Gegen Impfpflicht:

Streik in Pariser Spitälern angekündigt

Der Widerstand gegen Impfpflicht und Gesundheitspass nimmt in Frankreich weiter zu: Ab nächster Woche wurde ein unbefristeter Streik in den öffentlichen Spitälern von Paris angekündigt. Auch die Feuerwehr streikt.

Wien/Paris, 05. August 2021 | Ab Montag 00:00 treten die öffentlichen Spitäler von Paris in den Streik. Das kündigte die CGT (Confédération générale du travail, Allgemeiner Arbeiterbund, Anm.), eine der führenden französischen Gewerkschaften, am Dienstag an. Ein entsprechendes Schreiben erging an Martin Hirsch, Generaldirektor der Pariser Spitäler und unter Nicolas Sarkozy Regierungskommissar für Armut.

Rücknahme des Passes

Die Forderung der Gewerkschaft an Hirsch ist unmissverständlich: Eine unverzügliche Rücknahme der Impfpflicht für die Belegschaft der öffentlichen Krankenhäuser. Bisher gilt für die Mitarbeiter die 3G-Regel. Ab 15. September müssen alle Spitalsmitarbeiter geimpft sein. Die Streikbereiten fordern die Rücknahme der Verpflichtung zum Stich. Darüber hinaus verlangen sie eine Aufstockung der Mittel für den Gesundheitsdienst und besseren Schutz der Gesundheitsdaten der Belegschaft von Krankenhäusern. Man sei „nicht gegen die Impfung“, aber strikt gegen die Impfpflicht. Die Protestierenden rufen die Belegschaft der öffentlichen Spitäler in der Hauptstadt nun auf, auch das Vorweisen des Gesundheitspasses zu verweigern.

Die Erklärung der CGT

Was bedeutet die Streikankündigung für die Spitäler? Dank des französischen Streikrechts kann die Belegschaft, jederzeit die Arbeit niederlegen, ohne die Zustimmung des Arbeitgebers zu benötigen. Die CGT sei sich ihrer Verantwortung bewusst will während des Streiks den Betrieb aufrechterhalten. Der Streik ist unbefristet angesetzt.

Auch Feuerwehr streikt

“Die CGT hat sich lange mit größeren Forderungen zurückgehalten, ein Zögern, dass auch daran liegt, dass sie auf gewerkschaftlicher Seite mitverantwortlich waren für gravierende finanzielle Einschnitte im Gesundheitssektor während der letzten 20 Jahren. Jetzt mussten sie aber auf die Proteste aufspringen, der Druck der Straße, sowie kleinerer Gewerkschaften wurde zu groß“, schätzt ZackZack-Korrespondent Georg Gassner aus Toulouse die Lage ein. Auch dass die CGT die Forderung nur für die Belegschaft der öffentlichen Spitäler aufstellt, bringt vereinzelt Kritik. Eine ZackZack-Anfrage an die Pariser Gewerkschaft blieb bisher unbeantwortet.

Auch eine der wichtigsten Gewerkschaften der Berufsfeuerwehren gab diese Woche bekannt, dass die Feuerwehrleute ab Montag landesweit in den Streik treten werden, um gegen die Coronavorschriften bei Feuerwehrleuten zu protestieren. Zum Wochenende sind erneut über 100 Demonstrationen in ganz Frankreich angekündigt.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

127 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nelke
6. 08. 2021 11:39

Viva la France! So geht`s! So und nicht anders! Aber unser sonnengelber ÖGB macht den Schaffner auf dem Spritzenzug. Ekelhaft!

limo
6. 08. 2021 9:13

Hier ein sehr wertvoller Beitrag über den Machtrausch unserer Politiker in Europa
https://uncutnews.ch/macht-exzess-die-politik-leidet-an-long-covid/

Bastelfan
6. 08. 2021 6:36

Ganz was neues: braucht man in ö die zustimmung des arbeitgebers zum streiken? Das wäre ja ein hohn.

Newlife12
6. 08. 2021 9:16
Antworte auf  Bastelfan

Nein, braucht man nicht, nur niemand traut sich und die Gewerkschaften in Österreich agieren auch anders, als die IN Frankreich. Ich frag mich ja, wozu man überhaupt Gewerkschaftsbeitrag bezahlt…

yodala
6. 08. 2021 0:05

Unsere postgelben Gewerkschaften kuscheln ja leider innigst mit den Arbeitgebern, Politikern und deren Lakaien. Wäre ich Mitglied in einer Gewerkschaft, so würde ich auf der Stelle austreten bis zum Corona-Wahnsinn endlich Kante gezeigt wird.

Bastelfan
6. 08. 2021 6:38
Antworte auf  yodala

Das wäre dann der endgültige sieg der neoliberalen (und damit meine ich nicht die pinke partei alleine).

ManFromEarth
6. 08. 2021 2:56
Antworte auf  yodala

Der Frank hat als erstes festgestellt, die Gewerkschaften sind ein privater Verein, wer nicht mit spielt, fliegt raus…, ganz einfach erledigt. Andere sind auf die Argumentation aufgesprungen, incl. die Politik.

