnte. Mal sehen, wie teuer.

Ich würde mir aber wünschen, dass sich Ungarn und Polen aus der EU ganz zurückziehen. Allein lebt es sich doch besser, nicht wahr?

Mampfi
24. 07. 2021 10:03

Hat dieser Typ überhaupt kein Stehvermögen und Rückgrat?
Ist der schon mit dem Kindergarten fertig? Die sagen immer das selbe, der Karli war es nicht ich!
Würdelos dieses gfrasta, sowas bekleidet einen Ministerposten. Was sagt eigentlich die Mutter vom oberfeigling und dessen seine schwangere geliebte?

LeoBrux
24. 07. 2021 17:17
Antworte auf  Mampfi

Versteh ich nicht, Mampfi!
Nehammer zeigt doch grade Stehvermögen und Rückgrat!
So wird es jedenfalls von den meisten Österreichern empfunden. Die werden dem Mann zustimmen, oder? Und seinen Angriff auf die EU als mutig einschätzen. Ja, die ÖVP zeigt xenophobes Stehvermögen und Rückgrat!

FPÖ und ÖVP rücken sich mit Nehammers Äußerung näher.

hr.lehmann
24. 07. 2021 9:56

Der Karli!
“Hart ist sein Denken, gefroren das Herz,
fühlt keine Liebe und groß ist sein Schmerz.
Er braucht einen Führer, dem er nachlaufen kann,
und der ihn gestaltet zum richtigen Mann.
Er würde dann stramm stehn, er kennt seinen Ort,
er liebt seinen Meister und folgt ihm auf’s Wort”. 🙂

nikita
24. 07. 2021 21:01
Antworte auf  hr.lehmann

👍👍👍

Samui
24. 07. 2021 9:58
Antworte auf  hr.lehmann

👍👍👍

Prokrastinator
24. 07. 2021 9:39

BREAKING: Ärztezeitung veröffentlicht keine Nehammer-Berichte mehr. Zu viele Bluthochdruck-Patienten und Menschen mit kardiovaskulären Problemen nahmen Schaden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen von Flex-PKs fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Drogendealer.

amour
24. 07. 2021 9:49
Antworte auf  Prokrastinator

😂😂 thx

Herwig
24. 07. 2021 9:34

Ich schäme mich bei solchen (öffentlichen) Aussagen ein Österreicher zu sein. Wie peinlich, wie dumm kann ein Mensch sein wenn er eine solche Behauptung aufstellt? Freilich – die Tat als solches kann nicht anders als bestialisch bezeichnet werden und ist unentschuldbar. Die Grundlage(n) daß eine solche Untat überhaupt möglich wird liegen aber ganz wo anders – sicher nicht im Elend dieser Welt vor dem viele Menschen berechtigt flüchten. Herr Nehhammer, wir kennen uns bereits von Briefen – Sie wissen daß ich Sie für diese Tätigkeit nicht befähigt halte und kann hier nur wiederhoilen – bitte treten Sie zurück!

LeoBrux
24. 07. 2021 17:20
Antworte auf  Herwig

Warum sollte er zurücktreten, wenn er etwas sagt, was die meisten Österreicher richtig finden?
Rechnen Sie mal zusammen: Die ÖVPler (33%), die FPÖler (17%, die Hälfte der SPÖler (12%) – allein diejenigen, die zur Wahl gehen, machen dann schon mal über 60% aus.

Man tritt zurück, wenn eine Mehrheit des Volkes das unbedingt erwartet – und nicht dann, wenn einem eine Mehrheit des Volkes unbedingt zustimmt.

Servus
24. 07. 2021 9:33

Es ist doch schon allein genetisch unmöglich, dass die Türkisen an Irgendetwas schuld sein sollten. Es sind immer die Anderen die schuld sind. Besonders deutlich zeigt sich das im Bereich des Innenministerium und natürlich auch im Bundeskanzleramt. Dort sind die Unschuldslämmer und abwechselnd die Hasen, die von Nichts gewusst haben, am Werken. Und die Wähler sind begeistert.

LeoBrux
24. 07. 2021 17:25
Antworte auf  Servus

Servus, es ist den meisten Menschen unmöglich, an etwas Wesentlichem schuld zu sein bzw. die Schuld dafür zuzugeben. Es sind für die meisten Menschen immer die anderen schuld. Das Wasser fließt bergab.

Das gilt vermutlich auch für Sie und für die meisten Foristen.

Der Ideal-Staatsmann dafür ist Donald Trump. Ein Grund für seine relative Popularität liegt daran, dass er die perfekte Teflon-Haut hat. Seinem Ruf kann NICHTS etwas anhaben. Alles prallt ab. (Hoffentlich nicht auch die Strafverfolgung, der er sich jetzt gegenüber sieht.)

