Widerruf Benko

Peter Pilz:

Offener Brief an die WKStA

Sehr geehrter Herr Staatsanwalt von der WKStA, Gehen Sie sich brausen! Falls Sie oder Ihre Kollegen von der Staatsanwaltschaft Wien glauben, mich einmal vorladen zu können, haben Sie sich geschnitten. Ich bin nämlich prominent. Und kann mir aussuchen, wer mich vernimmt.

 

Wien, 29. Juli 2021 | Für den Kurz-Paragrafen hat vor 12 Jahren die ÖVP-Abgeordnete Maria Fekter gesorgt. In einer Nacht- und Nebelaktion hat sie den Justizausschuss mit einem Antrag überrascht. Daraus ist der § 101 (2) der Strafprozessordnung geworden. Und der sagt, dass mir ein Richter statt Ihnen, Herr Staatsanwalt, zusteht, wenn ich ein Promi bin. Das heißt dort so: Die „Staatsanwaltschaft hat „gerichtliche Beweisaufnahmen zu beantragen“, „wenn an solchen wegen der Bedeutung der aufzuklärenden Straftat und der Person des Tatverdächtigen ein besonderes öffentliches Interesse besteht“.

Bis jetzt ist das von Faymann bis Blümel nicht getan worden. Aber Sebastian Kurz ist draufgekommen, dass er das ausnützen kann. Sein Anwalt hat seine Justizministerin „überzeugt“, dass sie der WKStA eine Weisung gibt, das zu beantragen, so wie es im Gesetz steht. Gestern hat die WKStA diesen Antrag an das Landesgericht für Strafsachen in Wien gestellt. Das Gericht hat ihm stattgegeben und Richter Stephan F. mit der Kurz-Einvernahme beauftragt.

Aber vielleicht freut sich Kurz zu früh. Auch das Gericht weiß: Nur die Staatsanwälte der WKStA, die die mehr als 1.500 Aktenteile im CASAG-Verfahren auswendig kennen, können dem Kanzler Fragen stellen, bei denen er sich genau überlegen muss, ob er die Wahrheit sagt und damit eine Gefängnisstrafe riskiert oder ob er lügt und damit genau dasselbe befürchten muss. Wenn der junge Richter jetzt die Staatsanwälte der WKStA zur Kanzler-Vernehmung beizieht, kann sich Kurz brausen gehen. Sein Pech ist, dass kein Minister dem Richter etwas anschaffen kann.

Eines hat Kurz mit Hilfe der Ministerin jedenfalls geschafft: Jeder von uns Promis kann jetzt der WKStA etwas pfeifen. Verlassen Sie sich drauf, das wird ein türkises Pfeifkonzert. Für uns gibt es wieder das alte System der U-Richter. Die WKStA kann die anderen laden, die nicht prominent sind. Den Pöbel, wie das die Leute um Kurz nennen.

Die Justizministerin hat damit aus dem § 101 eine zwei Klassen-Justiz gemacht. Genau das wollte die ÖVP. Also, kümmern Sie sich ab jetzt um den Pöbel. Wir Promis bestimmen selbst, wer uns befragt. Falls Sie mich oder meine Promi-Freunde trotzdem befragen wollen, schicken Sie die Ladung bitte ans Salzamt – oder gleich an die Justizministerin.

Wenn Sie sich damit nicht mehr um die große Korruption kümmern können, gebe ich Ihnen einen guten Rat: Kümmern Sie sich um die Kleinen!

Mit besten Grüßen, Peter Pilz

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

183 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Antiparteiisch
30. 07. 2021 13:42

Nicht ganz uninteressant: Wer hat die Zadic da beraten?
Selbst hatte die wohl kaum Ahnung von den Optionen!

wirklichunglaublich
30. 07. 2021 10:55

aber dieser richter wird den teufel tun. der ist seit märz im amt und will vielleicht doch noch weiterkommen. wenn der dem beschuldigten kurz bei der einvernahme die daumenschrauben ansetzt und die wksta hinzuzieht, kann er sich ausrechnen, wie sein weiterer kariereweg verläuft, auch, wenn er unabsetzbar und unversetzbar ist…..

Lojzek
30. 07. 2021 11:13
Antworte auf  wirklichunglaublich

Man reiche dem Richter die Glacéhandschuhe …

resal
30. 07. 2021 10:55

ich danke Herrn Pilz für den offenen Brief. ZackZack ist derzeit eines der wenigen Medien, die ihrer Informations- und Kontrollpflicht nachkommen und sich nicht kaufen lassen und unabhängig berichten.
Zur Causa Weisung der Grünen Justizministerin Zadic zum Schutze des Bundeskanzlers findet man kaum Worte. Frau Zadic hat das Justizministerium schon lange nicht mehr im Griff. Ihr wurde von Anfang an gezeigt wo der “Barthel den Most holt”. Ich habe mir von einer Grünen Justizministerin erwartet, dass sie unparteilich agiert. Indem sie bereit ist Kurz mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln zu schützen beweist sie das Gegenteil.
Es ist sehr schwer einzuschätzen, ob Frau Zadic aus Feigheit und Unwissenheit gehandelt hat oder ob sie dafür in die türkise Familie aufgenommen wurde und sehr schnell gelernt hat wie man die Obersten schützt. Das Volk der Pöbel interessiert Frau Zadic nicht mehr.

LeoBrux
30. 07. 2021 12:55
Antworte auf  resal

Der Pöbel braucht jemand, der seriös Politik macht, nur bedingt zu interessieren, resal.
Im übrigen – zwei Topjuristen, Heinz Mayer und Meinhard Lukas, haben ausdrücklich festgestellt, dass sie auch so wie Zadic gehandelt hätten. Sind die beiden also auch feige und unwissend? Oder Teil der türkisen Familie?

Wie kommen Sie also zu Ihrem Urteil?

NetureiKarta
30. 07. 2021 20:30
Antworte auf  LeoBrux

Der österreichische Pöbel braucht niemanden, der ihn autoritär regiert, sondern der Pöbel kann sich selbst organisieren. Deswegen kommen jetzt neue Indoktrinier… äh… UNO 2030 Bildungsziele, damit der Pöbel nicht über den Tellerrand blickt.

Wenn der Pöbel lernt sich nicht gegenseitig aufgrund von Hautfarbe, Religion, Geschlecht, Sexualität, usw. anzufeinden, dann kann er zuerst aufhören die ÖVP zu wählen und dann in den demokratischen Parteien des Landes ihre Vertretung wählen.

Was macht die Obrigkeit, wenn der Pöbel in den Generalstreik geht? Die Straßen kehren sich nicht von selbst, der Müll löst sich nicht in Luft auf und Geld wächst auch nicht auf den Bäumen.

Chris2012
30. 07. 2021 10:30

Zweiklassenjustizministerin

LeoBrux
30. 07. 2021 12:56
Antworte auf  Chris2012

Bildet jetzt der Bundeskanzler schon eine eigene Klasse?

Lojzek
30. 07. 2021 10:46
Antworte auf  Chris2012

Zweiklassensystematik wohin man innerhalb dieser Regierung blickt, ned nur bei der Justiz …

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
newman
30. 07. 2021 9:05

unsere frau ministerin hat dem recht entsprochen => bitte regen sie doch an, dass dieses gesetz geändert wird.
frau zadich hier etwas vorzuhalten oder sie der schaffung einer zweiklassenjustiz zu bezichtigen, ist einfach falsch.

Error 404
30. 07. 2021 11:34
Antworte auf  newman

Nachdem es sich bis dato um totes Recht gehandelt hat, hätte man auch die parlamentarischen Materialien zur Hilfe ziehen können, was der Gesetzgeber mit dieser Regelung beabsichtigt hat. Es geht um Befangenheit des Staatsanwalts bei einem Weisungsverhältnis. Und darauf ist der Sachverhalt nicht anzuwenden.

LeoBrux
30. 07. 2021 12:59
Antworte auf  Error 404

Der Verdacht der Türkisen (und das ist immerhin ein Drittel der Wähler) auf Befangenheit besteht. Zu Unrecht, wie Zadic richtig feststellt. Aber man kann und soll auf sowas Rücksicht nehmen.

Denken Sie an die beiden Juristen, die da vom Fach sind: Heinz Mayer und Meinhard Lukas. Beide stellen fest, sie hätten gehandelt wie Zadic.

Sie konnte kaum anders handeln.

Lojzek
30. 07. 2021 10:27
Antworte auf  newman

Na bin i froh, dass UNSERE Ministerin dem Recht entsprochen hat.
Des Ganze hat nur einen schalen Beigeschmack, würd ich mit dem Gesetz in Konflikt geraten, würd UNSERE Ministerin ned amoi an Hund für mi über die Straße laufen lassen.
Vermutlich weil ich in ihren Augen weniger wert bin als da Hund und scho goa ka Person von öffentlichem Interesse bin.
Und des gilt vermutlich für jeden anderen auch, vermutlich sogar für Sie …

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
LeoBrux
30. 07. 2021 13:01
Antworte auf  Lojzek

Ganz so gewichtig und öffentlichkeits-auffällig wie der Kurz Sebastian sind wir beide nicht, Lojzek. Desweng samma no lang koane Hund ned.

Lojzek
30. 07. 2021 18:04
Antworte auf  LeoBrux

Eigentlich gehts wenn nur um mich und um den Umstand ob ich weniger wert bin als ein Hund bin oder ob wegen mir ein Hund die Straße überquert oder nicht. Sie sagen doch dauernd von sich Sie seien ein Deutscher, somit fallen Sie sowieso nicht in den Zuständigkeitsbereich unserer Minister. Ergo ist Ihr Kommentar komplett überflüssig.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
nikita
30. 07. 2021 9:48
Antworte auf  newman

Ihre Ministerin mag sie sein, meine ist sie ganz sicher nicht.

LeoBrux
30. 07. 2021 13:06
Antworte auf  nikita

Es gäbe also wohl keine Politikerin bzw. keinen Politiker in Österreich, denen die Ehre widerfahren könnte, von Ihnen als Justizminister(in) anerkannt zu werden. Vermutlich überhaupt keinen Minister.

Kurz ist aber nun mal österreichischer Bundeskanzler, und insofern auch der Bundeskanzler derer, die ihn absolut nicht leiden können.

Aber vielleicht meinen Sie Ihren Ausspruch so:
Es regnet und ist windig, Sie müssen aber raus und sagen: “Das ist nicht mein Wetter heute.”

Ein besseres Wetter können Sie gelegentlich kriegen, aber keine bessere Justizministerin. Ihr verdanken Sie immerhin die vielen schönen Details aus den Chats. Dazu die Verteidigung der Gewaltenteilung.

Das werden Sie aber erst merken, wenn die KKK kommt. Die Kurz-Kickl-Koalition.

resal
30. 07. 2021 9:41
Antworte auf  newman

Da bin ich nicht Ihrer Meinung. Dieser Paragraf auf dem sich Frau Zadic stützt ist sozusagen ein “toter Paragraf” da er laut Experten noch von keinem/r JustizmiisterIn angewandt wurde. Frau Zadic hätte keine Weisung geben müssen. Frau Zadic muss sich vorwerfen lassen, dass Sie die Promis schützt und gegen die einfachen Bürger ist. Wenn Sie der Meinung sind die arme Frau Zadic, dann unterstützen Sie die zwei Klassen Justiz.

LeoBrux
30. 07. 2021 13:08
Antworte auf  resal

Nehmen Sie sich doch mal die Argumentation vor, die von zwei Topjuristen kommt und die als Resultat zu deren Aussage führt, sie hätten wie Zadic entschieden.
Den einen Link finden Sie hier (Meinhard Lukas), den anderen Text finden Sie in einem Interview von ZackZack, vorgestern (Heinz Mayer).