Bastelfan
6. 08. 2021 6:52
Antworte auf  ManFromEarth

Ich glaube, die ganze antoziale politik hat nicht nur mit frank zu tun, sondern mit dem fall des kommunismus. Ab da brauchte man von seite der arbeitgeber nicht mehr so tun, als ob es im kapitalismus die besseren arbeitnehmerrechte gäbe.
Sieht man daran, dass die zumutungsbestimmungen f die arbeitnehmer immer brutaler werden, zb im tourismusgewerbe: es gäbe eine einfache lösung, nämlich, adäquate bezahlung und rücknahme von 12/60, der ruhezeiten. Aber, was zählen schon pöbel und tiere für die blutsauger.
Weitere negative neoliberale politik: pensionsverschlechterungen und pläne, arbeitslosengeld noch weiter zu verringern.
Ja, manche kriegen den hals nicht voll.
Warum diese typen von den kälbern von arbeitnehmerinnen dann auch noch gewählt werden, ist mir schleierhaft.
Hat wahrscheinlich mit presseförderung und dummheit zu tun.

ManFromEarth
6. 08. 2021 14:05
Antworte auf  Bastelfan

…. wie Sie so schön sagen, NEOLIBERAL, das ist das Problem.
Alles für die Wirtschaft, nichts für den Menschen der sie umsetzten muß….

Pflichtfeld
5. 08. 2021 23:10

Liberté, Égalité, Fraternité

Die Franzosen gehören zu den ganz wenigen für die “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit”
nicht nur gut klingende Schlagworte sind.
Das könnte damit zusammenhängen, dass sie sich ihre Demokratie blutig erkämpft haben.
Österreich hingegen hat die Demokratie nach verlorenen Kriegen strafweise verordnet bekommen
– und genau so gehen wir damit auch um ….

Bastelfan
6. 08. 2021 6:56
Antworte auf  Pflichtfeld

Und nach verlorenen aufständen. Da blieb nur übrig: die gedanken sind frei.
Wir sind halt in der kuk untertanenmentalität stecken geblieben.
Äußeres zeichen: geilheit auf titel ohne mittel in der beamtenschaft. Mit sowas lassen sich beamte heute noch leicht gängeln. Sie tun dsnn noch so, als ob diese titel mit ihrer leistung was zu tun hätten.
Sie sind ausdruck der angepasstheit an die jeweils herrschende partei.

ManFromEarth
6. 08. 2021 3:05
Antworte auf  Pflichtfeld

… “die Revolution frisst ihre Kinder” – dieser Spruch stammt von da.
Jede Person die nicht 100% die Ansichten von ein paar geteilt haben, wurden um gebracht, auch die Menschen die die Revolution erst ermöglicht hatten.
Die Zustände waren für das Volk schlimmer als vorher, es wurden willkürlich massenhaft Menschen um den Kopf gebracht. Heute wird das durch die rosa Brille der Geschichte betrachtet, so war es aber nicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Revolution
Diese Art von “Liberté, Égalité, Fraternité” finde ich nicht für erstrebenswert…

1.Mai
5. 08. 2021 22:06

Meine Hochachtung vor den Franzosen !
Was ist bloss Österreich und Deutschland für ein Volk…ich gehöre leider dazu, schäme mich !

Pflichtfeld
5. 08. 2021 23:04
Antworte auf  1.Mai

Interessanterweise sind unsere Impffanatiker genau jene
die uns bis vor kurzem vor totalitären Gedanken und Gesetzen gewarnt haben.

Bastelfan
6. 08. 2021 7:01
Antworte auf  Pflichtfeld

Es sind nicht unbedingt fanatiker, sondern auch leute, die sich fürchten, als versuchskaninchen herhalten zu sollen.
Btw, ich bin 2x geimpft und lese jetzt immer öfter, dass der effekt nicht gar so toll ist.
Vielleicht könnte ein vergleich mit dem tierreich zum nachdenken anregen. Wenn es zu einer überbevölkerung kommt, brechen leichter seuchen aus, um die population wieder zu verringern und die abstände untereinander zu erhöhen.

Newlife12
6. 08. 2021 9:21
Antworte auf  Bastelfan

Also ich bin nicht geimpft, weil ich einfach Respekt, ja sogar Angst habe vor diesem medizinischem Experiment, denn nichts anderes ist es.
Bei der HPV Impfung, musste ich zb nichts unterschreiben vor der Impfung.
Die Studien bei Pfizer laufen nich bis 2023 und bis dahin ist man automatisch Studien Teilnehmer.
Bezüglich Wirksamkeit muss man nur nach Israel schauen: hohe Durchimpfungsrate und jetzt mitten in der 4. Welle. Die Impfung macht auch keine sterile Immunität, somit auch keine Herdenimmunität 😔

bla_2021_bla
5. 08. 2021 20:20

Großartig!! Bitte kann ö nicht ein bissl mehr wie frankreich sein und viiiiiiiiiiiiiiiiel weniger wie dt? Dann könnte man schon fast wieder ein wenig hoffnung schöpfen.

und mitmenschen, die sich um demokratie und gesundheit sorgen, würden dann auch nicht mehr so schnell als nazis bezeichnet werden.

…..träumen darf man…….noch

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von bla_2021_bla
1.Mai
5. 08. 2021 22:00
Antworte auf  bla_2021_bla

Sie sprechen mir aus der Seele !
WIR Schafe, wie damals…

EndeGelaende
5. 08. 2021 20:13

Man staune über diesen Wandel, vor nicht allzulanger Zeit wurde man mit dieser Haltung wie sie sie jetzt die Franzosen an den Tag legen, nämlich der Gesundheit und den Fakten verpflichtet, “mit eigenem Hirn”, als Nazi und Covidiot bezeichnet?

In Österreich wird man nachwievor als Gefährder der geimpften (mit Doktrin u. Propaganda geimpft) Menschenrasse gesehen, denunziert und diffamiert.
Wie damals, da brauchte man auch ein Feindbild, damit das Regime größere Umbrüche gegen das eigene Volk durchsetzen konnte.

