Meinl-Reisinger über FPÖ: »Fetzendeppert«

Wegen Polarisierung

NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger macht den Drang der FPÖ zur Polarisierung mitverantwortlich für die geringe Corona-Durchimpfungsrate in Österreich. In einer Pressekonferenz am Dienstag bezeichnete sie dies als “fetzendeppert” und “absolut unverantwortlich”.

Wien, 07. September 2021 | Polarisierung warf sie auch Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) vor. Für eine Impfpflicht ist sie weiter nicht, hat nach eigenem Bekunden impfverweigernden Bekannten aber ausgerichtet, “dass ich es deppert finde”.

“Fetzendeppat”

“Ich kann nicht nachvollziehen, wie hier agiert wurde; fetzendeppert, muss man sagen, ich sage es, wie es ist”, so Meinl-Reisinger wörtlich über die FPÖ. Statt zu polarisieren solle man Brücken schlagen und jungen Menschen Anreize zum Impfen geben. “Ein Lockdown ist für mich immer die letzte Maßnahme”, für gelindere Maßnahmen wie eine 1G-Regel – bei der die NEOS Genesene einschließen wollen – warte man aber seit Wochen auf eine Entscheidung der Bundesregierung.

Sie finde es reichlich verwundernd, dass die Koalition in diesem Sommer ebenso wie schon im Vorjahr auf Tauchstation gegangen sei. Zu begrüßen sei immerhin, dass der Kanzler nicht mehr die Schulen schließen wolle, meinte die NEOS-Chefin.

Der “Fetzendeppat”-Sager bei rund 16:50 min

Nur Ankündigungen bei Kurz

Generell ortete Meinl-Reisinger nach dem ORF-Sommergespräch des Kanzlers nur Ankündigungen und Überschriften, aber keine Zukunftsthemen. Bei der groß angekündigten Standortinitiative gebe noch ebenso wenig wie beim Informationsfreiheitsgesetz. Von der Ökosteuerreform wisse man weiter nichts, obwohl im Oktober die Budgetrede anstehe, und die Kalte Progression – sie bezeichnete diese als “Blümel-Zehent” – werde weiter nicht abgeschafft. Von Reform-Elan sei keine Rede mehr: “Das erinnert mich übrigens immer mehr an Faymann”, meinte sie abschätzig.

(bf/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

80 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Hoedspruit
8. 09. 2021 14:45

Es sieht aus wie eine peinliche verbale Entgleisung als Ausdruck totaler Verzweiflung.
Um die Gesundheit der Bevölkerung geht’s nicht, also worum geht’s dann?
Wir werden es sicher bald erfahren.

Tony
8. 09. 2021 12:56

Fetzendeppert ist höchsten die Meinl-Reisinger in dieser Sache.

Martin50
7. 09. 2021 22:15

Fetzendeppert warst mit deinem grausigem Bikini Auftritt!

Buerger2021
8. 09. 2021 14:41
Antworte auf  Martin50

Burki statt Bikini?

Schoerky
7. 09. 2021 22:04

Liebe User regt euch nicht auf.
Die Dame hat unbewusst oder auch nicht, wieder mal, ihre Einstellung zur arbeiteten Bevölkerung klar gemacht.

Schoerky
7. 09. 2021 22:19
Antworte auf  Schoerky

P.S. Die Hackler sind für die NEOS nur Humankapital und sonst nichts.

Sperraccount
7. 09. 2021 21:43

Hinter vorgehaltener Hand ist zu vernehmen, wie die der Schönsprech auf Vorderfrau gebracht und trainiert wird- wie folgt: Die Dame mit der kultivierten Ausdrucksweise verrichtet ihr Gschäfterl und sabbert dabei Gebetsmühlerartig: „Geht ma am Oarsch, geht ma am Oarsch”. Danach, ohne Betätigung der Spülung wird vor der Klomuschel kniend mit voller Lautstärke gekreischt:„ Du mieses, stinkendes, fetzendeppates Stück Schei…e, du gehts ma nimmer am Oasch”. So klingt und festigt die Neosfrau ihre Sprechkultur vom Feinsten.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Sperraccount
Buerger2021
7. 09. 2021 21:01

PFÖ Proleten-Fetzendeppat-Österreich, neuer Parteiname der NEOS? Was sagt dazu der Oligarch und Großspender dieser Zwergerlpartei? Der Anstand & Hausverstand dürfte nicht die Stärke dieser verhaltensauffälligen Obfrau sein. Die Boulevardpresse liebt solche Berichte!