Basti Watschngsicht
30. 07. 2021 7:43

Nicht nur Zadic auch der VfGH wirft ein düsteres Bild auf den österr. Rechtsstaat.
Wenn ich mir vor Augen führe wer die Damen u Herren rechtlich vertritt, kommt mir das nackte Grauen.
Kurz, Blümel und Löger vom ehem. ÖVPler u. amtierenden Verfassungsrichter(!) Suppan und seit neuestem Rami, amtierender Verfassungsrichter(!) der Fr. Nehammer’s (die Nehammers?) Geldeintreiber stellt.
Ein Schelm wer böses denkt und den Glauben an einen funktionierenden und unabhängigen Rechtsstaat.

Bastelfan
30. 07. 2021 8:11
Antworte auf  Basti Watschngsicht

Gilt da nicht die unvereinbarkeit?

Kurt Knurrt
29. 07. 2021 23:38

Es gab schon immer eine 2 Klassenjustiz. Der vorbestrafte Wurstsemmeldieb, der auch 2 Flaschen Bier gfladdert hat, hat 18 Monate unbedingt ausgefasst und der Vergewaltiger der ein Leben zerstört hat, ist mit einer bedingten Strafe nachhause gegangen und kurz darauf wegen desselben Delikts wieder vorm Richter gestanden.

Der Fekter Paragraf ist ja nur die Spitze des Eisbergs. Zu allem sage ich nur: “Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht!” Bin gespannt, wie es letztendlich ausgeht. Zumindest wird es noch einiges an Anstrengung von Seiten des SK und seinen türkisen Anwalt geben. Heil kommt er jetzt schon kaum raus, angezählt ist er ja schon. Zumindest aus meiner Sicht. Er selbst sagt, er ist nicht angezählt, sondern angepatzt.

Der offene Brief an die WKSTA ist genial formuliert. BRAVO PP!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Kurt Knurrt
plot_in
29. 07. 2021 23:04

Schocking! Aber wahr!

Ich gratuliere Herrn Pilz und zackzack: Heute haben Sie es 2x in die ZiB2 geschafft. Der offene Brief und die vor zwei oder schon drei Wochen hier vorgefundene Story von den Kongressabgeordneten, die die Unterwanderung des österreichischen Justizsystems durch Russland und Firtasch anprangern.

Und ja, ab jetzt kann sich jeder Prominente darauf berufen glamourös zu sein. Dass der Paragraph von Fekter kam, spricht eh schon eine eigene Sprache.

Bastelfan
30. 07. 2021 8:12
Antworte auf  plot_in

Fekter ist das halt gewöhnt.
Man erinnere sich an die lex fekter.

Surfer
29. 07. 2021 22:00

Sein Pech ist, dass kein Minister dem Richter etwas anschaffen kann.

Wetten doch, Wetten das der unter Druck steht und wenn nicht sogar Zadic selbst eingreift um ihre kriminellen Bubenschaft zu schützen die sie so anhimmelt…

Erstens ist der Richter jung und hat noch, noch seine Zukunft vor sich…

Was ist eigentlich mit dem JVPler passiert der illegal geheime Daten von Staatsanwälte zu Hause hatte die sich öffentlich beschwerten sie werfen unter Druck gesetzt..,bis einige kündigten….
Nix ist passiert…

Warum sollen sie den Richter jetzt in Ruhe lassen..
Zadic wollte auch das man Kurz im WKStA besonders schone..pervers oder….Mami setzt sich für ihren kriminellen Sohn ein…

Bastelfan
30. 07. 2021 8:13
Antworte auf  Surfer

Es geht nichts über wahre mutterliebe.

LeoBrux
30. 07. 2021 13:15
Antworte auf  Bastelfan

Der Surfer hätt ja gern alle Politiker im Gefängnis. Die Juristen auch alle gleich mit. (Erinnern Sie sich an all die Postings von Surfer, in denen er so gut wie allen in Politik und Justiz vorwirft, schlicht kriminell zu sein? Reif fürs Gefängnis?)
Surfer ist also ein Verfechter der Konzentrationslager- oder Gulag-Politik.
So einen finden dann Sie und noch ein paar weitere (siehe die +) unterstützenswert.

Darf ich Sie jetzt zu den Anhängern der Gulag-Politik von Surfer zählen?

Fredi04
29. 07. 2021 19:46

Schwierige Situation, wie Verfassungsjurist Maier sagte. “Hätte sie das nicht gemacht, dann hätte Kurz mit dem Gesetzestext gewedelt und gesagt, die Justiz verfolge ihn.”

Heinz Posch
29. 07. 2021 20:14
Antworte auf  Fredi04

Ja und dann? Waer er da gestanden und haette gewedelt …

Bastelfan
30. 07. 2021 8:14
Antworte auf  Heinz Posch

Uner anpatztes opfa der nation.

LeoBrux
29. 07. 2021 19:56
Antworte auf  Fredi04

So ist das.
Die politische Öffentlichkeit besteht nicht nur aus sowieso obsessiven Kurzhassern wie den ZackZack-Foristen oder denen im Standard, sondern aus 99% anderen Österreichern – die auch nicht grade alle den Kurz schätzen, ihn aber doch als Bundeskanzler respektieren. Ob den jetzt ein Richter oder einer der WKStAnwälte befragt – ja mei!

Die Anti-Kurz-Fanatiker machen sich mal wieder lächerlich.

resal
30. 07. 2021 9:58
Antworte auf  LeoBrux

Lächerlich machen Sie sich. Ich bin eine alte schwarze ÖVP Wählerin aber die Türkise Familie, die sich den Staat unter sich aufteilen will ist gefährlich und auch viele ÖVPler denken so wie ich. von mir bekommen die keine Stimme mehr. Ich kann Ihnen sagen, Sie träumen mit der Annahme, dass 99 % für den Bundeskanzler sind. Wenn auch andere Medien so wie ZackZack ihre Aufgaben der Information- und Kontrollfunktion ernster nehmen würden, dann verliert der Bundeskanzler diese vierte Macht im Staate. Die Unterstützung der unabhängige Justiz durch Frau Zadic hat er offensichtlich.

Bastelfan
30. 07. 2021 8:15
Antworte auf  LeoBrux

Heim ins reich.
Baba, und foi hed!

SebastianNetanyahu
29. 07. 2021 21:16
Antworte auf  LeoBrux

Es ist nicht das erste Mal, dass Sie das ZackZack Forum pauschal attackieren. Als deutscher Gast in einem österreichischen Medium. Deutschland hat keinen Hoheitsanspruch auf politisches Denken in der plurizentrischen deutschen Sprache.

Jetzt greifen Sie auch das Standard Forum an? Ironisch, der Standard, der von einem durchaus rebellischen Medium bei vielen Themen zum Handlanger der Türkisen wurde. Hauptsächlich geht es vielen darum, dass Kurz seine politische Funktion niederlegt und die absurde Message Control der ÖVP endet.

Bevor Sie weiter Leute im Gastland bevormunden hier eine Integrationshilfe wie es unter der ÖVP bereits einmal zu einem Polizeistaat kam: https://www.wien.gv.at/kultur/archiv/geschichte/ueberblick/roteswien.html

Ich verstehe, dass Sie das nicht verstehen, denn die CDU/CSU hat es noch nie so weit getrieben wie die Austrofaschisten. Doch Ihre Wortwahl macht verständlich warum es vielen Deutschen schwerer fällt sich hier zu integrieren als anderen, die eine andere Muttersprache als Deutsch haben.

Österreichische Sozialdemokraten haben lange dafür gekämpft, dass wir in Österreich neben Deutsch auch Slowenisch, Ungarisch und Kroatisch als regionale Amtssprachen haben. Was mich betrifft können Sie Perspektiven aus Deutschland gerne hier einbringen, aber erzählen Sie uns bitte nicht wie wir unser Land gestalten sollen.

Bastelfan
30. 07. 2021 8:16
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Da hilft nur: ignorieren und im eigenen saft schmoren lassen.

plot_in
29. 07. 2021 23:08
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Danke für die deutlichen, korrekten Worte.

LeoBrux
29. 07. 2021 22:45
Antworte auf  SebastianNetanyahu

SN,
da hat man den Eindruck, ich hätte ungeheuer viel Macht:
“Bevor Sie weiter Leute im Gastland bevormunden …”
Außerdem erhebe ich einen Hoheitsanspruch auf politisches Denken …

Das beeindruckt mich. SN glaubt wirklich, ich sei übermächtig. Nicht bloß ein relativ einsamer Forist, der halt eloquent und fleißig seine Meinung sagt und die Meinungen anderer, die er für falsch hält, kritisiert – was man ja normalerweise in einem Diskussionsforum macht – nein, ich BEVORMUNDE euch hier, ich erhebe einen HOHEITSANSPRUCH!

Wie kommt es zu so einem Eindruck bei SN?
Meine Hypothese: Er fühlt sich tief betroffen von der Sprache der Vernunft, der er hier begegnet. Diese Sprache HAT Macht, hat Macht auch über ihn, SN. Diese Sprache der Vernunft erschreckt ihn nun und drängt ihn in ein Eckchen, in dem er natürlich gar nicht sitzt. Er hat ja alle andern hier auf seiner Seite.

Auf etwas verquere Weise kommt hier SNs Respekt vor mir zum Ausdruck.

Ich werde hier weiter die Grünen Österreichs verteidigen. Das ist hier ein zentrales Thema, und ich erlaube mir, meinen Standpunkt dazu einzubringen – auch in der Weise, dass ich denen, die bloß pöbeln, das Pöbeln gelegentlich sauer zu machen versuche.

Bastelfan
30. 07. 2021 8:18
Antworte auf  LeoBrux

Leo, der arbeiter in der fleischverarbeitenden industrie.
Sein produkt sind elendslange würschte.

plot_in
29. 07. 2021 23:19
Antworte auf  LeoBrux

Ja, Sie stellen sich ständig über die anderen. 🙁 Das ist traurig.

Zum Pöbeln: Wir (und Sie sind mitgemeint) wurden ja ohnehin schon zum Pöbel gemacht. Und dann ist es halt so, dass es aus dem Wald zurückschallt, wie man hineinruft. Der Pöbel wird sich seiner Fähigkeiten besinnen und pöbeln. Und das ist gut so.

Die Grenzziehung ist durch das Pöbeln vollzogen. Und der Pöbel wird zusammenstehen durchs Pöbeln. Und das mag Ihnen nicht schmecken, obwohl auch Sie Pöbel sind, in wirklicher Wahrheit. Auch wenn Sie sich vom Pöbel abheben wollen und sich gern drüber stellen, obwohl Sie selbst Pöbel sind: Denn seien wir ehrlich: Nur der Pöbel treibt sich hier im Forum herum. Die Elitebänkler sind Genussmenschen und besaufen sich währenddessen mit Litern von Wein, den sie nach ihrer “Degustation” dem Pöbel als “Spitzenwein” teuer verkaufen wollen. Steht alles im Falstaff drinnen dann.

Würden Sie zu denen gehören, wären Sie jetzt in Schützens Weinkeller.

LeoBrux
29. 07. 2021 23:39
Antworte auf  plot_in

Der Pöbel wird NICHT zusammenstehen.
Der rechte Pöbel wird den linken dumm drein schauen lassen.

Was Ihren Begriff von Pöbel angeht – Sie scheinen Schmid, der ihn chat-mäßig gebraucht hat, Recht zu geben. Das bestätigt meinen Verdacht, dass Leute wie Sie und diejenigen, die Sie attackieren, manchmal gar nicht so weit auseinander sind. Hanger pöbelt, das ZackZack-Forum pöbelt – die beiden könnten gern zusammen pöbeln, aber wie oben gesagt, es läuft auf eine Pöbelschlacht zwischen Pöblern hinaus. Mit Hanger in der Übermacht.