Die Franzosen lassen das eben nicht mit sich machen, der gelernte Österreicher trägt es leider in seiner DNA…

Bastelfan
6. 08. 2021 7:07
Antworte auf  EndeGelaende

Ich würde das nicht ganz so sehen.
Was würden sie als politiker tun, wenn eine seuche ausbricht?
Ich würde an das gewissen der bevölkerung appellieren, aber keinen zwang ausüben, vor allem keine message control.
Bastel und va seine einflüsterer sehen die ö bürger nicht als vernunftbegabte mündige wesen, sondern sie infantilisieren sie (babyelefant), wobei sie von ihrem eigenen grad der menschlichen entwicklungsstufe ausgehen.

Kathreinerle
5. 08. 2021 19:57

Bravo! Nur so geht das! Zeigt den Marionetten, von wem das Recht ausgeht.

Prokrastinator
5. 08. 2021 18:54

Geehrte Redaktion

Es häufen und vermehren sich die Bezeichnungen für diese Behandlung, die keine Impfung ist, sondern eine Gentherapie. Mehr und mehr Kürzel werden gebildet und Slangsprache wird geboren. Peaks, Stich, Shot,……

Glaubt’s Ihr wirklich, dass das was alltäglich Harmloses ist? Oder ist das doch eine medizinische Behandlung die ernsthaft bedacht und abgewogen werden sollte?

Ihr verniedlicht das Thema geradezu. Ist das Absicht?

Misch Dich mal dazu ein, Walach!

Bastelfan
6. 08. 2021 7:10
Antworte auf  Prokrastinator

Als ich einmal im kaffeehaus saß und im gespräch mit meinem gegenüber ein fremdwort verwendete (lateinischen ursprungs), fragte mich ein ortsbekannter altnazi vom nachbarstisch, warum ich nicht ein deurshes wort dafür verwendete.

1.Mai
5. 08. 2021 22:07
Antworte auf  Prokrastinator

Das traut sich die ehemals 4.Gewalt nicht, ein Trauerspiel !

Bastelfan
6. 08. 2021 7:12
Antworte auf  1.Mai

Ehemals gab es wahrscheinlich keine presseförderung für die üblichen verdächtigen.

Newlife12
5. 08. 2021 19:10
Antworte auf  Prokrastinator

Genügend Ärzte haben vor dieser ,, Impfung ” schon gewarnt und tun das immer noch.
Es gibt eine eigene Initiative bezüglich diesem Experiment :
https://wirzeigenunsergesicht.org/
(Gegen die Anwendung bei Kindern)

Bin gespannt, ob sich Herr Walach einschalten wird. Ich habe ihn damals bei Links Mitte Rechts gesehen, wo er sich für die Impfung bei ab 12 Jährigen ausgesprochen hat 😔 und ich habe damals Zackzack kontaktiert, da mich das als Mutter sehr aufgebracht hat, bis heute bekam ich keine Stellungnahme….

Bastelfan
6. 08. 2021 7:17
Antworte auf  Newlife12

Wo kommen plötzlich die vielen neuen poster her?

Samui
5. 08. 2021 19:47
Antworte auf  Newlife12

Mehr als genügend Ärzte befürworten die Impfung. Wer hat recht?
Hört auf mit dieser Raunzerei, niemand wird gezwungen.

Newlife12
5. 08. 2021 20:04
Antworte auf  Samui

Wirklich nicht? Kenne Fälle da hat es geheißen Impfung oder Job weg. Klar wird niemand gezwungen, bist dann halt nur arbeitslos 🙄

Bastelfan
6. 08. 2021 7:18
Antworte auf  Newlife12

Bis die arbeitnehmer weg sind. Dann werden die arbeitgeber gezwungen sein, umzudenken.

Samui
5. 08. 2021 21:12
Antworte auf  Newlife12

Ich lese in diesem.Forum immer wieder: ich kenne da jemanden, ich hab gehört, ein Freund meiner Schwester hat einer Freundin von mir erzählt.
Sind das Gschichterln?
So quasi als stimmungsmachend gedacht?

Anonymous
6. 08. 2021 7:56
Antworte auf  Samui

Ich gebe nur weiter, was ich jederzeit belegen kann. Meistens unmittelbare Wahrnehmungen. Und um Stimmungsmache gehts mir nicht.

Samui
6. 08. 2021 9:02
Antworte auf  Anonymous

Stimmt. Gilt auch nicht für Sie.
Ich möchte aber keine Nicks nennen.

Da Loisl woas
5. 08. 2021 17:56

Die braven Franzosen erinnern ihre Politiker daran, dass wir in Demokratien leben. Mehr davon, in ganz Europa!

Newlife12
5. 08. 2021 19:10
Antworte auf  Da Loisl woas

In Österreich hat es gut begonnen und stark nachgelassen.

Kathreinerle
5. 08. 2021 20:01
Antworte auf  Newlife12

Ja, nachdem Nehammer alle als “rechtsextrem” und “antisemitisch” diffamiert hat. Und die Wiener Polizei war ähnlich aggressiv wie die Berliner. In Frankreich steht auch die Gewerkschaft hinter den Protesten. Denen kann man mit der Nazikeule nicht drohen.

Hoedspruit
5. 08. 2021 21:33
Antworte auf  Kathreinerle

Die Gewerkschaften in Frankreich sind viel stärker und kampferprobter als die in Österreich, wo aufgrund der Sozialpartnerschaft Streiks, zumindest bisher, selten notwendig waren.