Martin50
7. 09. 2021 20:57

Fetzendepperte, wundert mich das dein Göttergatte dem Treiben so lange zuschaut…mit dem Haselsteiner

1.Mai
7. 09. 2021 20:55

Irre ! Was haben wir für Leute !
MFG….. und ausschliesslich !!

Tony
8. 09. 2021 12:58
Antworte auf  1.Mai

Ich sehe aktuell auch nur die MFG als wählbar an.

ichauchnoch
7. 09. 2021 20:45

“Fetzendeppert” – das Wort sagt alles über den/die, die es verwendet. Kein Wunder dass die Partei so um die Wahrnehmungsgrenze herumgrundelt. Diese Sprache ist einfach zum Verachten. Ich fühle mich ausserdem auch angegriffen, weil ich bin auch nicht geimpft aber aus eigenem Entschluss, dazu brauch ich keine Partei.
Frau Meinl-Reisinger lesen sie sich einmal in die Studien ein und plappern sie nicht solchen Unsinn.
Wenn sie der Meinung sind, sie müssten ihre Kinder impfen lassen, tja, dann tun sie mir einfach nur leid.

Buerger2021
8. 09. 2021 14:43
Antworte auf  ichauchnoch

Sie hat ja lange auf unsere Kosten studiert, nun sieht man das Ergebnis!

wayandot
7. 09. 2021 20:38

“fetzendeppert” und “absolut unverantwortlich” ist es, ungeprüfte Vakzine in die Menge zu spritzen.
Gegen eventuelle Folgen haben sich die Hersteller abgesichert; sie sind aus dem Schneider!

Tony
8. 09. 2021 13:00
Antworte auf  ichauchnoch

Es ist nicht nur ein Schweizer Chirurg, es sind inzwischen weltweit Tausende Ärzte, Krankenpfleger (die die Impfoper ja pflegen müssen) und Hunderte von international renommierten Wissenschaftlern, die davor warnen. Man hört das nur nicht in unseren Medien.

Nelke
7. 09. 2021 20:37

Frau Meinl-Reisinger, lassen Sie mir Ihnen das Folgende sagen: Herbert Kickl hat in seinem Blinddarm mehr Verstand , als Sie in Ihrem Kopf hätten, so dieser zehnmal so groß wäre, wie er es ist. Und ich sage Ihnen dieses Folgende, ohne eine Affinität zur FPÖ zu haben.

1.Mai
7. 09. 2021 20:51
Antworte auf  Nelke

Wort für Wort, JA !!!

Tony
8. 09. 2021 13:02
Antworte auf  1.Mai

Kickl ist in Sachen Corona der einzige integre Parteichef auf Bundesebene in Österreich. Kaum zu glauben. Aber es ist so.

Martin50
7. 09. 2021 20:34

Fetzendeppert bist du als Haselsteiner Freundin??? Die 700.000 FPÖ Wähler als Grund anzuführen ist eine Frechheit, wenn die sich alle Impfen lassen würden kommt Österreich nie auf 80 % du geistiger Tiefflieger..

Prokrastinator
7. 09. 2021 19:53

Klar, die Polarisierung kommt. natürlich von der FPÖ allein, weil sie eine andere Meinung vertritt?

Ist eine andere Ansicht zu vertreten, eine andere Strategie wählen zu wollen, nun wirklich schon “Polarisierung”?

Alle im Gleichschritt, MARSCH!!

Und wer nicht mit marschiert ist deppert……klar, war immer schon so.

