Türkis-grüner Privatumtrunk 7,5 Stunden von Cobra bewacht

Polizei und Cobra sicherten stundenlang eine private Heurigenrunde von Türkis-Grün. Laut Nehammer habe es einen Auftrag des LVT Wien gegeben. SPÖ-Mandatarin Julia Herr ärgert sich über den Party-Aufwand.

 

Wien, 10. September 2021 | Ganze 13 Exekutivbeamte sicherten den Regierungsumtrunk in einem Heurigen in Wien-Stammersdorf am 6. Juli, über den ZackZack exklusiv berichtete. Die Anfragebeantwortung von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) zeigt jetzt, wie ausgiebig der steuerbezahlte Service für Türkis-Grün war.

LPD und Cobra mehr als sieben Stunden vor Ort

Die Polizei Wien war gemeinsam mit einem Cobra-Team für insgesamt siebeneinhalb Stunden vor Ort, um Hanger, Sobotka, Gewessler & Co. einen netten Abend zu ermöglichen. Brisant: rund um ein Corona-Cluster im U-Ausschuss hatte es vonseiten der ÖVP am selben Tag scharfe Kritik an den Betroffenen gegeben. Auf die eigene Feier wollte man aber nicht verzichten.

ÖVP-Politiker Andreas Hanger (Mitte) und Ministerin Leonore Gewessler (Grüne) beim gemütlichen Weinabend. Foto ZackZack.

Grundlage für den Sicherheitseinsatz sei „die sicherheitspolitische Aufgabenstellung“ gewesen. Diese habe auf einem Behördenauftrag des Wiener Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) gefußt, heißt es in der Antwort des Innenministers. Bei einer „entsprechenden Gefährdungsprognose“ seien laut Nehammer „entsprechenden Maßnahmen“ einzuleiten. Ob eine allfällige Party im öffentlichen Raum oder im privaten Rahmen stattfindet, spiele keine Rolle.

 SPÖ-Herr: „Polizei nicht privater Security-Dienst“

Die Steuerzahler bezahlten den Abend mit insgesamt knapp 3.000 Euro, wobei der Löwenanteil auf die Polizei und der kleinere Teil auf die Cobra fiel. Das ärgert Anfragenstellerin Julia Herr von der SPÖ: „Es ist unverständlich, dass SteuerzahlerInnen für Polizeieinsätze bei Privatfeiern von SpitzenpolitikerInnen zahlen müssen. Die Polizei ist nicht der private Security-Dienst von ÖVP und Grünen!“

Die Anfragebeantwortung thematisiert auch die Covid-Maßnahmen vor Ort. Immerhin hatte es scharfe ÖVP-Kritik an Oppositionspolitikern wegen des Clusters im U-Ausschuss gegeben, auch von Heurigengast Andreas Hanger. ZackZack schaffte es ohne 3G-Kontrolle in den Heurigen, der von den Beamten am Eingangstor bewacht wurde. Das Innenministerium hält aber fest: „Aus Sicht der Exekutivbediensteten wurden die Schutzmaßnahmen der 2. COVID-19-Öffnungsverordnung eingehalten. Die beiden Parlamentsparteien hatten zu diesem Zweck je zwei Personen abgestellt, die für die Kontrolle der 3G-Regeln zuständig waren“.

BMI nicht zuständig für Kontrolle der Gästeliste

Die polizeiliche Zuständigkeit für die Kontrolle der Gästeliste wird vom Nehammer-Ministerium verneint. Genau das war aber der Fall. Als ZackZack die türkis-grüne Partycrew interviewen wollte, behauptete einer der Beamten, unser Reporterteam stünde nicht auf der Gästeliste. Man solle sich doch an den Parlamentsklub der ÖVP wenden. Das, obwohl Kanzlersprecher Johannes Frischmann auf einer der Bierbänke saß. Ihn durfte ZackZack aber nicht befragen.