Trump ist ein Ideal des modernen westlichen Menschen: Er ist perfekt schamlos!
(Die meisten sind nicht so schamlos, würden sich aber wünschen, es zu sein.)

MeineHeimat
24. 07. 2021 9:33

Na sowieso ist die EU am Versagen des Nehammer schuld! Ich hätte eher gedacht, dass die Schuld der liebe Gott bekommt!

Anders rum gefragt: warum ist der Typ noch nicht im Knast bezüglich Terroranschlag vom November in Wien?

Gelten für Narzissten andere Gesetze oder etwas gar keine?

LeoBrux
24. 07. 2021 17:28
Antworte auf  MeineHeimat

Meine sarkastische Antwort darauf:

“Immerhin, MeineHeimat, der Nehammer bemüht sich.
Und er findet die richtigen Worte.
Gelegentlich tut er auch etwas Richtiges – als er das Wiener Madl nach Georgien abgeschoben hat: Das war doch mutig und entschlossen, oder?
Wenn’s nach Nehammer und seinen Befürwortern ginge, gäb es in Österreich keine Afghanen mehr. Dann könnte Österreich aufatmen!”

Ich versteh nicht, wieso Sie Nehammer angreifen – und nicht das österreichische Volk. Die Menschen Ihrer Heimat. Die sind es doch, die eine xenophobe Politik und xenophobe Sprüche schätzen. Der Nehammer ist da nur ein Instrument.

Gustav Gans
24. 07. 2021 9:28

…dem Tod der 13-Jährigen, die nach einer gewaltsamen Begegnung mit mehreren jungen Afghanen ums Leben gekommen war… Ach, ums Leben kam sie “nach einer gewaltsamen Begegnung”???
Diese euphemistische Formulierung ist unerträglich! Das Kind ist nach mehrfacher brutaler Vergewaltigung durch Afghanen von diesen ermordet worden und, wie ein Müllsack weggeworfen worden.
Und ja, es ist inzwischen die Meinung von vielen, keine Afghanen und Tschetschen mehr aufzunehmen und in der Sache diesem Nehammer zustimmen, wenngleich sie trotzdem der Meinung sind, dass er auch gleich weg muss.

Samui
24. 07. 2021 13:24
Antworte auf  Gustav Gans

Müssen Sie halt weiter Österreich und Heute lesen. Das dürfte Ihnen eher entsprechen

Grete
24. 07. 2021 14:58
Antworte auf  Samui

Ich habe schon viele primitive Äußerungen von Ihnen gelesen. Diese hier übertreffen wirklich alle.
Ich stimme dem letzten Absatz von Gustav Gans nicht zu, aber dass für Sie eine mehrfache Vergewaltigung bis zum Tod auch nur eine gewaltsame Begegnung ist und dass das Mädchen einfach ums Leben gekommen ist, das ist beschämend.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Grete
Samui
24. 07. 2021 15:29
Antworte auf  Grete

Viele angenehme Menschen haben schon damit aufgehört hier zu posten. Leider.
Ich werde weiter meine Meinung hier vertreten. Schon alleine aus dem Grund, um das Forum nicht Leuten wie Sie es sind , zu überlassen.

Samui
24. 07. 2021 15:09
Antworte auf  Grete

Primitive Äußerungen?
Damit kennen Sie sich scheinbar aus.
Ich hab den Artikel nicht geschrieben.
Zackzack schreibt halt nicht so sensationlüstern wie die Schmierblattln.
Wenn Ihnen das nicht taugt, müssen Sie eben was anderes lesen.
Wenn Ihnen meine Posts zu primitiv sind, gilt das Gleiche,. einfach nicht lesen.

ManFromEarth
24. 07. 2021 21:24
Antworte auf  Samui

„Die Analphabeten des 21. Jahrhunderts werden nicht diejenigen sein, die nicht Lesen und Schreiben können, sondern diejenigen, die nicht lernen, verlernen und wieder lernen.“
―Alvin Toffler

nikita
24. 07. 2021 21:08
Antworte auf  Samui

👍👍👍

Itsucks
24. 07. 2021 11:29
Antworte auf  Gustav Gans

“Die Meinung von vielen”?: Ja, von vielen rassistischen, geistigverrohten, emotional verunstalteten, hassverzehrten, dummen Gänsen…

gue
24. 07. 2021 13:40
Antworte auf  Itsucks

Das ist die Meinung von sehr vielen Österreichern und auch von anderen nationen in Europa. Ihre ” Meinung ” zeugt von absoluter Dummheit und Verblendung und sollte gar nicht kommentiert werden. Aber bei einem meiner Meinung nach kompletten Arschloch ist es mir ein seelisches Fußbad diesen Schwachsinn auf mein Weise zu kommentieren.

accurate_pineapple
24. 07. 2021 9:00

Das ist also der türkise Stil des nicht anpatzen…..
Immer vom eigenen Versagen ablenken.