Und die Frau nennt sich liberal?…..;))))))
Die Welt ist WIRKLICH und TATSÄCHLICH zu einem Irrenhaus verkommen. Die gehören alle auf die Couch.

Hoedspruit
8. 09. 2021 11:28
Antworte auf  Prokrastinator

Liberal bedeutet bei den Neos wirtschaftsliberal, das wird gerne übersehen.

gue
7. 09. 2021 17:43

Sie hat bei der Aussage “Fetzendeppert” sicher in den Spiegel geschaut und von sich gesprochen!

Bastelfan
7. 09. 2021 16:51

Wie immer steht der kanzleravatar mit leeren händen da.
Anstatt sie hinter dem rücken zu verbergen, wie prinz philip, zeigt er sie beschwörend her.

Antiagingwoman
7. 09. 2021 16:19

Frau M. R. bevor ich sie wähle, bekommt der Herr Kickl meine Stimme. Sie sind mit solchen Aussagen unter jeder Sau. Sorry

Lojzek
7. 09. 2021 15:14

Fetzendeppert ist nur wer fetzendeppertes tut …
… also zB NEOS wählen.

MeineHeimat
7. 09. 2021 15:10

Listen wir auf:
1) Pöbel
2) Tiere
3) Fetzndeppat
5) die Bevölkerung insgesamt (außer Familienmitglieder) gehen mir am Ars.h vorbei

na das nennt man Wertschätzung oder?

Lojzek
7. 09. 2021 15:17
Antworte auf  MeineHeimat

Solange wir nur brav die Pappn hoitn und uns beschIMPFEN, ausbeuten und unterdrücken lassen, sa ma eanare Schatzis, aber !!!wehe!!! wir fangen an anders zu denken.

Buerger2021
7. 09. 2021 15:00

Österreich hat anscheinend die intelligentesten Akademiker*innen in Führungspositionen. Die M. R. machte vermutlich den Master of Disaster, diese Frau “Parteiobmann” soll sich in Grund und Boden für diese Wortwahl schämen. Die am Tropf des Oligarchen hängenden NEOS sollten sich in “PFÖ” = Proleten-Fetzendeppat-Österreich umbenennen, vielleicht sind sie dann bei Wahlen erfolgreicher?

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Buerger2021
Kurt Knurrt
7. 09. 2021 14:43

Die Frau sollte man nicht einmal ignorieren. In Innsbruck war jetzt in einem Altersheim folgendes los. 18 Geimpfte bekamen Corona. 2 davon mussten hospitalisiert werden. Also mehr als 10 Prozent.

Soviel zum Thema die Impfung schützt vor schweren Verläufen. Diese Meldung kam im ORF und nicht auf einem Verschwörungs- oder FPÖ Kanal.

Die Effen sind für mich nicht wählbar. Die Türkisen nicht. Die Roten nicht mehr, seit PRW. Die Grünen nicht. Die NEOS mit BMR schon gar nicht.

Bleibt nur mehr MFG. – Menschen – Freiheit – Grundrechte!

Samui
7. 09. 2021 15:48
Antworte auf  Kurt Knurrt

Innsbruck….wird Ihnen das nicht fad?

gue
7. 09. 2021 17:46
Antworte auf  Samui

Warum? Ist Ihnen die Wahrheit zu fad? Loben Sie lieber weiter die Impfung?

Lojzek
7. 09. 2021 14:12

Also musste sie ihre Kritik gegen die FPÖ richten, die sich als einzige der Ungeimpften annehmen.
Klar, man kann ned jene Teile der Bevölkerung als fetzendeppert bezeichnen, die sich nicht impfen lassen – könnt ja sein, dass da trotz alledem welche drunter sind, die sich auch nicht impfen lassen …

wayandot
7. 09. 2021 20:50
Antworte auf  Lojzek

“die sich als Einzige der Ungeimpften annehmen”? Selbstverantwortliche brauchen den Beistand nicht.
Wir ungeimpfte sind die Einzigen, welche … sich den ungeprüft/vorläufig “zugelassenen Giften” entziehen; hoffentlich fallen uns kränkelnde, infektiös Immunisierte nicht zur Last?
Grabpflege, das ist nicht meins!

