Taliban foltern Journalisten

Berichte über Massaker im Panjshir-Tal

Während Bilder von ausgepeitschten Journalisten in Kabul in den sozialen Netzwerken kursieren, bleibt die Informationslage im Panjshir-Tal weiter unklar. Vereinzelt ist von ethnischen Säuberungen durch die Taliban die Rede.

 

Kabul/Panjshir, 10. September 2021 | Wie es Journalisten ergeht, die von Demonstrationen gegen die Taliban berichten, davon kann man sich in den sozialen Medien derzeit ein Bild machen. Am Dienstag, 7. September, hatten zwei Mitarbeiter des Kabuler Mediums „Etilaat-e Roz“ über Proteste von Frauen gegen die islamistischen Machthaber berichtet. Die Taliban schlugen sie anschließend mit Kabeln „bis wir ohnmächtig wurden“.

Die Taliban hatten zuvor erklärt, die Medien soweit frei berichten zu lassen, als sie nicht „gegen islamische Werte verstoßen“. Demonstrationen gegen die Machthaber finden keinen Platz im Wertekodex der Warlords. Wer trotzdem von Protesten berichtet, muss mit Bestrafung durch die Taliban rechnen. „Die Taliban versuchen zunehmend, Journalisten davon abzuhalten, über Demonstrationen zu berichten“, sagt eine Vertreterin der Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“.

Massaker im Panjshir-Tal?

In der bis zuletzt umkämpften Region Panjshir gilt die Informationslage als unsicher. Schon letzte Woche hatten die Taliban laut „Al-Jazeera“ sämtliche Telekommunikations- und Internetverbindungen gekappt. Die Taliban verkündeten am Dienstag, die Kontrolle über ganz Panjshir übernommen zu haben, Rebellengruppen bestritten das. Sie gaben Hinweise auf eine Unterstützung der Taliban durch pakistanische Luftwaffen- und Drohnenangriffe.

Im Panjshir-Tal leben hauptsächlich ethnische Tadschiken. Diese fürchten sich besonders vor ethnischen Säuberungen der Taliban, zu denen fast ausschließlich Paschtunen gehören.

Vereinzelte Berichte über Massaker an den Bewohnern des Panjshir-Tals, wie etwa vom französischen Journalisten Bernard-Henri Lévy, können laut „Al-Jazeera“ noch nicht bestätigt werden.

(dp)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

8 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Bastelfan
10. 09. 2021 17:20

Wären the dabbeljuh, rumsfeld und konsorten nicht völlig übergeschnappt gewesen, hätten afghanisthan und wir dieses problem taliban nicht.

Suppenkasper
10. 09. 2021 14:13

Da überlegen sich die Zeitungsschmierer was sie schreiben ist fast so schlimm wie bei uns, hier werden sie mit Berufsverboten belegt und sozial gebrandmarkt wenn sie aus der Reihe tanzen und nicht regierungskonform über Corona und die Plandemie berichten. Da wären mir die paar blauen Flecken schon lieber, da wird wenigstens nicht die Zukunft der ganzen Familie ruiniert.

nikita
11. 09. 2021 12:41
Antworte auf  Suppenkasper

Wären sie schon einmal dort gewesen, würden sie nicht solchen Zinnober schreiben, oder sie sind selbst empathielos und brutal. Ich würde ihnen die Hilflosigkeit und Angst der Menschen gerne vermitteln, wenn man nicht weiß, mit einem AK47 im Genick, ob man gefoltert, zu Tode gefoltert oder sofort erschossen wird und die Familie gleich mit. Sie haben keine Ahnung.
Vllt sagen ihnen die Worte Massaker und Säuberungen etwas, wenn nicht kann ihnen nicht geholfen werden.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von nikita
Bastelfan
10. 09. 2021 17:21
Antworte auf  Suppenkasper

Das möcht ich gern sehen, wie sie sich misshandeln oder umbringen lassen.

Claire
10. 09. 2021 14:03

Hier wird wieder, mit Bildern, versucht auf die Tränendrüse drücken

nikita
11. 09. 2021 12:45
Antworte auf  Claire

Wären sie schon einmal dort gewesen, würden sie nicht solchen Zinnober schreiben, oder sie sind selbst empathielos und brutal. Ich würde ihnen die Hilflosigkeit und Angst der Menschen gerne vermitteln, wenn man nicht weiß, mit einem AK47 im Genick, ob man gefoltert, zu Tode gefoltert oder sofort erschossen wird und die Familie gleich mit. Sie haben keine Ahnung.
Vllt sagen ihnen die Worte Massaker und Säuberungen etwas, wenn nicht kann ihnen nicht geholfen werden.

schinkenfleckerl3000
10. 09. 2021 19:36
Antworte auf  Claire

hoffe für sie, dass das nie jemand über bilder von ihnen sagt

Bastelfan
10. 09. 2021 17:21
Antworte auf  Claire

Türkises mitleid?