Sie haben schon recht, wenn Sie das ZackZack-Forum als Pöbelforum bezeichnen. Ich zweifle aber daran, dass Pilz oder Walach das so sehen. Die beiden werden ZackZack nicht draußen in der realen Welt als Pöbelmedium präsentieren wollen.
Nehme ich an. Was meinen Sie dazu, plot_in?

Apropos: Ich stelle mich über andere? – So ist das nun mal in der Kritik: Man behauptet, man selber habe recht und der Kritisierte eben nicht. Ich sehe da eher Augenhöhe zwischen den beiden.
Wenn allerdings die andere Seite gar nicht kritisiert, sondern eben nur pöbelt, dann stelle ich mich allerdings über sie. ICH pöble nicht. Ich halte mich an die Regeln der vernünftigen Debatte.

Die Sie vielleicht gar nicht mehr kennen wollen, plot_in.

Eine solche Absage an die Vernunft der Aufklärung würde ich Ihnen allerdings vorwerfen müssen.
Und ich würde mich dann haushoch ÜBER Ihnen sehen. Pöbler sind primitive aggressive Deppen. Ob Sie sich wirklich zum Mob zählen wollen?

Wenn ja — den politisch einigermaßen mächtigen Mob finden Sie rechts außen, unter den Fittichen von Kickl. Der Mob hier bei ZackZack ist zu schmächtig, um politisch zu zählen. Gefühlsmäßig wird es den Mob der Pöbler immer zu den Mächtigeren hinziehen. Man will schließlich gewinnen. Und nicht leiden.

Heinz Posch
29. 07. 2021 22:03
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Das dritte Schwert des Samurai ist das gefaehrlichste – das Schwert des Geistes – und das schwingt Leo so gern. Jetzt ists so … er ist ein Gruener; ein deutscher Gruener; mit einer Person an der Spitze, die keinen graden Satz rausbringt (Mit Inbrunst: “Lasst uns gemeinsam Europa verenden!”) und bis jetzt auch sonst nicht grad mit Intelligenz gepunktet hat. Deswegen fluechtet Leo zu uns, da fuehlt er sich wohl, da kann er frech sein ohne Haue auszufassen, weil wir so gutmuetig sind. Ich hoffe er uebertreibt es nicht, wir muessten sonst wohl leider eine Woche Ignoranz ueber ihn verhaengen, so ungern wir sowas tun wuerden. Aber es waer mal eine gute Uebung – um zu sehen, ob wir sowas gebacken bekommen. Friedlich klare Grenzen aufzeigen.

LeoBrux
29. 07. 2021 22:56
Antworte auf  Heinz Posch

Dass ihr hier gutmütig seid, davon merke ich nichts.
Es fehlt euch ganz einfach die Macht, mich rauszuschmeißen.
Wie viele Forderungen oder Bitten hat ZackZack wohl schon bekommen, man möge mich hier entweder zensieren oder ganz eliminieren? Auch heute wieder möchte sich Samui an ZackZack wenden, auf dass mir endlich das Handwerk gelegt werde. Die Macht, meinen Auftritt zu beenden oder einzuschränken, liegt bei ZackZack, nicht bei euch, Peter Posch.

Die Versuche mit “Don’t feed the troll!” hatten bisher keinen Erfolg zu verzeichnen. Warum nicht? – Weil meine Beiträge zu gut sind, als dass man sie einfach übergehen könnte. Zwar sagen viele immer wieder, ich sei ein Depp und was ich hier schreibe, sei zum Gähnen – aber dann lässt man mich doch immer wieder merken, wie aufmerksam man mich liest – und wie ernst man mich in Wirklichkeit nimmt.

Ich danke dafür.

Es ist dazu gar nicht nötig, dass man mir direkt antwortet. Die meisten Antworten sind sowieso bloß hilflos emotionale Reaktionen, Zeichen für den eklatanten Mangel an Argumenten.
Was schade ist. Denn alle, die mit mir sachlich diskutieren wollen, erleben, wie gut das geht. Ich bin allerdings kein Arschkriecher und Schmeichler. Ich diskutiere hart.

Ich suche hier keine Freunde. (Die finden sich in der REALEN Welt, nicht in der digitalen Kommunikation.)

Heinz Posch
29. 07. 2021 20:18
Antworte auf  LeoBrux

Der kollektive Angriff auf alle Foristen … ist das eine lustig gemeinte Aufforderung zur Meinungsabgabe?
Wie schon gesagt, so ist das nicht, haette er gewedelt, einmal mehr, sonst nichts.
Sie kennen doch die ganze Geschichte … finden Sie, Kurz verdient noch Vertrauen?
Jetzt im Ernst .. so .. ganz ohne nur mal schnell ein paar Foristen aufmischen … also so wirklich ihre Meinung …

LeoBrux
29. 07. 2021 20:29
Antworte auf  Heinz Posch

Man kann Kurz und Türkis auch sachlich und fair angreifen, meinen Sie nicht?
Diese ständigen und zum Teil vulgären Schläge unter die Gürtellinie, wie sie hier und oft auch im Standard erfolgen, tragen kaum dazu bei, Kurz zu schwächen. Im Gegenteil. Jeder halbwegs anständige Mensch entscheidet sich dann dafür, Kurz gegen solche untergriffigen Angriffe zu verteidigen.

Das wollen die Leute hier im Forum nun mal nicht verstehen: dass es außer dem Forum auch noch ein anderes Österreich gibt.

Es wäre in JEDEM demokratischen Land problematisch, einen in der Position des Bundeskanzlers oder Ministerpräsidenten oder Staatspräsidenten vor die Staatsanwaltschaft zu ziehen und auf eine Lüge hin zu befragen. Da ist Österreich Avantgarde, wie mir scheint. Es ist, von draußen betrachtet, schon erstaunlich, wie dreist die Grünen da vorgehen und die WKStA ermitteln lassen – als Koalitionspartner! Wo gibt es denn sowas!

Von da her werden ohnehin die meisten Österreicher sagen oder denken: Die WKStA ist ziemlich parteiisch. Bzw. obsessiv.
Was natürlich nicht stimmt. Aber ziemlich vielen Leuten kommt das so vor – den meisten vielleicht sogar.
Vor diesem Hintergrund liegt es auch nahe, die Befragung nicht von der WKStA vornehmen zu lassen, sondern von einem Richter.

Heinz Posch
29. 07. 2021 20:47
Antworte auf  LeoBrux

Ja, wahrscheinlich haben Sie in vielem Recht … verzeihen Sie mir, wenn ich nur auf den letzten Punkt eingehe … nochmal meine Kernaussage und Meinung in anderen Worten:
Kann sein, dass Kurz “Recht hat”, aber er hat keine Moral.
Es geht ihm nicht um Rechtmaessigkeit, es geht ihm darum, das Verfahren in die Laenge zu ziehen, Zeit gewinnen, was neues ausdenken um das Ganze im Sand verlaufen zu lassen.

LeoBrux
30. 07. 2021 2:13
Antworte auf  Heinz Posch

Ich glaube nicht, dass Politiker so “moralisch” sein sollen oder können, wie sich das Nicht-Politiker vorstellen. Das ist grade so wie bei einem Geschäftsmann. Wenn er SEHR moralisch ist, sollte er vielleicht besser drauf verzichten, Geschäfte zu machen. Er wird schnell pleite gehen – und dabei ganz unmoralisch einigen anderen, die mit ihm zusammenarbeiten, auch noch schaden.

Ich trau den “Moralischen” nicht.

Natürlich geht es Kurz darum, möglichst günstige Bedingungen zu bekommen für diese rechtliche Prozedur. Das würde ich auch versuchen, an seiner Stelle. Ich versteh diese Art der moralischen Kritik nicht.

Hat Kurz Moral?
Also, wenn ich die Foristen hier so beobachte, zweifle ich, ob die viel Moral haben. Bei Politikern schau ich nicht auf die Moral, sondern auf die Kompetenz. Politische Kompetenz erfordert insofern Moral, als sie Verlässlichkeit, Faktensinn, Sinn für Logik, Fähigkeiten im Umgang mit anderen, Kooperationstalent u. a. mehr beinhaltet. Alles in allem scheint Kurz da schon einiges zur Verfügung zu haben. Es ist wohl ein guter Team-Arbeiter, zum Beispiel. Er findet auch einen guten Draht zu “seinen” Österreichern. Er ist fleißig. Er macht es seinen Anhängern recht. Er verhält sich loyal zu seiner “Familie”.

Ich halte ihn allerdings für eine tödliche Gefahr für die österreichische Demokratie. Mein Verdacht – da bin ich mit PP einig – ist: Er strebt nach einer österreichischen Version der “illiberalen Demokratie”.

Das ist nicht unmoralisch,
sondern massiv und kategorisch gegen mein politisches Interesse.

Kurt Knurrt
29. 07. 2021 23:53
Antworte auf  Heinz Posch

Heinz, diesen LeoBrux einfach wirklich, wirklich nur ignorieren. Spielt´s nicht mehr mit ihm, dann geht er in die Ecke und schmollt. Einfach nie antworten. Das hat früher hier schon jemand dringend geraten. Schade um die Enrgie, der glaubt sonst er ist wichtig. Mich würde es nicht wundern, wenn der für jeden Post Kohle kriegt.

Heinz Posch
30. 07. 2021 2:15
Antworte auf  Kurt Knurrt

Ja Kurt, ich fuerchte, Du hast Recht. Wenn er uns nicht respektiert .. ich schau mal eine Weile zu wie es sich entwickelt.

LeoBrux
30. 07. 2021 1:56
Antworte auf  Kurt Knurrt

Das wird immer wieder gefordert, Kurt, schon seit den ersten Tagen. Immer und immer wieder: Don’t feed the troll!
Und was passiert?

Kurt Knurr, es ist einfach lesenswert, was ich schreibe.
Auch für Sie!

Natürlich schaffen auch Sie es nicht, substanzielle Antworten zu geben. Auch Sie sind hilflos. Sprachlos. Ideenlos stehen Sie vor meinen Postings und wissen nicht, was antworten!

Oder doch?
Soweit ich mich erinnere, haben Sie es nie versucht.

DAS ist das Problem, das ihr mit mir habt: Euch fehlen die Argumente!
Geben Sie es zu, Kurt Knurrt!

Hermann_Geyer
30. 07. 2021 11:07
Antworte auf  LeoBrux

Wieder einmal mein Dank an Sie, Leo!
Sie sind eine der seriösesten Stimmen in ZZ.
Und am wichtigsten erscheint mir: Ein lebendes Beispiel dafür, wie Mobbing ins Leere gehen kann.

SebastianNetanyahu
29. 07. 2021 18:08

Respekt Herr Pilz!

Die ÖVP ist nicht der Staat und das Parteiprogramm ist auch nicht das Gesetz.

Eine juristische Frage hätte ich allerdings, im Parteiprogramm steht auf Seite 130 wortwörtlich Folgendes: Präsentation des ersten Freiwilligen Nationalen Berichts zur Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele/SDGs im Rahmen des Hochrangigen Regierungsprogramm Politischen Forums für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen im Juli 2020 in New York; Stärkung einer zielgerichteten Koordinierung der Umsetzung der UN-Agenda 2030 (etwa durch eine Steuerungsgruppe in der Regierung) unter systematischer Einbindung von Stakeholdern, insbesondere der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft und des Privatsektors.

https://www.dieneuevolkspartei.at/Download/Regierungsprogramm_2020.pdf

Wir sind hier nicht in den USA und unser Regierungssitz ist Wien nicht New York oder sonst wo. Können das “Faktenchecker” eventuell für uns “debunken”? Yankee, go home!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von SebastianNetanyahu
Bastelfan
30. 07. 2021 8:20
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Er will doch uno generalsekretär werden, der strebsame bub.

nikita
29. 07. 2021 16:08

Warum kann man den Wicke schon wieder nicht kommentieren?