Samui
7. 09. 2021 14:19
Antworte auf  Lojzek

Wow….Sie haben das einwandfrei durchschaut.
Kompliment 👍

Sessa40
7. 09. 2021 14:08

Fetzendeppert kann höchstens die liebe Beate sein, sonst wär sie nicht bei den NEOS

jesuisMinderheit
7. 09. 2021 13:57

Hey Mehrheit habt’s scho gessn und hobts scho g‘hert,
euer Hero, der Bundeskanzler, der auf eurer Seite der Mehrheit steht, hat eure Fürbitten vom Sonntag erhört und kämpft jetzt mit euch gemeinsam gegen die Ungeimpften! Wie fühlt sich das an? Was für ein Gefühl der Macht ist das?

Immer mehr Menschen schließen sich Euch an oder war es umgekehrt, ihr habt gewartet wo die größere Menge entsteht und da habt ihr euch dann wieder draufgesetzt und seid mitmarschiert.

Jetzt habt ihr auch eine überhaupt nicht aufhetzende und polarisierende weitere Fürsprecherin in euren Reihen, die professionell wie sie ist, zuerst natürlich versucht der corporate responsibilty ihrer Position gerecht zu werden, und deswegen gleich alle als FETZENDEPPERT beschimpft und die Kampfrethorik auf die nächste Stufe hebt.

Gratulation!!

jesuisMinderheit
7. 09. 2021 13:27

FETZENDEPPERT sind wir also, alle die nicht nach den Pfeifen von Pfeifen tanzen sind fetzendeppert…

Selbsterkenntnis ist der erste und wichtigste Schritt, nur weiter so!

Mei Hirn des is ned fetzendeppat… das weiß ich übrigens weil ich eines habe

Samui
7. 09. 2021 13:28
Antworte auf  jesuisMinderheit

Echt??

gue
7. 09. 2021 17:47
Antworte auf  Samui

Nicht von Sich auf Andere schließen.

jesuisMinderheit
7. 09. 2021 13:33
Antworte auf  Samui

Wie bestellt, so geliefert … hahaha

Samui
7. 09. 2021 14:12
Antworte auf  jesuisMinderheit

Sorry😃War aufgelegt

jesuisMinderheit
7. 09. 2021 14:32
Antworte auf  Samui

? Sie haben das jetzt echt nicht überrissen oder?

Samui
7. 09. 2021 15:50
Antworte auf  jesuisMinderheit

Nein…. ich bin nicht so gscheit. Lt. den Zweifler hier. Sorry

Strutta
7. 09. 2021 13:32
Antworte auf  Samui

Naja du ned. Das wissen mittlerweile alle hier.

Samui
7. 09. 2021 14:15
Antworte auf  Strutta

Wer sind alle? Das Forum?
Ok… das halte ich aus. Jeder kann eben nicht so intelligent wie Sie sein.

Wurzelbrunft
7. 09. 2021 12:46

Was hamma denn seit neuseten für politische Umgangsformen ???
Kommen Sie denn aus Vulgarien Frau B-M-R ???
Ihr kriegt euer fürstliches Gehalt nicht fürs proletoid reden – merkens Ihnen das.

Buerger2021
7. 09. 2021 15:01
Antworte auf  Wurzelbrunft

NEOS = anscheinend eine Proletenpartei?

Samui
7. 09. 2021 13:23
Antworte auf  Wurzelbrunft

Ich finde, Sie hat vollkommen Recht.
Bravo

Wurzelbrunft
7. 09. 2021 13:31
Antworte auf  Samui

Mir ging es nicht um Recht oder nicht. Mir geht es um Beleidigungen.
Das Beschimpfen andersdenkender wird wohl nicht zu einer besseren Gesellschaft beitragen.
Allerdings ists Salonfähig geworden was ich für hochbezahlte Parlamentarier (jeglicher Farbe) befremdlich finde. Dafür möcht ich mein Steuergeld eigentlich nicht ausgeben.

gue
7. 09. 2021 17:51
Antworte auf  Wurzelbrunft

Über das Ausgeben von Ihrem Steuergeld werden Sie aber leider nicht gefragt, das geht es Ihnen wie allen Staatsbürgern, über Unser Steuergeld entscheiden die Volkstreter und Steuerabzocker von Wählers Gnaden.