(wb)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

69 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
FranzGa
11. 09. 2021 13:36

Die schämen sich für überhaupt nichts mehr.
Ich frage mich, was Nehammer z.B. in Griechenland als großartiger Hilfeleister wirklich gemacht hat.
Aus einer Interviewquelle erfuhr ich, dass dort im Lager beim Toilettengehen Kinder auf derselben vergewaltigt werden, Frauen ebenso, die trauen sich gar nicht mehr dahin. Zelte sind noch immer nicht aufgestellt, die Hilfsgüter…wo sind die geblieben ?
Der Pöbel, das Stimmvieh dieser Regierung darf alles bezahlen, aber sieht man witkliche Erfolge ? Njet, Nein, Nemo, No…etc….

der Beobachter
11. 09. 2021 3:06

Immer ungenierter stellt die türkise Familie ihre Macht zur Schau. Alles was von ihr beherrscht wird, betrachtet sie auch als ihr Eigentum- so auch die Polizei. Geld spielt da keine Rolle, wozu ist denn der Pöbel da?
Frau Gewessler von der DabeiPartei muß anscheinend für die ökosoziale Marktreform noch auf Linie gebracht werden…

Pflichtfeld
11. 09. 2021 0:35

Würde ich “den Pöbel” Tag für Tag so verarschen,
würde ich auch nicht ohne Polizeischutz zum Heurigen gehen.

Alpenfex
10. 09. 2021 22:27

Der einzige der wirklich Schutz braucht ist Herbert Kickl.

hr.lehmann
11. 09. 2021 10:24
Antworte auf  Alpenfex

Sie könnten sich ja ehrenamtlich dafür einsetzen. Einen “Alpenfex” würd er schon einstellen als Bodyguard.

Bastelfan
11. 09. 2021 8:17
Antworte auf  Alpenfex

Selber schuld, der kickl

Alpenfex
11. 09. 2021 8:58
Antworte auf  Bastelfan

Ja, er ist böse, denn er steht auf unserer Seite. Nicht auf Seiten der der Philanthropen-Verbrecher.

MrsHarryTuttle
11. 09. 2021 9:38
Antworte auf  Alpenfex

Er hat mit allem was er sagt recht – dennoch, ich traue ihm nicht.
Die Saulus/Paulus Masche geht vielleicht auch wieder rückwirkend…

Basti Watschngsicht
10. 09. 2021 20:58

Na und jetzt, was wollt ihr dagegen unternehmen?

Genau: Nichts.

Und PP samt ZZ- Team sind nach wie vor der Meinung in Richtung der Grünen liebäugeln zu müssen.
Man muss schon sehr naiv sein um nicht zu sehen was hinter der Fassade steckt.

Bastelfan
11. 09. 2021 8:20
Antworte auf  Basti Watschngsicht

Sie meinen, PP sollte nach seinem hinausschmiss von den grünen, denen er jahrzehntelang angehörte, zu den identitären wechseln?
Wie viele eingefleischte ehemalige grüne, hofft er vielleicht auf einen völligen strategiewechsel der momentan plan und ziellos umherirrenden.

Alpenfex
10. 09. 2021 22:31
Antworte auf  Basti Watschngsicht

Nach seinem “Outing” als Astra-Zeneca Junkie will Pilz wohl heuer zum Benko Törggelen. Bitte diese zwei Wörter guggeln, und man versteht wie Politik funktioniert. Aber Obacht, nicht auf nüchternen Magen!!! .

Bastelfan
11. 09. 2021 8:21
Antworte auf  Alpenfex

Eine farce, ihr post.