Bastelfan
6. 08. 2021 7:20
Antworte auf  Hoedspruit

Mich wundert, dass die ö arbeitnehmer bastels politik so einfach schluckt.

limo
5. 08. 2021 16:46

Ich weiß ich wiederhole mich, aber dieses devote Anbiedern & der vorauseilende Gehorsam ist vermutlich genetisch bedingt,,,,600 Jahre Habsburger hinterlässt Spuren,,, wir sind keine Kämpfernation. Die Maxime lautete tu Felix Austria Nube
Ob wir da die Kurve kriegen?

Newlife12
5. 08. 2021 19:12
Antworte auf  limo

Standhaft bleiben und nein sagen

Lojzek
5. 08. 2021 16:51
Antworte auf  limo

‘ ,,,,600 Jahre Habsburger hinterlässt Spuren,,, ‘
Dank dieser genetischen Deformation, können wir aber wie kein anderes Volk, knien, reisstreuen und oaschkräulen.

limo
5. 08. 2021 16:55
Antworte auf  Lojzek

Ja, nur wie kommen wir da wieder raus?
Ich arbeite jeden Tag mit Menschen, die Angst vor den Institutionen in diesem Land haben. Da trotzdem positiv zu bleiben & Perspektiven zu schaffen kostet Kraft.

Lojzek
5. 08. 2021 18:25
Antworte auf  limo

Wollen Sie das wirklich wissen.

limo
6. 08. 2021 9:19
Antworte auf  Lojzek

Ja, bin zu (fast) allem bereit, aber ich denke ich kenn d Antwort!

Lojzek
6. 08. 2021 9:52
Antworte auf  limo

Na dann lassen Sie mich mit folgendem Zitat beginnen

‘Wer das Falsche verteidigen will, hat alle Ursache, leise aufzutreten und sich zu einer feinen Lebensart zu bekennen.
Wer das Recht auf seiner Seite fühlt, muss derb auftreten: ein höfliches Recht will gar nichts heißen.’

Johann Wolfgang von Goethe

‘ […] Wer das Recht auf seiner Seite fühlt, muss derb auftreten: ein höfliches Recht will gar nichts heißen.’

Das ist meine Maxime.
Zum ersten Mal hab ich das bei einer Behörde angewandt, als mir Ansprüche verweigert wurden.
Ich war in Begleitung. Das war natürlich Goldes wert um Missverständnissen vorzubeugen (also falls behauptet wird ich wäre ausfallend oder so, was ich jedoch nie zulasse, lautstark ja, aber niemals etwas tun was sich gegen mich richtet).
Der dortige Beamte/Vertragsbedienstete dachte, er hat einen Duckmäuser vor sich und glaubte mich auf die rasche Tour abwimmeln zu können. Da bin ich zur derben Tour übergegangen, der ‘arme Kerl’ hat sich auf einmal vor mir zurückgezogen und als ich das registrierte, ist mir aus Full Metall Jacket, Gunnery Sergeant Hartman, wie ein Wink durch den Kopf -ausnahmsweise mal zum passenden Zeitpunkt, sonst kommen mir immer die besten Ideen im Nachhinein – gegangen und ich hab zu ihm gesagt ‘na dann geh, wer braucht dich schon und sorg dafür dass wer kommt der was von seinem Handwerk versteht’ und da starrt mich der Typ an und ich sag ‘was is los, glaubst jetzt mutig werden zu können, oder was’.
Dann hat seine Vorgesetzte die Sache übernommen, die dann zu mir meinte ich solle mich mäßigen, hab gemacht weil sie nicht die Person war mit der ich den ursprünglichen Konflikt hatte und sagte zu ihr ‘ is in Ordnung, aber es wird davon abhängen, wie sie das statt dem Superlustigen gestalten werden’. Und dann hat alles anstandslos funktioniert.
In diesem Fall ist nicht bloß Gott mein Zeuge sondern auch die Person die mich begleitet hat und die Leute die dort anwesend waren (ich hab gemerkt, wie die aufgrund meiner Kommentare, zum Lachen begonnen haben und die ham echt gsessen, wie man so schön sagt, der ‘arme Kerl’ hatte gar keine Wahl, außer einzuknicken).
Nur so und ned anders.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Nordicman
5. 08. 2021 16:59
Antworte auf  limo

Durchhalten.
Niemals zurück.

limo
6. 08. 2021 9:23
Antworte auf  Nordicman

Klare Sache! Bis vor kurzer Zeit sagte ich immer scherzhaft “aufrecht in den Tod”….. mittlerweile ist es kein Scherz mehr,

Nordicman
5. 08. 2021 16:48
Antworte auf  limo

Gute Frage. Aber ich versuche optimistisch zu bleiben.

Anonymous
5. 08. 2021 17:32
Antworte auf  Nordicman

Recht so. Wenn die Einschüchterungsversuche reingehen, werden die nur stärker.

Courage!

Grete
5. 08. 2021 22:16
Antworte auf  Anonymous

Jetzt erst recht?
Wie oft wird diese Jetzt-erst-recht-Mentalität angefeindet. Trotzdem hat sie immer wieder (nicht immer) ihre Berechtigung.

CarloContain
5. 08. 2021 16:34
Bastelfan
6. 08. 2021 7:29
Antworte auf  CarloContain

Verstehe. Die intelligenten bewohner dort wollten wohl nicht auf ihre stampede verzichten.
Über die vielen nicht geimpften der 1st nation braucht man ja kein wort verlieren, oder gibts die in alberta ohnehin nicht mehr.