Unbekannt
7. 09. 2021 13:36
Antworte auf  Wurzelbrunft

Pluralismus und Demokratie waren gestern, Meinungsdiktatur und gekaufte Mediengleichschaltung sind heute. Dass Menschen dazu auch noch applaudieren, zeigt wie wenig Demokratie in den Menschen verankert ist. Sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen, die auch noch fundiert begründet werden können, scheint an Abartigkeit nicht mehr zu übertreffen sein.

Wurzelbrunft
7. 09. 2021 13:44
Antworte auf  Unbekannt

Der Mensch sehnt sich halt danach Teil eines großen und guten zu sein.
Irgendwo dabei zu sein wo man als Kollektiv gut ist.
Ich sagte es schonmal – quasi ein “super-wir das super-gut” ist.

Dieses menschliche Verhalten hat in der Vergangenheit viel Leid über die Menschheit gebracht und wird es auch in Zukunft tun. Denn sobald man im super-Kollektiv angekommen ist tut man sich mit anderen Meinungen schwer – da die Sachlichkeit dahin ist.

Die Menschheit ist leider wenig lernfähig.
Einzustimmen erzeugt eben ein unheimliches Gefühl persönlicher Stärke – subjektiv halt. Wer sehnt sich nicht danach von allen umjubelt zu werden. SDo kann sich auch die kleinste Oppositionspartei einmal unheimlich groß und toll fühlen weil eine 2/3 Mahrheit nachschreit – jawoll recht hat sie…

Möge Sie es genießen – wenn sie es zu ihrem Selbstwert nötig hat.

Unbekannt
7. 09. 2021 13:50
Antworte auf  Wurzelbrunft

Würde mich ja sonst nicht stören, man geht mir damit aber ordentlich auf den S… Und von da zum Brunnenvergifter ist es nicht mehr weit. Die nächsten Pogrome liegen bereits in der Luft.

Samui
7. 09. 2021 14:16
Antworte auf  Unbekannt

Ja…. da kommt was.😃

gue
7. 09. 2021 17:52
Antworte auf  Samui

Geimpfte Idioten klopfen?

Wurzelbrunft
7. 09. 2021 13:58
Antworte auf  Unbekannt

Ja, Sie haben nicht unrecht. Auch wenn Pogrom ein böses Wort ist . Aber man erkenne das derzeit diverseste Dinge besprochen werden welche in grundlegende Dinge einzelner eingreifen (kann man bis zur Existenzberaubung weiterspinnen) und das Parlament (auch wenns eh Zahnlos ist) nicht mal ansatzweise bemüht wird.

Es ist eine Präzedenz für zukünftiges auf der einen Seite und ein Zeichen der Planlosigkeit denn wenn ich sonst nix g’scheites zu sagen habe oder es keiner hören will – dann muss ich mir halt mit starken Worten Gehör verschaffen.

einfach schwach und wenig innovativ. Um nicht entlarvend zu sagen dann besonders die Absenderin macht doch immer Eigenwebung mit den Worten Vernunft, sauber, innovativ,…

Unbekannt
7. 09. 2021 12:24

Corona Sterbezahlen nach Altersgruppen in % bezogen auf die Bevölkerungszahl dieser Altersgruppe
Alter …………..%
kl. 5 ……..0
5-14 ……..0.000352223
15-24…….0.000849273
25-34…….0.001158019
35-44…….0.002953285
45-54…….0.013217084
55-64…….0.048292536
65-74…….0.177602787
75-84…….0.58040551
gr. 84…….2.051728759
Quelle: AGES
Das nenn ich mal Pandemie. Man sieht, es gibt kaum Überlebenschancen, nicht einmal für die >84-Jährigen.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Unbekannt
KarinLindorfer
7. 09. 2021 13:21
Antworte auf  Unbekannt

Wäre aber doch schon etwas blöd wenn sie zu den Verstorbenen gehören würden, oder?

gue
7. 09. 2021 17:55
Antworte auf  KarinLindorfer

Und Sie glauben Sie werden ewig leben? Gehört es nicht zum Leben, daß man einmal stirbt?

