England:

Keine Quarantäne für geimpfte Kontaktpersonen

Die britische Regierung will ab kommender Woche die Pflicht zur Selbstisolation für Geimpfte bei Kontakt mit Infizierten aufheben.

London, 16. August 2021 |  Kontaktpersonen von Corona-Infizierten müssen in England und Nordirland künftig nicht mehr verpflichtend in Quarantäne gehen, wenn sie vollständig geimpft sind. Stattdessen sollen Betroffene einen PCR-Test machen, wie aus den neuen Richtlinien der britischen Regierung hervorgeht, die seit Montag gelten. Der Test ist jedoch nicht verpflichtend. Ähnliche Regeln gelten bereits in Schottland und Wales.

“Man ist nicht unverletzlich”

Auch für Minderjährige werden die Quarantäneregeln gelockert, was deutlichen Einfluss auf den Schulbetrieb nach den Sommerferien haben dürfte. Der Gesundheitsforscher Stephen Reicher erklärte, die Regierung müsse die Bevölkerung weiterhin dazu aufrufen, nach Kontakten zu Infizierten PCR-Tests zu machen. “Man ist nicht unverletzlich, wenn man doppelt geimpft ist, es gibt immer noch eine gewisses Risiko, dass man sich infiziert und andere ansteckt”, sagte er dem Sender BBC.

Ende der “Pingdemic”

Nach Hoffnung der britischen Regierung soll die Lockerung ein Ende de “Pingdemic” bedeuten: In den vergangenen Wochen waren Hunderttausende nach Kontakten zu Corona-Infizierten per Corona-App “gepingt” oder auf anderem Wege benachrichtigt und in Quarantäne geschickt worden. Das führte dazu, dass es in vielen Bereichen – etwa bei der Müllabfuhr, bei Lastwagenfahrern oder in der Gastronomie – zu massiven Personalausfällen kam.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

12 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
limo (@limo)
16. 08. 2021 16:50

Hier der Spruch zum Tag, damit die Stimmung nicht ganz den Bach runter geht:
„Man kann die Menschen zur Vernunft bringen, indem man sie dazu verleitet, dass sie selbst denken.“ Voltaire (1694-1778) – Daran halte ich mich fest!

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von limo
Error 404 (@error-404)
16. 08. 2021 16:49

Keine Quarantäne für geimpfte Kontaktpersonen und wenn dann die Fallzahlen steigen, sind die Ungeimpften schuld :-((

Nordicman (@nordicman)
16. 08. 2021 15:59

Unfassbar, Europa, der Kontinet der fähigsten Politiker und Poltikerinnen.
Unfehlbar, kompetent,….sachbezogen Ausbildungen für ihre Ämter, Sprachgewand, und so richtig ehrliche Menschen mit einem 1 A Werteverständnis, und das noch vor dem Hintergrund einer Sagenumwobenen Unbestechlichkeit, sowie einer hervorragenden, einwandfrei vorgelebten Ethikauffassung.
Man kann nur Aplaudieren,….. ehrlich!

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Nordicman
Prokrastinator (@prokrastinator)
16. 08. 2021 15:09

Na da hat die Regierung dem letzten Experten-Hearing ja grandios folgen können…..;)))

Es gibt einfach längst nur noch diese 2 Möglichkeiten:
a) absolute Dummheit, deren Maß über alles hinausgeht, was ich mir diesbezüglich vorstellen kann
b) eine perfide Absicht, wohl wissend die Bevölkerung zu disziplinieren, konditionieren, manipulieren, wie man sie sich ebenfalls schwer vorstellen kann/will.

tomorrowneverknows, wo bleibt die tägliche Impfung Optimismus? Ich fürchte, die Dosis reicht auch nicht mehr……die Stiko kommt ja auch noch dazu. Ich könnte heulen…..