Haltungsmedienschreck
10. 09. 2021 19:18

Witzig, dass sich gerade eine Sozialistin geriert, für die Steuerzahler zu sprechen. Derweil sind doch die roten Sozialisten neben den grünen Sozialisten die schlimmsten aller Sozialisten in diesem Land.

hr.lehmann
11. 09. 2021 10:31

Und deshalb meinen sie ist es gut dass wir den asozialen Antidemokraten ausgeliefert sind….. Aso, sie meinen dass die Blauen uns Steuerzahler würdig vertreten. Hat man ja gesehen beim Strache der sich sein gänzliches Privatleben von uns Steuerzahler finanzieren ließ oder beim Kickl dem sein Hobby – berittene VPolizei – Unmengen von Steuergelder verschlang, für nichts und wieder nichts. Träumen sie weiter!

Haltungsmedienschreck
12. 09. 2021 7:52
Antworte auf  hr.lehmann

Es sind allesamt Sozialisten. Politiker sind grundsätzlich das Problem. Aber ihr glaubt wohl immer noch, dass irgendwer von denen eure Interessen vertritt.

RLoecker
10. 09. 2021 19:10

Burschen, tragt’s mi zu mein’ Dienstauto, i fahr eich ham!

Alpenfex
10. 09. 2021 22:33
Antworte auf  RLoecker

Aba davoa no an Abstecha zum Schachtel-Wirt. Hicks. Euer Rumkugler.

Danilo
10. 09. 2021 20:28
Antworte auf  RLoecker

Dafür war nicht nur ein Wiener Bürgermeister bekannt! Da wurden schon mal ganze Straßen abgeriegelt damit der gute sozialistische Ruf gewahrt blieb. Genosse schau weg!
Damals gab es auch noch den 1. Mai Aufmarsch. Heute auch Alles im Arsch.

Bastelfan
11. 09. 2021 8:22
Antworte auf  Danilo

Verbeamtete genossen soffen mit. In der dienstzeit.

PublicEnemy
10. 09. 2021 18:50

Liebe Frau Herr,
sie wurden verarscht – die Rechnung ist simpel 3000/(7,5×13) = 30,7 also 31 Euro durchschnittliche Stundenkosten (nicht Stundenlohn sic!) pro BewacherIn. Also entweder waren das PolizeischülerInnen oder hier wird mit kameralistischen Tricks die “Kosten” runtergerechnet. Glaubens mir der Einsatz hat den Steuerzahler mindestens 10.000 Eur aufwärts gekostet. Die Trickserein des staatlichen Budgetsystems sind eines der Probleme der ausufernden Steuer-und Abgabenquote in unserem Land. Das kamerale System gehört komplett resettet und auf doppelte Buchhaltung und moderne Kostenrechnung (ohne “Budgettöpfe und ähnlichen Schwachsinn) umgestellt.

Schoerky
10. 09. 2021 20:33
Antworte auf  PublicEnemy

Bevor ich die Seite öffnete, habe ich ebenfalls nachgerechnet und wollte es sogleich posten.
Sie sind mir zuvorgekommen.
Ändert an der Rechnung jedoch nichts.

Kathreinerle
10. 09. 2021 18:24

Neureiche, die noch nach Kuhstall stinken.

Alpenfex
10. 09. 2021 22:34
Antworte auf  Kathreinerle

Das ist keine Schande, im Gegenteil. Erdung ist wichtig!

Oarscherkoarl
10. 09. 2021 17:24

Jo mei, Ganoven müssen halt bewacht werden.

Danilo
10. 09. 2021 20:29
Antworte auf  Oarscherkoarl

Auch Fußfesseln werden uns noch teuer zu stehen kommen!

Zauberberg
10. 09. 2021 16:27

13 Leute, 7,5 Stunden Arbeit um 3.000,- ? Kann man die Nehammer-Truppe auch für andere Handwerkertätigkeiten ausborgen, z.B. Fliesenlegen, Tapezieren, Waschbecken montieren etc.
Ich hätte Bedarf und so günstig macht´s keine andere Firma. Ich brauch auch keine Rechnung.