Camilla
5. 08. 2021 17:59
Antworte auf  CarloContain

Danke für die Info,i glaub i geh nach Alberta

limo
5. 08. 2021 16:47
Antworte auf  CarloContain

Super! In Amerika sind es bereits 34 Staaten, aber man liest nichts darüber, warum wohl!?

Nordicman
5. 08. 2021 16:58
Antworte auf  limo

Man liest darum nichts, weil Massage Controll.
Bei den Amerikanern sieht es so aus:
332,9 Mill. Einwohner davon haben 7,7 Mill. Amerikaner zwischen 8 und 140 Waffen.
Zudem aus einem Bericht, simd knapp über 52% der amerik. Haushalte bewaffnet.
Das ist der Grund. Die Zivilbevölkerung ist stärker aufgestellt wie die Armee und somit fallen politische Entscheidungen, sofern die Politik ihre Grenze erkennt, zugunsten der Bevölkerung aus.

Bastelfan
6. 08. 2021 7:23
Antworte auf  Nordicman

Na super, und die vielen unnötigen morde und massaker wegen der laxen waffen “gesetze” nimmt man halt so hin…

Anonymous
6. 08. 2021 7:59
Antworte auf  Bastelfan

Sagt ‘Nordicman’ das?

Ich lese das anders.

Samui
5. 08. 2021 19:56
Antworte auf  Nordicman

Das finden Sie aber nicht gut, oder?

Prokrastinator
5. 08. 2021 20:05
Antworte auf  Samui

Der Verfassungsartikel, der allen Amerikanern das Recht auf privaten Waffenbesitz garantiert, kommt aus einer politischen Lage, in der man den Bürger als Kontrollorgan von “oligarchischen” Regierenden installiert. Der Grundgedanke ist also, dem Volk auch die Durchsetzungskraft seiner Forderungen an seine Vertreter zu verleihen. Damit die Demokratie nicht gegen sie gewendet werden kann.

Ich denke Nordicman findet diese Basis der Grundidee wichtig, und freut sich über jene Konsequenzen: selbstbewusstere Bürger, vorsichtigere Politiker.

Und das ist auch richtig.

Bastelfan
6. 08. 2021 7:25
Antworte auf  Prokrastinator

Was man ja am 6. jänner sehen konnte.
Mit waffen oligarchische regierende kontrollieren. Sie meinten aber nicht den orangenen moron im wh in den letzten 4 jahren?

Samui
5. 08. 2021 20:45
Antworte auf  Prokrastinator

Moment. Meinen Sie jetzt , wir sollten uns alle bewaffnet damit die NVP vorsichtiger wird? Und wenn die nicht vorsichtiger werden , dann erschießen wir sie?
Gefährliche Ansichten.

ManFromEarth
5. 08. 2021 20:53
Antworte auf  Samui

…. je mehr Waffen in der Bevölkerung, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, durch Waffengewalt Schaden zu nehmen…
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/579175/umfrage/vorfaelle-und-todesfaelle-durch-schusswaffen-in-den-usa/
Manche Menschen wünschen sich das….☠️

Samui
5. 08. 2021 20:56
Antworte auf  ManFromEarth

👍👍👍

Unbekannt
5. 08. 2021 16:40
Antworte auf  CarloContain

Da wird die Zahnfee Lauterbach wieder Millionen Tote voraussagen.

Nordicman
5. 08. 2021 16:22

Nur so läuft das. Wer nicht hören will muß fühlen.
Anscheinend lernt der Mensch nur aus dem Schmerz?

Lojzek
5. 08. 2021 16:27
Antworte auf  Nordicman

Der ÖsterreicherInnen lernt nicht aus dem Schmerz, der ÖsterreicherInnen braucht den Schmerz wie ein Drogenabhängiger.

Nordicman
5. 08. 2021 16:28
Antworte auf  Lojzek

Auch eine Möglichkeit

Lojzek
5. 08. 2021 16:33
Antworte auf  Nordicman

Und wenn der Schmerz rar wird geht da ÖsterreicherInnen einfach impfen …

Unbekannt
5. 08. 2021 16:24
Antworte auf  Nordicman

Das Gedächtnis der Menschen ist ein kurzes.

Bastelfan
6. 08. 2021 7:33
Antworte auf  Unbekannt

Das gedächtnis der menschen ist kurz.
Heute, unter dem bastel, ist es ein kurzes.
Dieses neusprech der schwürkisen ist unerträglich ubd wird auch vom standard mittlerweile gespiegelt.
Denn durch spiegelung haut man sich beim basti ein. Man denke nur an die gefalteten hände vir der wampe auf fotos mit seinen anhängern.
Bei fotos mit ausländischen politikern ist er der einzige in der aufmachung.

Nordicman
5. 08. 2021 16:29
Antworte auf  Unbekannt

Allerdings!
Und schon stören sich die Menschem nicht mehr an Menschenrechteverletzungen?

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Prokrastinator
5. 08. 2021 19:16
Antworte auf  Nordicman

Menschenrechte verletzen doch nur andere, böse Staaten, aber niemals nicht wir!