Grete (@grete)
16. 08. 2021 18:09
Antworte auf  Prokrastinator

Eine aktualisierte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zu Kinder-Impfungen gegen das Coronavirus steht laut einem Mitglied des Gremiums kurz vor dem Abschluss. »Diese Aktualisierung der Stiko-Empfehlung ist gerade in der letzten Bearbeitung, es geht noch um Textschliff«, sagte der Berliner Kinder- und Jugendarzt Martin Terhardt am Donnerstagabend in der »Abendschau« des Sender RBB. Ende nächster Woche werde es »auf jeden Fall« zu einer Veröffentlichung kommen, vorher gebe es noch wie üblich ein Abstimmungsverfahren mit Fachgesellschaften und den Ländern. Terhardt sagte auch: »Wir werden versuchen, der Politik ein bisschen entgegenzukommen.«
Quelle: DER SPIEGEL

Wie unabhängig ist die stiko, wenn sie der Politik entgegenkommen möchte?

Optimismus bitte kommen!!!!

Tommorrowneverknows (@tommorrowneverknows)
16. 08. 2021 16:06
Antworte auf  Prokrastinator

Gemach, gemach werter Forenkollege.

Ich bin dran.

samhain
16. 08. 2021 14:59

Aufgrund welcher Fakten? Hoppala, Fakten braucht’s nicht, nur “Glaube”

https://tkp.at/2021/08/12/geimpfte-und-ungeimpfte-sind-gleich-ansteckbar-und-gleich-
ansteckend/

Pflichtfeld (@pflichtfeld)
16. 08. 2021 14:36

Es scheint alleine in Europa mehr Covid-Varianten als Staaten zu geben.
Anders kann man sich diesen Flohzirkus mit “A macht auf, B macht zu, C macht gar nichts” nicht mehr erklären.
Es wird Zeit für die Epsilon-Variante.
“Zeta” wird dann im 4. Quartal veröffentlicht.
Von “Eta” weiß man noch nichts genaues.

Kann sich noch jemand an die Zeit erinnern als die Bringschuld der Beweisführung bei jenen lag
die uns unsere Grundrechte vorenthalten wollen – und nicht bei uns, die wir sie ausüben wollen?

Frage eines Kindes im Jahr 2050: “Opa, Oma, warum habt ihr den nichts dagegen gemacht, damals, im Jahr 2021? Die Risikopatienten waren geimpft und für den Rest war Covid bestenfalls lästig. Die Krankenhäuser waren sogar leerer als zu Non-Covid-Zeiten.
Die Leute sind nämlich daheim gestorben weil sie keinen aktuellen PCR-Test zur Hand hatten
um sich das Stechen in der Brust mal schnell ambulant anschauen zu lassen.

16. 08. 2021 13:00

Weil’s ja heute diesen 2g Nachtgastronomie “Skandal” Artikel gibt:

DAS ist ein Skandal, dass Geimpfte von der Quarantäne befreit werden.

Die britische Regierung hat eigene Daten veröffentlicht, aus denen hervorgeht dass es in Sachen Infektion absolut null Unterschied zu ungeimpften gibt. Noch nicht einmal einen Unterschied vom Krankheitsverlauf.

Also: Gleichbehandlung von geimpften und ungeimpften, ansonsten ist es ein Skandal.

Pflichtfeld (@pflichtfeld)
16. 08. 2021 14:41
Antworte auf 

Ihr Einwand “Virenlast Geimpfte vs. Ungeimpfte” wäre richtig – wenn es um ein Virus ginge.
Es geht aber darum ein Volk zu dressieren.

Wurzelbrunft (@wurzelbrunft)
16. 08. 2021 13:14
Antworte auf 

Geht net. Sunst holt sich ja keiner den 3. / 4. / 5. etc. Stich.
Na wos glaubst denn wieviel leut an gepflegten krapfen auf die jaukerl sch****en wenns wieder testen müssen.
So lang bis es sich nimma verheimlichen lässt muss halt die propagandawalze rollen.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Wurzelbrunft
Ich-weiss-nichts (@ich-weiss-nichts)
17. 08. 2021 0:25
Antworte auf  Wurzelbrunft

Meine Fragen dazu: Wie lange kann das noch dauern? Wie lange stellen sich die Medien noch taub und blind? Wann entdeckt die Opposition Potenzial in der Realität? Wann erkennt die Wirtschaft das Ausmaß des Schadens durch die Maßnahmen? Welche Staaten werden Vorreiter sein? Wie wird diese Zeit politisch und juristisch aufgearbeitet?