Oma Putz gestorben

Zdenka Hartmann-Prochazkova (95)

Die hierzulande als “Oma Putz” der XXXLutz-Fernsehwerbung bekannt gewordene österreichisch-tschechische Schauspielerin Zdenka Hartmann-Prochazkova ist 95-jährig gestorben.

Wien, 26. August 2021 | Das melden tschechische Medien und die Online-Ausgabe des “Kurier”. Als Theaterschauspielerin hatte sie u.a. auch ein Engagement am Burgtheater. Vor wenigen Jahren verkörperte sie in dem Film “Die Geliebte des Teufels” den Filmstar Lida Baarova, die die Geliebte von Joseph Goebbels gewesen sein soll.

Zdenka Hartmann-Prochazkova wurde am 4. April 1926 in Prag geboren, studierte am Prager Konservatorium und in Brünn und trat in tschechischen, aber auch in deutschsprachigen Theatern auf. Auch in zahlreichen Filmen und Fernsehserien wirkte sie mit. Nach ihrer Heirat mit dem österreichischen Geschäftsmann Erich Hartmann nahm sie die österreichische Staatsbürgerschaft an. 2010-2020 war sie als “Oma Putz” auf den heimischen Fernseh-Bildschirmen präsent.

(bf/apa)

Titelbild: Apa

Lesen Sie auch

12 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
pawipe
27. 08. 2021 11:49

Na hoffentlich wird auch endlich diese lästige Lutz Werbung beendet, so etwas aufdringliches ist schon weit mehr als nur unangenehm.

RLoecker
27. 08. 2021 9:14

Ja, herzliches Beileid.

Und begrabt die dämliche Lutz-Werbung und den ganzen XXXXXX-Lutz gleich mit.

nikita
26. 08. 2021 21:03

Die Lutzwerbung ist zwar zum Kotzen, doch war Zdenka Hartmann-Procházková eine angesehene Künstlerin. RIP

Unbekannt
26. 08. 2021 17:50

Mit 95 darf man durchaus sterben. Statistisch gesehen darf man bereits 15 Jahre früher sterben. Erst seit letztem Jahr, ist sterben in diesem Alter verboten, um jeden Preis. Da geht man über Leichen.

Apollo11
26. 08. 2021 16:23

Bitte verschont uns mit der Saublöden Werbung, und alle die da mitmachen oder mitgemacht haben, wie unwichtig ist der Tod von Komparsen der Werbung, es Sterben so viele Menschen jeden Tag, wo bitte ist da was besonderes? Schön langsam wird’s kurios.

Uncoolsvermutung
26. 08. 2021 19:35
Antworte auf  Apollo11

Denke ich mir auch. Soll das ein einschneidender Tag für den Österreicher sein?
Grad, dass Regisseur und Drehbuchschreiber keine Werbung draus machen und dann fahren sie statt dem Begräbnis zum XLutz, oder sie sind wegen dem Begräbnis verhindert aber der XLutz liefert eh zum Begräbnis, oder sie sind wegem dem Verlust so traurig, dass nur eine schopping runde beim XXL nach dem Begräbnis sie aufmuntern kann. Natürlich ist irgendeine Couch zu diesem Anlass in Aktion.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Uncoolsvermutung
wanderer
26. 08. 2021 21:57
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Tatsächlich war Zdenka Hartmann-Procházková schon die zweite Oma Putz. Die erste war Trude Fukar, die die Oma 1999 bis 2010 verkörperte und 2012 verstarb. Inzwischen gibt es schon eine dritte Oma.

Bis jetzt haben sich die Macher dieser Werbeserie erfolgreich vor dem Umgang mit dem Tod gedrückt. Die Protagonisten werden alle älter, der Sohn ist inzwischen erwachsen, aber die Oma lebt ewig.

VifVif
28. 08. 2021 10:36
Antworte auf  wanderer

Wollte auch grad die Info über das “Original” ergänzen

Uncoolsvermutung
27. 08. 2021 8:53
Antworte auf  wanderer

Tatsächlich!? Die werden ja ausgetauscht wie Kinderschokoladenjunge, Pepsi Boy und Marlboro Mann. Wie sich das mit den verbleibenden Stammlakeien entwickelt werden wir wohl erst in 30 Jahren erfahren. Irgendwann wird es eine neue Familie oder neue Kampagne spielen müssen.

VifVif
28. 08. 2021 10:46
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Die “Eltern” werden jetzt schon vermehrt in den Hintergrund gerückt. Ich glaube, es wird am Übergang zu nächster Generation laboriert, empfinde es aber noch als sehr versteckt, schleppend und verschwommen. Gestaltet wäre anders, weiß nicht, vielleicht gleichbleibender typischer Zug im Geschlecht der Putz zB. Nicht unbedingt Habsburger Lippe, eher Charakter oder so blabla

Plueschhamster
26. 08. 2021 19:01
Antworte auf  Apollo11

Halte die Werbung auch nicht aus ! Muss sofort wegschalten wenn ich die Gfriser sehe

gongoscho
26. 08. 2021 14:54

Ruhe in Frieden. Bitte Ihren Namen richtig schreiben:

Zdenka Hartmann-Procházková