KarinLindorfer
5. 08. 2021 15:34

Unglaublich wie solidarisch die Franzosen sind. Während man sich bei uns kleingeistig gegenseitig die Augen auskratzt und reflexartig nach Führer, Volk und Vaterland schreit um durch Unterdrückung von Anderen die eigene Seele zu retten…

Prokrastinator
5. 08. 2021 19:05
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja stimmt. Ich erinnere gern daran, dass auf diesen Demonstrationen die Front National gemeinsam mit linken Gruppen kooperiert. Nicht so wie bei uns, wenn alles aufschreit, weil auf einer 30.000-Demo 20 Rechte gesichtet wurden. Und ich wette auch die Front National unterstützt den Streik aller, den sie sonst bei anderen Anlässen als kommunistisch beschimpfen würde.

Auch das ist ein wesentlicher Unterschied.

Bastelfan
6. 08. 2021 7:34
Antworte auf  Prokrastinator

Die armen rechten opfa.

Anonymous
5. 08. 2021 16:56
Antworte auf  KarinLindorfer

Und was ich halt auch glaube – wir sollten aufhören, ständig zu sudern, sudern und nochmals sudern…

Mich macht ja dieser politische Druck auch mürbe – aber bitte – Tun wir denen doch nicht den Gefallen, dass das alles reingeht!

Das ist ein wichtiger Unterschied zwischen den Frenchies und uns….

Samui
5. 08. 2021 19:50
Antworte auf  Anonymous

Da bin ich bei Ihnen👍 Die Suderei ist furchtbar und spaltet.
Von BEIDEN Seiten.

Nordicman
5. 08. 2021 16:25
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, dieses Bedürfnis sich in hündischer Unterwerfung zu üben, muss noch im Genetischen Code aus Zeiten der Monarchie und den folgenden gescheiterten Versuchen, Diktaturen einzuführen , verankert sein.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Bastelfan
6. 08. 2021 7:36
Antworte auf  Nordicman

Ein tag, an dem einem ösi nicht auf den schädel geschissen wird, ust ein verlorener tag.

wuwei
5. 08. 2021 15:47
Antworte auf  KarinLindorfer

ja, es ist echt gruselig bei uns grad

Anonymous
5. 08. 2021 17:11
Antworte auf  wuwei

Das letzte Aufbäumen des Molochs.

Treten wir ihm lachend entgegen.

wuwei
5. 08. 2021 22:47
Antworte auf  Anonymous

Das hoffe ich auch, aber ich wart schon lange…

Anonymous
5. 08. 2021 15:37
Antworte auf  KarinLindorfer

Die haben eine lange Tradition.

Wir müssen da erst reinwachsen….

KarinLindorfer
5. 08. 2021 15:40
Antworte auf  Anonymous

Wie macht man das? Mein Neffe (Mitte 20) sagte gestern resignierend: “Ich musste mich impfen lassen weil sonst darf ich nirgends mehr rein…” Das tut einem im Herzen weh so was zu hören. Und daneben hört man die Krakeeler nach einer Impfpflicht für die böse gemeingefährdende Jugend und das Pflegepersonal schreien. Bei uns haben die Alten zu viel zu sagen, das ist ein Problem.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von KarinLindorfer
Bastelfan
6. 08. 2021 7:38
Antworte auf  KarinLindorfer

Aha, sind der basti u d seine schnösel schon so alt?

Bastelfan
6. 08. 2021 7:38
Antworte auf  KarinLindorfer

Wenn sie einen schwerstkranken in der familie hätten und ungeimpfte pflegekräfte würden ihn pflegen, würden sie vielleicht anders reden.

Nordicman
5. 08. 2021 16:47
Antworte auf  KarinLindorfer

Glauben sie es liegt an den Alten?
Mückstein und Konsorten zb. sind ja nicht wirklich alt.
Die Frage lt. für mich, welchen Herren dienen die?

Anonymous
5. 08. 2021 16:38
Antworte auf  KarinLindorfer

Im Grunde genommen habe ich keinen anderen Ratschlag, als auf sich selbst zu schauen, so positiv wie möglich zu bleiben und sein persönliches Umfeld so gut wie möglich zu ‘stärken’.

Also Selbstbewusstsein vermitteln- klingt blöd, ist aber wichtig. Sich vernetzen – mit Menschen, die so denken, wie man selbst. Mir tut ihr Neffe auch leid. Wie kommt der dazu???

Die Österreicher müssen langsam lernen, sich etwas zuzutrauen.

Vielleicht bewirkt ja der Widerstand in F tatsächlich einen Dominoeffekt?

Was diesen ‘impfzwang’ betrifft, bin ich noch nicht so ganz überzeugt….

Der Widerstand der Menschen gg die unsinnige und inhumane Politik wird größer. Daher wird auch der Druck der Politik größer. Schaun wir mal, wo wir im Herbst stehen…

Derzeit gibts heftige Drohgebärden, die die Mainstreammedien dankbar weitergeben…. versuchen wir uns davon so wenig wie möglich beeindrucken zu lassen.

Und dann sehen wir weiter….

Bastelfan
6. 08. 2021 7:40
Antworte auf  Anonymous

Neoliberale ansicht des positivdenkrns. Jeder ist selbst schuld an seiner situation….

KarinLindorfer
5. 08. 2021 17:05
Antworte auf  Anonymous

Im Prinzip ist es eh immer die selbe Sorte von Menschen die nach der Autorität der Obrigkeit schreien wenn irgendeine Gruppe versucht sich eine eigene Meinung zu bilden. Das kennen wir alle vom Klima und Umweltschutz und von vielen anderen Dingen. Diese Leute haben die Autorität von oben so verinnerlicht, dass das Schlimmste für die ist, wenn jemand aus der Reihe tanzt….das macht diese Leute ganz krank hab ich manchmal den Eindruck.