Thomas Walach
29. 07. 2021 17:54
Antworte auf  nikita

Kann man nicht? Sorry, keine Absicht.

KarinLindorfer
29. 07. 2021 16:22
Antworte auf  nikita

Ja, schade, Kurz als Damian….wie kommt man nur auf solche Ideen…

nikita
29. 07. 2021 17:50
Antworte auf  KarinLindorfer

Vor allem jeden Tag!
Ich finde Wicke grossartig.

KarinLindorfer
29. 07. 2021 20:04
Antworte auf  nikita

Ja das ist er..

LeoBrux
29. 07. 2021 16:51
Antworte auf  KarinLindorfer

Demian, nicht Damian.

Allerdings spielt Kurz in der obersten Liga, und ist dort sogar der Spitzenreiter und Titelverteidiger – und der Rest liegt weit abgeschlagen hinter ihm.

Also, ich bleib dabei, nikita wusste mal wieder nicht, was er schreibt.
Ich kann mich natürlich täuschen. Wenn das so wäre – wäre nikita dann sprachlich in der Lage, seine Idee zu erklären?

Bastelfan
30. 07. 2021 8:21
Antworte auf  LeoBrux

Und, wenn interessieren deine wortwürschte?

Hermann_Geyer
30. 07. 2021 10:37
Antworte auf  Bastelfan

Mich zum Beispiel – ob er nun recht hat oder nicht.
Wie bei vielen anderen.

Beltane
29. 07. 2021 17:21
Antworte auf  LeoBrux

Damien, nicht Demian! Ist schon blöd, wenn man andere vorführen will…

LeoBrux
29. 07. 2021 20:09
Antworte auf  Beltane

Meinen Sie nicht den da:
https://www.kicker.de/ama-44758915/person

Na, dann hab ich mich getäuscht.
Aber wen meinen Sie denn dann?

Ich tippe auf Demian Wicke. Aber ich werde nun sicherlich per Link aufgeklärt werden, wer wirklich gemeint ist.

Beltane
30. 07. 2021 8:52
Antworte auf  LeoBrux

Sie hatten also keine Ahnung wovon Nikita und Karin sprechen, maßen sich aber an den beiden zu unterstellen, dass sie nicht wissen wovon sie schreiben.
Aus dem geschriebenen zu schliessen, es würde sich um einen Fußballspieler aus der Hamburger Oberliga handeln finde ich ziemlich abenteuerlich. Aber so erklärt sich natürlich Ihr Geschwurbel über Kurz in der Obersten Liga.
Da ich ein netter Mensch bin verrate ich Ihnen jetzt, daß Othmar Wicke der Karikaturist von ZackZack ist und sogar um welche Karikatur es sich handelt: https://zackzack.at/2021/07/29/karikatur-das-oemen/
und um welchen Damien es sich handelt dürfen Sie selber herausfinden…

LeoBrux
30. 07. 2021 13:24
Antworte auf  Beltane

Danke für die (halbe) Aufklärung!
Ich hab halt gegoogelt. Demian oder Damian Wicke. Was soll man sonst machen?

Aber ich kann mich bei Ihnen revanchieren. Sie wissen nicht, was Geschwurbel ist. Hier die Definition:
komplizierte, umständliche, verworrene Formulierungen aufweisend. Unklar, unkonkret reden oder schreiben

Was ich geschrieben habe, war ein Irrtum, aber weder unklar noch unkonkret, weder kompliziert noch umständlich noch verworren. Es gibt auch einfache, klare Irrtümer.

So wie es passieren kann, dass jemand die Definition eines deutschen Wortes verfehlt – es aber trotzdem ganz ungeniert gebraucht.

Beltane
30. 07. 2021 16:22
Antworte auf  LeoBrux

Die Definition, die Sie hier anführen ist die Definition des Wortes “verschwurbelt”. Dieses Wort habe ich nicht verwendet, wie Sie ja selber richtig schreiben. Geschwurbel ist einfach Geschwätz.
Sie haben nicht verstanden was Nikita und Karin meinen. Ist nicht schlimm, zumal es keinen direkten Zusammenhang mit diesem Artikel hat. Nikita wollte die Redaktion aufmerksam machen, dass man bei der Karikatur von Wicke nicht kommentieren kann.
Sie haben gegoogelt und fanden einen jungen Fußballer von Hamm United, ein Verein aus dem Stadtteil Hamm in Hamburg, der in der Hamburger Oberliga spielt und schließen daraus, dass zwei Österreicher, die ziemlich sicher weder diesen Verein noch diesen Spieler kennen, den österreichischen Bundeskanzler mit eben diesem vergleichen. Diese Schlussfolgerung halte ich für ziemlich gewagt.
Sie haben Nikita nicht verstanden. Sie hätten Fragen können, aber statt dessen unterstellen Sie ihm, dass er nicht weiss was er schreibt.
Sie haben Karins Antwort nicht verstanden und googeln. Das Ergebnis ist absurd. Auch hier wäre eine Frage möglich gewesen. Statt dessen meinen Sie Karin maßregeln zu können, wegen eines falsch geschriebenen Namens (was vollkommen wurscht ist!).
Vermutlich lässt Ihre Persönlichkeitsstruktur nicht zu, zu zugeben, dass Sie etwas nicht verstehen und Sie sind deshalb vielleicht nicht in der Lage entsprechende Fragen zu stellen.

nikita
30. 07. 2021 16:35
Antworte auf  Beltane

Er hätte auch lesen können, dass Herr Walach auf meine Frage geantwortet hat. Man lässt ihn am besten links liegen, er hat schon viele nette Leute aus dem Forum vertrieben.

Beltane
30. 07. 2021 17:25
Antworte auf  nikita

Stimmt! Hab ich bisher auch gemacht, denn ich kannte ihn ja auch schon aus dem Standard-Forum, und werde es auch in Zukunft tun. Aber das wir auf diese Art von der abenteuerlichen Fußballergeschichte erfahren haben gefällt mir auch irgendwie… 😉

nikita
29. 07. 2021 17:52
Antworte auf  Beltane

👍👍👍😂

nikita
29. 07. 2021 17:47
Antworte auf  Beltane

LB weiß wieder nicht wovon er spricht, aber er spricht 😂

Beltane
30. 07. 2021 9:00
Antworte auf  nikita

Echt krass… 🤦‍♀️

nikita
30. 07. 2021 10:25
Antworte auf  Beltane

Anfangs dachte ich er würde Demian von Hermann Hesse meinen bzw. verwechseln, aber einen Wald und Wiesen Fussballer ….🙈

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von nikita
LeoBrux
29. 07. 2021 16:13
Antworte auf  nikita

Wie kann man diesen nikita kommentieren?
Vermutlich weiß er manchmal nicht, was er schreibt.

Bastelfan
30. 07. 2021 8:22
Antworte auf  LeoBrux

Werd einmal munter, leopoldintant.

EndeGelaende
29. 07. 2021 15:37

Recht ist Recht, auch totes Recht ist Recht.

Außerdem wird es dem BBKAZ relativ egal sein, ob ihm ein Richter oder ein Staatsanwalt, oder ein Richter unter Beiziehung der ermittelnden Staatsanwälte, Fragen stellt… es sind ja sowieso seine Anwälte dort, die entscheiden werden, was er beantworten soll und wie er es beantworten soll, der Kurz ist doch nur als zufällig anwesende Person auch im gleichen Raum…

Es ist eher peinlich, dass alle anderen auf so eine vorhersehbare Finte reinfallen, die nur dazu dient, die BJMAZ blöd auflaufen zu lassen und wieder einen weiteren Nebenschauplatz zu schaffen, was der Seite von Kurz perfekt gelungen ist. Nicht umsonst war das Anti WKStA PR Wording sofort an die Medien weitergegeben in dem Moment wo die Entscheidung publik wurde.

So wird das nichts, und der BBKAZ wird noch sehr lange BBKAZ bleiben.

Venceremos /sarc

PS: bitte nicht das Salzamt verunglimpfen oder ist damit ein akt Amt gemeint in dem ähnlich viel “weißes Gold” lagert?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von EndeGelaende
Lojzek
29. 07. 2021 15:34

‘Der Kurz-Paragraf wurde auch im Fall Blümel geprüft. Da folgte das Justizministerium noch der Rechtsansicht der WKStA. Doch nun sagt Zadic: Nur Kurz ist von öffentlichem Interesse.’

Gut möglich, dass einigen der Kanzla (Zadic neuerdings ganz bestimmt) mehr gibt als der Blümel.
Aber ich find es is scho interessanter wohin der Netsch geht – zB, an die Familien in Form der Beihilfen jedenfalls nicht und das schon seit Monaten …
Vielleicht sollte man die Hosentaschen des feinen Pinkel mal perlustrieren!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
Malina
29. 07. 2021 15:17

Übrigens auch verständlich, warum Herr Kurz nicht vor der WKStA aussagen will. Es muss doch für ihn extrem peinlich sein, vor jemanden auszusagen, der alles auf Schmids Handy gelesen und gesehen hat. ( Denn wir als Pöbel kennen da ja wohl nur einen Bruchteil.)

LeoBrux
29. 07. 2021 15:19
Antworte auf  Malina

Sie haben keine Ahnung davon, wie hartgesotten Politiker sein können, Malina.
Glauben Sie im Ernst, man könne Politiker sein und auf solche Sachen so empfindlich reagieren? Dann wär man nach wenigen Monaten depressiv.

Samui
29. 07. 2021 15:33
Antworte auf  LeoBrux

👎

LeoBrux
29. 07. 2021 16:01
Antworte auf  Samui

Samui, wie so oft höchst eloquent.
Er meint aber, nicht er sei der Dumme, sondern ich.
Nur, leider kann er es sprachlich nicht darstellen. Da müsste er ja mal argumentieren. Wer Samui über die Monate verfolgt hat, weiß, das Argumentieren liegt ihm nicht, also vermeidet er es in der Regel.

Morgengymnastik
29. 07. 2021 19:38
Antworte auf  LeoBrux

Meine Güte was bist du bloß für ein ungustl? Jeder Kommentar von dir arrogant, dampfplaudernd, und einfach nur grausig mit anzusehen. Wie kann man nur so verbittert und passiv aggressiv sein? Geh a bissl in die frische Luft. Triff dich mit Leuten, vl wirds ja dann besser.

LeoBrux
29. 07. 2021 19:48
Antworte auf  Morgengymnastik

Na ja, Ihr Geschmack sind meine Beiträge nicht, Morgengymnastik.
Das ist aber auch nicht mein Ziel, Ihnen was zu liefern, was Ihnen gut schmeckt.

Ich gieße gern etwas kaltes Vernunftwasser auf die kochenden Gefühle hier. Das wirkt dann natürlich unangenehm. Die Realität ist für Wunschdenker und Blasenbewohner schmerzlich. Für Sie also auch.

Grüße von Ihrem Ungustl Leo Brux!

Im übrigen, wo bleiben denn Ihre Argumente, Morgengymnastik. Da sind zwei Topjuristen (Heinz Mayer, Meinhard Lukas),
https://zackzack.at/2021/07/29/peter-pilz-offener-brief-an-die-wksta/#comment-81077
die keine Türkisen sind, und die sagen Ihnen und allen anderen ganz ungeniert, Zadic habe richtig entschieden. Eigentlich konnte sie kaum anders entscheiden, unter den gegebenen Umständen.

Der Peter Pilz argumentiert daran souverän vorbei und übertreibt, wie halt ein professioneller Ankläger gern übertreibt.

Wir aber sitzen in der Position des Richters und wundern uns manchmal über die Leidenschaften des Anklägers. Und hören uns gelassen den Vortrag des Verteidigers an … und der Sachverständigen.