Wurzelbrunft
7. 09. 2021 14:09
Antworte auf  KarinLindorfer

wäre blöd – muss ich zugeben, ja.
Aber wie heisst es – man muss wasweißichwas 100.000 Flüge absolvieren um bei einem Absturz dabei zu sein, aber die meisten Absturztoten fliegen trotzdem das erste mal.

Was unbekannt glaube ich damit sagen möchte ist aber schon nennenswert.
mit einem Alter von gr. 84 ist man in Ö über der durchschnittlichen Lebenserwartung – also bös gesagt statistisch schon verstorben. Aber auch dann hat man noch eine durchaus hohe wahrscheinlichkeit das zu überleben.

Auch darüber muss man sprechen können.
Und das ohne zu verharmlosen. Ich weiß es gibt 84 jährige die den Glockner besteigen und sicher ohne Erkrankung noch 15 schöne Jahre vor sich hätten.

Prokrastinator
7. 09. 2021 20:02
Antworte auf  Wurzelbrunft

Diese Großglockner-Alten sterben auch nicht daran.

Meine Oma fast 80 hatte einen Schnupfen und fiel aus allen Wolken als sie hinterher draufkam, das war C (AK-Test). Meinen Opa Ende 90 hat das nicht gestört. Obwohl die 2 dauernd zusammen waren – weil sie es ja nicht für C hielt – hat er nix bekommen.

Auf den Glockner ist er nicht, aber bis Mitte 80 Tennis, Radfahren, lebensfroh und aktiv, viel Sonne in seinem Häuschen in Montpellier…..;)) Die lassen es krachen – und sind pumperlgsund. Auch MIT Corona.

Samui
7. 09. 2021 14:17
Antworte auf  Wurzelbrunft

Von Ihnen hätte ich mir eigentlich so ein Post nicht erwartet.
Schade

KarinLindorfer
7. 09. 2021 14:14
Antworte auf  Wurzelbrunft

Sie gehen sehr locker mit dem Leben älterer Menschen um, das ist in keinster Weise in Ordnung. Auch weil keiner von uns weis wann es vorbei ist. Auch sie nicht. Sie könnten morgen früh auf dem Weg in die Arbeit tödlich verunglücken. Da sie durchschnittlich mit Sicherheit mehr Kilometer herunterradeln als einer mit 85 haben sie dazu die besten Chancen. Was sagen sie nun?

Wurzelbrunft
7. 09. 2021 14:58
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja was sage ich nun. Sie haben recht. Lässt sich nicht wegreden. Ist die Statistik.
Heißt jedoch nicht mit Leben locker umzugehen. Das sind 2 völlig verschiedene Ansätze.
Ich find nix bösartiges dabei weil es einfach so ist.
Natürlich muss man für Schutz sorgen wo möglich – es ist kein Wiederspruch.

Aber genau so wie Sie sagten. Wenn ich 100.000km im Jahr mitm Auto fahre habe ich eine höhere Wahrscheinlickeit in einen tödlichen Unfall verwickelt zu werden – daran sculd oder nicht dahingestellt. – als jemand der 5000km fährt,

Das Ganze umgemünzt hat jamend mit 80 Jahren eine höhere Wahrscheinlichkeit innerhalb eines Jahres zu versterben als jemand mit 30.