Newlife12
5. 08. 2021 19:18
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich tanze im Moment ständig aus der Reihe, weil ich das Gefühl habe, dass es anders einfach nicht mehr möglich ist.
Ich kontaktiere Ministerien telefonisch, schreibe Politiker, Ärzte usw an…
Das alleine reicht natürlich nicht, aber besser als gar nichts.
Man muss einfach NEIN sagen, sich mit Gleichdenkenden vernetzen und sich einfach nicht unterkriegen lassen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Newlife12
Bastelfan
6. 08. 2021 7:43
Antworte auf  Newlife12

Vor langer zeit ebenso gehandelt.
Jede mühe für die katz.
Was scheren sich schwarze politiker um den pöbel und die tiere.
Karikatur vor langer zeit in der presse: 2 männer lehnten in der bar an einem stehtisch. Sagt einer von den 2: ich wollte schon resignieren, aber dann habe ich es aufgegeben.

wuwei
5. 08. 2021 22:48
Antworte auf  Newlife12

ja, das mach ich auch….du bist nicht allein…

Anonymous
5. 08. 2021 19:32
Antworte auf  Newlife12

Danke für Ihr Engagement!

Prokrastinator
5. 08. 2021 19:47
Antworte auf  Anonymous

Ja, zeigen Sie auch mal so was wie Engagement…….und sagen Sie mir wann….;)))

Restaurant-Besuch kann ich zwar keinen faken, aber ich habe zumindest eine Kühlbox…… Getränkewunsch? Snacks? Jause…..;))

Bastelfan
6. 08. 2021 7:44
Antworte auf  Prokrastinator

Sie sind noch jung, oder?

Anonymous
5. 08. 2021 19:56
Antworte auf  Prokrastinator

Würden Sie es heute noch schaffen?
In einer Stunde zB?

Prokrastinator
5. 08. 2021 20:10
Antworte auf  Anonymous

Dann aber höchstens mit ein paar Naschereien und einem Krug Hollundersaft….;))

Also ca 9 unten am Bankerl (Stiegenabgang Barawitzkagasse)

Anonymous
5. 08. 2021 20:13
Antworte auf  Prokrastinator

Ich bin sehr genügsam)

Bin dort.

Grete
5. 08. 2021 22:26
Antworte auf  Anonymous

Viel Vergnügen!

Anonymous
5. 08. 2021 20:26
Antworte auf  Anonymous

Schauen Sie bitte auf Verdacht mal hierher, falls ich mich extrem verspäte, weil ich mich verlaufe…. ich kenn den Park nicht))

Prokrastinator
6. 08. 2021 0:18
Antworte auf  Anonymous

Haben’s eh lange durchgehalten, wie ich sehe….;))

Vielen Dank nochmal für das angenehme Gespräch. Darum wollte ich wohl auch möglichst viel “unterbringen”….;))

Anonymous
6. 08. 2021 0:37
Antworte auf  Prokrastinator

Nichts zu danken. 😊Es war wirklich sehr interessant.

Und danke, dass Sie sich solche Mühe gemacht haben mit den Snacks)))

Prokrastinator
5. 08. 2021 20:31
Antworte auf  Anonymous

Neben der Bim-Station Barawitzkagasse (Richtung Hohe Warte) ist ein Stiegenabgang – (20m in Gegenrichtung). Unten sieht man halbrechts einen Teich. 30m an diesem entlang, und Sie finden mich…..

Und “genügsam” glaube ich Ihnen nur bedingt…;))

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Prokrastinator
Grete
5. 08. 2021 22:42
Antworte auf  Prokrastinator

Auch Ihnen viel Vergnügen!

Prokrastinator
5. 08. 2021 23:58
Antworte auf  Grete

Danke, war sehr nett mal von Angesicht zu Angesicht zu plaudern…;))

Könnte man gern zur Institution machen. “Wiener Parkgespräche”…..gern auch mit Ihnen!!…;))

Bastelfan
6. 08. 2021 7:45
Antworte auf  Prokrastinator

Aber bitte ohne waffen!

Grete
6. 08. 2021 0:05
Antworte auf  Prokrastinator

Vielen Dank, bin leider zu weit weg.

Anonymous
6. 08. 2021 0:38
Antworte auf  Grete

Das ist schade! Parkgespräche wären eine feine Sache))

Prokrastinator
5. 08. 2021 19:22
Antworte auf  Newlife12

Machen Sie weiter!! Ich mache das auch und sicher auch noch viele andere Menschen. Je mehr das tun, desto erfolgreicher wird es sein.

Man bedenke zB die große Angst von Firmen, ob sich aus einer Kritik ein Shitstorm entwickeln könnte. Wenn eine Company also 20 böse Briefe wegen c-Maßnahmen bekommt, dann sind die PR-Fuzzis schon in heller Aufregung!!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Prokrastinator
Newlife12
5. 08. 2021 19:27
Antworte auf  Prokrastinator

Ja, ich beginne erst so richtig damit, man muss sich halt einfach traun!

Prokrastinator
5. 08. 2021 19:39
Antworte auf  Newlife12

Ich habe mich einmal direkt bei einer Abgeordneten des Nationalrates zu einem Thema beschwert. Ich war sogar recht forsch und direkt dabei….
Darum war meine Überraschung noch größer als man mir antwortete meinen Begehr diskutiert zu haben, und der Kritik Recht zu geben. Es wurde schon wenige Wochen später als Punkt an eine Gesetzesnovelle angehängt, und ging tatsächlich durch, ist heute Gesetz….seither darf man als Kleinunternehmer-EPU um 5000,- mehr Jahresumsatz haben…..;)) Keine Revolution, aber immerhin.