Freispruch für Zadic.

Und jetzt, Morgengymnastik, sind Sie dran! Mit Argumenten natürlich! Haben Sie welche?

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von LeoBrux
Samui
29. 07. 2021 16:03
Antworte auf  LeoBrux

Sie ärgern sich sehr über mich, ich spüre das😉
Und irgendwie gefällt mir das.

LeoBrux
29. 07. 2021 16:09
Antworte auf  Samui

Nun, dann hab ich ja doch was Gutes geleistet.
Jeden Tag eine gute Tat … Ich bring’s Ihnen gegenüber auf Dutzende!

Aber ein Argument ist das natürlich immer noch nicht, Samui.
Peter Pilz bittet Sie darum, ihn gegen meine Argumentation zu verteidigen!
Und Sie – Sie lassen ihn schmählich im Stich.
Wo doch meine Postings so dumm sind, dass sie spielend leicht zu widerlegen wären.

Ich erinnere: Was sagen die “Spitzenjuristen” über die Entscheidung von Zadic?
Sie hätten sie genauso getroffen. Und Lukas sagt sogar, sie sei zwingend gewesen.

Das bezeichnen Sie dann als dumm … Aber natürlich ohne Argument.

Summasummarum: Jetzt hab ich Sie sicher wieder erfreut, Samui. Und anderen (falls das jemand liest) nochmal deutlich gemacht, wo hier die Ansatzstelle für eine Debatte wäre.

Eine Debatte ist freilich in der Fankurve der Ultras nicht erwünscht.

Samui
29. 07. 2021 16:14
Antworte auf  LeoBrux

Erklären Sie mir bitte etwas.
Sie lästern über dieses Forum. Bezeichnen die Foristen hier als Dumme, Dreckschleuderer usw.
Weiters äußern Sie sich gegen Peter Pilz, Thomas Walach und Zackzack abfällig.
Was machen Sie hier?

LeoBrux
29. 07. 2021 16:31
Antworte auf  Samui

Ich halte euch den Spiegel vor, Samui.

Mit Pilz und Walach DISKUTIERE ich. Ich finde deren Aufklärungsarbeit sehr gut. Allerdings sind sie eher gute Aufklärer und Ankläger – keine so guten Richter und keine guten politischen Strategen.

Da gibt es einen Dissens zwischen ihnen und mir.
Den werden mir Pilz und Walach aber nicht übel nehmen – die beiden respektieren Argumentation durchaus.
Und ihre Anklagen meinen die beiden rational, werter Samui, und nicht als Dreckschleuderei.

Aber hier im Forum – nun ja, wir sehen ja, was da abgeht. Da wirken die Artikel von Pilz und Walach wie rohe Fleischstücke, die in ein Piranha-Becken geschmissen werden.

Das ungefähr ist dann das Niveau des Regierungskritiker-Publikums in Österreich?

Da sollten Pilz und Walach mal ein bisschen Aufklärungsarbeit für dieses Publikum machen! Etwa, was ein Argument ist, und dass Argumente ein Pro und ein Contra haben – und dass man in Argumentationen immer beide Seiten im Auge haben muss.

Man muss übrigens nicht besonders intelligent und gebildet sein, um das zu wissen und zu handhaben. Es ist eher eine Frage des Charakters.

Samui
29. 07. 2021 16:35
Antworte auf  LeoBrux

Also ich habe noch nie bemerkt , dass ein Peter Pilz oder ein Thomas Walach mit Ihnen diskutiert hätten. Haben Sie Wahrnehmungsstörungen?. Eigentlich diskutiert niemand hier mit Ihnen.

LeoBrux
29. 07. 2021 16:54
Antworte auf  Samui

Die lesen meine Postings genau so wie die der anderen. Und machen sich drüber ihre Gedanken.

Von Ihren Postings haben sie allerdings nicht viel.
“Nett, dass er uns unterstützt.”
Das ist dann alles.

Pilz und Walach sind aber Leute, die nachdenken, Samui. Die brauchen auch das gelegentliche Contra. Und sind dankbar dafür.

Oberpfleger
29. 07. 2021 18:26
Antworte auf  LeoBrux

Erkennbar woran?

LeoBrux
29. 07. 2021 19:19
Antworte auf  Oberpfleger

Vernünftige Leute sind so, Oberpfeger.
Ich darf also unterstellen:
Pilz und Walach sind Leute, die nachdenken. Die brauchen auch das gelegentliche Contra. Und sind dankbar dafür.

Für Ultras gilt das natürlich nicht.

Samui
29. 07. 2021 17:01
Antworte auf  LeoBrux

Aha

LeoBrux
29. 07. 2021 17:12
Antworte auf  Samui

Auch Sie, Samui, fühlen sich geehrt – durch die Postings, die ich Ihnen liebevoll und zeitaufopfernd liefere.
Man merkt es – wie Sie immer noch eine Antwort erbetteln.
Wie Sie sehen, mir fällt auch immer was ein.
Und ich überleg mir dabei, was wohl in Ihrem Kopf vorgeht.

Woher kommt meine Geduld?
Ich hab Jahrzehnte erwachsenen, zumeist tagsüber arbeitenden Einwanderern Deutsch beigebracht. Deutsche Grammatik … Und die Geduld nicht verloren, auch wenn ich den Akkusativ und Dativ jemandem zum 97. Mal freundlich nahebringen musste. In den meisten Fällen hat man dann doch irgendwann Erfolg. Ausdauer lohnt sich nicht immer, aber doch oft.
Also, mal sehen, wie Sie nächstes Jahr meine Postings einschätzen werden, Samui!
Sie haben doch auch Ausdauer, oder? Und sind nächstes Jahr noch am Ball?

Samui
29. 07. 2021 16:10
Antworte auf  LeoBrux

Nehmen Sie sich eigentlich selbst noch ernst? 😃😃

Oberpfleger
29. 07. 2021 18:21
Antworte auf  Samui

👍👍👍👍 schon mühsam, wenn man dem Forum folgen will und sich dauernd durch das bayrische Geschwurbel und die Anpatzerei kämpfen muss

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Oberpfleger
LeoBrux
29. 07. 2021 19:20
Antworte auf  Oberpfleger

Tipp: Immer, wenn oben Leo Brux steht, einfach nicht lesen! Einfach überspringen!

Aber ich merke schon, das schaffen Sie nicht. Meine Beiträge sind einfach zu attraktiv. Auch ein Oberpfleger kann nicht anders, er muss sie lesen. Selbst wenn er immer schon weiß, dass er sich drüber ärgern muss.

LeoBrux
29. 07. 2021 16:19
Antworte auf  Samui

Auch jetzt wieder eine gute Tat von mir, eine, die Sie (Ihrer eigenen Aussage nach) erfreuen wird:

Ja, ich nehme mich ernst.

Sehen Sie, jetzt dürfen Sie zehn Lach-Emojis als Antwort bringen. Bin ich nicht nett zu Ihnen? Ich sehe Sie, Wie Sie lustvoll wie ein Baby 10 Lach-Emojis in die Tasten tappen!

Ich möchte aber die Gelegenheit nicht versäumen und nochmal auf das Thema des Forums hinweisen:

Was sagen die “Spitzenjuristen” über die Entscheidung von Zadic?
Sie hätten sie genauso getroffen. Und Lukas sagt sogar, sie sei zwingend gewesen.

Ein antiker Spruch dazu: Hic Rhodus, hic salta!

Samui
29. 07. 2021 16:20
Antworte auf  LeoBrux

Was machen Sie hier?
Ich meine, abgesehen von Ihrer Therapie.
Das haben Sie mir nicht beantwortet

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
LeoBrux
29. 07. 2021 16:32
Antworte auf  Samui

https://zackzack.at/2021/07/29/peter-pilz-offener-brief-an-die-wksta/#comment-81169

Ich verweise wieder auf meine Herausforderung:
Was sagen die “Spitzenjuristen” über die Entscheidung von Zadic?
Sie hätten sie genauso getroffen. Und Lukas sagt sogar, sie sei zwingend gewesen.

Samui
29. 07. 2021 16:36
Antworte auf  LeoBrux

Endlose Wiederholungen…. Blablabla von Ihnen.
Wars das?

LeoBrux
29. 07. 2021 16:56
Antworte auf  Samui

Ich kann es für Sie schon nochmal wiederholen, Samui:

Was sagen die “Spitzenjuristen” über die Entscheidung von Zadic?
Sie hätten sie genauso getroffen. Und Lukas sagt sogar, sie sei zwingend gewesen.

Das ist doch Stoff für eine Antwort, finden Sie nicht?
Sie wären hochbefriedigt, wenn ein Forist oder Pilz persönlich meine Herausforderung annehmen und plausibel beantworten würden.

Da kommt aber nix.

Die Pilz-Fans versagen.

Malina
29. 07. 2021 15:31
Antworte auf  LeoBrux

Sie haben vollkommen Recht.Die Optik ist derzeit aber eine andere.

LeoBrux
29. 07. 2021 15:35
Antworte auf  Malina

Die Optik bei denen, die nicht aktiv an Politik “da oben” beteiligt waren.
Stellen Sie sich vor, was ein Profiboxer an harten Schlägen einstecken muss – und vergleichen Sie damit unsereins! Wir würden von einem Zehntel der Härte schon umfallen und nicht wieder aufstehen.

Samui
29. 07. 2021 15:24
Antworte auf  LeoBrux

Kurz ist kein Politiker sondern eine Sprechpuppe. Das sollten sogar Sie mittlerweile kapieren

LeoBrux
29. 07. 2021 15:28
Antworte auf  Samui

Sprechpuppen wären ja noch hartgesottener, Samui.
Aber wenn Sie weiter Kurz so unterschätzen wollen – ich kann Sie nicht dran hindern.

Die Kommunisten im Deutschland der Weimarer Republik meinten, der Hitler sei doch nur eine Sprechpuppe der Kapitalisten …
Und Putin ist vielleicht nur eine Sprechpuppe der russischen Oligarchen?

Wessen Sprech-Puppe wär dann Rendi-Wagner?
(Wenn Sie, Samui, so pöbeln dürfen, dürfen doch andere auch, oder?)

Samui
29. 07. 2021 15:30
Antworte auf  LeoBrux

👎

LeoBrux
29. 07. 2021 15:36
Antworte auf  Samui

Da ist Samui mal wieder sprachlos.

Lojzek
29. 07. 2021 15:12

‘Gesetze sind Jungfrauen im Parlament, aber Huren vor Gericht!’

Kurt Tucholsky

LeoBrux
29. 07. 2021 15:22
Antworte auf  Lojzek

Woraus dann folgt, dass man keine Gesetze mehr braucht. Oder keine Juristen.

Tucholsky hat für seine brutale Fehleinschätzung bezahlt: Er hat 1933 den Unterschied erlebt zwischen einem zumindest halben Rechtsstaat und einem Staat der Rechtslosigkeit.

Was aber wollen Sie hier sagen, Lojzeck?
Dass Österreich kein Rechtsstaat ist? Sondern ungefähr so wie die Türkei oder wie Russland, was das Recht angeht?
Wie aber kommt es dann, dass Kurz überhaupt in die juristische Bredouille geraten ist? Das würde ja wohl in Ungarn, Russland oder der Türkei dem Diktator nicht passieren, oder?

Samui
29. 07. 2021 15:30
Antworte auf  LeoBrux

👎

Lojzek
29. 07. 2021 15:37
Antworte auf  Samui

Des kummt dabei auße, wenn an die Kraft in die Knia valosst …
Zerscht dasteßt di, dann machst an Randstakepfla!