EmergencyMedicalHologram
24. 07. 2021 8:55

Verhindern Nehammers Aussagen eine weitere ähnliche Bluttat in Ö? Gibt es weitere in ähnlicher Weise gewaltbereite, vorbestrafte Flüchtlinge, die nicht abgeschoben wurden? Wird das jetzt getan? Welche Lehren müssen Behörden, Polizei und Gewaltprävention aus dem Mord ziehen?
Es wäre die Aufgabe eines verantwortungsbewußten Innenministers, den Bürgern hier die Fragen zu beantworten und Sicherheit herzustellen.
Statt dessen gibt es eine weitere Ansage zum EU-Bashing. Man sieht, dass diese Regierung nur über Feindbilder funktioniert.

LeoBrux
24. 07. 2021 17:34

Feindbilder gehören doch auch für Sie zum A&O, Hologram.
Die EU-Regeln machen es in der Tat schwierig, Flüchtlinge in ihre vom Krieg unsicher gemachte Heimat zu deportieren.
An sich wär jeweils das Nachbarland zuständig. Aber Österreich kann die Leute auch nicht nach Pakistan oder in den Iran deportieren – die verweigern die Aufnahme.
Also müsste Österreich lügen und sagen: Was wollt ihr denn, Kabul ist doch sicher!

Nehammer spricht ein objektives Problem an. Ich stehe da auf der Seite der EU. Aber ich sehe auch, dass hierzulande einige tickende Zeitbomben herumlaufen. Der Abwehr-Reflex der Bürger ist verständlich.

accurate_pineapple
24. 07. 2021 9:01

👍

hagerhard
24. 07. 2021 8:38

und wieder macht der nehammer einen auf kickl.
hatten wir schon.

https://www.hagerhard.at/blog/2020/04/wenn-die-masken-fallen/

LeoBrux
24. 07. 2021 17:38
Antworte auf  hagerhard

Nun, die Türkisen bereiten die Kooperation mit BlauBraun vor.
a) Angriffe auf die Justizministerin
b) Beschuss der Umweltpolitik Gewesslers, Abstimmungsverhalten dazu
c) Annäherung bezüglich der Pandemiepolitik an Kickl (Schluss mit den Maßnahmen!)
d) Jetzt also der Angriff Nehammers auf die EU – ganz im Sinne der FPÖ.

Da kommt noch mehr.
Ich denke, nächstes Jahr ist es dann so weit – und der türkis-blaubraune Schulterschluss wird möglich.

Für die Türkisen und für die große Mehrheit der Xenophoben in Österreich dürfte immer klarer werden: Österreich BRAUCHT eine Türkis-BlauBraune, eine Kurz-Kickl-Koalition, damit migrationspolitisch “Nägel mit Köpfen” gemacht werden können. Auch am Verfassungsgericht und an der EU vorbei – durchaus mit dem Risiko des Rechtsbruchs und des Konflikts mit der EU und der eigenen Verfassung.

Dass das geht, zeigen Polen und Ungarn!!

Die meisten Österreicher werden eine solche “mutige” und “entschlossene” österreichische Regierung bejubeln.

Samui
24. 07. 2021 10:00
Antworte auf  hagerhard

👍

Bastelfan
24. 07. 2021 8:13

Schuld ist die eu, nicht die unfähigen türkisen.
Was sind das für anpatzer!

Luftblaserl
24. 07. 2021 13:44
Antworte auf  Bastelfan

Lulus!

Bastelfan
24. 07. 2021 8:11

Hat der kerl vom dauerflexen einen krampf in den fingern?

Huabngast
24. 07. 2021 8:01

Sonderklasse Regierung. Die Geister, die ich rief.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Huabngast
Kurt Knurrt
24. 07. 2021 7:56

Wenn Dummheit weh tun würde, wie laut könnten wir diesen Krawallmacher schreien hören. Noch lauter und dümmer geht es nicht. Ja, wenn man mit einem Finger auf andere zeigt und sagt, Du bist schuld zeigen drei Finger auf einen selbst. Um der Wahrheit Genüge zu tun, verantwortlich sind die Mörder. Für Leonie: RIP

Nordicman
24. 07. 2021 6:56

Alter Schwede! Das muss einem mal einfallen.

Sig
24. 07. 2021 6:55

Die Dreistheit ist schon wirklich markerschütternd…. VDB Absetzen, die Bande, sofort!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Sig
Strongsafety
24. 07. 2021 6:28

Versager