Für mich sagt die Unbekannt Statistik (ähnlich auf Ages zu sehen) jedoch nur das es auch in hohem Alter eine höher als von vielen geglaubte Wahrscheinlichkeit gibt diese Erkrankung zu überstehen – sind doch good news – wenn auch nicht neu.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht was an dieser zusammenfassung schlimm ist zumal ich, wie ich meine nichts verharmlose.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Wurzelbrunft
Prokrastinator
7. 09. 2021 20:09
Antworte auf  Wurzelbrunft

Prof Luckhaus von der Leopoldina (ist aber ausgetreten) hat das mal ausgerechnet:
2020 hatte in D jemand der Altersgruppe 50-64 bei Infektion ein Risiko zu versterben von 0,1%. Dasselbe Risiko von 0,1% hat derselbe Mensch, dass er binnen 2 Monaten an irgend etwas anderem verstirbt (Autounfall, Verbrechen, Asteroid,…etc)

Leben kann tödlich sein.

Let the church in the village!

Unbekannt
7. 09. 2021 13:27
Antworte auf  KarinLindorfer

Menschen sterben nunmal an Infektionskrankheiten, bei Alten heisst das Altersschwäche. Wussten Sie das nicht?

KarinLindorfer
7. 09. 2021 14:18
Antworte auf  Unbekannt

Haben sie schon jemanden aus Altersschwäche sterben gesehen? Sie reden Unsinn. Steigen sie runter von ihrem hohen Ross auch bei ihnen könnte es morgen vorbei sein und sie würden sich in die Statistik z.B. der Unfallopfer wiederfinden. Und einige würden sage, hat halt nicht aufgepasst, ist zu schnell gefahren oder der war bestimmt nicht nüchtern blablabla. den Unsinn den die Menschen dann halt erzählen. Schön nicht?

Samui
7. 09. 2021 13:24
Antworte auf  KarinLindorfer

Unbekannt hats schwer. Er möchte so gerne hier mit Weisheiten glänzen.
Lasst Ihn doch….

KarinLindorfer
7. 09. 2021 14:20
Antworte auf  Samui

Manchen scheint die FPÖ ins Hirn gesch. zu haben vermutlich weil da noch Platz war.🤷‍♀️

gue
7. 09. 2021 18:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Und bei Ihnen der Ohrwaschlwastl?

Samui
7. 09. 2021 14:22
Antworte auf  KarinLindorfer

In einen leeren Kübel kannst viel einfüllen…. sagte meine Oma😃

Lojzek
7. 09. 2021 14:25
Antworte auf  Samui

Ja Ihna Oma wird scho gwusst hom, wos an Ihrem Enkelbuam ghobt hat (und was ned) …

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Lojzek
Strongsafety
7. 09. 2021 13:18
Antworte auf  Unbekannt

Darum wirst auch nie die % Zahlen sehen in den medientreuen Seiten.

hagerhard
7. 09. 2021 12:15

Die Forderung nach der Abschaffung der „kalten Progession“ hält sich in der öffentlichen Diskussion wie die sprichwörtliche Scheisse, wenn man in einen Hundehaufen steigt.

Vor allem befeuert von den NEOS und der Agenda Austria.

Es profitieren von dieser „Abschaffung der kalten Progression“ hauptsächlich die wenigen Vielverdiener*innen.

Die automatisierte Anpassung der Progressionsstufen ist nichts anderes als die Systemisierung der sich immer weiter öffenden Schere zwischen Arm und Reich.

Sozusagen das Trojanische Pferd des Neoliberalismus.

https://www.hagerhard.at/blog/2020/01/eine-chimaere-die-abschaffung-der-kalten-progression/

Samui
7. 09. 2021 13:26
Antworte auf  hagerhard

Es zählen eben die Unternehmer. Die , die für sie arbeiten wird kein Raum gewidmet.

Strongsafety
7. 09. 2021 13:20
Antworte auf  hagerhard

Karotte für den Esel Pöbel.

Strongsafety
7. 09. 2021 12:12

12 Stunden Tag ist auch fetzendeppert.

KarinLindorfer
7. 09. 2021 13:23
Antworte auf  Strongsafety

Und die “Pensionsautomatik” ist nicht nur fetzendeppert sondern zynisch und unmenschlich.

Samui
7. 09. 2021 13:27
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, der Loaker , heißt Der so? kennt mittlerweile nichts anderes mehr.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Samui