Samui
29. 07. 2021 15:40
Antworte auf  Lojzek

Es ist einfach sinnlos mit diesem komischen Herrn aus Bayern zu kommunizieren.
Ich hätts besser wissen müssen

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
LeoBrux
29. 07. 2021 16:03
Antworte auf  Samui

Haben Sie denn mal mit mir kommuniziert?
Ich meine, außer mit Emotionsbildchen und mit Hinweisen auf meine Dummheit?
Das ist für Sie um so peinlicher, als man an Ihrer Sprachlosigkeit Ihren eigenen geistigen Zustand ermessen kann.

Samui
29. 07. 2021 16:21
Antworte auf  LeoBrux

Was machen Sie hier?

LeoBrux
29. 07. 2021 16:33
Antworte auf  Samui

Was sagen die “Spitzenjuristen” über die Entscheidung von Zadic?
Sie hätten sie genauso getroffen. Und Lukas sagt sogar, sie sei zwingend gewesen.

Das ist meine Herausforderung.

Was mache ich also hier?
Ich fordere die Foristen und Pilz argumentativ heraus.

Samui
29. 07. 2021 16:37
Antworte auf  LeoBrux

Scheinbar ist PP nicht übermäßig an einer Diskussion mit Ihnen interessiert.
Nehme ich mal an…

LeoBrux
29. 07. 2021 17:00
Antworte auf  Samui

Das hieße, er wär ungefähr so wie Sie: sprachlos. Argumentationslos.
Sie meinen das jetzt nicht als Beleidigung, aber objektiv wär es eine Beleidigung für PP.

Ich hab schon geschrieben: Als Ermittler und Ankläger gut – als Richter wenig geeignet. Das ist meine Einschätzung von Pilz. Drum kriegt er auch keine plausible Antwort auf meine Einwände hin.
(Wir beide lesen ja doch seine Sonntags-Kommentare, Samui. Die sind Anklagen, keine abwägenden Richtersprüche.
Ist auch ok so – nur, der Leser sollte klug genug sein, diese krasse Einseitigkeit wahrzunehmen.)

Lojzek
29. 07. 2021 15:45
Antworte auf  Samui

Der is wahrscheinlich aus Floridsdorf, is irgend a so a Nebbochant dens aus seim Stammbeisl auße ghaut ham und jetzt druckt ers hier allen schiach eine, dass er aus Bayern warat.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
LeoBrux
29. 07. 2021 15:36
Antworte auf  Samui

Und gleich nochmal:
Samui, wie üblich, sprachlos.

LeoBrux
29. 07. 2021 15:07

Man kann das auch ganz anders sehen:
https://www.derstandard.at/story/2000128533510/causa-kurz-auf-der-suche-nach-der-souveraenitaet

Meinhard Lukas (Prof. an der Rechtswiss. Fakultät der Uni Linz, Rektor) schreibt: Es sei ein Fehler der WKStA gewesen, nicht von sich aus den Weg gewählt zu haben, der im vorliegenden Fall angemessen erscheint: die Einvernahme durch einen Richter und nicht durch sie selbst.

— Die Staatsanwaltschaft muss (!) eine gerichtliche Beweisaufnahme beantragen, wenn “… wegen der Bedeutung der aufzuklärenden Straftat und der Person des Tatverdächtigen ein besonderes öffentliches Interesse besteht”. Richtet sich der Tatvorwurf gegen den amtierenden Bundeskanzler und zielt er inhaltlich auf eine falsche Beweisaussage vor einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss, ist das ein Paradeanwendungsfall dieses Paragrafen. —

Heinz Mayer (Jurist, gestern bei ZackZack), hätte auch wie Zadic entschieden.

Ein Streitgespräch Pilz vs Lukas wär interessant.

Samui
29. 07. 2021 15:30
Antworte auf  LeoBrux

👎

LeoBrux
29. 07. 2021 15:43
Antworte auf  Samui

Und warum verteidigen Sie jetzt den Peter Pilz nicht gegen meine Argumentation, Samui?
Warum kommt da kein Argument?

Ich warte noch auf die anderen von der Pilz-Fankurve. Ob die was beizutragen haben zur Debatte. Bisher seh ich nur Gefüüühl, aber wenig Verstandes-Investition.

Wollt Ihr hier den Eindruck erwecken, meine Argumentation gegen Peter Pilz sei unwiderlegbar?

Ja ja, ich versteh schon, das wär ein Missverständnis. Eure Position ist, dass man überhaupt nicht zu argumentieren braucht. Alles ist einfach nur Gefüüühl.

Heißt das dann auch, dass ZackZack eigentlich nur ein Gefüüühls-Medium ist? Und dass die Angriffe auf Türkis und Grün eigentlich gar nicht rational gemeint sind, sondern reines Ultra-Gebrüll gegen die gegnerische Mannschaft?

Ich gehe – trotz des Forums hier – immer noch davon aus, dass Peter Pilz seine Attacken rational meint. Trotz aller Einseitigkeit und aller Polemik.

Heinz Posch
29. 07. 2021 17:52
Antworte auf  LeoBrux

Na gut, ich machs.
Hallo Leo, wenn das Du fuer Dich nicht passt, kann ich mir kuenftig ein Sie abringen, wenngleich es in meiner Heimat sehr unueblich ist.
Den Peter hab ich einmal persoenlich in den 80ern getroffen, da haben wir uns geduzt, deswegen mach ichs mir auch hier einfach.
Ich gehoere vielleicht nicht direkt zur Fan-Kurve, aber der Peter hat mich schon beeindruckt damals, er war schon vor mir (ist ja doch einen Zehner aelter als ich) auf Durchzug bei den Trotzkisten und dann mit ein Gruengruender, da ist man schon aufgefallen in den Szene.
Was er von dort weg geleistet hat, bringt mich zur Aussage, dass er eine der – im positiven Sinne – einflussreichsten Persoenlichkeiten Oesterreichs ist.
Jetzt zum inhaltlichen.
Peter hat einen super Brief geschrieben und die Paragraphenreiter die das Richtige im Falschen suchen, koennen sich mal brausen gehen (warm und mit Seife, ist e lieb gemeint). Wenn Kurz Charakter haette, wuerde er nicht von so einer Hintertuer Gebrauch machen. Er mag “im Recht” sein, aber … was hast Du eigentlich gegen Gefuehle?

LeoBrux
29. 07. 2021 19:37
Antworte auf  Heinz Posch

1

Mit anderen Worten – die Fachjuristen zählen nicht für Sie, und das zu begründen, brauchen Sie dann auch kein Argument, sondern nur einen verunglimpfenden Ausdruck: Paragraphenreiter.

Ist das nicht ziemlich peinlich, Peter Posch?
Es ist doch eine Selbst-Entlarvung.

2
Kurz ist zu aller erst mal ein Machtpolitiker, der seine Möglichkeiten nutzt. Dagegen ist nichts zu sagen, solange er im Rahmen des rechtlich Erlaubten bleibt. Das politische Spiel geht halt so. Sie und ich würden es nicht anders machen.

3
Hab ich was gegen Gefühle? – Nein, aber ich hab was gegen Gefüüühle. Also wenn die Leute das Gefühl in der Politik (oder in sonst einem Bereich, bei dem es ums strategische bzw. sachlich angemessene Handeln geht) das Gefühl PRIMÄR setzen. Das Resultat sind dann barbarische Gefühlskriege. Das Ende der Aufklärung und der Menschen- und Bürgerrechte – und das Ende der demokratischen Öffentlichkeit.

4
Ich selber gehör nicht zu den Grün-Gründern. Ich bin 1998 dazu gegangen, nachdem ich mir sicher war, dass die Grünen endlich hinreichend seriös und politisch pragmatisch geworden sind. Ich schätze irrationales Verhalten in der Politik nicht – auch dann nicht, wenn es zugunsten meiner sachlichen Agenda läuft. Ich fühle mich bei einem rationalen Gegner wohler als bei einem irrationalen Partei- oder Clubfreund.

5
Gibt es sowas wie eine Balance Gefühl-Vernunft?
Haben Sie den Eindruck, ich schreibe hier etwa “gefühllos”? Die Wirkung meiner Beiträge haben auch damit zu tun, dass Gefühl drin ist. Aber nach Möglichkeit immer nur im Einvernehmen mit der Vernunft.
Dieses Einvernehmen mit der Vernunft sollte man sich selber schon zumuten, wenn man sich an die Öffentlichkeit wendet. Bloß Gefühle rauszuröhren – finde ich unzivilisiert und nebenbei bemerkt auch peinlich. Aber es ist zur Mode geworden. Die Leute merken nicht mehr, was sie sich da Destruktives erlauben.

Heinz Posch
29. 07. 2021 20:33
Antworte auf  LeoBrux

OK, also Siezen .. ich streng mich an.
OK, Paragraphenreiter nehm ich zurueck, Sie sind aber auch bierernst … “barbarische Gefühlskriege” … koennte man fast Angst kriegen bei Ihrer Terminologie.
Peinlich ist mir nicht so schnell was – sowas schon gar nicht.
So wie Kurz wuerd ich das nicht machen … “das” … waer mir peinlich.
Ja, 1998 zu den Gruenen, da war aber auch noch einiges anders als heute .. basisdemokratischer .. nicht?
Also .. eigentlich sind wir etwas vom Thema abgekommen.
Ich versuchs nochmal anders ….
Wir, die Pilz moegen, moegen den Brief und Du (vermutlich beides) nicht.
Jetzt mach uns halt den Spass nicht madig, ich mach mich ja auch nicht ueber Deine Baerbock lustig … ha .. ja … da gaebs aber einiges … (danke, jetzt kann ich herzhaft lachen).

LeoBrux
29. 07. 2021 22:34
Antworte auf  Heinz Posch

Wieso sollte ich ein Problem haben, wenn Sie Baerböck anständig kritisieren? Nur, die ist hier nicht das Thema.

Hier geht es um die Punkte, die ich oben angesprochen habe.

Und es geht nicht einfach darum, Spaß zu haben. Ich meine doch, dass Peter Pilz ZackZack und seine Artikel ERNST nimmt. Meinen Sie nicht auch?

Und ERNST nehmen bedeutet, in der Diskussionsarena rational dafür streiten zu können, den eigenen Standpunkt plausibel verteidigen zu können.

Ich glaube also, Sie missverstehen Pilz total. Sie nehmen ihn (und das Forum und sich selbst) nicht ERNST. Kaum kommt ein starkes Argument contra – geht es euch bloß noch um Spaß. Den man sich halt durch ein Argument nicht madig machen lässt.

Da haben wir die Verwahrlosung der Fundi-Linken. Die frustrierte Absage an die Vernunft.
Diese Absage, Peter Posch, werfe ich euch vor.
Es ist eine Art politischer Selbstmord.

Die Realität hat euch ins Abseits gekippt. Jetzt suhlen sich viele in wüsten Emotionen und betreiben Politik nur noch als ätzenden Spaß. Sektiererisch. Anarchisch. Hämisch.

Einige andere von diesen Fundis haben eine andere Lösung gefunden: Sie sind zu den Rechtsextremen übergegangen – da können sie dann weiter gegen “das System” kämpfen, jetzt aber nicht mehr als winzige Sekte, sondern mit Massenzuspruch.
(Sie zähle ich natürlich nicht dazu.)

ERNST nehmen:
Ich nehme mich ernst, ich nehme Sie ernst, ich nehme Peter Pilz ernst, ich nehme Sebastian Kurz ernst, ich nehme den Kickl ernst.
Ich glaube auch, die anderen Foristen nehmen Peter Pilz auch ernst, und sie nehmen sich selbst durchaus ernst. Das mit dem Spaßforum ist immer nur eine Ausrede, wenn mal die Argumente nicht da sind, um sich gegen mich zu wehren.

nikita
29. 07. 2021 18:05
Antworte auf  Heinz Posch

👍👍👍

Hermann_Geyer
30. 07. 2021 10:26
Antworte auf  nikita

Damit haben Sie Leos Argumentation sehr gut bestätigt.

nikita
30. 07. 2021 10:36
Antworte auf  Hermann_Geyer

🗣️📢 😀

Hermann_Geyer
30. 07. 2021 10:44
Antworte auf  nikita

So haben wir alle auch eine Menge Spaß hier….
Ist doch wirklich schön mit anzusehen, wenn es nicht gelingt, jemanden hinauszuekeln.

habedere
29. 07. 2021 12:56

wir werden nie vergessen, wessen Ziehkind die Alma ist. Wo grün drauf steht ist selbstverständlich das drin, was alle anderen Parteien auch können, nicht mehr und nicht weniger!

