Italienerin darf nicht kandidieren

Wirbel um Ex-Pornostar

Einer ehemaligen italienischen Pornodarstellerin wird ihre Vergangenheit zum Verhängnis: Politische Gegner verhinderten ihre Kandidatur in Süditalien. Ciaco will sich wehren und für Frauenrechte kämpfen.

Rom, 21. August 2021 | Nach einer gescheiterten Kandidatur für die Kommunalwahlen in Süditalien, sieht sich die frühere Porno-Darstellerin Tina Ciaco in ihren Rechten beschnitten.

Gegner verhinderten Kandidatur

Die 41-Jährige wollte bei den bevorstehenden Abstimmungen im Herbst in Salerno in Kampanien für die Partei Nuovo PSI antreten, wie italienische Medien berichteten. Ihre geplante Kandidatur sei jedoch von einigen Politikern als unethisch befunden und verhindert worden.

Ciaco wehrt sich nun dagegen. “Es ist mein Recht zu kandidieren. Das ist eine Niederlage für alle Frauen”, sagte sie der Zeitung “Corriere della Sera” (Samstagsausgabe). Ciaco wandte sich nach eigenen Angaben mit ihrem Protest an den Chef der Forza Italia und früheren Regierungschef Silvio Berlusconi. Sollte dieser nicht reagieren, wolle sie es bei Staatspräsident Sergio Mattarella versuchen.

Die in Salerno geborene Schauspielerin und heutige Filmproduzentin will sich für Frauenrechte und gegen sogenannte Rache-Pornos einsetzen – am besten als Politikerin. Die Nuovo PSI unterstützt gemeinsam mit rechten und konservativen Parteien wie der Lega, Forza Italia und den Fratelli d’Italia einen Bürgermeisterkandidaten in Salerno.

(red/Agenturen)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

9 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
midotka
22. 08. 2021 23:48

Unethisch?
Naja, immerhin wäre sie Kolleginnen wie Annalena Baerbock vermutlich intellektuell weit überlegen.

Edge83x
22. 08. 2021 20:38

Die Bewerbung wäre also unethisch… aber Pornos konsumieren wohl die meisten derjenigen die das als unethisch öffentlich ablehnen. Heuchlerpartie!

Tony
22. 08. 2021 0:52

Ich halte jede Pornodarstellerin für ehrbarer als einen Draghi.

accurate_pineapple
22. 08. 2021 9:25
Antworte auf  Tony

👍

Antiparteiisch
21. 08. 2021 22:17

Schusterin, bleib bei deinen Leisten!
Doppeltes Wortspiel 😝

KarinLindorfer
21. 08. 2021 16:32

Saß nicht mal Ilona Staller alias Cicciolina in Italien als Abgeordnete im Parlament? Sind die Italiener plötzlich so prüde geworden?

Prokrastinator
21. 08. 2021 16:27

Moral ist heute so wichtig geworden, dass sich viele eine 2. in den Keller gebaut haben…..

Doppelt hält besser.

EmergencyMedicalHologram
21. 08. 2021 15:49

Die Dame hat ein ehrliches und hartes Handwerk ausgeübt, vor aller Augen, ohne Hinterzimmertricks. Die weiß wovon sie spricht, wenn sie da kandidiert. In allem wahrscheinlich hundertmal ehrbarer als die Winderiche die ihr jetzt Steine in den Weg legen.

Kehrichterin
21. 08. 2021 14:43

Ilona Staller aka Cicciolina … da war doch was 😉 … erinnere mich an johlende Parlamentarier und keiffende Parlamentarierinnen … das heutige Italien ist halt auch nicht mehr das aufgeschlossene Land, dass es mal war …

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Kehrichterin