Danilo
10. 09. 2021 17:06
Antworte auf  Zauberberg

In Wien braucht man nur beim Obi in der Triesterstraße vorfahren und die Autotüre öffnen. Mit einem Bus steigen auch 13 Arbeiter gerne zu.
Die Kosten inklusive Speis und Trank sind Verhandlungssache, würden aber 1500.- sicher nicht übersteigen.
Glaube nicht, daß die Beamten von den offensichtlich ( gei. ) sparsamen Politikern zu Speis und Trank eingeladen wurden!

Huabngast
10. 09. 2021 15:44

Saufrech! Und die „Anstandspartei mitten drinnen“.

Danilo
10. 09. 2021 17:07
Antworte auf  Huabngast

Genau, Saufrecht!

Strongsafety
10. 09. 2021 15:06

Werden schon wissen warum. Steuergelder für unsere Leit.

Nordicman
10. 09. 2021 14:53

Zur Charakterbildung gedacht, Vorschlag in des Politiker Richtung:

“Tue nichts im Leben, was dir Angst machen muss, wenn es dein Nächster bemerkt.”

Folglich, wurde schon einiges angestellt?

Geschobelt
10. 09. 2021 15:05
Antworte auf  Nordicman

Mit Logik, Weisheit und starkem Gedächtnis scheinen unsere Scheindemokraten nicht alle gesegnet.
Wie man laufend erkennen kann, ist die Angst kein guter Ratgeber!

Suppenkasper
10. 09. 2021 14:04

Steuergeld spielt keine Rolle koste es euch was wir wollen.

Martin50
10. 09. 2021 13:49

Die üblichen Verdächtigen. Wie kanns sein, dass der Schornstein aus der Hofburg mit seinem Hund allein Gassi geht und die anderen Pfeifen brauchen eine Armee?!

amour
10. 09. 2021 22:32
Antworte auf  Martin50

Ich erinnere mich an das Bild (den Artikel)
Der HBP war nicht alleine unterwegs – sein Bodyguard mit Rucksack ging ein paar Schritte hinter ihm..

soschautsaus
10. 09. 2021 17:38
Antworte auf  Martin50

Weil unser HBP ein Mensch wie Du und ich und wir sind,egal ob er raucht oder nicht,macht rauchen einen Menschen schlechter? Nein ! Er ist ein Mensch mit dem man reden kann,der immer für jeden ein offenes Ohr hat und sich deshalb nicht vor irgendwas fürchten muß! Hätten wir nur mehr wie ihn,dann wäre die Welt um einiges besser.

Grete
10. 09. 2021 17:41
Antworte auf  soschautsaus

Mag sein, dass er ein offenes Ohr hat. Aber leider ist er stumm.

soschautsaus
10. 09. 2021 18:01
Antworte auf  Grete

Ich gebe Dir recht,ich wünsche mir auch,daß er öfters was sagen würde,leider gibt ihm sein Amt nicht die Möglichkeit dazu,wenn er dürfte wie er möchte,dann würde er vieles anders machen.Nur eines sollten wir auch nicht vergessen,niemand in diesem Amt kann Rambo sein.Erinnere Dich an das Gesicht vom Klestil bei der Angelobung einer gewissen Regierung,ich möchte nicht wissen,was er lieber gemacht hätte,als deren Hände schütteln.Man müsste das Amt des BP neu überdenken,nur dann können wir uns warm anziehen,wenn dort ein anderer sitzt,als ein ausgleichender,beruhigender Mensch.
Da würden wir uns wundern,was dann alles möglich wäre.

Ralph
10. 09. 2021 14:02
Antworte auf  Martin50

weil der sagen kann “hob jo eh nix taun”. für nichtstun wird man halt eher nicht aufgeknüpft.

Prokrastinator
10. 09. 2021 13:47

Ihr werdet bald noch viel viel mehr Polizeischutz brauchen, bei dem was Ihr da gerade (aber auch in der Vergangenheit) anrichtet.