LeoBrux
29. 07. 2021 15:24
Antworte auf  habedere

Zwei Topjuristen haben nun deutlich gemacht, dass sie auch wie Zadic gehandelt hätten.
Das zeigt, dass es keine persönliche “Schwäche” war.
Heinz Mayer (gestern bei ZackZack) und Meinhard Lukas (heute im Standard).
https://zackzack.at/2021/07/29/peter-pilz-offener-brief-an-die-wksta/#comment-81077

Samui
29. 07. 2021 13:36
Antworte auf  habedere
Samui
29. 07. 2021 12:19

Danke PP…. super Zeilen.
Bei der Gelegenheit…… habe gestern Dein Buch gelesen…. nur mit 2 Rauchpausen.
Absolut empfehlenswert 👍👍👍👍

Sosindwirdoch
29. 07. 2021 19:07
Antworte auf  Samui

Ich habe gestern begonnen und weiß jetzt schon, dass ich das nicht ganz schnell schaffe.
Die vielen Namen und Behörden und Jahreszahlen müssen mal alle zugeordnet werden.
Aber ich werde mich durchkämpfen und mache auch schon fleissig Werbung.

Peter Pilz
29. 07. 2021 12:57
Antworte auf  Samui

Dann bitte weiterempfehlen. Das würde mich sehr freuen.

Beltane
29. 07. 2021 17:01
Antworte auf  Peter Pilz

warte schon sehnsüchtig auf die Ankunft des Buches 🙂

Nordicman
29. 07. 2021 15:03
Antworte auf  Peter Pilz

Klar doch!

Nordicman
29. 07. 2021 15:02
Antworte auf  Peter Pilz

Ich hoffe meines kommt heute oder morgen. Das We wäre dann schon verplant.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
Samui
29. 07. 2021 13:21
Antworte auf  Peter Pilz

Mach ich doch gerade 😉 Ich glaube sogar an eine 3. Auflage mit Ergänzungen.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
KarinLindorfer
29. 07. 2021 12:08

Das dieses Gesetz eine Idee Fekters, alias “Schotter Mitzi” wie sie der Pöbel auch gerne bezeichnet ist, verwundert irgendwie nicht. Unvergessen wie sie immer neue Steuermillionen in die marode Hypo pumpte. Vielleicht war ihr das selber nicht ganz geheuer und deshalb kam die Idee für diesen Paragraphen auch wenn natürlich die Unschuldsvermutung gilt. Die Vernehmung von Kurz durch einen Richter der keine Ahnung hat von dem Akt ist ein Witz. Wenn der verantwortungsbewusst handelt dann wird er auf alle Fälle die WKStA beiziehen. Ob er dann allerdings noch viele Karrieremöglichkeiten im schwarz durchsetzen Justizapparat hat ist fraglich…na wer weis, nicht jeder ist vielleicht so opportunistisch auf Karriere aus wie die Zadic…

LeoBrux
29. 07. 2021 15:14
Antworte auf  KarinLindorfer

Mein Kommentar dazu.
https://zackzack.at/2021/07/29/peter-pilz-offener-brief-an-die-wksta/#comment-81077

Wie soll der Richter “keine Ahnung von dem Akt” haben? – Ist das ein Witz?
Die Sache mit der Lüge ist ja nun auch ziemlich einfach und überschaubar.

Immerhin haben wir jetzt schon zwei Fachleute, Juristen, die sagen: Wir hätten so entschieden wie Zadic: Heinz Mayer und Meinhard Lukas.
Sind das auch Opportunisten?

Was Sie hier (wie so viele andere) betreiben, Karin Lindorfer, ist Dreckschleuerei. Sie fordern Moral ein, haben aber selbst keine. Ihnen ist alles erlaubt, jede dreckige Verleumdung, aber bei anderen sind Sie dann “kritisch” – und schon juristisch einwandfreie Handlungen werden zum nackten Karrierismus, und die Polemiken von Kurz und Hanger zB sind für Sie höchst unmoralisch.

So kommt das, wenn man nur mit dem Gefüüühl urteilt und sich nicht die Mühe macht, auch mal den Verstand einzuschalten, der auf Konsistenz besteht. Sie dürfen nicht selber machen, was Sie anderen ankreiden, Karin Lindorfer. DAMIT beginnt die Moral.

LeoBrux
29. 07. 2021 15:47
Antworte auf  LeoBrux

“Sie sind ein sehr dummer Mensch.”
Das sagt Samui, der Sprachlose. Der Argumentationslose. Der immer nur Menschelnde.

Als dummer Mensch bin ich immerhin für die Koalition SPÖ-Grüne-Neos. Dazu braucht es aber Fairness und politische Nüchternheit, Samui.

Warum eigentlich verteidigen Sie Karin Lindorfer nicht?
Sie bringen nicht ein einziges Argument zu ihren Gunsten.

Dafür lügen Sie, was Ihre Versuche angeht, mir zu meinen Beiträgen zu schreiben. Es handelt sich doch so gut wie immer nur um Gemüts-Rülpser. Ein Argument ist da kaum je gekommen.

KarinLindorfer
29. 07. 2021 15:26
Antworte auf  LeoBrux

Lassen sie stecken, L. Brux ihre Meinung über mich interessiert mich nicht. Ich schreib ihnen auch nicht was ich von ihnen halte, also lassen sie das. Und es geht nicht nur darum ob Kurz gelogen hat sondern ob er bewusst gelogen hat. Sagen sie Herr Brux wissen sie eigentlich die genauen Hintergründe der Causa? Scheint nicht so, sonst müssten sie wissen wie umfangreich die Causa im Gesamten ist. Und was Lukas und Mayer betrifft: Das sind Juristen aber keine verantwortlichen Minister und Politiker. Und selbst Mayer sagte im Interview er hätte zwar vermutlich genauso gehandelt jedoch halte er die Entscheidung von Zadic für nicht besonders geschickt sowohl juristisch als auch politisch. Und noch eins möchte ich ihnen hier ins Stammbuch schreiben: Ich verleumde niemanden schon gar nicht auf dreckige Art und Weise und sollten sie das noch einmal in dieser Form widerholen dann werde ich anregen, dass sie hier gesperrt werden denn sie beschuldigen mich hier einer Straftat.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
Oberpfleger
29. 07. 2021 18:14
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍👍

LeoBrux
29. 07. 2021 19:39
Antworte auf  Oberpfleger

Oberpfleger – ohne Argumente.
Alles klar, Oberpfleger.
Im Grunde merken Sie, dass ich recht habe, auch wenn Sie das ärgert und gern hätten, dass Karin Lindorfer recht hat.
Aber auch Sie müssen zugeben, Argumente haben Sie nicht dafür.

Danke also für die Klarstellung.

Beltane
29. 07. 2021 17:04
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍👍

LeoBrux
29. 07. 2021 17:15
Antworte auf  Beltane

Warum unterstützen Sie Karin Lindorfer nicht mit ein paar klugen Argumenten?
Haben Sie etwa keine?

nikita
29. 07. 2021 16:13
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍

LeoBrux
29. 07. 2021 16:45
Antworte auf  nikita

Hilfreicher wäre, wenn Sie Karin Lindorfer mit Argumenten unterstützen würden, nikita.
Haben Sie etwa keine?

Samui
29. 07. 2021 16:02
Antworte auf  KarinLindorfer

Der Clown Leo ist doch nur so dümmlich drauf, weil er gerne dazu gehören würde.
In unsere Blase. Einsam tippt er seine Monologe in den PC auf der Suche nach Freunden. Ist ihm im Standard nicht gelungen, jetzt versucht er es hier.
Wahrscheinlich ist er auch regelmäßig in Behandlung. Psychologen haben ihm dazu geraten, seinen Frust aufzuschreiben.
Leider hier im Forum…..

nikita
29. 07. 2021 16:13
Antworte auf  Samui

Monk ist aber lustiger.

LeoBrux
29. 07. 2021 16:11
Antworte auf  Samui

Das ist ja mal direkt ein Wortschwall, Samui! Wow!

Nur, mit der Logik hapert es.
Ich glaube nicht, dass hier irgendjemand Ihnen folgt, wenn Sie sagen: Ich würde gern zur Blase hier dazugehören.

Es ist offensichtlich, dass das genau nicht der Fall ist.

Aber einem Samui ist Logik eher fremd. Er denkt sich auch nicht in die anderen hinein – was sie etwa meinen könnten zu dem, was er schreibt.

LeoBrux
29. 07. 2021 15:56
Antworte auf  KarinLindorfer

Meine Meinung über Sie interessiert Sie sehr, Karin Lindorfer. Denn Sie wissen, dass Sie hier jemand begegnen, der was von Politik versteht. Auch jemand, der Rückgrat hat und es schafft, sich Tag für Tag dem Forums-Mob zu stellen. Sowas können nur wenige.

Für die Vernehmung von Kurz bezüglich der Lüge geht es nicht um den Gesamtkomplex, sondern eben nur um die Lüge. Diese Sache ist relativ überschaubar. Obwohl ich nur Laie bin, meine ich, dass ich das sogar selber einigermaßen schaffen könnte.

Mayer hat klar gesagt, dass er auch so gehandelt hätte wie Zadic. Er hätte seine Entscheidung nur etwas ausführlicher erläutert.
Setzen Sie sich also mal mit Mayer und Lukas auseinander! Wenn Sie können! Oder fordern Sie Pilz auf, das für Sie zu tun!
(Pilz hat leider nur Talent zum Ankläger und wenig Talent zum Richter.)

Dass Sie Zadic in Ihrem Posting nicht brutalst verleumdet hätten, Karin Lindorfer, können Sie nur behaupten, wenn Sie sich selbst gegenüber völlig moralbefreit wären. Es war Dreckschleuderei. Aber im Gefühlsüberschwang merken manche sowas nicht.

Das ist Ihr Problem: Alles ist nur Gefüüühl. Da stirbt die Moral. Denn das Gefüüühl kennt keine Moral. Es geht immer darin auf, ABSOLUT WAHR zu sein. Von vorn herein.

KarinLindorfer
29. 07. 2021 16:15
Antworte auf  LeoBrux

Die wenigsten hier sind interessiert daran, dass sich jemand hier dem, wie sie es nennen “Forumsmobb” stellt. Jemanden als opportunistisch zu bezeichnen der von einer Partei in eine andere wechselt um Ministerin zu werden ist doch wohl legitim. Das Wort heißt lediglich sich an die jeweilige Situation anzupassen um Karriere zu machen. Das tun die meisten die ganz oben sind. Das ist eine sachliche Feststellung meinerseits und sonst nichts. Ihr Problem im Bezug auf eine objektive Sichtweise auf Zadic ist mir nicht verständlich. Tragen sie eine rosa Brille oder warum fällt es ihnen so schwer im Bezug auf Ministerin Zadic die Dinge objektiv zu sehen?

LeoBrux
29. 07. 2021 16:45
Antworte auf  KarinLindorfer

1
Natürlich gefällt es dem Forums-Mob nicht, dass ich mich ihm stelle. Das haben mir so ziemlich alle schon sehr direkt mitgeteilt, Karin Lindorfer.
Warum sollte mich das abhalten? Ich bin ja auch dazu da, dem Mob nicht zu gefallen.