Ich denke wenn die jeden Tag mehrere Mails bekommen, die zB ein Ende aller Schul-Maßnahmen fordern, dann werden auch die nervös. Ist wie mit den Kakerlaken: sieht man eine, weiß man, man hat 500. Bekommen die einen bösen Brief, dann wissen die, es ärgern sich 500…..;))

Bastelfan
6. 08. 2021 7:52
Antworte auf  Prokrastinator

Vor ca 20 jahren habe ich alle parteien angemailt und angerufen.
Geantwortet haben die spö mit einem nichtssagenden mail, in dem auf meine anliegen nicht eingefangen wurde.
Abgehoben, bzw tel weitergeleitet wurde ich nur von den freiheitlichen. Der war so begeistert von mir (obwohl ich ihn aufmerksam machte, dass ich völlig konträrer meinung zu seiner bin), dass er mich vom fleck weg als mitarbeiter engagieren wollte.
Und ja, vor ein paar jahren hab ich einem bgm eines kleinstadt geschrieben mit ca 7 punkten.
Geantwortet hat er auf einen, und da auch nur nonsens.
Also, erwarten sie sich nichts als enzelperson.
Nur als größere gruppe können sie eventuell gehör finden.
In bezirksmedien ist es detto.

wuwei
5. 08. 2021 22:50
Antworte auf  Prokrastinator

Die Schulabmeldungen werden sie auch nervös machen, hoffe ich…

Anonymous
5. 08. 2021 17:23
Antworte auf  KarinLindorfer

Die kennen sich dann nicht aus und bekommen Angst. Angst vor kontrollverlust.

Wir sollten deren Einschüchterungsversuchen jedenfalls nicht nachgeben.

Courage. Mut!

Prokrastinator
5. 08. 2021 19:12
Antworte auf  Anonymous

Hahahahaha!!!! Jaaaaaa, dazu kann ich Ihnen sicher ein paar nette Anekdoten erzählen…….;))))

Um in Wien etwas zu erleben, genügt es schon ohne MNS Bim zu fahren…..sodann kann man verschiedenste Reaktionsmuster beobachten.

Lojzek
5. 08. 2021 15:44
Antworte auf  KarinLindorfer

Wartens nur bis die Tests kostenpflichtig werden und wie da die Prinzipien erst purzeln werden.

Unbekannt
5. 08. 2021 15:26

Sehr gut. Das medizinische Personal in Österreich ist neben den Lehrern, mit wenigen Ausnahmen die wohl mit Abstand größte Versagerkaste. Leere Krankenhäuser (siehe AGES Dashboard), zu tausenden in Kurzarbeit (siehe parlamentarische Anfrage) und nach eineinhalb Jahren noch immer Panik schieben. Sind dort Hierarchie und Gruppendruck wirklich so mächtig, dass man keinen Mucks machen darf, stattdessen aber lustig zu “Jerusalema” tanzen kann?

Bastelfan
6. 08. 2021 7:58
Antworte auf  Unbekannt

Kurzarbeit in 77(!) spitälern und der gesundheitsminister kann in einer parlamentarischen anfrage nicht sagen, in welchen.
Ich kenne einen fall persönlich, wo ein schwerstkranker angehöriger auf revers in coronazeiten aus dem kh genommen wurde, da der patient weder physio noch psychotherapeutische behandlung bekommen hatte, obwohl es versprochen war.
Dafür höchst dosierte psychomedis, dass hausarzt u apotheker die hönde über dem kopf zusammengeschlagen hatten.
Das ausschleichen der psychopharmaka dauerte monate.
Eine sauerei, was auf dem rücken der patienten für schindluder getrieben wird.

Newlife12
5. 08. 2021 19:22
Antworte auf  Unbekannt

Also ich bin Lehrerin, von meinem Kollegium sind 35 von 40 geimpft und es wird alles gemacht was von oben weiter gegeben wird, ohne lange nachzudenken. Gott sei Dank war ich die letzten 2 Jahre in Karenz und steige im Oktober wieder ein, da stelle ich mich als nicht Geimpfte schon auf viele hitzige Debatten ein.
Lasset die Spiele beginnen…

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Newlife12
KarinLindorfer
5. 08. 2021 15:36
Antworte auf  Unbekannt

Würde es eine andere Berufsgruppe betreffen wär das Ergebnis das Gleiche. Es liegt nicht an den Berufsgruppen sondern an der österreichischen Mentalität.

accurate_pineapple
5. 08. 2021 16:19
Antworte auf  KarinLindorfer

👍

MeineHeimat
5. 08. 2021 15:01

Bin eine friedfertige Zeitgenossin … mein Motto: leben und leben lassen!
Die Demokratie in Österreich.. Nörgler – sonst nix! Scharchnasen , welche, wenn sie aufwachen mit imaginären Fußfessel bis zum Ableben in der „Normalität“ herumlatschen!
Gratulation an die Franzosen!

Anonymous
5. 08. 2021 14:57

Chapeau 👏

Kathreinerle
5. 08. 2021 20:04
Antworte auf  Anonymous

👍

Lojzek
5. 08. 2021 14:56

‘Der Widerstand gegen Impfpflicht und Gesundheitspass nimmt in Frankreich weiter zu:’

In Österreich zeigt der Zeiger exakt in die andere Richtung.
Hierzulande, schnarcht man nicht mehr nur, sondern befindet sich bereits in Stase.