Den Rechtsstaat abschaffen und einen Polizeistaat etablieren, damit man sich dann diesem bedienen kann, um sich vor dem daraus resultierenden Zorn der Bürger zu schützen. Und schwupps sitzt man dann in einer Diktatur, und keiner hat’s bemerkt, nicht mal der schlafende VfGH samt Bundespräsi.

Grete
10. 09. 2021 14:00
Antworte auf  Prokrastinator

Auch wenn “Massenklagen” im eigentlichen Sinne nicht zulässig sind, ist es aber dennoch möglich, auf andere Weise in Massen aktiv zu werden: z.B. durch einen Brief an den Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs mit der Aufforderung, den Rückstau an unzähligen Beschwerden betreffend Covid-19-Unrecht endlich – natürlich im Sinne von Verfassung und Bevölkerung, und nicht im Sinne der Regierung – aufzuarbeiten. Kostenpunkt: 85 Cent für eine Briefmarke.

https://www.afa-zone.at/allgemein/corona-massenklage-was-es-damit-auf-sich-hat/

Bastelfan
11. 09. 2021 8:27
Antworte auf  Grete

Immer schön ablenken…

Danilo
10. 09. 2021 13:25

Die FPÖ hat Strache aus der Partei ausgeschlossen, weil er so dumm war, diese Aufwendungen aus der Parteikasse zu finanzieren, obwohl der Steuerzahler dazu genötigt werden hätte können!
Das ist eben der feine Unterschied, mit dem sich die Türkise Familie laufend bedient!

Feinbein
10. 09. 2021 13:22

Da hält die Polizei brav die Pappn. Wenn’s den HBP beim Kaffee spät nachts treffen Rufens gleich die Primitivmedien an

Geschobelt
10. 09. 2021 15:08
Antworte auf  Feinbein

… und nehmen die Daten, des ihnen offensichtlich nicht bekannten Präsidenten auf.
Die Anzeige nicht zu vergessen.

BigR
10. 09. 2021 13:15

Das ist normal für eine Regierung ohne Mehrheit in der Bevölkerung.
Wären es Migranten gewesen hätte man sie 15 Stunden bewacht (so erlebt).

Bastelfan
10. 09. 2021 13:14

Diese angsthasen. Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch nichts zu befürchten.
Oder so.

Uncoolsvermutung
10. 09. 2021 13:14

Wieder das schöne Foto: Im Fehlen an Ästhetik talentierter als Alfred Gusenbauer, ein Charisma wie Krähenfüße für den Autoreifen, und eine Austrahlung so, wenn man ein Glaserl Wasser daneben stellt, dass es nach 5 Minuten gefriert. “Satire”

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Uncoolsvermutung
Helmut1931
10. 09. 2021 12:36

In der FPÖ wurden diese Aufwendungen wenigstens noch aus der Parteikasse und aus Spenden bezahlt. Was macht die ÖVP mit diesen Geldern.

Bastelfan
10. 09. 2021 13:15
Antworte auf  Helmut1931

Follow the money.

Psyched_poke
10. 09. 2021 13:11
Antworte auf  Helmut1931

Mit dem Geld drücken sie dir ÖVP Werbung ins gesicht.

Bastelfan
10. 09. 2021 13:15
Antworte auf  Psyched_poke

Glauben sie wirklich, dass das alles ist?

Lojzek
10. 09. 2021 12:31

‘SPÖ-Mandatarin Julia Herr ärgert sich über den Party-Aufwand.’

Was die Mandatarin ärgert, is der Umstand, dass die SPÖler dem Umtrunk ned beiwohnen durften.
Und des obwohl sich die SPÖ, mittlerweile, eh scho für ganz schön viele Maßnahmen der Regierung artig anbiedert.
Und dann derfst ned amoi mitsaufen, kloa da is ma dann augfressn …

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Lojzek
Schoerky
10. 09. 2021 22:09
Antworte auf  Lojzek

Herlich beschrieben und so wirklichkeitsnah.