2
Wieso soll es opportunistisch sein, aus einer gescheiterten Partei in eine erfolgreichere zu wechseln, die ebenfalls die Agenda vertritt, die man vorher in der gescheiterten Truppe vertreten hat?

Wär es opportunistisch, eine Firma, die Bankrott gemacht hat, zu verlassen und in eine erfolgreiche überzuwechseln?

3
Ihr Angriff auf Zadic hat sich aber vor allem auf die Entscheidung bezogen, um die es hier geht. Eine Entscheidung, die zwei Topjuristen so beurteilen, dass sie sie auch so getroffen hätten.

Ich verteidige in dieser Sache Zadic mit Hilfe der beiden Juristen. Sehen die zwei die Sache etwa nicht objektiv, Karin Lindorfer?

Möchten Sie jetzt den beiden Juristen Mangel an Objektivität vorwerfen? Das müssten Sie aber konsequenterweise tun – ich (der nicht “Objektive”) wiederhole ja doch nur, was die beiden juristischen Experten sagen.

An dieser Stelle fehlen Ihnen dann doch die plausiblen Argumente. Gegen die zwei Juristen!

Und was machen Sie dann – unmoralischerweise? – Sie schwindeln. Sie ignorieren einfach die zwei Juristen und meine Position diesen gegenüber.

Sehen Sie, solches “Argumentieren” ist unmoralisch. Verlogen.
Es kommt rein aus dem Gefühl – und wie ich gesagt habe, Gefühle sind ihrer Natur nach amoralisch. Ein Gefühl glaubt sich IMMER im Recht. Moral beginnt im Kopf. Im kritischen Prüfen auf Fairness. Damit, dass man sich in den anderen hineinversetzt.

KarinLindorfer
29. 07. 2021 19:39
Antworte auf  LeoBrux

Zadic ist in erster Linie politisch Verantwortliche. Das heißt sie hat die Weichen zu stellen, damit in Österreich keine zwei Klassen Justiz installiert wird. Dafür ist sie als Ministerin verantwortlich. Nicht dafür um spitzfindige juristische Entscheidungen zu treffen über die wahrscheinlich noch länger diskutiert werden wird. Als Ministerin ist sie nicht in erster Linie die oberste Hüterin des Rechts denn dafür haben wir die Höchstgerichte. Ihre Aufgabe als Ministerin sind andere die habe ich oben schon beschrieben. Sie hätte in der Privatwirtschaft bleiben sollen. Das Amt einer Ministerin scheint ihr nicht wirklich zu liegen…

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
LeoBrux
29. 07. 2021 19:42
Antworte auf  KarinLindorfer

Die zwei Topjuristen haben klar gemacht, dass sie auch so entschieden hätten wie Zadic.

Es entsteht da auch keine Zweiklassenjustiz.
Die Forderung nach Streichung des Paragraphen oder Umformulierung kann man natürlich stellen. Aber die Sache ist insgesamt eher marginal. Zweiklassenjustiz ist da eine maßlose Übertreibung.

Wen hätten Sie denn gern als Justizminister, Karin Lindofer?
Glauben Sie, dass eine Person von den Neos oder der SPÖ da anders entschieden hätte? Wenn zwei Topjuristen, die keine Türkisen sind, Zadic bestätigen, richtig gehandelt zu haben?

KarinLindorfer
29. 07. 2021 19:56
Antworte auf  LeoBrux

Das damit keine Zweiklassenjustiz entsteht ist ihre persönliche Ansicht das mag stimmen oder auch nicht. In den Augen von P. Pilz ist das aber so und ich bin geneigt jemanden der wie P. Pilz jahrzehntelang Abgeordneter war eher zu glauben ebenso wie ich meiner persönlichen Einschätzung eher traue. Das heißt es ist mir im Grunde völlig wurscht was sie denken. Es gab in der letzten Zeit sehr viele unterschiedliche Meinungen von vielen “Top Juristen” warten sie ab, nicht alle “Top Juristen” werden der selben Meinung sein. Das hatten wir schon bei vielen Dingen bestes Beispiel war die Wahlwiederholung der Bundespräsidentenwahl. Und eines ist sowieso sicher, politisch gesehen, war es ein großer Fehler.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von KarinLindorfer
LeoBrux
29. 07. 2021 20:05
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich hör mir gern die Gegenmeinung eines anderen Topjuristen an, Karin Lindorfer. Vielleicht kommt ja eine – und ZackZack wird sie sicher bringen.

Auf jeden Fall mal haben die beiden (Mayer und Lukas) ziemlich gut argumentiert – und Peter Pilz hat in seinem Ärger darauf nicht so recht Bezug zu nehmen vermocht. Kann mal passieren.

Wie gesagt, er ist ein Ermittler und Ankläger, aber als Richter wohl eher nicht geeignet. Der Richter muss sich beide Seiten anhören und einigermaßen objektiv bleiben.

Das ist generell nicht unbedingt die Stärke von ZackZack.
Im Forum – nun ja, Sie wissen, wie es da zugeht.

Das Buch von Pilz werd ich auch bald lesen. Ich fürchte, dass darin kaum einmal der Versuch gemacht wird, die Sache mal nüchtern von der anderen Seite her zu sehen. DARAUF achten aber seriöse Leser. Nachdenkliche Leser. Wenn die rabiate Einseitigkeit erkennen, gehen sie auf Distanz.

Samui
29. 07. 2021 15:29
Antworte auf  KarinLindorfer

👍👍👍👍👍👍

LeoBrux
29. 07. 2021 15:56
Antworte auf  Samui

Argumente?
Keine.

Samui
29. 07. 2021 15:19
Antworte auf  LeoBrux

Na im Moment hat der zuständige Richter noch keine Ahnung vom Akt. Der muss sich erst mühsam einlesen. Wie lange wird das wohl dauern?
Und das ist keine Dreckschleuderei sondern Tatsache.
Keine Ahnung ob Sie das wissen, oder nur wieder Frau Zadic einfach ohne wenn und aber verteidigen.

LeoBrux
29. 07. 2021 15:30
Antworte auf  Samui

Es wird nicht so schwierig sein, sich in das Geschehen rund um die Lüge einzulesen. Das schafft der Richter sicher innerhalb von ein paar Stunden.

Zadic wird recht gut von den beiden Spitzenjuristen verteidigt, auf die ich mich hier beziehe: Meinhard Lukas und Heinz Mayer.
Was haben Sie denn zu denen zu sagen, Samui?

Warum lassen Sie Peter Pilz im Stich? Sie müssten ARGUMENTIEREN! Gegenargumente bringen!

Samui
29. 07. 2021 15:31
Antworte auf  LeoBrux

👎

LeoBrux
29. 07. 2021 15:57
Antworte auf  Samui

Argumente: Keine.
Samui, wie meistens: sprachlos.
Er meint aber, nicht er, sondern ich sei der Dumme.

nikita
29. 07. 2021 13:39
Antworte auf  KarinLindorfer

Sie vergessen die vielen roten Netzwerke 🙈

Strongsafety
29. 07. 2021 11:59

Wenn er sie nicht bezieht, dann ist der Richter Teil des schwarzen Netzwerks. Simpel rauszufinden.

nikita
29. 07. 2021 11:59

👍 PP in Hochform!!! 😂😂😂👏👏
Ymmd!

Peter Pilz
29. 07. 2021 12:56
Antworte auf  nikita

Danke, gern gemacht!

Error 404
29. 07. 2021 21:15
Antworte auf  Peter Pilz

Da müsste man den Personenkreis erweitern, wäre zum Beispiel Kujtim Fejzulai nicht erschossen worden, könnte er die Bedeutung der aufzuklärenden Straftat für sich in Anspruch nehmen und durch die internationale Berichterstattung bestünde ein besonderes öffentliches Interesse an seiner Person. KURZ, alle Verbrecher und Terroristen, die durch die Schwere der Tat und den internationalen Bekanntheitsgrad durch die Medien Berühmtheit erlangt haben, könnten sich dann auf § 101 (2) StPO berufen.

Da bin ich doch lieber Pöbel als dass ich mich in so eine illustre Runde einordnen möchte ;-))

LeoBrux
29. 07. 2021 15:16
Antworte auf  Peter Pilz

Heinz Mayer und Meinhard Lukas sehen die Sache anders, Herr Pilz.
Wie kommt das?

Wie wär’s mit einem Streitgespräch zwischen Ihnen und den beiden?

Samui
29. 07. 2021 15:23
Antworte auf  LeoBrux

Warum sind Sie eigentlich hier? Ihre zum grossen Teil dümmliche Verteidigung von Alma Zadic ist mehr als skurill.
Wenden Sie sich doch anderen Foren zu.
Achso geht nicht. Da sind Sie gesperrt oder werden ignoriert.
Also werden wir hier weiter mit Clown Leo leben müssen.
Dümmliche Nachrichten aus Bayern.

LeoBrux
29. 07. 2021 15:32
Antworte auf  Samui

Sie finden also die Zadic-Verteidigung der beiden Spitzenjuristen Meinhard Lukas und Heinz Mayer dümmlich?
Wirklich, Samui?
Die beiden sind dumm? Haben von Justiz und Politik keine Ahnung?

Wie dumm ist jetzt Ihr Posting, Samui?
Für jeden, auch für Ihre Freunde hier, als dumm erkennbar!

Samui
29. 07. 2021 15:36
Antworte auf  LeoBrux

Wer hier als einwandfrei dumm erkennbar ist, beweisen Ihre Postings.

LeoBrux
29. 07. 2021 16:04
Antworte auf  Samui

Also die Juristen Lukas und Mayer sind dumm.
Sagt Samui, sich auf mein letztes Posting beziehend.

Samui
29. 07. 2021 16:07
Antworte auf  LeoBrux

Das sind Sie. Ein Meister im Verdrehen der Worte. Wo habe ich Lukas und Mayer als dumm bezeichnet?
Ich werde mich jetzt mal an Zackzack wenden mit der Frage , ob man sich Ihre Lügen gefallen lassen muss

LeoBrux
29. 07. 2021 16:22
Antworte auf  Samui

Da ich mich ja auf Lukas und Mayer beziehe, werter Samui, bezieht sich Ihre Bemerkung über die Dummheit exakt auf Lukas und Mayer.

Bitte wenden Sie sich an ZackZack! Wär schön, wenn Sie mir dann deren Antwort zukommen lassen würden.
Ich glaube, Fuchur hat sich schon mehrmals und heftig beschwert. Vergeblich. Andere vermutlich auch.

Außerdem dachte ich, ich würde Sie mit meinen Postings erfreuen. Sie haben doch grad vorhin ausdrücklich geschrieben, dass Sie sich über meine Postings freuen, Samui! Schon wieder vergessen?

nikita
29. 07. 2021 12:00
Antworte auf  nikita

Die Waldluft tut gut. Sprießen die Pilze schon?

Samui
29. 07. 2021 13:23
Antworte auf  nikita

Leider im Moment nur ein Rufer im Wald.
Aber das Buch wird Staub aufwirbeln…
Bin sicher

ManFromEarth
29. 07. 2021 13:31
Antworte auf  Samui

…. hoffe nicht zu viel, das trübt die Sicht!

Samui
29. 07. 2021 13:32
Antworte auf  ManFromEarth

Die Hoffnung lebt…..
Manchmal, wenn sich der Staub verzieht, wird die Sicht viel klarer

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Samui
ManFromEarth
29. 07. 2021 13:40
Antworte auf  Samui

…. und immer wenn es regnet….(ANNA, Max Herre)

Samui
29. 07. 2021 14:05
Antworte auf  ManFromEarth

👍

MandersischZeit
29. 07. 2021 11:54

Wieder einmal auf den Punkt gebracht! Super Peter!