Hermano
10. 09. 2021 17:33
Antworte auf  Lojzek

Haha 😀 😀

mechtawossogn
10. 09. 2021 17:32
Antworte auf  Lojzek

Versuch die Diskussion zu drehen, oder was?
Julia Herr ist definitiv integrer als die Damen und Herren am Heurigentisch! Genau genommen wohl 95% der österr. Bevölkerung (jeglicher Staatsbürgerschaft) sind anständiger.
Warum brauchen wohl unsere Herren Politiker sonst Polizeischutz?

Wie sollen sich da die Hanger Fans ein Autogramm holen, wenn sie nicht vorgelassen werden 😉

Bastelfan
10. 09. 2021 13:16
Antworte auf  Lojzek

Entbehrlich, weil whataboutism.

Lojzek
11. 09. 2021 9:59
Antworte auf  Bastelfan

Die privilegierte Politikerschickeria ist sich, unabhängig von der Farbzugehörigkeit, näher als es Ihnen lieb ist.
Nach außen verkaufens uns ihre unterschiedlichen Standpunkte, hinter den Kulissen sans alle die besten Hawara (weils letztlich alle gleich ticken), so schauts aus.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Lojzek
Unbekannt
10. 09. 2021 12:22

Die Polizei als Privatarmee und Leibstandarte der Führungs”elite”. Ein weiteres Puzzlestück auf dem Weg zur Diktatur.

Danilo
10. 09. 2021 17:11
Antworte auf  Unbekannt

Sozusagen die neue Truppe aus dem Innenministerium für Sicheres Saufen.

Helmut1931
10. 09. 2021 17:13
Antworte auf  Danilo

Wie kürzt man Sicheres Saufen ab, ohne sich strafbar zu machen?

MrsHarryTuttle
11. 09. 2021 10:01
Antworte auf  Helmut1931

Sicheres Feiern, das gibt dann noch andere Möglichkeiten der Abkürzung die gar nicht mehr fern oder “Fiction” sind…

Zackig
10. 09. 2021 12:01

„um Hanger, Sobotka, Gewessler & Co. einen netten Abend zu ermöglichen„

Ich glaube, das schafft nicht einmal die Cobra …

Bastelfan
10. 09. 2021 13:17
Antworte auf  Zackig

Gewessler bitte ausnehmen, sie ist die einzige von den grünen, die glaubwürdig ist.
Von den schwürkisen will ich gar nicht reden, die sind sowieso down under.

Ralph
10. 09. 2021 11:53

tja, wenn die machthaber wissen, dass sie scheiße gebaut haben und schon solche angst vor dem begründeten zorn der bevölkerung haben… kann man sich halt nicht mehr zwanglos treffen sondern braucht den schutz schwer bewaffneter paramilitärs, das ist doch nur zeugniss davon, dass sie selber ganz genau wissen wie eng es für sie geworden ist. und ja, sie sollen angst haben, das höschen soll so voll werden, dass sein gewicht sie aus dem amt zieht.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Ralph
Bastelfan
10. 09. 2021 13:18
Antworte auf  Ralph

Könnte auch als drohung gedacht werden für pöbel und tiere.

Wurzelbrunft
10. 09. 2021 11:51

Fast jeden Tag wir hier in diesem Land eine grausliche Gewalttat von zumeist männlichen Mitbürgern gegenüber zumeist weiblichen Mitbürgerinnen bekannt.

Und wofür setz ma die Polizei ein.
Zum bewachen eines Heurigenlokals und zur Kontrolle der richtigen G’sichtswindel.

Gehts eh noch ???

Helmut1931
10. 09. 2021 12:39
Antworte auf  Wurzelbrunft

Früher waren die Österreicher nur beim Fußball Experten und Kiebitze. Heute mutiert jeder Österreicher zum Spitzel!

Schoerky
10. 09. 2021 22:17
Antworte auf  Helmut1931

Zum letzten Satz, das gab es schon immer.
Selbst erlebt in den 2000 Jahren.